Google

Beiträge zum Thema Google

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
An rund 40 Wochenenden, in ca. 7.000 Arbeitsstunden, haben ehrenamtliche Helfer etwa 1.200 Tonnen Material bewegt - die Hälfte davon mit Schaufel und Schubkarre. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Das Leuchtturmprojekt "JestePark" spricht Besucher aller Altersgruppen an, die sicher nicht nur aus Jesteburg anreisen werden
39 Bilder

Eine Oase, nicht nur für Lütte
Der JestePark ist eröffnet

as. Jesteburg. Nach unzähligen ehrenamtlich geleisteten Arbeitsstunden, viel Muskelkraft und Schweiß kommt jetzt ein Mammutprojekt zum Abschluss: Am Samstag übergab der Förderverein Jesteburger Spielplätze den "JestePark am Seeveufer" (Seeveufer) in Jesteburg der Öffentlichkeit. Aus einem maroden Spielplatz ist ein Leuchtturmprojekt geworden: Auf 7.500 Quadratmetern erstreckt sich jetzt eine naturnahe Bewegungs-, Spiel- und Erholungslandschaft für Kinder und Jugendliche. Ort der Begegnung...

Panorama
Die Ampelanlage an der K13 ist weitgehend fertiggestellt. Es müssen aber noch Restarbeiten ausgeführt werden

Kreisstraße zwischen Dibbersen und Vaensen
Wann wird die Ampel eingeschaltet?

os. Dibbersen. Droht Buchholz eine weitere Ampel-Dauerbaustelle? Diesen Eindruck bekommen derzeit Passanten, die an der Kreisstraße 13 zwischen der Buchholzer Ortschaft Dibbersen und der Kernstadt unterwegs sind. Die Ampelanlage an der Ausfahrt der Brauerstraße ist zwar weitgehend fertiggestellt, in Betrieb ist sie aber noch nicht. Wie berichtet, errichtet die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH) die neue Anlage. Sie kommt damit laut WLH-Geschäftsführer Jens Wrede dem Wunsch der...

Politik
Nach dem Willen der rot-schwarzen Koalition in Hannover soll bei den Ausschuss-Sitzen künftig ein anderes Zählverfahren gelten

Grüne scheiterten mit Resolution
Neues Berechnungsverfahren: Kleinere Parteien kommen in den Ausschüssen künftig zu kurz

jd. Stade. Der neugewählte Stader Rat konstituiert sich am 8. November. Dann geht es auch um politische Arithmetik: Die Ausschüsse müssen neu besetzt werden. Die Zahl der Sitze im wichtigen Verwaltungsausschuss und in den Fachausschüssen richtet sich nach den Mandaten, die die Parteien im Rat erzielt haben. Das heißt: Von der Größe einer Fraktion ist abhängig, wie viele Mitglieder diese in einen Ausschuss entsenden darf. Nun will die Landesregierung das dafür zugrundeliegende...

Service

Wildunfälle, was tun?
Unfallgefahr durch die Zeitumstellung – Wildtiere kennen keine Winterzeit.

Wissenschaftler werten über 30.000 Datensätze des Tierfund-Katasters aus. Besonders risikoreich ist die Zeit von 6 bis 8 Uhr morgens. Ende Oktober wird die Uhr wieder auf Winterzeit umgestellt. Somit erhöht sich die Gefahr für Wildunfälle drastisch!„Die Wildtiere sich an ihren Tagesablauf gewohnt und ziehen zu bestimmten Zeiten in andere Reviere und überqueren hierbei die Straßen.“ So Bernard Wegner von der Jägerschaft LK Harburg. Zudem hat sich die Siedlungs- und Verkehrsflächen in den letzten...

Blaulicht
Äußerst realistisches Übungsszenario: Mit einem Knall steht plötzlich das Nachbargebäude in Flammen
18 Bilder

Übung der Freiwilligen Feuerwehren der Samtgemeinde Jesteburg
Brandstifter in Jesteburg

as. Jesteburg. Samstagabend, 17.45 Uhr: Polizei und Feuerwehr werden zur ehemaligen Kampfsportsschule Nordheide an der Schützenstraße/Ecke Schierhorner Weg in Jesteburg gerufen. Der Anrufer soll gedroht haben, die Kampfsportschule in Brand zu setzen. Dichter Rauch dringt aus dem Gebäude. Eine Mülltonne explodiert.  Dieses Szenario ist Teil eines spektakulären Übungseinsatzes, den die Freiwillige Feuerwehr der Samtgemeinde Jesteburg jetzt durchgeführt hat. Mit pyrotechnischen Effekten haben "die...

Wirtschaft
Auch am Geldautomaten ist Vorsicht geboten: Niemals zulassen, dass jemand beim Eintippen der PIN zuschaut

Karteninhaber aufpassen: Geheimnummer muss auch geheim bleiben
Wegen Corona: Mehr Fälle von EC-Karten-Missbrauch

(jd). "Bitte möglichst nur Kartenzahlung": Solche Hinweisschilder finden sich seit Ausbruch der Pandemie an vielen Kassen. Das Bezahlen mit "Plastikgeld" in den Geschäften hat nach Auskunft der hiesigen Banken und Sparkassen in Corona-Zeiten deutlich zugenommen. Angestiegen ist aber auch die Zahl der Betrugsfälle, die im Zusammenhang mit der missbräuchlichen Nutzung der Girocard - oftmals als EC-Karte bezeichnet - stehen. Das WOCHENBLATT fragte bei Geldinstituten in der Region nach, wie groß...

Panorama
Kommen diese Woche wieder zu Dreharbeiten nach Immenbeck: Die Schauspieler Sven Martinek (li.) und Ingo Naujoks. Auf dem Archivfoto mit ihrer Kollegin Julia Schäfle

Straßensperrung für "Morden im Norden"
In Immenbeck wird wieder gemordet

tk. Buxtehude. Wenn Krimifans von dieser Straßensperrung hören, wird es vermutlich klingeln: Am Donnerstag und Freitag, 21. und 22. Oktober, wird die Immenbecker Straße von 8 bis 19 Uhr, freitags sogar von 11 bis 23 Uhr gesperrt. Der Grund: Dreharbeiten. Vor genau zwei Jahren war Immenbeck ebenfalls für zwei Tage dicht. Für die Krimiserie "Morden im Norden" wurde dort eine Szene mit den beiden TV-Kommissare Finn Kiesewetter (Sven Martinek) und Lars Englen (Ingo Naujoks) gedreht. Dieses Mal sind...

Service
Mal eben was googeln - kaum einer denkt dabei an den Stromverbrauch. Eine Suchanfrage verbraucht 0,3 Wattstunden, etwa so viel wie zehn Minuten Haare föhnen Screenshot: as

Speichern statt streamen!
Jeder Klick bei Google, Netflix und Co. verbraucht Strom

(as). Fragen klären bei Google, Musik hören bei Spotify, Filme schauen bei Netflix - unsere Welt ist eine digitale. Das wurde nicht zuletzt durch die Pandemie verstärkt. Doch die wachsende Nutzung von Online-Dienstleistungen hat erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt. Digitale Technologien verbrauchen viel Energie. Sie sind für etwa vier Prozent der weltweiten Emissionen verantwortlich, das ist mehr, als der zivile Luftverkehr verursacht. Das hat der französische Think Tank "The Shift Project"...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 19.03.21
  • 196× gelesen
Panorama
Das Alte Land ist künftig im Internet schneller zu finden

Landkreis fördert Open-Data-Projekt beim Tourismusverband
Hilfe für den Tourismus im Alten Land

sla. Altes Land. Gute Neuigkeiten für den Tourismusverband Landkreis Stade/Elbe e.V.: Der Förderbescheid in Höhe von 45.000 Euro für das Open-Data-Projekt wurde von der NBank bewilligt. „Ich freue mich sehr, dass dieses, für unsere Region sehr wichtige Großprojekt seine Umsetzung findet und bedanke mich herzlich für die Mitfinanzierung durch den Landkreis Stade und seine Kommunen. Nur so können wir dieses Projekt in dem erforderlichen Maß entwickeln", so die Geschäftsführerin des...

  • Jork
  • 16.02.21
  • 17× gelesen
Panorama
Seriöse Anbieter haben ein Zertifikat, dass sie Türen öffnen können, sagt Lenard Wölk

"psyhos und doeberwertingen": Irres Deutsch und falsche Beschuldigungen
Abzocker schlagen mit Lügen-Bewertung zurück

tk. Buxtehude. Lenard Wölk vom Sicherheitshaus Wölk in Buxtehude hatte in der WOCHENBLATT-Ausgabe vom vergangenen Samstag vor Abzocke durch Schlüsseldienste gewarnt, die vorgeben, vor Ort präsent zu sein, aber von sonst woher anreisen. Die Rechnungen fallen bei diesen "Dienstleistern" meist extrem hoch aus. Wölk kennt einen Fall, bei dem eine Kundin 2.000 Euro für eine Türöffnung bezahlt hat. Er weiß sich damit auf einer Linie mit der Verbraucherzentrale Niedersachsen, die ebenfalls vor Abzocke...

  • Buxtehude
  • 02.10.20
  • 492× gelesen
Panorama
Lenard Wölk warnt davor, auf vermeintlich lokale Schlüsseldienst-Anbieter hereinzufallen

Unseriöse Schlüsseldienste gaukeln Regionalität vor
So schützen Sie sich vor Schlüsseldienst-Abzocke

tk. Buxtehude. Die Kundin im Geschäft von Lenard Wölk, dem Sicherheitshaus Wölk in Buxtehude, ist sauer. Sie musste allein 89 Euro für die Anfahrt für eine Türöffnung bezahlen. Dabei sei das Unternehmen, das gut platziert im Internet wirbt, um im Notfall ruckzuck Türen auf zu bekommen, doch in Buxtehude ansässig. Zum x-ten Mal erklärt Wölk, dass diese Firmen, die sich im Netz für Türöffnungen anbieten und angeblich in Buxtehude - oder auch vielen anderen Städten und Gemeinden - vor Ort sind,...

  • Buxtehude
  • 25.09.20
  • 528× gelesen
Politik
2 Bilder

Landes-CDU und Einzelhändler diskutieren
Lokales Google als Buxtehuder Pilotprojekt?

tk. Buxtehude. Was ist wichtiger: Dass der lokale Einzelhändler im Netz gefunden wird oder dass mit einem Klick sichtbar ist, bei welchem Akteur vor Ort es Produkt X zu kaufen gibt? Das war ein Thema einer informellen Runde von CDU-Landespolitikern, Vertretern aus dem Einzelhandel und dem Altstadtverein in Buxtehude. Die stellvertretende CDU-Landtagsfraktionsvorsitzende Mareike Wulf bekam vom Vorsitzenden des Altstadtvereins, Ulrich Wiegel, mit auf den Weg: "Ein System, das wirklich...

  • Buxtehude
  • 25.08.20
  • 344× gelesen
Panorama
Alle releveanten Marken wie zum Beispiel auch Google waren vor Ort mit einem Stand vertreten
7 Bilder

Qualität im Fokus: dmexco 2017 stärkt Pure Business

1.100 Aussteller, mehr als 570 internationale Top-Speaker und 40.700 Fachbesucher: Als internationaler Treffpunkt der weltweiten Digitalwirtschaft und Enabler für Pure Business untermauert die dmexco 2017 ihre Führungsrolle als weltweit bedeutende Show für Innovationen, Insights und Solutions im digitalen Geschäft. Jetzt vormerken: Die dmexco 2018 findet am 12. und 13. September erneut in Köln statt. Köln, 14. September 2017 - In den vergangenen zwei Tagen lag das Zentrum der Digitalen...

  • 16.09.17
  • 615× gelesen
Panorama
Mirco Bardowicks vor der Schmiererei an der Werkstatthalle

Schmiererei an der Werkstatthalle

os. Buchholz. Will hier jemand die Planung des Mühlentunnel-Neubaus torpedieren? Unbekannte haben in der Nacht von vergangenem Sonntag auf Montag an eine Wand des Autohauses Bardowicks am Seppenser Mühlenweg in Buchholz den Schriftzug „Bardowicks enteignen“ gesprüht. Geschäftsführer Mirco Bardowicks hat bei der Polizei Anzeige gegen unbekannt erstattet. „Die Polizei hat mir bestätigt, dass es sich nicht um einen Dummejungenstreich handelt“, sagt Mirco Bardowicks. Am Montag legten die...

  • Buchholz
  • 15.12.15
  • 468× gelesen
Wirtschaft
Bei der Preisverleihung: (v. li.) Klaas Flechsig (Google), Wilfried Seyer (WLH), Birgit Wagner (Google), Andreas Bendt (Feldtmann KG), Landrat Rainer Rempe und Alfred Meyer (EMH Energie-Messtechnik GmbH)

"Daten sind der Sauerstoff des 21. Jahrhunderts"

Landkreis Harburg wird mit dem "eTown Award" ausgezeichnet / Unternehmer mahnen zügige Digitalisierung an os. Buchholz. "Wir können uns einen Handel ohne Internet nicht mehr vorstellen. Wenn wir nicht auf das Internet zurückgreifen würden, wären wir schnell vom Markt verschwunden." Das sagte Andreas Bendt, Geschäftsführer der Feldtmann KG, am Mittwoch bei der Preisverleihung des "eTown Award" an den Landkreis Harburg in Buchholz. Feldtmann, eine weltweit operierende Fachfirma für...

  • Buchholz
  • 26.06.15
  • 562× gelesen
Panorama
In der modernen Welt ist alles mit allem vernetzt. Per Smartphone lässt sich die Kaffeemaschine starten

Wenn der Wecker den Kaffee aufbrüht

Nicht alles, was machbar ist, ist auch nützlich. Aber die gestern zu Ende gegangene „Consumer Electronics Show“ (CES) in Las Vegas - die größte High-Tech-Messe der Welt - hat gezeigt, wie unser Alltag schon jetzt aussehen könnte. Selbst denken und selbst machen ist out, stattdessen ist irgendwie alles smart und mit dem Internet verbunden. WOCHENBLATT-Redakteur Björn Carstens wagt einen nicht ganz ernst gemeinten, aber durchaus realistischen Ausblick: Morgens, 6.30 Uhr, der Wecker piept. Weil er...

  • 09.01.15
  • 231× gelesen
Panorama
Die App-Stores der diversen Anbieten locken mit vielen Programmen. Eltern sollten sehr darauf achten, was ihre Kinder kaufen

Achtung: App-Kauf ist Elternsache!

Medienratgeber für Familien warnt vor leichtfertigem Umgang mit App-Angeboten. (mum). Immer mehr Kinder und Jugendliche nutzen Smartphones und Tablets. Dabei können sie auch leicht kostenpflichtige App-Käufe über den Zugang der Eltern mit hinterlegten Kreditkartendaten tätigen. „SCHAU HIN!“, der Medienratgeber für Familien, empfiehlt Eltern ihre Kreditkartendaten gut zu sichern, Apps immer selbst zu installieren und zu sichten sowie mit Jugendlichen ab 13 Jahren gemeinsam einen eigenen Account...

  • Jesteburg
  • 02.05.14
  • 170× gelesen
Wirtschaft
Die Teilnehmer des Arbeitskreises Medien präsentieren den WFV-Mitgliedern die Vielfalt der Medienlandschaft

Keine Frage des guten Geschmacks: Der Arbeitskreis Medien im Buxtehuder Wirtschaftsförderungsverein zeigt, worauf es bei der Werbung ankommt

Werbung hat - anders als viele glauben - wenig mit Geschmack zu tun und Kreativität ist nur ein Aspekt des Bereiches. "Werbung hat zum Ziel, ein Produkt, eine Dienstleistung oder eine Idee bekannt zu machen und zu verkaufen", sagt Silvia Hotopp-Prigge, Sprecherin des Arbeitskreises Medien (AK Medien) im Wirtschaftsförderungsverein (WFV). Im AK Medien haben es sich Fachleute aus allen Bereichen der Medienwirtschaft zur Aufgabe gemacht, den WFV-Mitgliedern das Leistungsspektrum der Branche...

  • Buxtehude
  • 31.03.14
  • 584× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.