Jan-Hendrik Röhse

Beiträge zum Thema Jan-Hendrik Röhse

Panorama
Sozialdezernent Jan-Hendrik Röhse übergab symbolisch den Schlüssel für die Lagerhalle an die Jugendlichen, Helfer und Personal der Jugendwerkstatt "Chancen schaffen"
5 Bilder

"Chancen schaffen": Neue Räume der Jugendwerkstatt eingeweiht

os. Buchholz. Drei Jahre lang arbeitete die Buchholzer Jugendwerkstatt "Chancen schaffen" auf diesen Tag hin: Am Mittwoch wurden der neue Klassenraum und die Lagerhalle an der Lohbergenstraße offiziell eingeweiht. Rund 50 Gäste kamen zu der kleinen Feierstunde. "Wir sind superglücklich, dass wir das geschafft haben", sagte Hans-Jörg Gramatke, Leiter der Jugendwerkstatt. Er lobte die Jugendlichen, die viele Arbeiten an dem Neubau selbst erledigten. Bei "Chancen schaffen" können Jugendliche...

  • Buchholz
  • 05.11.13
Politik
Interessierte der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit trafen sich in der Rathauskantine

Neue Willkommenskultur schaffen: "Bündnis für Flüchtlinge" nimmt seine Arbeit auf

os. Buchholz. Mit einem "Bündnis für Flüchtlinge" soll in Buchholz eine neue Willkommenskultur für Flüchtlinge und Asylbewerber geschaffen werden. Der Auftakt war vielversprechend: Rund 70 Teilnehmer kamen am vergangenen Donnerstag zum ersten Treffen in die Rathauskantine. "Wir müssen die Hand ausstrecken und den ersten Schritt auf die Asylbewerber zumachen", sagte Ute Schui-Eberhart, Mit-Initiatorin und seit mehr als 30 Jahren in der Flüchtlingshilfe aktiv. Man wolle mit dem Bündnis ein...

  • Buchholz
  • 29.10.13
Panorama
Rolf Pöker sitzt in seiner Obdachlosenunterkunft, die er mit viel Liebe gemütlich eingerichtet hat
3 Bilder

„Abends bin ich oft allein“

Der obdachlose Rolf Pöker feierte jetzt seinen 75. Geburtstag / Unterkunft mit Liebe „verschönert“. mum. Buchholz. Der Strauß Rosen steht noch auf dem kleinen Tisch, die Blüten sind nicht verwelkt: Rolf Pöker, der Obdachlose über dessen Schicksal das WOCHENBLATT in den vergangenen Monaten mehrfach berichtet hat, feierte am vergangenen Mittwoch seinen 75. Geburtstag. Anlass genug, um zu schauen, wie es ihm heute geht. Nachdem die Stadt Buchholz Pöker am 11. Juli aus der Obdachlosenunterkunft...

  • Buchholz
  • 25.10.13
Politik
Der Kindergarten am Kattenberge wird für mindestens zwölf Wochen geschlossen. Die Krippe (re.) ist nicht betroffen
3 Bilder

Wasserschaden: Kindergarten am Kattenberge wird für zwölf Wochen geschlossen

os. Buchholz. Wie kann es sein, dass das Gebäudemanagement einer Stadt den Wasserschaden in einer Kindertagesstätte übersieht, bis das Wasser 40 Zentimeter hoch in die Wände gezogen ist und die Einrichtung deshalb sofort geschlossen werden muss? Diese Frage stand am Mittwochabend im Mittelpunkt bei der Elternversammlung der Buchholzer Kindertagesstätte am Kattenberge. Mehr als 100 Eltern kamen in die Rathauskantine. Sozialdezernent Jan-Hendrik Röhse hatte keine Antwort auf die Frage. Dafür...

  • Buchholz
  • 11.10.13
Panorama
Zumindest bei der Vertragsunterschrift lächelten sie: Sozialdezernent Jan-Hendrik Röhse (li.) und Rolf Schekerka, Vorsitzender des Tierschutzvereins

Kompromiss beendet die Spannungen: Neuer Vertrag für den Tierschutzverein

os. Buchholz. Das Knistern war deutlich spürbar. Hier mussten sich zwei erwachsene Männer zusammenreißen, um nicht ein falsches Wort zu sagen. In der vergangenen Woche haben Jan-Hendrik Röhse, Buchholz' Sozialdezernent, und Rolf Schekerka, Vorsitzender des Buchholzer Tierschutzvereins, den neuen Betriebsführungsvertrag unterzeichnet. Vorausgegangen waren zwei Jahre Verhandlungen über den Text. Am Ende stand ein Kompromiss. Wie berichtet, hatte Schekerka vor wenigen Wochen angekündigt, den...

  • Buchholz
  • 25.09.13
Politik

Stadt wehrt sich im Schwarzbau-Streit: "Ottos Behauptungen sind rufschädigend"

os. Buchholz. "Herr Otto instrumentalisiert die Musikschule für seine privaten Zwecke, stellt hanebüchene Behauptungen auf und verdreht den Sachverhalt", empört sich Jan-Hendrik Röhse. Der Erste Stadtrat ist stinksauer über einen Brief von Prosper-Christian Otto, den dieser in seiner Funktion als Vorstand der Musikschule für die Stadt Buchholz den Eltern der rd. 800 Musikschüler geschrieben hat (das WOCHENBLATT berichtete). Die Stadt erwäge rechtliche Schritte gegen Otto, so Röhse. In dem...

  • Buchholz
  • 25.09.13
Politik
Peter stammt aus dem Sudan. In Winsen hat er ein vorübergehendes Zuhause gefunden
4 Bilder

Jede Woche kommen bis zu 20 neue Asylbewerber in den Landkreis Harburg: Kapazitäten sind am Ende

Die Situation spitzt sich zu: „In zwei Wochen stehen keine Unterkünfte mehr für Asylbewerber zur Verfügung“, sagt Reiner Kaminski, zuständiger Dezernent im Winsener Kreishaus. Sollte es dann keine Alternativen geben, müsse der Landkreis Menschen auch in den Sporthallen unterbringen. Sein Fachbereich stehe vor der schweren Aufgabe, jede Woche bis zu 20 Flüchtlinge unterbringen zu müssen. Schon jetzt wurden Asylbewerber in einem Hotel untergebracht. Wie kritisch die Situation ist, unterstrich...

  • 30.08.13
Politik
Das Werbeschild am Tostedter Weg: Dort will der SV Holm-Seppensen bis 2017 einen neuen Sportplatz umsetzen

Kunstrasenplatz in Holm-Seppensen?

os. Buchholz. Der angedachte Neubau eines Kunstrasenplatzes in Steinbeck ist vom Tisch. Aus gut unterrichteter Quelle erfuhr das WOCHENBLATT, dass Bürgermeister Wilfried Geiger den vom Eigentümer geforderten Verkaufspreis nicht bezahlen möchte. Mit der Entscheidung steht die Verwaltung wieder in Zugzwang, ein geeignetes Areal für einen Kunstrasenplatz zu suchen. Wie berichtet, droht der Stadt beim Kunstrasenplatz der Wiesenschule vor Gericht eine Niederlage. Anwohner wehren sich juristisch...

  • Buchholz
  • 27.08.13
Panorama
Ortstermin: Erster Stadtrat Jan-Hendrik Röhse (re.) traf sich jetzt mit dem Obdachlosen Rolf Pöker in dessen armseliger Wohnung
2 Bilder

„Rolf Pöker geht auf dem Zahnfleisch“: Wie die Stadt Buchholz einen obdachlosen Rentner schikaniert

Die Stadt Buchholz - bestens erprobt in Rechtsstreitigkeiten - hat es im Fall des Obdachlosen Rolf Pöker (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach) offensichtlich auf ein juristisches Tauziehen angelegt. Behördenwillkür, um einem Rentner das Leben schwer zu machen? mum. Buchholz. Für den Buchholzer Anwalt André Riesenkampff ist die Sache klar: „Das ist alles höchst schikanös! Mir fehlt das Verständnis dafür, wie hier mit einem 74 Jahre alten Mann umgesprungen wird.“ Immerhin: Jetzt - nach vier...

  • Buchholz
  • 23.08.13
Politik
Der Siegerentwurf für die neue Turnhalle. Bis der Neubau steht, muss die Stadt auf eine teure Zeltlösung zurückgreifen

Turnhallenneubau an der Mühlenschule: Ersatzzelt kostet allein in diesem Jahr 30.000 Euro

os. Buchholz. Die Pleitenserie beim Turnhallenneubau an der Mühlenschule in Holm-Seppensen ist um ein Kapitel reicher: Das Zelt, in dem Schüler und Mitglieder des SV Holm-Seppensen übergangsweise Sport treiben sollen, wird deutlich teurer als zunächst gedacht. Anstatt wie ursprünglich geplant 18.500 Euro muss Buchholz nun 30.000 Euro zahlen. Der Stadtrat stimmte der außerplanmäßigen Ausgabe in der vergangenen Woche einstimmig bei sechs Enthaltungen zu. Die Verwaltung rechnet Transportkosten in...

  • Buchholz
  • 02.07.13
Politik
Im Kreuzverhör auf kleinen Stühlen: Sportdezernent Jan-Hendrik Röhse (hinten re.) stellte sich den Fragen des Schulelternrates

Turnhallen-Neubau: Kardinalfehler führen zu Verzögerung / Sportdezernent steht Eltern Rede und Antwort

os. Holm-Seppensen. "Wir werden mit dem Architekten Klartext reden", versprach Jan-Hendrik Röhse. Nachdem bekannt geworden war, dass der Neubau der Turnhalle an der Mühlenschule nicht vor Dezember 2014 eingeweiht wird (das WOCHENBLATT berichtete), stellte sich der Buchholzer Sportdezernent tapfer den Fragen des Schulelternrates. Man werde alles tun, um den eingereichten Zeitplan des Architektenbüros Dohse, das im März den Zuschlag für den 1,8-Mio.-Euro-Bau erhalten hatte, zu straffen, sagte...

  • Buchholz
  • 18.06.13
Politik
Hier soll die neue Turnhalle entstehen. Mit der Fertigstellung ist nicht vor Ende 2014 zu rechnen

Turnhalle in Holm-Seppensen wird später fertig / Bürgermeister Geiger: "Keine Hektik reinbringen"

os. Holm-Seppensen. "Jetzt reicht es!", sagen die Eltern der Mühlenschüler in Holm-Seppensen. Am heutigen Mittwoch, 12. Juni, wollen sie sich in der Grundschule treffen. Einziges Thema: der Neubau der Turnhalle. Diese soll nun erst im Dezember 2014 fertiggestellt werden, mehr als zweieinhalb Jahre (!) nach dem verheerenden Brand der alten Turnhalle im Mai 2012. "Mehr als die Hälfte der Grundschulzeit hat mein Kind nur 50 Prozent des Sportunterrichts", ärgert sich ein Vater. "Von der Stadt...

  • Buchholz
  • 11.06.13
Panorama
Unterzeichneten den Vertrag (v. li.): Erster Stadtrat Jan-Hendrik Röhse, Dr. Erhard Deisting und Hartmut Matthies (beide Geschichts- und Museumsverein)

Neuer Nutzungsvertrag mit dem Geschichts- und Museumsverein

os. Buchholz. "Wir haben jetzt mehr Rechtssicherheit", sagt Dr. Erhard Deisting. Der Vorsitzende des Geschichts- und Museumsvereins Buchholz hat jetzt mit Jan-Hendrik Röhse, Erster Stadtrat, einen neuen Nutzungsvertrag für das Museumsdorf am Sniers Hus in Seppensen (Zum Mühlenteich 3) geschlossen. Der Vertrag ersetzt zwei alte Kontrakte und regelt u.a., wer für welche Instandhaltungsmaßnahmen zuständig ist. "Wir wollen erreichen, dass das ganze Ensemble mehr der Öffentlichkeit zugängig gemacht...

  • Buchholz
  • 28.05.13
Politik
Hofft auf große Beteiligung der Bevölkerung am Zukunftsplan 2030: Buchholz' Baudezernentin Doris Grondke

Zukunftsplan 2030: So soll sich Buchholz entwickeln

os. Buchholz. Wohin soll sich Buchholz bis zum Jahr 2030 entwickeln? Wo sollen neue Wohngebiete entstehen, wo neues Gewerbe angesiedelt werden? Wie kann der Einzelhandel weiterentwickelt werden, wie der Sport? Antworten soll das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) geben, das jetzt auf den Weg gebracht wurde. Bis Ende 2014 soll der Prozess abgeschlossen sein. Für das ISEK stehen 50.000 Euro zur Verfügung. Baudezernentin Doris Grondke nennt das Konzept lieber "Zukunftsplan 2030". "Mit...

  • Buchholz
  • 30.04.13
Politik
Das Schild zeigt an: Bolzen ist auf dem Kunstrasenplatz der Wiesenschule nicht erlaubt

Stadt greift durch: Bolzen kann teuer werden

os. Buchholz. Reicht die Stadt Buchholz jetzt den Anwohnern des Kunstrasenplatzes an der Wiesenschule die Hand, um sie bei der gerichtlichen Auseinandersetzung milde zu stimmen? Das glauben Beobachter, nachdem die Stadt Bolzern auf dem Platz Strafen androht. Die Polizei werde künftig die Personalien der kickenden Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen aufnehmen, sagt Sportdezernent Jan-Hendrik Röhse. "So können wir gegebenenfalls Ordnungsgelder eintreiben und Anzeigen wegen Hausfriedensbruchs...

  • Buchholz
  • 23.04.13
Politik

368 Plätze für Krippenkinder in Buchholz

os. Buchholz. Nach der Fertigstellung der Krippen am Buki-Kindergarten stehen ab August in Buchholz 368 Betreuungsplätze für ein bis dreijährige Kinder zur Verfügung. Das sei ein Versorgungsgrad von 55 Prozent und liege weit über der von der Bundesregierung vorgeschriebenen Quote, erklärt Sozialdezernent Jan-Hendrik Röhse. Zwei Drittel der Betreuungsplätze gibt es an Krippen, ein Drittel wird über die Tagespflege abgedeckt.

  • Buchholz
  • 20.03.13
Politik

Zu wenig Anträge: Seniorenstiftung Buchholz wird aufgelöst

os. Buchholz. Die Seniorenstiftung Buchholz wird aufgelöst. Das hat der Buchholzer Stadtrat jüngst mit großer Mehrheit beschlossen. Nur FDP-Ratsfrau Nicole Bracht-Bendt votierte dagegen. "Es hat regelmäßig an Anträgen für Maßnahmen gefehlt", begründete Sozialdezernent Jan-Hendrik Röhse die Entscheidung. Zudem habe es zuletzt nur wenige Zustiftungen gegeben. Die Seniorenstiftung wurde 1996 gegründet und von der Stadt mit einem Kapital von 100.000 D-Mark versehen. Ein Projekt der Stiftung ist...

  • Buchholz
  • 19.03.13
Politik
Diese Halle hat das Büro MRO in Brackel gebaut. In Holm-Seppensen kommt MRO-Konkurrent Dohse zum Zug

"Preisträger" aus Hamburg: Architektenbüro Dohse baut Turnhalle in Holm-Seppensen

os. Buchholz. Die Würfel sind gefallen: Das Architektenbüro Dohse aus Hamburg soll die neue Turnhalle an der Mühlenschule in Buchholz bauen. Eine Jury votierte am Mittwochabend mit 8:3 Stimmen für den Entwurf des Büros und gegen das Oldenburger Büro MRO. Dessen Konzept war von der Mehrheit der Sachverständigen sowie von Vertretern des SV Holm-Seppensen und der Mühlenschule präferiert worden. Offiziell wurde Dohse zum "Preisträger" ausgerufen, MRO landete auf Rang zwei. Wie berichtet, hatte es...

  • Buchholz
  • 08.03.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.