Briefe

Beiträge zum Thema Briefe

Panorama
Mit dem Wunschzettel eines jungen Elektronikspiel-Fans: Wolfgang Dipper, Chef des Weihnachtspostamts
5 Bilder

Tausche Nuckel gegen Rucksack

Wieder 35.000 Briefe aus aller Welt im Christkindpostamt Himmelpforten / Frieden und Handys führen die Wunsch-Hitparade an tp. Himmmelpforten. Das geschäftige Rascheln von Schreibpapier bestimmt die Geräuschkulisse in der gut geheizten und festlich geschmückten Arbeitsstube des Christkindpostamtes in Himmelpforten. Dazu Fragen wie "kannst du das entziffern?" und das sanfte Poltern des Sonderstempels, den der ehrenamtliche Chef des Christkindpostamtes, Wolfgang Dipper (58), auf die Umschläge...

  • Stade
  • 07.12.18
Panorama
Ronja Dipper mit einem Stapel Briefe an den Weihnachtsmann
2 Bilder

Die Drohne dominiert

34.000 Briefe "an das Christkind" in Himmelpforten tp. Stade. Bis einen Tag vor Heiligabend schwitzten drei Dutzend ehrenamtliche Schreiber im Christkindpostamt Himmelpforten hinter hohen Briefe-Stapeln. Insgesamt 34.000 Wunschzettel aus aller Welt erreichten das Geestdorf bei Stade, das weltweit als Wohnsitz des Weihnachtsmannes bekannt ist. "Das Trendgeschenk des Jahres ist die Flugdrohne (Multicopter) mit Digitalkamera", sagt Wolfgang Dipper (55), der im Christkindpostamt gemeinsam mit...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 24.12.15
Wirtschaft
Zukünftig bietet die Post-Tochter DHL sechs Päckchen- und Paketformate an - allerdings wird auch das Porto erhöht

„Gelber Riese“ dreht am Preis: Erst die Briefe, jetzt die Päckchen!

Erneut schlägt die Post zu: Diesmal erhöht der „gelbe Riese“ das Porto für Päckchen. Ab Januar 2015 werden 4,40 Euro statt bisher 4,10 Euro fällig. (mum). Das ist nicht zu fassen! Vor wenigen Wochen überraschte die Deutsche Post mit der Ankündigung, das Porto für den Standardbrief (bis 20 Gramm) zum Jahreswechsel von 60 Cent auf 62 Cent erhöhen zu wollen. Jetzt schlägt der „gelbe Riese“, der noch zu rund einem Viertel dem Staat gehört, auch bei den Päckchen zu: Das Päckchen bis zwei Kilogramm...

  • Jesteburg
  • 14.11.14
Politik
Ob man sich in der Konzernzentrale der Post AG in Bonn für die verärgerten Kunden interessiert?

Bei der Post läuft es nicht rund

mi Landkreis. „Was stimmt nicht bei der Deutschen Post?“ Das fragt sich derzeit wieder ein Leser des WOCHENBLATT. Diesmal trifft es einen Architekten aus Iddensen (Rosengarten). Der Selbstständige, der von zu Haus aus arbeitet, erhielt jetzt drei Tage hintereinander keine Post. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass es wirklich keine Briefe an mich gab, ich bekomme eigentlich jeden Tag Post“, so der Mann in einem Schreiben an das WOCHENBLATT. Jetzt sei der Postbote allerdings von Montag bis...

  • 01.08.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.