++ Neueste Meldung ++

aktuelle Corona-Zahlen aus dem Landkreis Stade!

Millionen-Parkhaus als City-Magnet

Das Ex-Hertie-Parkhaus an der Stockhausstraße soll einem von der Stadt bewirtschafteten Neubau weichen
4Bilder
  • Das Ex-Hertie-Parkhaus an der Stockhausstraße soll einem von der Stadt bewirtschafteten Neubau weichen
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Stadt plant Mega-Investition auf Ex-Hertie-Areal / Rewe zieht mit ins neue Einkaufscenter

tp. Stade. In die schleppende Entwicklung der seit Jahren leerstehenden Ex-Hertie-Ruine in der Stader City zu einem modernen Einkaufscenter kommt Bewegung: Auf der jüngsten Sitzung hat der Wirtschaftsausschuss den Kauf des alten Parkhauses sowie den Abriss und Neubau durch die Stadt angeschoben. Kosten: rund 9,1 Millionen Euro. Auf Empfehlung des Gremiums soll die Stadt entsprechende Verhandlungen mit dem Projektpartner Matrix aufnehmen. Weitere Neuigkeit: Der Lebensmittel-Vollsortimenter Rewe will - neben Boutiquen und Co. - in das neue Kaufhaus einziehen.

Wie berichtet, ist die Hamburger Immobilienfirma Matrix Eigentümerin des Grundstückes samt des verwaisten Hertie-Kaufhauses am "Pferdemarkt". Die Besitzverhältnisse des zugehörigen, größtenteils stillgelegten Parkhauses an der Stockhausstraße sind jedoch kompliziert: Etwa zwei Drittel der Fläche gehören Matrix. Eigentümer des übrigen Drittels sind die Sparkasse Stade-Altes Land zu 20 Prozent und die Stadt Stade zu 80 Prozent. Mit einer Mega-Investition von 9,1 Millionen Euro - verteilt auf die Haushaltsjahre 2015 mit 3 Millionen Euro und 2016 mit 6,1 Millionen Euro - will die Stadt jetzt die schwierige Gemengelage beseitigen.

Der geplante Ablauf: Die Stadt erwirbt den Parkhaus-Anteil der Sparkasse für 350.000 Euro und den Parkhaus-Anteil von Matrix für 1,3 Millionen Euro. Die Stadt trägt ebenfalls die Kosten für den Abriss und schlüsselfertigen Neubau einer modernen Parkpalette in Höhe von 6,4 Millionen Euro. Der Restbetrag setzt sich aus Parkabfertigungstechnik für 200.000 Euro, Nebenkosten wie Grundsteuer, Notargebühr von rund 800.000 Euro und andere Ausgaben zusammen.

Die Verantwortung für den kostengenauen Abriss und Neubau des Parkhauses soll Matrix tragen. Matrix hat mit der Aufgabe bereits ein Generalunternehmen beauftragt.
Die Stadt will das neue, 500 gebührenpflichtige Stellplätze umfassende Parkhaus selbst bewirtschaften. Die Stadt Stade besitzt bereits die drei Parkgaragen "Am Sande", an der Seminarstraße (Rathaus) und am Bahnhof.

Der Ausschuss hat das Projekt mit großer Mehrheit auf den Weg gebracht. Politik und Verwaltung versprechen sich von dem neuen innerstädtischen Parkplatzangebot eine Attraktivitätssteigerung der City als Wohn- und Einkaufsstandort, insbesondere in Kombination mit dem neuen Rewe-Lebensmittelmarkt. Die Endverhandlungen zwischen Matrix und Rewe über die Vermietung eines Ladens mit 1.200 Quadratmetern Verkaufsfläche laufen.

• Die Fertigstellung und Eröffnung des neuen Konsumtepels ist im Herbst 2016 geplant.

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Service

Die meisten Neuinfektionen hat Stade
Corona-Zahlen im Landkreis Stade: Sechs Kommunen über der 1.000er-Marke

(jd). Die Hansestadt Stade verzeichnet nach dem erneuten Corona-Ausbruch im Johannisheim derzeit kreisweit den höchsten Anstieg bei den Fallzahlen. In den  vergangenen zehn Tage sind 90 Personen positiv auf den Coronavirus getestet worden. Buxtehude, das den zweithöchsten Wert hat, kommt in diesem Zeitraum lediglich auf 36 positive Tests. An dritter Stelle in Bezug die Zunahme der Corona-Fälle steht Harsefeld. In der Geestkommune sind innerhalb von zehn Tagen 26 neue Fälle hinzugekommen. Grund...

Service

Erst 2.200 Impfungen und bereits 820 Verstöße gegen die Corona-Regeln
Corona im Landkreis Stade: Aktuelle Infos, Zahlen und Fakten

(jd). Das WOCHENBLATT hat die wichtigsten aktuellen Infos verschiedene Aspekte zu den Themenbereichen Corona und Impfen zusammengestellt: Bisherige ImpfungenNach 2.200 Impfungen waren die Lieferungen an den Landkreis Mitte der Woche aufgebraucht. Von den kreisweit 28 Alten- und Pflegeheimen, in denen bevorzugt geimpft wurde, ist in 14 die erste Runde der Impfkampagne abgeschlossen. Auch ein Teil des Rettungsdienstes und Beschäftigte auf den Intensivstationen und in der Notaufnahme der Elbe...

Panorama

Die Zahlen am Montag, 25. Januar
+++Update+++ Detaillierte Corona Zahlen im Landkreis Harburg: Zahl der Infizierten sinkt

ts. Winsen. Die Zahl der mit dem COVID-19-Erreger infizierten Menschen im Landkreis Harburg ist am heutigen Montag, 25. Januar, nach fünf Tagen wieder unter 200 gesunken: von 218 am Sonntag auf 198 aktive Fälle. Der sogenannte Sieben-Tage-Inzidenzwert liegt am heutigen Tag bei 58,6 (Sonntag: 60,5). Das gab der Landkreis Harburg bekannt. Bislang sind im Landkreis Harburg 62 Menschen mit oder an dem COVID-19-Virus gestorben. 564 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne. Insgesamt sind im...

Wirtschaft
Die Experten füllen das Gefahrgut in dichte Behältnisse um
Video 3 Bilder

Winsener bringen gefährliche Ladung im Hafen von Beirut sicher unter Kontrolle

Winsener Unternehmen überwacht Aufräumarbeiten im Hafen von Beirut thl. Winsen. Es war der 4. August vergangenen Jahres, als im Hafen von Beirut sich eine schreckliche Katastrophe ereignete: 2.750 Tonnen Ammoniumnitrat explodierten und legten ganze Stadtteile in Schutt und Asche. Etwa 200 Menschen kamen ums Leben, es gab unzählige Verletzte und die langfristigen traumatischen Folgen für die Bevölkerung der Stadt sind noch schwer abzusehen. Mittlerweile wurden im Hafen von Beirut 52 gelagerte...

Sport
Lisa Antl (hier beim Auswärtsspiel gegen Halle) erzielte zehn Tore gegen Neckarsulm

34:37 bei der Neckarsulmer Sport-Union
BSV: Torflut, aber keinen Sieg eingefahren

nw/tk. Buxtehude. Das Auswärtsspiel der Bundesliga-Handballerinnen vom Buxtehuder SV bei der Neckarsulmer Sport-Union war ein wahres Torspektakel. Mit 34:37 verlor der BSV die 71-Tore-Angriffsschlacht. Damit verpasste das Team, sich Selbstvertrauen für das DHB-Pokal-Viertelfinale bei der HSG Blomberg-Lippe am kommenden Samstag zu holen. Buxtehude startete mit einem 3:0-Lauf in die Partie. Neckarsulms Trainerin Tanja Logvin legte daraufhin bereits in der vierten Minute die Grüne Karte. In der...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen