Geldstrafe

Beiträge zum Thema Geldstrafe

Blaulicht
Justitia ließ Milde walten

Berufung nach Horrorcrash in Neu Wulmstorf: Landgericht Stade mindert Strafe gegen Audi-Raser

Richterin mahnt: "Schluss mit dem Tempo-Rausch" tp. Stade. Strafmilderung für den Raser: Das Landgericht Stade verurteilte einen Audi-Quattro-Fahrer (27), der bei einem Unfall in Neu Wulmstorf eine damals 57-Jährige Frau lebensgefährlich verletzte (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach), zu zwei Jahren Gefängnisstraße auf Bewährung. Somit endete die Berufungsverhandlung zumindest für den reuigen und geständigen Angeklagten mit einem Erfolg. Entsprechend atmete der bei der Urteilsverkündung auf....

  • Stade
  • 12.01.18
Blaulicht
Die Polizei stoppte den Trunkenheitsfahrer   Foto: Polizei

750 Euro Strafe für Alkoholfahrt: Nach Diskobesuch in Buxtehude mit 2,6 Promille von der Polizei gestoppt

jd. Buxtehude. Um auf diesen "Pegel" zu kommen, muss man einiges an Bier, Schnäpsen oder Mischungen intus haben: Mit 2,6 Promille Alkohol im Blut wurde ein Mann aus Neu Wulmstorf nach einem Discobesuch in Buxtehude gestoppt. Der 40-Jährige war mit seinem Wagen auf dem Heimweg, als ihn die Polizei nachts gegen 4 Uhr anhielt. Für seine Trunkenheitsfahrt erhielt der Hafenarbeiter jetzt die Quittung: Der Buxtehuder Amtsrichter Erik Paarmann verurteilte ihn zu 30 Tagessätzen à 25 Euro. Außerdem wird...

  • Buxtehude
  • 12.01.18
Blaulicht

1.800 "Schmuddelsex"-Bilder: Mann (35) stand wegen des Besitzes kinderpornografischer Fotos vor Gericht

jd. Buxtehude. Rund 1,20 Euro für jedes "Schmuddelbildchen": Das ist die Strafe, die das Buxtehuder Amtsgericht jetzt einem 35-Jährigen für den Besitz kinder- und jugendpornografischer Bilder aufgebrummt hat. Auf seinem Smartphone, seinem Notebook sowie zwei Festplatten fand die Polizei 1.510 Foto-Dateien, auf denen Kinder unter 14 Jahren bei sexuellen Handlungen gezeigt werden. Außerdem hortete er auf den Datenträgern 346 Sex-Abbildungen von Jugendlichen. Dafür erhielt er eine Geldstrafe in...

  • Buxtehude
  • 28.06.16
Blaulicht

Geldstrafe sühnt tödlichen Unfall

thl. Stelle/Winsen. Ein 72-jähriger Rollerfahrer will mit seinem Gefährt von der Straße "Unter den Linden" nach links in die Straße "Am Wasserturm" abbiegen und muss verkehrsbedingt anhalten. Eine hinter ihm fahrende Pkw-Fahrerin bemerkt das zu spät und fährt ungebremst auf den Roller auf. Der Biker erleidet schwere Kopfverletzungen, weil er beim Unfall seinen Helm verliert, und verstirbt wenig später in einem Krankenhaus. So geschehen im April dieses Jahres. Jetzt musste sich die Autofahrerin...

  • Winsen
  • 30.12.14
Panorama

Facebook-User muss zahlen

thl. Winsen. Weil er ein Bild eines bestialisch verstümmelten Kindes bei Facebook gepostet hatte, hatte ein Winsener User Ärger mit der Justiz (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Lüneburg das Verfahren gegen Zahlung von 400 Euro gegen ihn eingestellt. "Der Mann hat die Tat eingeräumt, er zeigte sich reumütig und war bisher unbestraft", so Sprecherin Angelika Klee gegenüber dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. Hier geht es zu der ursprünglichen Story:Verfahren gegen...

  • Winsen
  • 02.08.13
Politik
Steht zu ihrem zivilen Ungehorsam: Christel Wegner

Aufruf zum Schottern: 750 Euro Geldstrafe gegen Ex-Landtagsabgeordnete Christel Wegner

os. Buchholz. Wegen des Aufrufens zum "Schottern" hat das Amtsgericht Lüneburg Christel Wegner (65) zu einer Geldstrafe in Höhe von 750 Euro verurteilt. Die kommunistische Politikerin aus Buchholz hatte 2010 einen Aufruf unterschrieben, der zum Schottern (strafbares Entfernen von Steinen aus dem Gleisbett) der Bahnschienen ermunterte, auf denen die Castortransporte durchgeführt werden. Das Angebot des Gerichts, das Verfahren gegen eine Geldbuße einzustellen, lehnte die damalige...

  • Buchholz
  • 25.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.