Am Sande

Beiträge zum Thema Am Sande

Service

Gute Nachricht: Parken "Am Sande" ist weiter erlaubt

bc. Stade. Diese Nachricht dürfte die Stader Geschäftsleute und ihre Kunden freuen: Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) lässt den Parkplatz „Am Sande“ bis Ende März offen. Das teilte sie am Donnerstag telefonisch mit. Ursprünglich sollte der „Sande“ am morgigen Sonntag wieder geschlossen werden. Wie berichtet, hatten sich im WOCHENBLATT Gewerbetreibende dafür eingesetzt, den Platz ganzjährig als Stellplatz freizugeben. Von April bis Anfang November bleibt der „Sande“ weiter für Pkw...

  • Stade
  • 06.02.15
Wirtschaft
Stehen hier laut eigenen Angaben in Vertretung fast aller Geschäftsleute an der Holzstraße, die sich wünschen, dass der "Sande" ein Parkplatz bleibt (v.li.): Sonja Lodetti, Ulrike Gudde, Kai Möller und Anke Filatzek
3 Bilder

Stader Geschäftsleute pro Parken am "Sande"

bc. Stade. Der Tenor unter den Stader Geschäftsleuten ist eindeutig. Sie wollen, dass ihre Kunden weiterhin auf dem Platz "Am Sande" parken dürfen. Doch damit soll nach dem Willen der Stadt am Montag, 9. Februar, Schluss sein. "Etliche Geschäftsleute haben mir gesagt, sie würden sich wünschen, wenn der Platz zum Parken geöffnet bleibt", sagt einer der Fürsprecher, Kai Möller von der "Stadtschänke". Astrid Hesse von der "Delfin Apotheke" schlägt in die gleiche Kerbe: "Für meine Kunden wäre es...

  • Stade
  • 04.02.15
Politik

Moment mal! Warum nicht ganzjährig am "Sande" parken

Seitdem das Hertie-Parkhaus geschlossen ist, sind auf einen Schlag 420 Parkplätze in der Stader Innenstadt weggefallen. Dass die Geschäftsleute darüber „not amused“ sind, dürfte einleuchten. Die Idee von Bürgermeisterin Silvia Nieber, den Platz „Am Sande“ zumindest im Weihnachtsgeschäft ab Anfang November für ca. 100 Autos freizugeben, fand entsprechend großen Anklang in der Geschäftswelt. Am 8. Februar ist es damit aber vorbei. Dann wird der Platz, der sich in Sachen Attraktivität nicht von...

  • Stade
  • 20.01.15
Service

Parken auf dem Platz "Am Sande" in der Kreisstadt Stade

tp. Stade. Wie bereits in den vergangenen Jahren, wird zur Vorweihnachtszeit wieder der oberirdische Parkplatz auf dem Platz "Am Sande" in Stade eingerichtet. Für Besucher der Kreis- und Touristenstadt, die im Advent mit neuer Winterbeleuchtung und einem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt lockt, stehen "Am Sande" 100 Pkw-Stellplätze in City-Nähe zu Verfügung. Der Parkplatz hat ab sofort bis Samstag, 8. Februar, geöffnet. Es gelten die allgemeinen Parkgebühren der Innenstadt.

  • Stade
  • 06.11.14
Blaulicht

Einbruchsversuch in Stade: Polizei schnappt Wiederholungstäter

bc. Stade. Eine Polizeistreife hat in der Nacht zum Mittwoch gegen 2.40 Uhr einen Einbrecher in Stade vertrieben. Der Ganove wollte gerade in einen Kiosk am Platz "Am Sande" einsteigen, als die Beamten ihn entdeckten. Zuvor hatte er eine Scheibe mit einem Metallpapierkorb eingeworfen. Der Verdächtige verschwand zunächst in der Dunkelheit, die Polizisten konnten ihn aber kurze Zeit später in der Nähe des Tatortes aufgreifen. "Die Person ist der Polizei bereits aus anderen Verfahren hinlänglich...

  • Stade
  • 16.07.14
Panorama
Trubel an der Hökerstraße. Dort fand im Rahmen des Altstadtfestes ein gut besuchter Kunsthandwerkermarkt statt
17 Bilder

"Schwacher Start, starkes Ende"

Fast 40.000 Besucher beim Stader Altstadtfest / Kaum Ausschreitungen / "Heinbockel-Tower" ein Publikumsmagnet tp. Stade. Insgesamt zufrieden mit dem Verlauf des 40. Stader Altstadtfestes ist Sven Ulrich von der Arbeitsgemeinschaft "Aktuelles Stade", die das viertägige Spektakel ausgerichtet hat. "Schwacher Start, starkes Ende", so das Fazit des Stadtfest-Managers Ulrich. Von Donnerstag bis Sonntag zählten die Organisatoren knapp 40.000 Besucher. Das Fest sei weitgehend ruhig verlaufen. An der...

  • Stade
  • 17.06.14
Panorama
Matthias Cordts  in der Frauenparkzone. Er fordert  in diesem Bereich Notruftasten an jedem zweiten Stellplatz
5 Bilder

Jeder Zentimeter bringt Zaster

Parkhäuser im Visier der Autofahrerlobby: Wer mit Platz und Sicherheit geizt, kriegt schlechte Noten tp. Stade. Dunkel, eng, dreckig: Parkhäuser haben nicht nur bei Frauen einen schlechten Ruf. Was tun die Betreiber kommunaler und privater Parkgaragen, um ihre Anlagen den Bedürfnissen der Kunden anzupassen? Das wollen Matthias Cordts (55) und Pascal Kasch (43) vom "Autoclub Europa" (ACE) wissen. Das Duo nimmt derzeit die Parkhäuser im Landkreis Stade unter den Aspekten Sicherheit, Helligkeit...

  • Stade
  • 16.05.14
Politik
Die Zukunft es alten Staatsarchivs ist weiter unklarr
4 Bilder

Land meldet sich nicht: Ex-Staatsarchiv in Stade ein Klotz am Bein

Millionenprojekt Kreishauserweiterung mit Hürden: Gestaltungssatzung der Stadt, schleppendes Grundstücksgeschäft und Parkplatznot tp. Stade. Bei der Planung des Erweiterungsbaus der Kreisverwaltung am Platz "Am Sande" in Stade steht der Landkreis Stade vor Hürden. Bei der Formgebung der neuen Gebäude muss der Kreis der Gestaltungssatzung des Stadt Stade folgen. Ohne Ausnahmen von diesen Vorgaben wird das 9,4 Millionen Euro teure Bauvorhaben noch kostspieliger. Weitere Planungshürde für den...

  • Stade
  • 13.05.14
Panorama
Der "Dancer" - eines der attraktiven Fahrgeschäfte auf dem Platz Am Sande
8 Bilder

"Dancer" und Leckereien

Frühjahrsmarkt in der Stader Altstadt / Familientag am Montag tp. Stade. In der Stader Innenstadt wird Frühjahrsmarkt gefeiert. Bis Montag, 28. April, laden die Schausteller ein, die Buden und Fahrgeschäfte zwischen dem Platz Am Sande, der Breiten Straße, Holzstraße, Pferdemarkt und Sattelmacherstraße zu besuchen. Der Rummelplatz hat am Samstag von 11 bis 23 Uhr sowie am Sonntag und Montag von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Zur traditionellen Markteröffnung am Donnerstag sang der Kinderchor der...

  • Stade
  • 24.04.14
Politik
Auf dem Parkplatz hinter dem Verwaltungsbau "Am Sande 4" will der Landkreis neue Büros und eine barrierefreie Bürgerinformation bauen

Warum zieht der Kreis nicht ins Staatsarchiv?

bc. Stade. Mehr als neun Millionen Euro will der Landkreis für einen 4.300 Quadratmeter großen Anbau in Stade am Platz "Am Sande" hinter dem Kreishaus ausgeben (das WOCHENBLATT berichtete), dabei steht in unmittelbarer Nachbarschaft das alte Staatsarchiv leer. Ein neunstöckiger Verwaltungsbau mit viel Platz für neue Büros. Warum zieht der Kreis dort nicht ein? Das Gebäude gehört dem Land Niedersachsen. "Das Land prüft derzeit, ob es das Haus für eigene Zwecke verwenden kann", erklärt...

  • Stade
  • 07.03.14
Politik
Was wird aus dem alten Staatsarchiv in Stade? Diese Frage lässt die Landesverwaltung offen

Keine Pläne fürs alte Archiv

"Alle Möglichkeiten der Nachnutzung kommen in Betracht" tp. Stade. Das alte Staatsarchiv am Platz "Am Sande" in Stade wird derzeit geräumt. Nach dem Umzug der Behörde in das neue, moderne Domizil am Grabenweg, wird der neunstöckige Backsteinbau aus dem Jahr 1964 leerstehen. Das Land Niedersachsen hat nach Angaben eines Sprechers noch keine weitere Verwendung für das Gebäude und das 7.600 Quadratmeter große Grundstück. "Es kommen alle Möglichkeiten der Nachnutzung in Betracht", so der Sprecher....

  • Stade
  • 25.02.14
Service

100 Extra-Stellplätze in Stade

Oberirdisch parken "Am Sande" tp. Stade. In der Vorweihnachtszeit und einige Wochen darüber hinaus richtet die Stadt Stade in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft "Aktuelles Stade" wieder einen oberirdischen Parklatz auf dem Platz "Am Sande" ein. Rund 100 Stellplätze stehen von Montag, 28. Oktober, bis Samstag, 1. Februar, zur Verfügung.

  • Stade
  • 24.10.13
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.