Kohlekraftwerk

Beiträge zum Thema Kohlekraftwerk

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Video 8 Bilder

Der Katastrophe knapp entgangen: Tausende Zuschauer beim Bruch der Steinwurfanlage
Schock beim Blidenfest in Beckdorf

sla. Beckdorf. Rund 5.000 Besucher kamen am Wochenende zum Mittelalter-Spektakel in Beckdorf. Am Sonntagmittag, gleich beim ersten Steinwurf mit der sogenannten Blide, einer Steinwurfmaschine, umringten tausende von Zuschauern das altertümliche Kriegsgerät, als der erste vierzig Kilogramm schwere Stein abgeworfen wurde, der sein Ziel nur knapp verfehlte. Dann gab die Blide ungewöhnliche Geräusche von sich, es knackte und splitterte, die Maschine war in ihren Grundfesten erschüttert, und dann...

Politik
Wahlsiegerin Svenja Stadler (vorne, 2. v. li.) ist mit Parteifreunden bei der SPD-Wahlparty im Schützenhaus in Meckelfeld in bester Stimmung

Gewinnerin des Direktmandats im Landkreis Harburg
Svenja Stadler im Interview: Nur eine Ampel-Koalition drückt den Wählerwillen aus

(ts). Die niedersächsische SPD hat sie bereits vor der Wahl zum Deutschen Bundestag mit einem Listenplatz belohnt, der den Einzug in das Parlament als sicher erscheinen ließ. Am vergangenen Sonntag hat die SPD-Bundestagsabgeordnete aus Seevetal dem CDU-Schwergewicht Michael Grosse-Brömer das Direktmandat abgenommen. Den Wahltag hat die Mädchen-Fußballtrainerin zunächst auf dem Sportplatz verbracht. Warum die Bürger sie belohnt haben, erklärt Svenja Stadler im WOCHENBLATT-Interview. WOCHENBLATT:...

Panorama
Scooter-Frontmann H.P. Baxxter ist ein großer Fan englischer Oldtimer. Sein Jaguar E-Type ist ein automobiles Schmuckstück
4 Bilder

Scooter-Frontmann und andere Promis bei Oldtimer-Rallye
Wenn H.P. Baxxter durchs Alte Land cruist

tk. Landkreis. Promis und Oldtimer vom Feinsten: Diese seltene Kombination gab es am Sonntag im Landkreis Stade. Die Hamburg Car Classics Oldtimer Rallye rollte über Landkreisstraßen mit Station auf dem malerischen Harmshof im Alten Land. Mit dabei: Scooter-Frontmann H.P. Baxxter in seinem Jaguar E-Type Baujahr 1973. "Englische Oldtimer riechen am besten! Ich mag das Ursprüngliche und den Benzingeruch", verriet H.P. Baxxter. Er kam zwar als Zweiter ins Ziel, dem "StrandGut Resort Hotel" in St....

Politik
Bei der Übergaben der ersten neuen Lehrernotebooks an die IGS Winsen und das Luhe-Gymnasium (v. li.): Hermann Heddendorp, Bianca Schmitz, Landrat Rainer Rempe, Michael Hagedorn und Manuel Gomoll

Ausstattung für Schulen im Landkreis Harburg
Notebooks für die Lehrer sind da

bim. Nenndorf. Die 1.550 Lehrernotebooks für die 29 weiterführenden Schulen im Landkreis Harburg sind da. Diese sollen bis Ende des Monats ausgeliefert werden und nach den Herbstferien einsatzbereit sein. Der Landkreis sei damit im bundes- und landesweiten Vergleich der Schuldigitalisierung ganz vorne mit dabei, erklärte Annerose Tiedt, Ordnungsdezernentin beim Landkreis, in der Sitzung des jüngsten Kreisschulausschusses. Und das im Jahr 2021 - eineinhalb Jahre nach Beginn der Pandemie und rund...

Service
Mit dem Riesenrad "Russische Schaukel" können die Gäste das gesamte Museumsgelände überblicken

Jahrmarkt-Feeling am Kiekeberg
Historische Fahrgeschäfte im Freilichtmuseum

lm. Ehestorf. Spaß für Jung und Alt verspricht der historische Jahrmarkt im Freilichtmuseum am Kiekeberg von Freitag, 1. Oktober, bis Sonntag, 3. Oktober. Nostalgische Fahrgeschäfte und Spielbuden locken die Besucher auf das Museumsgelände, das sich für ein Wochenende in einen Rummelplatz verwandelt. Zu bieten hat der neben klassischen Karussells und Süßigkeitenständen auch ein knapp 13 Meter hohes Riesenrad, das den Fahrgästen einen tollen Ausblick über das gesamte Gelände des Kiekebergmuseums...

Panorama
Lange Zeit waren die Altlasten im Boden eingeschlossen. Durch die Bauarbeiten kommen sie ans Tageslicht

Geruchsbelästigung beim ehemaligen Mineralölwerk
Gestank auf der Stader Baustelle "Hinterm Teich" ist nicht gefährlich

jab. Stade. Die Bauarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Mineralölwerks in der Straße "Hinterm Teich" stinken den Anwohnern gewaltig - im wahrsten Sinne des Wortes. Denn immer wieder riecht es sehr unangenehm. Eine Anwohnerin beschreibt den Geruch, als ob eine Straße frisch geteert werde. Manchmal könne sie deswegen ihre Fenster nicht öffnen. Das WOCHENBLATT fragte bei der Hanseatischen Immobilien Treuhand GmbH ("hit"), die für das Bauprojekt zuständig ist, nach, was auf dem Grundstück...

Panorama
Glasfaserkabel-Verlegung Am Stadtgraben - auch hier wurde gebuddelt, ohne die Anwohner vorher zu informieren

Etliche Anwohner im Buxtehuder Stadtgebiet verärgert / Nordwest entschuldigt sich
Schlechte Kommunikation bei Glasfaserkabel-Verlegung

sla. Buxtehude. Auf den WOCHENBLATT-Artikel vom22. September über die negativen Erfahrungen mit der aktuellen Glasfaserverlegung in Buxtehude gab es etliche Reaktionen von WOCHENBLATT-Leserinnen und Lesern. Hier nur einige der Schilderungen: "Ihr Bericht deckt sich mit unseren Erfahrungen Am Stadtgraben", schreibt Gerald Link, der auch Fotos von dem Geschehen beifügte. Seine Erfahrungen: "Ohne Vorankündigung wurden die Bauarbeiten ausgeführt, der Zugang auf das Grundstück war während der...

Politik
Stolpersteine sind quadratische Gedenktafen aus Messing. Das Foto zeigt ein Beispiel aus Hamburg
2 Bilder

Gedenktafel aus Messing erinnert an NS-Opfer
Erster Stolperstein in Seevetal wird verlegt

ts. Hittfeld. Stolpersteine sind eine Kunstaktion, die an Opfer des NS-Terrors erinnert. Überall in Deutschland sind kleine quadratische Gedenktafeln aus Messing ins Straßenpflaster vor Wohnhäusern eingebracht, in denen Menschen lebten, die von den Nationalsozialisten ermordet, deportiert oder in den Selbstmord getrieben wurden. Der erste Stolperstein in der Gemeinde Seevetal wird am Sonntag, 3. Oktober, 11 Uhr, vor dem Eingang zum Rathaus der Gemeinde Seevetal in der Kirchstraße in Hittfeld...

Politik
Luftiger Protest: eine der beiden Baumkletterinnen
2 Bilder

Kletteraktion gegen Kohlekraft: "Robin Wood"-Aktivisten verteilten in Stade Flugblätter

jd. Stade. "Kein neues Kohlekraftwerk! Nicht in Stade - nirgendwo!" - Mit dieser Forderung war ein Transparent versehen, das zwei Baumkletterinnen von "Robin Wood" am Samstagvormittag auf dem Stader Pferdemarkt in luftiger Höhe zwischen zwei Bäumen aufhingen. Ort und Zeit hatten die Umwelt-Aktivisten bewusst für ihren "Auftritt" gewählt: In der Innenstadt herrschte reichlich Markttrubel. Jede Menge Aufmerksamkeit war den Umweltschützern so sicher. Parallel zur Kletter-Aktion verteilten weitere...

  • Stade
  • 12.12.18
  • 494× gelesen
Politik

Demo gegen Kohlekraftwerk in Stade

tp. Stade. Unter dem Motto „Wir lassen uns nicht verkohlen! Keine neuen Kohlekraftwerke. Nicht in Stade - Nirgendwo!“ wird am Samstag, 8. September, um 11 Uhr in Stade gegen das vom Chemiekonzern Dow geplante Kohlekraftwerk demonstriert. Dazu ruft ein breites Bündnis von lokalen und überregionalen Initiativen, Verbänden und Klimagruppen auf, darunter der BUND Niedersachsen, die Interventionistische Linke Hamburg und Robin Wood. Die Demonstration in der Stader Innenstadt beginnt im Bürgerpark...

  • Stade
  • 31.08.18
  • 469× gelesen
Politik
Hans Schmidt (2.v.li.) von der Bürgerinitiative für eine umweltverträgliche Industrie plädiert für eine Klärung des Ist-Zustandes

Erhöhte Krebsrate: Bürger wollen Aufklärung

bc. Stade. Die Menschen in Stade und Umgebung machen sich Sorgen. Welche Auswirkungen hat die wachsende Industrie auf dem Bützflether Sand und der befürchtete zunehmende Ausstoß von Giftstoffen auf die Bevölkerung? Vor allem im Hinblick auf das geplante neue Kohlekraftwerk auf dem Dow-Gelände, dem zunehmenden Containerschiff-Verkehr auf der Elbe und der umstrittenen Müllverbrennungsanlage, deren Betriebsgenehmigung derzeit beklagt wird (das WOCHENBLATT berichtete). Mit Interesse hat die...

  • Buxtehude
  • 05.01.18
  • 679× gelesen
Politik
Neben dem Gaskraftwerk wird das Kohlekraftwerk 
errichtet
2 Bilder

Dow-Kohlekraftwerk in Stade genehmigt: Umweltverbände ziehen Revision in Erwägung

BUND: "Es bleibt ein Klimakiller" tp. Stade. "Es freut uns sehr", sagt der Pressesprecher der Dow in Stade, Stefan Roth, nachdem das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg am Mittwoch den Plänen für das Kohlekraftwerk des Chemie-Riesen stattgab. Wie berichtet, hatte der Umweltverband BUND und eine Anwohnerin gegen den Bebauungsplan-Entwurf geklagt. Die Gegner wollten juristisch ihre Bedenken u.a. hinsichtlich negativer Klima-Folgen und der Gesundheitsbelastung der Anwohner geltend machen. Das...

  • Stade
  • 29.09.17
  • 873× gelesen
Politik
Das Dow-Werk Stade soll um ein Kohlekraftwerk ergänzt werden. Umweltverbände klagen

Kohlekraft-Pläne in Stade: Gericht entscheidet

Neues Kraftwerk bei Dow Chemical: Angst vor Gesundheitsschäden tp. Stade. Das Oberverwaltungsgericht Lüneburg verhandelt am Dienstag, 26. September, über den Bebauungsplan der Stadt Stade, der der Firma Dow Chemical die Errichtung eines neuen Kohlekraftwerks in Stade ermöglichen soll. "Zum Schutz von Klima, Umwelt und Gesundheit gilt es, dies zu verhindern", heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung von Umweltverbänden und Bürgerinitiativen mit dem BUND Niedersachsen als Klageführer....

  • Stade
  • 22.09.17
  • 377× gelesen
Wirtschaft
Dow plant nach eigenen Angaben ein modernes Kraftwerk mit einem Mix aus Kohle, Gas, Wasserstoff und Biomasse
2 Bilder

Klage gegen B-Plan: Stadt Stade und Dow bleiben ruhig

bc. Stade. Die Bundesregierung wolle den Ausstieg aus der Kohlekraft und damit jährlich 16,5 Millionen Tonnen CO2 einsparen. Dagegen würde das geplante Dow-Kraftwerk in Stade-Bützfleth den Ausstoß um 5,5 Mio. Tonnen erhöhen. Absurd, findet die Umweltschutzorganisation Greenpeace. Dieses war nur eines von vielen Argumenten, das die Gegner des Kraftwerks jüngst bei einer Pressekonferenz anführten, in der sie die eingereichte Normenkontrollklage gegen den städtischen Bebauungsplan für den...

  • Stade
  • 03.11.15
  • 1.243× gelesen
Panorama

Bündnis will gegen Kohlekraftwerk klagen

bc. Stade. Ein Bündnis gegen Kohlekraft, in dem zwei Bürgerinitiativen, Greenpeace, die Arbeitsgemeinschaft Umweltplanung Niederelbe (AUN) sowie die Naturschutzverbände BUND und NABU organisiert sind, hat offiziell angekündigt, beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg eine Normenkontrollklage einzureichen. Wie berichtet, hatte der Rat in Stade im vergangenen Jahr einen Bebauungsplan für ein neues Steinkohlekraftwerk auf dem Gelände der Chemiefabrik „Dow Chemical“ in Bützfleth verabschiedet. „Aus...

  • Stade
  • 23.10.15
  • 182× gelesen
Politik

Grüne: Dow soll auf Kohlekraftwerk verzichten

tp. Stade. Wenn es um das geplante Kohlekraftwerk des Chemie-Werkes Dow in Stade geht, beobachten die Grünen aus dem Kreisverband Stade besonders die politische Diskussion zum Kohlekraftwerk Moorburg, welches am Wochenende mit einer 1.640 Megawatt Leistung in Hamburg ans Netz gegangen ist. „Unüberhörbar ist, dass heute weder der Betreiber Vattenfall noch die Stadt Hamburg glücklich mit dem Steinkohlekraftwerk sind“, betont Angela Heinssen, Sprecherin des Grünen-Kreisverbandes. Daher, so Angela...

  • Stade
  • 12.03.15
  • 182× gelesen
Politik

Grüne: "Festhalten am Kohlekraftwerk nicht nachvollziehbar"

(tp). Es sei nicht nachvollziehbar, dass der Stader Chemie-Riese Dow am geplanten Kohlekraftwerk festhalte, "wenn sich gleichzeitig große Energiekonzerne am liebsten von ihren Kohlekraftwerken trennen wollen“: Mit diesem Statement brachte Dr. Julia Verlinden, Grüne Bundestagsabgeordnete aus Lüneburg, kürzlich beim politischen Adventsfrühstück in Himmelpforten ihr Unverständnis zu dem Kraftwerksprojekt zum Ausdruck. Verlinden äußerte zudem ihre Verwunderung über die wieder aufflammende Kritik am...

  • Stade
  • 12.12.14
  • 233× gelesen
Politik
Warnt vor Giftanreicherung im Körper: Lungenfachärztin Dr. Gabriele Brockhausen (BI Stade - Altes Land)
2 Bilder

Umweltverbände klagen gegen Kohlekraftwerk

Dow sieht Gerichtsverfahren gelassen entgegen tp. Stade. Eine Klage gegen den Bebauungsplan des Steinkohlekraftwerks des Chemie-Riesen Dow in Stade kündigen die Arbeitsgemeinschaft Umweltplanung Niederelbe, die Umweltverbände BUND und NABU sowie die Bürgerinitiativen Haseldorfer Marsch und Stade - Altes Land an. Wie berichtet, machte der Rat jüngst den Weg für Deutschlands letztes Kohlekraftwerk frei. Die Gegner kritisierten die Entscheidung scharf. Dem von Dow vorgebrachten Hinweis, dass die...

  • Stade
  • 05.08.14
  • 374× gelesen
Politik
Protest mit Paukenschlägen und kohlebeladenen Anhängern vor dem Stader Rathaus
8 Bilder

Breites Votum für Kohlekraftwerk in Stade

Ratsmehrheit steht hinter umstrittenem Dow-Energieprojekt / Umweltaktivisten protestieren tp. Stade. Eine energiepolitische Entscheidung für Jahrzehnte traf der Rat der Stadt Stade am Montag und votierte mit 32 Ja-Stimmen der großen Fraktionen SPD und CDU zu acht Nein-Stimmen (Grüne, WG, Linke) für den Bebauungsplan des umstrittenen Kohlekraftwerkes des Chemie-Konzerns Dow in Bützfleth. Es ist das letzte in Deutschland geplante Kohlekraftwerk. Vor dem Rathaus protestierten - wie jüngst bei der...

  • Stade
  • 29.07.14
  • 884× gelesen
Politik
Historischer Moment im Stadtrat: Abstimmung für das mit Kohle befeuerte Dow-Industriekraftwerk
2 Bilder

Große Ratsmehrheit für Kohlekraftwerk in Stade

Politik stimmt für umstrittene Energietechnik der Dow / Umweltaktivisten protestieren tp. Stade. Eine energiepolitische Entscheidung für Jahrzehnte traf der Rat der Stadt Stade am heutigen Montagabend und stimmte mit großer Mehrheit für den Bebauungsplan des umstrittenen Kohlekraftwerkes des Chemie-Konzerns Dow in Stade-Bützfleth. Es ist das letzte in Deutschland geplante Kohlekraftwerk. Vor dem Rathausportal protestierten - wie jüngst bei der vorbereitenden Sitzung des Ausschusses für...

  • Stade
  • 28.07.14
  • 430× gelesen
Politik
Umweltschützer verliehen ihrer Kritik gegenüber dem Dow-Kohlekrafwerk mit einer "Betten-Demo" Nachdruck:  Einige Aktivisten mimten Krankenhaus-Patienten und
2 Bilder

Mehrheit für Kohlekraft

Ausschuss bringt umstrittene Dow-Pläne auf den Weg / "Betten-Demo" am Rathaus tp. Stade. Proteste der Umweltaktivisten von Greenpeace säumten in der vergangenen Woche die Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) der Stadt Stade. Das Gremium brachte die Bauleitplanung für das umstrittene Industriekraftwerk des Chemie-Riesen Dow in Bützfleth auf den Weg. Vor dem historischen Rathaus protestierten die Umweltschützer gegen das letzte in Deutschland noch geplante Kohlekraftwerk....

  • Stade
  • 22.07.14
  • 253× gelesen
Politik
Bettendemo vor dem Stader Rathaus: Greenpeace-Aktivisten warnten vor Lungenkrebs infolge von Kohlestrom-Erzeugung
3 Bilder

Betten-Demo gegen das Dow-Kohlekraftwerk in Stade

Ausschuss bringt Groß-Energieprojekt auf den Weg / Greenpeace-Aktivisten warnen vor Gesundheitsschäden tp. Stade. Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) der Stadt Stade hat sich am Donnerstag mehrheitlich für den Bebauungsplan des umstrittenen Kohlekraftwerkes des Chemie-Riesen Dow in Bützfleth ausgesprochen. Vor der Sitzung empfingen Umwelt-Aktivisten von Greenpeace die Politiker und eine Dow-Delegation mit einer Demonstration. Die Protestierenden lagen als Patienten verkleidet...

  • Stade
  • 17.07.14
  • 959× gelesen
Panorama

Kohlekraftwerk, eine Gefahr für die Bürger?

bc. Stade. Auf dem Gelände des früheren Atomkraftwerks in Stade soll ein neues Kohlekraftwerk entstehen. Mit dem Thema beschäftigt sich eine Podiumsdiskussion am Montag, 19. Mai, ab 19 Uhr im Stader Veranstaltungszentrum Stadeum. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace Hamburg lädt ein, um über mögliche Gesundheitsrisiken durch zusätzliche Schadstoff-Emissionen zu debattieren. Der Eintritt ist frei. Als Experten sind dabei: Julia Huscher (HEAL – Health and Environment Alliance), Dr. Hermann...

  • Stade
  • 16.05.14
  • 456× gelesen
Panorama
15 Aktivisten stellten am geplanten Bauplatz der Dow 75 weiße Holzkreuze auf

Greenpeace-Protest gegen geplantes Kohlekraftwerk

bc. Stade. Greenpeace-Aktivisten haben ihren Protest gegen das vom Chemiekonzern Dow geplante Kohlekraftwerk visuell eindrucksvoll untermauert: 15 Mitglieder der Umweltschutzorganisation stellten am Dienstagvormittag neben dem vorgesehenen Bauplatz zwischen Schwingemündung und Industriegelände 75 weiße Holzkreuze auf. Zudem hielten sie zwei Banner in die Luft. Darauf zu lesen: „75 Tote jedes Jahr? Nein zum Kohlekraftwerk in Stade!“ und „Kohlestrom gefährdet unsere Gesundheit!“. Anlass der...

  • Stade
  • 24.01.14
  • 235× gelesen
Politik

Kohlekraftwerk Dow: das Ende der Einwendungsfrist

Info-Stand auf dem Bürgermeister-Dabelow-Platz in Stade tp. Stade. Am Dienstag, 21. Januar, 10.30 bis 12.30 Uhr, werden Mitglieder des BUND und der Bürgerinitiative Stade-Altes Land an einem Stand auf dem Bürgermeister-Dabelow-Platz in Stade auf das Ende der Einwendungsfrist gegen den Bebauungsplan für das neue Kohlekraftwerk des Chemie-Riesen Dow hinweisen. Interessierte erhalten Hintergrundinformationen zu dem umstrittenen Energieprojekt.

  • Stade
  • 20.01.14
  • 223× gelesen
Politik
Zu dem neuen Dow-Gaskraftwerk soll sich ein Kohlekraftwerk gesellen. Die Pläne werden im Dezember erneut ausgelegt
2 Bilder

Runde zwei für das Kraftwerk

Bebauungsplan für Dow-Kohlemeiler wird erneut ausgelegt / Umweltverbände demonstrierten tp. Stade. Die Planungen des Chemiekonzerns Dow für das neue Kohlekraftwerk in Stade geht in die zweite Runde: Der Bebauungsplan wird, nachdem Kritiker Einwendungen geäußert haben, erneut öffentlich ausgelegt. Eine entsprechende Empfehlung gab der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umweltfragen (ASU) dem Verwaltungsausschuss bei der jüngsten Sitzung im Schwedenspeicher. Vor dem Gebäude protestierten Kritiker...

  • Stade
  • 19.11.13
  • 1.017× gelesen
Politik
Gegen Kohlekraft richtete sich der Protest der Aktivisten um Silke Hemke (li.) vom BUND. Sie verwiesen auf die alternative Wasserstofftechnik

Protest gegen Aussschuss-Empfehlung

Politik bringt Dow-Kohlekraftwerk einen Schritt weiter tp. Stade. Vor dem Tor des Alten Rathauses protestierten die Kohlekraftgegner, doch an der Entscheidung der Lokalpolitiker konnten sie nichts ändern: Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) der Stadt Stade hat auf seiner Sitzung am vergangenen Donnerstag die Planungen des Chemie-Giganten Dow weiter unterstützt, am Industriestandort in Bützfleth ein kombiniertes Gas-, Kohle- und Wasserstoffkraftwerk zu errichten. Das Gremium...

  • Stade
  • 28.01.13
  • 273× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.