Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Weg frei fürs neue Einkaufszentrum in Himmelpforten

Einkaufszentrum mit Großparkplatz als Architektenentwurf Grafik: Architekt Bernd Mügge

Rat stimmt Groß-Bauprojekt im Zentrum zu

tp. Himmelpforten. Das von der großen politischen Mehrheit befürwortete Einkaufszentrum im Herzen von Himmelpforten steht - nach langwierigen Diskussionen und vielen Planungsänderungen - jetzt kurz vor der Realisierung. Der Gemeinderat gab auf seiner jüngsten Sitzung grünes Licht für den umfangreichen, überarbeiteten Bebauungsplanentwurf. Bürgermeister Bernd Reimers rechnet mit einem Baustart im kommenden Winter.

Nach dem Beginn des Planungsverfahrens im Jahr 2016 hatten Naturschützer Korrekturen in den Entwürfen gefordert. Wie berichtet, sahen Umweltverbände die Bedürfnisse seltener Eulen- und Fledermausarten nicht ausreichend berücksichtigt. In die neuen Pläne wurden für die Tiere Rückzugsmöglochkeiten auf Ausgleichsflächen am Mühlenbach und im Kakener Holz geschaffen.

Politik, Verwaltung und das Planungsbüro Cappel+Kranzhoff hoffen auf einen Baubeginn im Dezember 2018/Januar 2019. In Kürze werden die Entwürfe  noch einmal für sechs Wochen öffentlich ausgelegt. Bürgermeister Reimers geht davon aus, dass es keine gravierenden Einwände mehr geben wird: "Wir haben eigentlich alle relevanten Anregungen in die Pläne eingearbeitet."

Innerhalb gut eines Jahres will die Bünting AG auf dem rund 1,2 Hektar großen Areal zwischen Bahnhofstraße und Mühlenstraße die Altbauten abreißen und ein  Einkaufszentrum mit Combi-Lebensmittelmarkt, diversen weiteren Läden, einem Aldi-Discountmarkt, einer Rossmann-Drogerie und einem Fachmarkt errichten. Zum Konzept gehört ein Parkplatz mit rund 200 Stellplätzen, der auch von Besuchern und Mitarbeitern des angrenzenden Steinmetz-Hauses genutzt werden soll.

Einzig die Grüne Ursula Männich-Polenz stimmte gegen den Planentwurf.