Buch

Beiträge zum Thema Buch

Service
Verwalten die Medien der Bücherei: Diplom-Bibliothekarin Angelika Kröppelin (li.) und Mitarbeiterin Birgit Brupbacher
2 Bilder

Alles begann in einem Bauernhaus

Die Büchereien im Landkreis Harburg: Zu Gast in der Bücherei der Samtgemeinde Elbmarsch. mum. Elbmarsch. Viele Bürger - alt und jung - möchten auf sie nicht verzichten: die öffentlichen Büchereien im Landkreis Harburg. Doch einigen Menschen ist gar nicht bewusst, welche Schätze sich dort in den Regalen befinden. Zudem organisieren die Mitarbeiter viele Veranstaltungen, die das kulturelle Angebot der Gemeinden bereichern. Das WOCHENBLATT nimmt dies zum Anlass, in loser Reihenfolge die...

  • Elbmarsch
  • 30.01.19
Service
Das Team der Bücherei Tostedt berät die Besucher gern. Insgesamt stehen 19.000 Medien zur Verfügung Fotos: Gemeinde Tostedt
2 Bilder

Stolz auf den Imagefilm

Die Büchereien im Landkreis Harburg: Zu Gast in der Gemeindebücherei Tostedt. mum. Tostedt. Viele Bürger - alt und jung - möchten auf sie nicht verzichten: die öffentlichen Büchereien im Landkreis Harburg. Doch einigen Menschen ist gar nicht bewusst, welche Schätze sich dort in den Regalen befinden. Zudem organisieren die Mitarbeiter viele Veranstaltungen, die das kulturelle Angebot der Gemeinden bereichern. Das WOCHENBLATT nimmt dies zum Anlass, in loser Reihenfolge die Büchereien, die...

  • Tostedt
  • 22.01.19
Service
Das Team der "Bökerstuuv" - die Bücherei der Bürgerstiftung Hanstedt - bietet vor allem für Kinder ein umfangreiches Angebot

Viele Angebote für Kinder

Die Büchereien im Landkreises Harburg: Zu Gast in der "Bökerstuuv" - die Bücherei der Bürgerstiftung. mum. Hanstedt. Viele Bürger - alt und jung - möchten auf sie nicht verzichten: die öffentlichen Büchereien im Landkreis Harburg. Doch einigen Menschen ist gar nicht bewusst, welche Schätze sich dort in den Regalen befinden. Zudem organisieren die Mitarbeiter viele Veranstaltungen, die das kulturelle Angebot der Gemeinden bereichern. Das WOCHENBLATT nimmt dies zum Anlass, in loser Reihenfolge...

  • Hanstedt
  • 15.01.19
Service
Bücherei-Leiterin Nikola Laudien (re.) und Mitarbeiterin Eva Maria Nee freuen sich auf Lese-Kundschaft in der Bücherei
2 Bilder

Das Netzwerk ist das Erfolgsrezept

Die Büchereien im Landkreises Harburg: Zu Gast in der Gemeindebücherei Stelle. mum. Stelle. Viele Bürger - alt und jung - möchten auf sie nicht verzichten: die öffentlichen Büchereien im Landkreis Harburg. Doch einigen Menschen ist gar nicht bewusst, welche Schätze sich dort in den Regalen befinden. Zudem organisieren die Mitarbeiter viele Veranstaltungen, die das kulturelle Angebot der Gemeinden bereichern. Das WOCHENBLATT nimmt dies zum Anlass, in loser Reihenfolge die Büchereien, die...

  • Stelle
  • 08.01.19
Service
Das Team der Bücherei Seevetal ist sogar 
an sechs Tagen in Woche für die Besucher da Fotos: Gemeinde Seevetal
2 Bilder

Jetzt sogar sechs Tage geöffnet

Die Büchereien im Landkreis Harburg: In Meckelfeld gibt es 36.000 Medien. mum. Seevetal. Viele Bürger - alt und jung - möchten auf sie nicht verzichten: die öffentlichen Büchereien im Landkreis Harburg. Doch einigen Menschen ist gar nicht bewusst, welche Schätze sich dort in den Regalen befinden. Zudem organisieren die Mitarbeiter viele Veranstaltungen, die das kulturelle Angebot der Gemeinden bereichern. Das WOCHENBLATT nimmt dies zum Anlass, in loser Reihenfolge die Büchereien, die...

  • Seevetal
  • 08.01.19
Panorama
Gerade erschienen: "Die Flucht des großen Jägers" von Claus-Peter Lieckfeld

"Als Kinder spielten wir Eidig und Gendarm"

Hanstedter Claus-Peter Lieckfeld veröffentlicht Roman. mum. Hanstedt Wildschütz Hans Eidig war die Hoffnung der einfachen Bauern, denen das Wild der adligen Jagdherren die Äcker plünderte. Als man ihn für vogelfrei erklärte - und damit den großen Jäger selbst zum Abschuss frei gab - verließ er seine Heimat. Hans Eidig wurde 1804 in Klein-Klecken geboren. Als Förstersohn war er mit Wald und Wild vertraut und rebellierte schon früh gegen die herrschaftlichen Jagdgesellschaften, die zum...

  • Jesteburg
  • 16.10.18
Service

Ökologische Bienenhaltung praktizieren

Insekten und speziell Bienen stehen momentan im Mittelpunkt des ökologischen Handels. Sie benötigen dringend ausreichende Nahrungsquellen, um die Bestände zu sichern. In Niedersachsen entdecken immer mehr Menschen die Imkerei als neues Hobby. Jährlich kommen rund 450 nebenberufliche Imker hinzu, erläuterte Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast. Die Gesamtzahl sei im Jahr 2017 auf rund 11.600 Imker mit rund 90.000 Völkern angewachsen. Dies sei ein Rekordwert. Anregungen zu einer...

  • Buchholz
  • 03.07.18
Panorama
Die Macherinnen Ilka Brüggmann (li.) und Aenne Heins mit ihrem druckfrischen Buch "Fabelhaftes Buxtehude"

"Fabelhaftes Buxtehude":Erweiterte Neuauflage vom Has'- und Igel-Märchen

Jetzt im Handel: Erweiterte Neuauflage vom Has'- und Igel-Wettlauf wd. Buxtehude. Elf Jahre nach der ersten Fassung des Märchenbuchs "Der Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Igel" haben Aenne Heins aus Buxtehude und Ilka Brüggmann aus Nottensdorf eine erweiterte Neuauflage "Fabelhaftes Buxtehude Ansichten, Geschichten und Märchen" auf den Markt gebracht. "Die erste Fassung ist vergriffen und wir standen vor der Frage, ob wir das Buch noch einmal genauso oder verändert anbieten", sagt...

  • Buxtehude
  • 03.07.18
Service

Reitsport - Bücher für Profis und Anfänger

(ah). Sowohhl erfahrene Reitsportler als auch Anfänger blättern gern in Fachliteratur und lesen über Neuheiten, die Experten veröffentlichen. Hier sind drei interessante Buchtitel: Der Bestseller aus den USA "Sprachkurs Pferd" von Sharon Wilsie und Gretchen Vogel informiert, wie man die Pferdesprache in zwölf Schritten lernen kann. Dieser neue, bahnbrechende Ansatz zum Thema Kommunikation mit Pferden überzeugte die Profis. (Kosmos Verlag, ISBN 978-3-440-15858-6) Das Prüfungswissen für Theorie...

  • Buchholz
  • 17.04.18
Politik
Gedenkstele bei der Kirche St. Wilhadi. Im Hintergrund: das Pastor-Behrens-Haus
3 Bilder

Kein Gedenken zweiter Klasse in Stade

123 weitere Nazi-Opfer: Wohin mit den vielen Namen? Beratungsbedarf im Kulturausschuss tp. Stade. Ein Monument aus Stein, eine Messingtafel oder ein Buch aus Papier? Über die richtige äußere Form, das Gedenken an die Opfer der Nazi-Herrschaft fortzusetzen, herrscht Klärungsbedarf in der Politik der Stadt Stade. Auf Antrag der Grünen und Linken im Rat befasste sich der Kulturausschuss auf seiner jüngsten Sitzung mit der Erweiterung des 152 Namen von Toten umfassenden Gedenksteins vor der...

  • Stade
  • 20.02.18
Service
Grete Hoops hat ein Buch für Kinder geschrieben: "Oh Tobi, wonehr warrst du klook!"

Mit Rollenspielen für Plattdeutsch begeistern: Autorin Grete Hoops hat ein Buch für Kinder herausgebracht

(bo). Wer plattdeutsche Literatur liebt, kommt an Grete Hoops nicht vorbei. Die Autorin (82) aus Tarmstedt (Kreis Rotenburg) setzt sich mit ihren Büchern seit vielen Jahren für den Erhalt der niederdeutschen Sprache als regionales Kulturerbe ein und hat sich mit ihren Geschichten inzwischen über das Elbe-Weser-Dreieck hinaus einen Namen gemacht. In ihrem jüngsten Buch "Oh Tobi, wonehr warrst du klook!" legt Grete Hoops das Augenmerk auf das Erlernen der plattdeutschen Sprache für Kinder. Mit...

  • 22.12.17
Panorama
Autobiograph Georg Friedrich mit seinen Büchern
3 Bilder

Super-Senior aus Kehdingen: Topfit mit 88 Jahren

Georg Friedrich aus Drochtersen ist geistig und körperlich immer in Bewegung tp. Drochtersen. Ein Dutzend selbst verfasste Bücher stehen im Regal des Hobby-Autors Georg Friedrich (88) aus Drochtersen, und täglich legt er 40 Kilometer mit dem Fahrrad zurück. Trotz seines fortgeschrittenen Alters ist der Senior aus dem Land Kehdingen geistig und körperlich topfit wie in der Region nur ganz wenige andere aus der Generation Ü80. Stetigkeit ist das Erfolgsrezept des Super-Seniors für einen gesunden...

  • Stade
  • 17.11.17
Panorama
Musikliebhaber und Autoren (v. li.): Horst Penz, Jürgen Bösch und Hans Borchardt
2 Bilder

"Unsere wilden Jahre mit Beat" im Elbe-Weser-Raum

Autoren-Trio aus Bremervörde mit neuem Buch über Bands und Disco-Szene tp. Stade. In der Jugend Rock'n'Roller, im fortgeschrittenen Alter Freizeitschriftsteller: Die Autoren Horst Penz (68), Hans Borchardt (70) und Jürgen Bösch (69) aus Bremervörde haben gemeinsam ihr zweites Buch über die regionale Musikszene im Elbe-Weser-Raum geschrieben: "Disco-Tanz & Beatmusik - Die wilden 70er/Haase, Dock, ta-töff & Co." befasst sich mit Bands, Solokünstlern, Gaststätten, Tanzveranstaltungen und der...

  • Stade
  • 09.06.17
Panorama
An ihrem Notebook gestaltete Franziska die Texte und Bilder für die einzelnen Seiten
3 Bilder

Durch ihre Adern fließt Löschwasser: Franziska Kück aus Harsefeld hat ein Buch über die Jugendfeuerwehr geschrieben

jd. Harsefeld. Ein junge Frau, die in der Feuerwehr "ihren Mann steht" - Dieses Bild ist vielleicht etwas schräg, doch es trifft voll auf sie zu: Franziska Kück (19) aus Harsefeld ist mit Herzblut bei der Sache, wenn es um ihr liebstes Hobby geht. Vor fast zehn Jahren trat die Auszubildende zur Industriekauffrau der Jugendfeuerwehr bei, seit 2014 ist sie bei der Harsefelder Ortswehr aktiv und vor ein paar Tagen wurde sie zur Oberfeuerwehrfrau befördert. Nachdem sie im Vorjahr den Atemschutzkurs...

  • Harsefeld
  • 20.01.17
Panorama

Geht das Lesevergnügen verloren?

Die dunkle Jahreszeit hat begonnen. Wenn es draußen neblig und regnerisch ist, greife ich - wie viele andere - wieder verstärkt zum Buch. Lesen ist eine typische Winterbeschäftigung für mich. Mit der Jahren sammelte sich eine Menge an Büchern an. Vor Kurzem schaute eine Bekannte meine gut gefüllten Regale an und sagte:"Bücher sind bei mir out. Ich lese nur noch mit meinem E-Reader. Den nehme ich überall hin mit und habe viele Bücher gespeichert." Praktisch ist das vielleicht schon, doch das...

  • 02.12.16
Panorama
Abdel-Samad legte vor rund 100 Zuhörern seine Thesen dar
2 Bilder

Koran kritisch beleuchtet - „Viele Suren nicht mehr zeitgemäß“: Islam-Experte stellte in Jork sein neuestes Buch vor

jd. Jork. “Der Koran ist wie ein Supermarkt, dessen Regale alle möglichen Produkte enthalten und in dem sich jeder nach seinem Geschmack bedienen kann: Die einen nehmen die Passagen, die zu Gewalt und Intoleranz aufrufen, die anderen beziehen sich auf Stellen, in denen von Frieden und Nächstenliebe die Rede ist.“ Diesen Vergleich zieht der Islamwissenschaftler und Autor Hamed Abdel-Samad in seinem neuesten islamkritischen Werk, das sich mit der „Heiligen Schrift“ der Muslim befasst....

  • Harsefeld
  • 19.10.16
Panorama
Das Buch-Cover

Neues Buch des Stader Geschichtsvereins

„Anbei 8 Stück Horn Vieh" tp. Stade. In der Reihe seiner Einzelschriften hat der Stader Geschichts- und Heimatverein die Publikation - 26 Briefe Friedrich Scholvins vom Nord-Kehdinger Bruchhof an seinen Bruder Joachim Friedrich in Thedinghausen (1832-1842)“ veröffentlicht. Erstmals veröffentlicht werden in dem Buch Briefe, die in den dreißiger und vierziger Jahren des 19. Jahrhunderts geschrieben worden sind. Friedrich Scholvin (1796-1851) war in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts...

  • Stade
  • 11.10.16
Panorama
Dieses Werk ist nichts für sensible Gemüter: Kreisarchäologe Daniel Nösler ist Mitverfasser eines Sachbuches, das es in sich hat. Bereits der Titel lässt einen erschaudern: "Geköpft und gepfählt". Darin geht es um "Untote". Die trieben offenbar auch in den Harsefeldern Klostermauern ihr Unwesen. Am Ort des finsteren Geschehens, im Kreuzgang des ehemaligen Klosters, traf sich Nösler mit dem WOCHENBLATT-Redakteur zum Fototermin
3 Bilder

Wenn die Toten keine Ruhe finden / Sachbuch mit hohem Gruselfaktor: Kreisarchäologe ist Co-Autor eines Werkes über "Untote"

(jd). Das Thema lässt ihn nicht mehr los: Kreisarchäologe Daniel Nösler beschäftigt sich seit Jahren mit "Untoten" - jenen Verstorbenen, die im Grab keine Ruhe finden und zwischen dem Totenreich und der Welt der Lebenden ein rastloses Dasein führen. Nun hat er sogar ein Buch darüber geschrieben: Gemeinsam mit der Journalistin Angelika Franz, die sich ebenfalls seit Langem für diese morbide Materie interessiert, ist Nösler in die düstere Schattenwelt von Aberglauben, Spuk und Bannritualen...

  • Harsefeld
  • 29.08.16
Panorama
Brauer aus Leidenschaft: Wilhelm Meiborg
5 Bilder

Alt-Braumeister aus Stade ist auf der Suche nach dem besten Bier

Wilhelm Meiborg (83) schreibt seine Geschmacks-Abenteuer auf: "Vielleicht wird ein Buch draus" tp. Stade. Ob bitter oder blumig, blond oder braun - Braumeister Wilhelm Meiborg (83) liebt alle Biere. Nach einem langen Berufsleben in der letzten Brauerei der Stadt Stade und als selbständiger Getränkeverleger bestimmte der herbe Schluck aus Hopfen und Malz haben sein Leben. Auch im Ruhestand dreht sich bei Wilhelm Meiborg noch immer alles um Pils, Export und Co. "Eine unendliche Geschichte", sagt...

  • Stade
  • 13.02.16
Panorama
Lange Nacht am Fischmarkt

Fotograf zeigt die schönsten Seiten der Hansestadt Stade

bc. Stade. Noch kein Weihnachtsgeschenk? Der Stader Fotograf Martin Elsen zeigt in seinem neuen Buch Stade und das Alte Land von seiner schönsten Seite. "Die Stadt lädt Besucher zum Träumen ein", schwärmt Elsen von seiner Heimat. Wo Fachwerkhäuser und Schiffe so dicht zusammenkämen, werde die Zeit der Hanse mit ihren Kaufmannsleuten greifbar. Das Alte Land und die Elbe verleiten zur Spurensuche im Umland. • Buchtitel "Stade und das Alte Land" - ISBN 978-3-937843-50-6, 96 Seiten, ca. 104...

  • Stade
  • 12.12.15
Panorama
Blick vom Schiff: Anfahrt auf den Hafen von Hongkong
5 Bilder

Henning Köhlert (67) aus Horneburg erlebte 84 Tage echte Seefahrt

Abenteuer Hamburg-Schanghai: Pensionierter Lehrer und Hobbyfotograf schrieb auf seiner fünften Frachtschiffreise ein Buch tp. Horneburg. Täglich aus dem Blickwinkel des Käpt’n die Skylines gigantischer Hafenstädte von der Kommandobrücke aus bestaunen, die Arbeit der Matrosen hautnah beobachten und mittags in der Offiziersmesse ein Klönschnack mit den "Chefs an Deck": Das ist Reisen auf dem Frachtschiff "CMA CGM Marco Polo": 84 Tage war Henning Köhlert (67) aus Horneburg als Tourist auf dem...

  • Horneburg
  • 05.09.15
Panorama
Günther Borchers zeigt ein altes Fotos vom Deichbruch in Dornbusch

Januar 1976: Die vergessene Sturmflut

(jd). Hobby-Autor sucht Bilder von der Katastrophe. Jetzt wird es höchste Zeit für die Recherche: Der Heimatkundler Günther Borchers möchte einen Bildband veröffentlichen - über die höchste Sturmflut, die die deutsche Küste je heimgesucht hat. Borchers' Buch soll rechtzeitig zum 40. Jahrestag der Januarflut von 1976 erscheinen. Damals stieg der Pegel noch ein halben Meter höher als bei der verheerenden Sturmflut von 1962, bei der an der Elbe zahlreiche Menschen ertranken. Da inzwischen fast...

  • Harsefeld
  • 17.05.15
Panorama
Das Buchcover

Neues Buch: Auf Verbrecherjagd in der Lüneburger Heide

os. Buchholz. Auf Verbrecherjagd in der Lüneburger Heide können sich jetzt Bücherratten mit einem neuen Buch des Gmeiner-Verlags machen: In "Wer mordet schon in der Lüneburger Heide?" des Autorinnen-Duos Kathrin Hanke und Claudia Kröger ermittelt Hobbydetektivin Gesine Schultzmayer in elf Fällen, die allesamt in der Lüneburger Heide spielen, u.a. in Buchholz und in Undeloh. Das Besondere: In den kurzweiligen Geschichten erhalten die Leser zusätzlich insgesamt 125 Freizeittipps von...

  • 27.02.15
Panorama
Die Autoren Dörte und Jesko Wilke haben gemeinsam das Kochbuch „feel good food“ geschrieben
2 Bilder

"Iss, wie es dir gefällt!" - Bendestorfer Autoren-Ehepaar konzipiert neues Kochbuch

mum. Bendestorf/Buchholz. „Gesund und genussvoll durchs Leben gehen? Ganz einfach! Man muss nur auf den eigenen Körper hören und herausfinden, was einem wirklich gut tut.“ Das sagen jedenfalls die Autoren Dörte und Jesko Wilke aus Bendestorf. In ihrem neuen Kochbuch „feel good food“ (erschienen im Christian Verlag) vermitteln die Autoren auf sympathische Art, was eine ausgewogene und gesunde Ernährung ausmacht und wie man sie ganz individuell umsetzt. Dörte Wilke ist langjährige Leiterin des...

  • Jesteburg
  • 27.02.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.