Alles zum Thema Kerstin Hintz

Beiträge zum Thema Kerstin Hintz

Panorama
Schickten den ersten Welterbebrief "auf Reisen": Susanne Höft-Schorpp (v. li.), Kerstin Hintz, Silvia Hotopp-Prigge und Tim Siol

Jork: Welterbebrief als Wegbereiter

"Welterbe Altes Land": Brief soll informieren und damit Unsicherheit abbauen ab. Jork. ab. Jork. Die erste „Post“ ist unterwegs: Die Mitglieder des „Vereins für die Anerkennung des Alten Landes zum Welterbe der UNESCO“ haben jetzt ihren Newsletter neu aufgelegt und daraus den „Welterbebrief“ konzipiert. Dieser wurde am vergangenen Freitagmorgen vom Jorker Rathaus aus erstmalig elektronisch versandt. Die Erste Vorsitzende des Vereins, Kerstin Hintz, ihre Stellvertreterin Susanne...

  • Jork
  • 31.01.18
Panorama
Die Baumpfleger Sebastian Zinke (li.) und Torsten Schörnig brachten insgesamt 25 Sterne rund um die Kirche an
4 Bilder

Steinkirchen: Baumkletterer bringen Weihnachtsdeko an

lt. Steinkirchen. Egal wie das Wetter ist, in der Ortsmitte Steinkirchens funkeln ab sofort jeden Abend die Sterne. Genauer gesagt, 25 Herrnhuter Sterne, die in den hohen Bäumen rund um die Kirche hängen und von sogenannten Sternpaten finanziert wurden. Viele von ihnen gehören zum Gewerbeverein, der die Idee gemeinsam mit der Gemeinde und dem Zwergentheater "Die Märchenhaften" umgesetzt hat. "Wir waren überwältigt von der großen Resonanz", sagt Kerstin Hintz vom Gewerbeverein. Sie hatte damit...

  • Stade
  • 28.11.17
Politik
Soll das Alte Land zum Weltkulturerbe werden? In Lühe möchte man den Weg weiter gehen

Klares "Ja" zum Welterbe: Lüher Kulturausschuss steht hinter dem Projekt

lt. Lühe. Mit einem deutlichen "Ja" zur Fortführung des Welterbe-Prozesses hat sich jetzt der Kulturausschuss der Samtgemeinde Lühe positioniert. "Wir setzen damit auch ein klares Signal in Richtung der Jorker Politik", so Ausschuss-Vorsitzender Timo Gerke nach der einstimmigen Entscheidung, die Bewerbung des Alten Landes zum Welterbe der UNESCO fortzuführen. Wie berichtet, hatte der Jorker Kulturausschuss seine Entscheidung jüngst vertagt. Obstbauer Jörg Quast, der als Koordinator für den...

  • Stade
  • 09.06.17
Politik
Ob und wann das Alte Land jemals auf die Liste der UNESCO rutschen wird, ist derzeit noch nicht abzusehen.

Welterbe? Ja, nein, weiß nicht

bc. Jork. Wie steht die Altländer Politik zum Welterbe? Eine Frage, die auch nach der Sitzung des Jorker Kulturausschusses nicht klar geworden ist. Fakt ist: Zu einem geschlossenen „Ja, wir wollen UNESCO-Weltkulturerbe werden“ konnten sich die Fraktionen nicht durchringen. Stattdessen ist die Unsicherheit groß. Steht die Region nach der ersten Bewerbungs-Pleite (das WOCHENBLATT berichtete) überhaupt hinter einem weiteren Anlauf? Vor allem: Was kostet das alles? Obwohl Matthias Riel,...

  • Buxtehude
  • 02.06.17
Politik
Vom Land gab es die Empfehlung, dass sich das Alte Land doch jetzt einzeln ohne die anderen Holler-Kolonien bewerben soll. Der Verkehr in der 
Kulturlandschaft an der Unterelbe ist allerdings gerade ein großes Problem

Weltkulturerbe: Wie soll es weitergehen?

bc. Jork. Sollen die Gemeinde Jork und die Samtgemeinde Lühe weiter Geld in die Hand nehmen, um die Bewerbung des Alten Landes zum Weltkulturerbe der UNESCO voranzutreiben? Vor der Frage stehen die Politiker beider Kommunen. „Wir brauchen jetzt ein Bekenntnis der Politik“, sagt Jorks Kämmerer Matthias Riel, der Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Welterbe ist. Eine Grundsatz-Entscheidung sei auch vor dem Hintergrund einer neuen Bewerbungsstrategie notwendig. Kommenden Mittwoch, 31. Mai, berät...

  • Stade
  • 23.05.17
Politik
Straße und Radweg sind in einem desolaten Zustand

Mecker-Attacke wegen L140-Ausbau in Jork

bc. Jork. Was für ein Theater! Jorks Bürgermeister Gerd Hubert konnte die aufgeregte Diskussion im jüngsten Bauausschuss so gar nicht nachvollziehen. Da plant das Land nach vielen Jahren endlich, die unzweifelhaft marode Ortsdurchfahrt in Osterjork (L140) zu sanieren und Geld für einen neuen beidseitigen Radweg hinzuzugeben - und trotzdem muss er Kritik einstecken. Obwohl mit den neuen Radwegen als Ersatz für den alten Rumpelpfad der aufstrebende Fahrradtourismus im Alten Land weiter an...

  • Jork
  • 24.11.15
Politik
Um den Welterbe-Status zu erlangen, brauchen die Befürworter einen langen Atem

Welterbe: "Wir müssen vernetzt denken"

bc. Jork/Lühe. Welterbe-Befürworter brauchen einen langen Atem. Das weiß Kerstin Hintz, Vorsitzende des Welterbe-Vereins, schon lange. Ob es das Alte Land am Ende des Weges tatsächlich auf die Unesco-Liste schafft oder ob vielleicht etwas ganz anderes dabei herauskommt, scheint noch in den Sternen zu stehen. Fakt sei allerdings, so Hintz, dass ohne den Aufbau eines Regionalmanagements nie ein gemeinsames Bewusstsein für die Besonderheit der Hollerkolonie und der holländischen...

  • Jork
  • 28.10.15
Wirtschaft
Die Elbe von oben bei Stade
3 Bilder

Elbvertiefung: Unsinn oder zwingend nötig?

(bc). Die geplante neunte Elbvertiefung beschäftigt die Menschen in der Region seit Jahren. Gegner beharren auf ihrem Standpunkt: Eine weitere Fahrrinnen-Anpassung sei nicht umweltverträglich, Befürworter halten dagegen: Das überwiegende öffentliche Interesse begründe das Mega-Projekt. Der Europäische Gerichtshof hat jüngst in einem Urteil deutlich gemacht, dass Bauvorhaben, die zur Verschlechterung des Gewässerzustandes führen, nicht genehmigt werden dürfen. Das heißt: Die Hürden für eine...

  • Jork
  • 08.08.15
Panorama
Für die Grünen im Landkreis ist mit dem jetzigen Urteil die geplante Elbvertiefung gestorben

Elbvertiefung: Ein "Weiter so" kann es nicht geben

(bc). Es ist ein Urteil im Sinne des Umweltschutzes. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat am Mittwoch deutlich gemacht, dass Bauvorhaben, die zur Verschlechterung des Gewässerzustandes führen, nicht genehmigt werden dürfen. Für die von Bund und Hamburg geplante Elbvertiefung heißt das: Die Hürden werden höher. Ein „Weiter so“ kann es nicht geben. Anlass für das Verfahren war eine Klage von Umweltschützern gegen die Weservertiefung. Sie befürchten, dass bei derartigen Eingriffen ins...

  • 03.07.15
Panorama
Kulturministerin Dr. Gabriele Heinen-Kljajić

Welterbe: Ministerin sagt Unterstützung zu

bc. Jork. Auf einen zweistündigen Kurzbesuch im Rahmen ihrer Sommerreise schaute Niedersachsens Ministerin für Wissenschaft und Kultur, Gabriele Heinen-Kljajić, am Mittwoch im Alten Land vorbei. Für den Altländer Welterbe-Verein, die Gemeinde Jork und die Samtgemeide Lühe war's die Gelegenheit, endlich einmal der Ministerin persönlich die einzigartigen Kulturgüter der Hollerlandschaft zu zeigen. Vielmehr als das Jorker Rathaus und den Elbdeich bekam Heinen-Kljajić allerdings nicht zu sehen,...

  • Jork
  • 01.08.14
Panorama
Rückschlag für das Alte Land

Welterbe-Bewerbung: Rückschlag für das Alte Land

bc. Altes Land. Enttäuschung im größten zusammenhängenden Obstanbaugebiet Nordeuropas: Das Alte Land hat es nicht auf die deutsche Vorschlagsliste für einen Eintrag in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten geschafft. Das hat die Kultusministerkonferenz (KMK) jetzt auf Basis der Empfehlung eines elfköpfigen Fachbeirats mit Experten aus Deutschland, den Niederlanden, der Schweiz und Israel beschlossen. Wie berichtet, waren 31 Bewerbungen eingegangen. Bei den Antragstellern im Jorker und...

  • Jork
  • 17.06.14
Panorama
Autoren und Herausgeber wollen mit ihrem Werk ein Ausrufezeichen setzen

Elbvertiefung: "Wir sind belogen worden"

(bc). Jetzt oder nie! Ab Juli wird mit einem Gerichtsurteil zur Elbvertiefung gerechnet. Rechtzeitig davor haben die Altländer Kerstin Hintz und Ernst-Otto Schuldt ein Buch herausgegeben, das sich in einer kritischen Vielfalt mit der Ausbaggerung des Flusses auseinandersetzt, die es in dieser gebündelten Form noch nicht gegeben hat. "Wahr-Schau" heißt das 264-seitige Kompendium - geschrieben von 18 Autoren, die entlang der Niederelbe zu Hause sind. Warschau steht in der Seemannssprache für...

  • 09.05.14
Politik
Pkw, Wohnmobile und Motorräder sollen befördert werden, schwere Lkw dagegen nicht

Knappes Votum: Jorker Politik hält neue Autofähre für möglich

bc. Jork. Bis das Harburger Unternehmen "Becker Marine Systems" alle Beteiligten von seiner geplanten Autofähre zwischen Jork-Wisch und Wedel (das WOCHENBLATT berichtete) überzeugen kann, ist es wohl noch ein langer Weg. Ein allererster Schritt ist jetzt getan. In der vergangenen Woche stellte Henning Kuhlmann, Managing Director bei "Becker Marine Systems", das insgesamt rund 24 Millionen Euro teure Projekt im Bauausschuss der Gemeinde Jork vor. Mit einer knappen Mehrheit von sechs...

  • Jork
  • 29.04.14
Panorama
Eine Gruppe Altländer organisiert im Juni erstmals die "Altländer Wildkräutertage"
2 Bilder

Rund um Giersch und Brennessel: Wildkräutertage im Alten Land

lt. Altes Land. Giersch, Brennessel, Beinweil, Spitzwegerich, Löwenzahn oder Frauenmantelkraut. Die Liste der heimischen Wildkräuter, die an Deichen und Straßen, in Gärten und auf Wiesen wachsen ist lang. Doch dass in den Pflanzen, die viele leichtfertig als lästiges Unkraut abtun, viel mehr steckt als so mancher vermutet, will jetzt eine Gruppe Altländer ins Bewusstsein der Menschen rücken. An den Altländer Wildkräutertagen von Donnerstag bis Samstag, 12. bis 14. Juni, finden in der Gemeinde...

  • Jork
  • 11.04.14
Panorama
Die Altländer Kulturlandschaft mit ihren historischen Hof-Ensembles gilt als besonders schützenswert

Welterbe: Altländer hoffen auf die "magische Liste"

bc. Jork. Was die Hamburger Speicherstadt jetzt geschafft hat, will auch das Alte Land erreichen. In der vergangenen Woche brachte die Kultusministerkonferenz (KMK) die Nominierung des historischen Lager-Ensembles zum Weltkulturerbe auf den Weg. Im Sommer 2015 entscheidet das UNESCO-Komitee über die Aufnahme in den exklusiven Welterbe-Club. Davon träumen auch die Kommunen Jork und Lühe sowie der Altländer Welterbeverein. Die Hoffnungen der AG Welterbe ruhen auf dem Urteilsvermögen eines...

  • Jork
  • 28.01.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.