Frank Sameluck

Beiträge zum Thema Frank Sameluck

Service
Die Biotonne wird seit Mitte April geleert

Abfuhr der Biotonne ist gestartet
Reklamationen zeitnah melden

(mum). Seit dem 15. April werden im Landkreis Harburg die neu eingeführten Biotonnen geleert. Zuständig ist das Unternehmen Otto Dörner Entsorgung GmbH, das nun pro Woche 75.000 Abfallbehälter - 30.000 mehr als vor der Biotonne - anfährt. Um dies zu bewältigen, wurden unter anderem komplett neue Tourenpläne konzipiert und neue Fahrer eingesetzt. Für den Fall, dass bei der ersten Leerung der Biotonne nicht alles reibungslos läuft, bittet Frank Sameluck, Leiter der Abfallwirtschaft beim Landkreis...

  • Winsen
  • 07.05.19
Service
Die Broschüre enthält Tipps zum richtigen Umgang mit Abfällen und die Abfuhrtermine

"Tipps & Termine": Die Termine für die Müllabfuhr

Landkreis Harburg verteilt Broschüre / Neuer Tourenplan und Biotonne (os/nw). Die Firma Otto Dörner Entsorgung, die im Auftrag des Landkreises Harburg die Hausmüll- und Biotonnen leert, hat nach elf Jahren Sammeltätigkeit im Landkreis den Tourenplan für die Hausmüllsammlung vollständig überarbeitet. Wann der Müll wo abgefahren wird, erfahren die Bürger in „Tipps & Termine 2019". Die jährlich erscheinende Info-Broschüre der Abfallwirtschaft wird mit der Samstag-Ausgabe des WOCHENBLATT an alle...

  • Buchholz
  • 16.03.19
Service
Bevor es in den Landkreis Harburg geht: Die Biotonnen werden an dem SULO-Verteilzentrum gesammelt

Die Biotonne wird im Landkreis Harburg verteilt

Kunden der Abfallwirtschaft werden ab Montag, 4. Februar, beliefert (os/nw). Ab 15. April werden im Landkreis Harburg Grün-, Garten- und Küchenabfälle verpflichtend über eine neue Biotonne gesammelt. Bis dahin müssen über 60.000 Biotonnen an die Kundinnen und Kunden der Abfallwirtschaft ausgeliefert werden. Um diesen Kraftakt erfolgreich zu meistern, startet die Auslieferung der Behälter bereits am kommenden Montag, 4. Februar. „Wenn alles planmäßig läuft, ist die Verteilung in der letzten...

  • Buchholz
  • 01.02.19
Politik
Auf dem Podium, u.a. (v. re.): Stadtplaner Karsten Schwormstede, Bürgermeister Reinhard Kolkmann, Frank Sameluck und Hans-Werner Sasse von der Abfallwirtschaft des Landkreises sowie dahinter stehend: Claus Bohling von der 
Industrieberatung Umwelt  Fotos: bim
3 Bilder

Grünschnittannahme in Grauen: Bürger befürchten eine "Verkehrsinvasion"

bim. Grauen. Großer Unmut herrschte jetzt im Appeler Ortsteil Grauen: Ab Sommer 2019 muss der Landkreis Harburg für die Bürger aus Neu Wulmstorf und Hollenstedt eine eigene Möglichkeit zur Anlieferung von Grünabfällen schaffen, weil diese dann nicht mehr vom Abfallwirtschaftszentrum Ardestorf angenommen werden. Den Zuschlag hat die Helmuth Meyer GmbH & Co. KG in der Grauener Dorfstraße (K53) bekommen. Das Thema muss allerdings noch im Gemeinderat beraten werden. Denn die Gemeinde hat es in der...

  • Hollenstedt
  • 18.12.18
Service
Nils Siebörger (Otto Dörner Entsorgung, li.) und Frank Sameluck (Landkreis Harburg) freuen sich über das neue Angebot Foto: Landkreis Harburg
2 Bilder

Mehr Service beim Sperrmüll

Abfallwirtschaft des Landkreises und Otto Dörner Entsorgung präsentieren neues Internetportal / Mehrere Termine stehen zur Auswahl. (mum). Bürger im Landkreis Harburg kennen es: Sperrmüll muss zur Abholung angemeldet werden. Um den bisherigen Service deutlich zu verbessern, haben die Abfallwirtschaft der Kreisverwaltung und die Firma Otto Dörner Entsorgung GmbH, die den Sperrmüll im Auftrag des Landkreises Harburg einsammelt, ein neues Internetportal für die Sperrmüllanmeldung...

  • Jesteburg
  • 26.10.18
Panorama
Die Biotonne soll im ersten Quartal des kommenden Jahres an die Haushalte verteilt werden

"80 Prozent bekommen die Biotonne"

Landkreis präsentiert Ergebnisse einer Befragung / 42.000 von 84.000 Bürger haben geantwortet. (mum). Ab dem 15. April kommenden Jahres werden im Landkreis Harburg Grün-, Garten- und Küchenabfälle verpflichtend über eine neue Biotonne gesammelt (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach). Die Abfallwirtschaft fragte im März die Bedarfe bei rund 84.000 Grundstückseigentümern und deren Vertretern ab. Die Biotonne konnte bis zum 13. April über die zugesandten Formulare bestellt werden. Das Ergebnis...

  • Jesteburg
  • 08.06.18
Politik
Wolfgang Kirchhof hat Glück: Kein Stau an der Müllumschlaganlage in Nenndorf. Das kennt der Seevetaler auch anders: „Ich habe hier schon manche Stunde in der Warteschlange gestanden“, sagt er. „Am Wochenende fahre ich lieber gleich nach Eddelsen. Dort kann man die Grünabfälle sogar abladen, ohne eine Treppe zum Container hochsteigen zu müssen.“ Ist auf dem Gelände in Nenndorf Platz für eine weitere Grünablagefläche? Darüber diskutierte jetzt der Kreisumweltausschuss
4 Bilder

Kreisumweltausschuss: Kritik an Erweiterungsplänen der Müllumschlaganlage in Nenndorf / Verwaltung soll Alternativen „sorgfältig“ prüfen

as. Nenndorf. Die Pläne, die Müll­umschlaganlage in Nenndorf zu erweitern und den Verkehr über das angrenzende Gewerbegebiet zu leiten, sind erst mal auf Eis gelegt - zumindest wenn es nach dem Umweltausschuss des Landkreises Harburg geht. Mit einer knappen Mehrheit von sieben Ja- und sechs Gegenstimmen sprach sich das Fachgremium gegen eine Umsetzung der Pläne des Landkreises aus. Hintergrund: Immer wieder staut sich auf der B75 im Kreisel vor der Müllumschlaganlage der Verkehr aus Richtung...

  • Rosengarten
  • 10.11.17
Panorama
So entspannt wie diesen Samstag geht es nicht immer zu. Bei regem Andrang am Kompostplatz kommt es regelmäßig zu Rückstaus
2 Bilder

Verkehrschaos am Kompostplatz in Todtglüsingen

bim. Todtglüsingen. „Wann ändert sich endlich das allwöchentliche Verkehrschaos am Kompostplatz in Todtglüsingen?“, fragt Marco Owczarek entnervt. „Die Zufahrt, gerade von der Harburger Straße aus, ist für die Autofahrer, die zur B75 wollen, und für diejenigen, die die Anlage nutzen möchten, unerträglich geworden“, berichtet der Todtglüsinger. Seiner Meinung nach könnte das Verkehrschaos durch Abbiegespuren minimiert werden. Oder aber durch längere Öffnungszeiten am Samstag im Frühjahr und...

  • Tostedt
  • 24.10.17
Panorama
Vor dem Kernstück des Deponiebelüftungssystems (v.li.): Prof. Rainer Stegmann, Frank Sameluck, Kreisrätin Monika Scherf, Hans-Werner Sasse und Dr.-Ing- Kai-Uwe Heyer

Landkreis Harburg ist niedersachsenweit Vorreiter bei der Deponiebelüftung in Dibbersen

bim. Dibbersen. Eine Generation produziert Abfälle, mehrere Generationen müssen mit den Altlasten leben. Durch den biologischen Abbau der Abfälle produzieren Hausmülldeponien auch Jahrzehnte nach ihrer Stilllegung klimaschädliche Deponiegase und schadstoffbelastetes Sickerwasser. Um diese Zeit zu verkürzen und Unterhaltungskosten zu sparen, hat der Landkreis Harburg jetzt niedersachsenweit eine Vorreiterrolle übernommen: Mit der sogenannten „in situ-Stabilisierung“ wird die frühere Deponie in...

  • Tostedt
  • 26.08.16
Politik

Neu Wulmstorfs Grünabfälle in Ardestorf sammeln, aber von privatem Entsorger abholen und verwerten lassen

bim. Winsen. Die Bürger in Neu Wulmstorf können aufatmen. Nach einem Ortstermin der Landkreise Harburg und Stade zeichnet sich eine Lösung für die weitere kostenlose Anlieferung geringer Mengen Grünabfälle und Siedlungsmüll bei dem vom Kreis Stade betriebenen Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) in Ardestorf ab. Der Umweltausschuss des Landkreises Harburg sprach sich jetzt einstimmig dafür aus, den Neu Wulmstorfern weiterhin diese wohnortnahe Entsorgung zu ermöglichen. Mit der Abfuhr und Verwertung...

  • Tostedt
  • 17.06.16
Panorama
Mit einem Grünabfallsack: Kreisrätin Monika Scherf und Frank Sameluck, Leiter der Abfallwirtschaft

Zuviel Plastik in Grünabfällen gefährdet Kompostverwertung

ce. Winsen. Die Abfallwirtschaft des Landkreises Harburg schlägt Alarm: Immer öfter werden Kunststoffreste in Grünabfällen gefunden, wodurch die Kompostverwertung gefährdet wird. Deshalb appellierten Kreisrätin Monika Scherf und Frank Sameluck, Leiter der Abfallwirtschaft, jetzt an die Bevölkerung, mehr Sorgfalt bei der Abgabe von Grünabfällen walten zu lassen. Hauptgrund für die Verunreinigung sind laut Abfallwirtschaft Kunststoff-Müllsäcke, mit denen die Papiersäcke für den Grünabfall zum...

  • Winsen
  • 17.06.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.