Asyl

Beiträge zum Thema Asyl

Politik
Yusuf D. mit einem Brief des Landkreises, in dem er zur Beschaffung von Papieren aufgefordert wird  Foto: jd

Das Dilemma der Geduldeten: Ohne Pass kein Job, mit Pass droht die Abschiebung

(jd). Die Zuwanderungsdebatte gehört zu den Themen, die derzeit die politische Diskussion in Deutschland beherrschen. Doch die vermeintlichen schnellen Lösungen, die einige Politiker zur Frage der Abschiebung präsentieren, können gar nicht greifen. So gibt es bundesweit rund 150.000 Ausländer, die Deutschland verlassen sollen, aber wegen fehlender Ausweispapiere nicht abgeschoben werden können. Diese Geduldeten haben ihre Lage selbst zu verantworten. Weil sie nicht zurück in ihre Heimat...

  • Harsefeld
  • 21.10.17
Politik
Junge Syrer in der Flüchtlingsunterkunft in Grefenmoor
3 Bilder

In Düdenbüttel wurden aus Fremden Freunde

Völkerverständigung mit Praxis-Sinn auf der Stader Geest: Süßes Buffet als Liebesbeweis / Helfer gesucht tp. Düdenbüttel. Als die 44 Flüchtlinge im vergangenen Herbst in das leerstehende Landhotel Grefenmoor im gleichnamigen Ortsteil von Düdenbüttel zogen, herrschten diffuse Ängste und Verunsicherung unter vielen der knapp 1.000 Einwohnern des Geest-Dorfes. So viele Zugezogene auf einmal hatte die Gemeinde in ihrer bis ins Mittelalter zurückgehende Geschichte noch nie erlebt. Ein gutes halbes...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 11.05.16
Wirtschaft
Dr. Henning Ziemer (li.) überreicht Hans-Werner Heins den Scheck

Synthopol unterstützt die Flüchtlingshilfe Ahlerstedt

Mit einem Scheck über 2.500 Euro unterstützt die Firma Synthopol Chemie Buxtehude den Einsatz des Arbeitskreises Asyl in Ahlerstedt. Mit der Spende soll die vorbildlich engagierte, ehrenamtliche Flüchtlingshilfe weiterhin ermöglicht werden. Der Scheck wurde von Dr. Henning Ziemer, Geschäftsführer von Synthopol, an Hans-Werner Heins, den Kassenwart vom Arbeitskreis Asyl Ahlerstedt, überreicht.

  • Buxtehude
  • 09.12.15
Blaulicht

Brände in Fredenbecker Asylbewerber-Unterkünften: Zunächst Tatverdächtiger wieder auf freiem Fuß

jd. Fredenbeck. Nach den Bränden in zwei Asylbewerberunterkünften in Fredenbeck dauern die Ermittlungen weiter an. Dabei hat sich laut Mitteilung der Polizei der dringende Tatverdacht gegen einen 19-jährigen Bewohner, der aus dem Sudan stammt, nicht bestätigt. Wie berichtet, war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zunächst in einem ehemaligen Hotel und eine Stunde später in einer Container-Unterkunft ein Feuer ausgebrochen. Noch in der Nacht war der Asylsuchende aus dem Sudan vorläufig...

  • Fredenbeck
  • 21.11.15
Politik
29 Bilder

Stehende Ovationen für die Kanzlerin in Stade

Angela Merkel spricht bei der CDU-Zukunftskonferenz im Stadeum über Flüchtlingspolitik tp. Stade. Rund 1.000 geladene Gäste und ein Großaufgebot an Journalisten erwarteten am Montagabend Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Zukunftskonferenz der CDU im Stadeum in Stade. Die Christdemokraten begrüßten die Kanzlerin mit stehenden Ovationen und diskutieren gemeinsam u.a. über das aktuell bewegende Thema Flüchtlingspolitik. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der Mittwochausgabe...

  • Stade
  • 12.10.15
Politik

Asylproblematik: SPD Stade lädt zur Diskussion ein

tp. Stade. Die SPD-Fraktion im Rat der Kreisstadt Stade lädt alle Interessierten am Montag, 7. September, um 19 Uhr zu einer Diskussionsveranstaltung zur Flüchtlingsproblematik in das alte Stader Rathaus ein. Dabei geht es u.a. um die Bereitstellung angemessener Unterkünfte für Asylbewerber und den Einsatz Ehrenamtlicher sowie um die Bewältigung von Sprachschwierigkeiten.

  • Stade
  • 20.08.15
Panorama
Die finanziellen Sorgen von Asylbewerbern sind meist groß. Oft sparen sie beim Essen, um sich einen Anwalt leisten zu können

Gerechtigkeit als Glücksspiel

jd.Stade. Klagen Asylbewerber vor dem Stader Sozialgericht, hängt ihr Erfolg davon ab, bei welcher Kammer sie landen. Deutsche Richter sind unabhängig und an keine Weisung gebunden. Was in der Theorie durchaus vernünftig klingt, treibt in der Realität höchst seltsame Blüten. Ein Beispiel ist das Sozialgericht Stade: Dort hängt der Erfolg einer Klage davon ab, welche der beiden Kammern mit dem Fall befasst ist. Konkret geht es um Eilverfahren, bei denen sich Asylbewerber gegen pauschale...

  • Stade
  • 18.07.14
Panorama
Peter Sommer und Rita Klawitter von der Verwaltung und Michael Bösch vom Bauhof zeigen das neue Haus für asylsuchende Familien
9 Bilder

Zwei Familien ziehen in das neue Haus für Asyl Suchende in Apensen

Zwei Asyl suchende Familien aus Serbien ziehen jetzt in Apensen in das Haus an der Buxtehuder Straße 76 ein. Beide haben jedoch schon einen Ablehnungsbescheid erhalten. Eine Familie mit neun Personen - Vater, zwei erwachsene Töchter, deren Ehemänner und insgesamt vier Kinder - hat das Erdgeschoss bereits bezogen. Die obere Etage wird zur Zeit noch für die zweite Familie, ein Elternpaar mit sechs Kindern, vorbereitet. Um weitere Asylbewerber aufnehmen zu können, hatte die Samtgemeinde in...

  • Apensen
  • 31.01.14
Politik
Schüler forderten bei einer Demo Bleiberecht für Amela (Mi.). Schulleiterin Marga Cuchu (li.), Lehrerin Simone Schönbeck (re.) und Sozialarbeiterin Marianne Baur-Uhlig (hi.) standen dem Mädchen zur Seite

Lager voll - Amela zurück

Ausgewiesene Asylbewerberfamilie aus Freiburg erlebte Odyssee in Belgien tp. Freiburg. Die Asylbewerber-Familie Huskic ist am Wochenende nach einer mehrtägigen Odyssee in Belgien erschöpft in ihre Wohnung in Freiburg (Nordkehdingen) zurückgekehrt. Wie das WOCHENBLATT berichtete, war die aus Bosnien stammende Familie in der vergangenen Woche nach Belgien ausgewiesen worden. Mitschüler von Amela Huskic (13) hatten in letzter Minute versucht, das zu verhindern: Mit einer Demonstration am...

  • Stade
  • 19.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.