Alles zum Thema Bahnhofsumfeld

Beiträge zum Thema Bahnhofsumfeld

Politik
Bei der Umsetzung des Masterplans soll auch der Schandfleck "Riedels Eck" verschwinden.
Wie, ist allerdings noch offen

Jetzt beginnt die Umsetzung

Politik gibt Haushaltsmittel für Masterplan "Bahnhofstraße und Bahnhofsumfeld" in Winsen frei thl. Winsen. Der vom Stadtrat im September vergangenen Jahres beschlossene Masterplan "Bahnhofstraße und Bahnhofsumfeld" beinhaltet Maßnahmen zur baulichen Umgestaltung bzw. Aufwertung einzelner Bereiche mit dem Ziel, die Bahnhofstraße sowie das Bahnhofsumfeld langfristig wettbewerbsfähig und attraktiv zu gestalten. "Durch die Besetzung einer zusätzlich eingerichteten Personalstelle im...

  • Winsen
  • 30.10.18
Politik
Schandfleck in der Bahnhofstraße: die alte Kneipe am Riedels Eck

Winsen: Masterplan „Bahnhofstraße und Bahnhofsumfeld“ auf den Weg gebracht

thl. Winsen. In nur etwas über einer Stunde hat der Winsener Stadtrat seine Herbstsitzung abgehandelt. Längere Diskussionen gab es lediglich bei drei Tagesordnungspunkten, die restlichen Punkte wurden genehmigt. In der Einwohnerfragestunde meldete sich Hella Boltz zu Wort. Die Anwohnerin der Luhestraße brachte noch einmal ihre Bedenken zum Neubauvorhaben Deichstraße/Ecke Luhestraße - dem sogenannten Betonklotz - vor. Allerdings hat die Gruppe Grüne/Linke im Nachgang zur Sitzung einen Antrag...

  • Winsen
  • 03.10.17
Politik
Party vor der Damentoilette: Maik Peters geriet mit feiernden Jugendlichen in Konflikt
3 Bilder

Alkoholkonsum und Partylärm an der Bahnhofstoilette in Stade

Maik Peters (52) mahnt Polizei, härter durchzugreifen: "Da traut sich keine Frau hin" tp. Stade. Das Bahnhofsumfeld gehört seit Jahren zu den Brennpunkten in der Stader City. Polizeikontrollen und regelmäßige Rundgänge der Ehrenamtlichen-Streife "Bürger im Dienst" führen offenbar zu keinem durchschlagenden Erfolg bei den Bemühungen der Behörden, die gefühlte Sicherheit der Bürger zu stärken. "Da traut sich doch keine Frau hin", sagt WOCHENBLATT-Leser Maik Peters (52) und zeigt auf die...

  • Stade
  • 07.02.17
Panorama
Frank Schlegelmilch, Charlotte Herbst, Angelina Gastvogel, Sonja Arvidson (beide Stadt Winsen) und André Wiese (v. li.)
2 Bilder

Masterplan "Bahnhofstraße und Bahnhofsumfeld": Erster Bürgerdialog zu Entwicklungsperspektiven

bs. Winsen. Zeitgleich mit der in Aussichtstellung städtebaulicher Fördermittel zur großflächigen Sanierung des Winsener Innenstadtbereichs durch das zuständige Sozial- und Bauministerium (das WOCHENBLATT berichtete), wurden auch die Rufe nach neuen Entwicklungsperspektiven entlang der Bahnhofstraße und des Bahnumfeldes immer lauter. Darauf hat die Stadt Winsen, die durch Ratsbeschluss bereits ein gemeindliches Vorkaufsrecht für den Bereich besitzt, jetzt reagiert: Bei dem ersten Bürgerdialog...

  • Winsen
  • 29.05.16
Politik
Den Bau der Südtangente entlang des Kabenhofs (li.)  sieht Baudezernentin Doris Grondke als wichtige Baumaßnahme

"Wir werden Gas geben"

Stadt erarbeitet Prioritätenliste für Städtebauprogramm „Bahnhofsumfeld“ os. Buchholz. Nachdem das Land Niedersachsen den ersten Förderbescheid für den Umbau des Bahnhofsumfeldes in Buchholz bewilligt hat (das WOCHENBLATT berichtete), will die Buchholzer Bauverwaltung jetzt zügig eine Prioritätenliste erstellen. „Wir wollen richtig Gas geben“, verspricht Baudezernentin Doris Grondke. Wie berichtet, sagte das federführende Sozialministerium der Stadt Buchholz aus dem Städtebauförderprogramm...

  • Buchholz
  • 27.04.16
Politik
Die geplante Umgestaltung der Bahnhofstraße wird von
der Mehrheit der Politiker als vordringlich eingestuft

Stadtumbau: "Canteleu-Quartier" hat Vorrang

os. Buchholz. Gute Nachrichten aus Hannover hat jüngst die Stadt Buchholz bekommen: Aus dem Städtebauförderprogramm des Landes fließen in diesem Jahr 800.000 Euro. Das Geld soll für das Konzept „Stadtumbau West - Bahnhofsumfeld“ verwendet werden, mit dem über einen Zeitraum von zehn Jahren das gesamte Areal rund um den Buchholzer Bahnhof umgestaltet werden soll. In diesem Jahr können von den 800.000 Euro fünf Prozent verplant werden, im kommenden Jahr 25 Prozent, in den Folgejahren 35, 20 und...

  • Buchholz
  • 19.04.16
Panorama
Bauarbeiter Erkan Yümer verlegte am Montag mit seinen Kollegen Bordsteine.
2 Bilder

Das ging fix! Steinkirchener Straße in Stade Ende Mai schon fertig

bc. Stade. Es geht voran - und zwar viel schneller als gedacht. Die Steinkirchener Straße (ehemals Grabenweg) - die neue Verbindung des Altländer Viertels mit der Stader Innenstadt und dem Bahnhofsumfeld - nimmt immer deutlichere Konturen an. Der erste Abschnitt aus Richtung Bahnhof bis zum Staatsarchiv ist bereits asphaltiert, auch ein Durchlass für die Hollerner Moorwettern ist schon eingebaut. Noch im November 2015 sprach Bürgermeisterin Silvia Nieber extrem vorsichtig von einer...

  • Stade
  • 05.04.16
Politik
Angelina Gastvogel stellte das Programm noch einmal vor

ISEK auf den Weg gebracht

thl. Winsen. Der Rat der Stadt Winsen hat das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) "Winsen 2030" auf den Weg gebracht - vorbehaltlich der Aufnahme in das Förderprogramm, die bereits beantragt ist. "Am 5. August bekommen wir in Winsen Besuch vom zuständigen Ministerium, das sich vor Ort selbst ein Bild von den geplanten Entwicklungsmaßnahme machen möchte", klärte Rathaus-Mitarbeiterin Angelina Gastvogel die Politiker auf. "Dabei hoffen wir, so etwas wie ein Stimmungsbarometer einzufangen....

  • Winsen
  • 14.07.15
Politik

Anträge der Grünen: Bahnhofsumfeld attraktiver gestalten

os. Buchholz. Mit einer Reihe von Maßnahmen möchte die Ratsfraktion der Grünen das Bahnhofsumfeld in Buchholz für Fußgänger und Radfahrer attraktiver gestalten. • Die Grünen beantragen, die in die Jahre gekommene Fahrrad-Abstellanlage an der Heinrichstraße durch eine moderne, beleuchtete Anlage zu ersetzen. • Geprüft werden soll, ob die Fußgängertreppe an der "Blauen Brücke" bis hinunter zum P+R-Parkplatz verlängert wird. • Zudem soll neben der Wohlau-Brücke hinunter zu den...

  • Buchholz
  • 07.01.15
Panorama
Der Bau des Kreisverkehrs an der Harburger Straße/Brinkstraße/Hinterm Teich hat begonnen
6 Bilder

Straßensperrung an den Kreisel-Baustellen

Mehrmonatige Verkehrsbehinderungen im Bahnhofsumfeld tp. Stade. Wegen des Baus der Verkehrskreisel an den Kreuzungen Harburger Straße/Brinkstraße/Hinterm Teich und Am Güterbahnhof/Grabenweg im Bahnhofsumfeld der Stadt Stade müssen Verkehrsteilnehmer bis voraussichtlich Donnerstag, 31. Juli, mit Verkehrsbehinderungen rechnen. Die Brinkstraße kann nur über die Harburger Straße im Bereich der Hansebrücke angefahren und verlassen werden. Für die Straße Hinterm Teich und abzweigende Straßen ist...

  • Stade
  • 18.02.14
Panorama
Vom Kreisverkehr an der Salztorscontrescarpe zweigt auch die neue Straße "Am Staatsarchiv" ab
6 Bilder

Zwei neue Kreisel im Stadtgebiet

An der Harburger Straße und bei der alten Post geht es rund / Investition: 1,9 Millionen Euro plus Kanalbau tp. Stade. Ampelkreuzungen sind wegen lästiger Rotphasen und Unfallrisiken "out", flotte Kreisel mit Zebrastreifen sind in. An zwei Stellen im Stadtgebiet von Stade geht es bald rund: An der Kreuzung Harburger Straße/Hinterm Teich/Brinkstraße sowie bei der alten Post werden zur Erschließung des neuen Bahnhofsquartiers Verkehrskreisel errichtet. Mitte Februar beginnen die Bauarbeiten....

  • Stade
  • 11.02.14
Blaulicht
Ein schwarz-silbernes Damenrad "BOCAS"
2 Bilder

Polizei sucht Eigentümer von geklauten Fahrrädern

bc. Stade/Buxtehude. Bereits am 22. November des vergangenen Jahres wurden an den Bahnhöfen in Stade und Buxtehude insgesamt vier Fahrräder geklaut. Beschuldigt werden ein 15-jähriger Stader und eine 45-jährige Rumänin. Die beiden konnten durch Zivilfahnder der Hamburger Polizei kontrolliert werden. Dabei stellten die Ermittler das mitgeführte Diebesgut sicher. Der 15-jährige Täter ist laut Polizeiangaben geständig. Bislang konnte jedoch erst ein Fahrrad zweifelsfrei zugeordnet...

  • Buxtehude
  • 31.01.14
Panorama
Der marode Warte-Pavillon soll einem modernen Fahrradunterstand weichen

Neue Fahrradunterstände für Pendler

Info-Abend zur Gestaltung des Bahnhofsumfeldes in Himmelpforten tp. Himmelpforten. Viel zu tun gibt es am Bahnhof in Himmelpforten: Die Deutsche Bahn ließ bereits die Bahnsteige barrierefrei umbauen (das WOCHENBLATT berichtete) - nun ist die Samtgemeinde am Zug: Die Kommune ist für das Umfeld der Station zuständig. Am Dienstag, 29. Januar, um 19 Uhr lädt Samtgemeinde-Bürgermeister Holger Falcke zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung über die Gestaltung des Bahnhofsareals in den...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 22.01.13