Förderprogramm

Beiträge zum Thema Förderprogramm

Panorama
Durch das Programm der 
Dorferneuerung konnten viele 
Projekte umgesetzt werden Fotos: jab
2 Bilder

Eine erfolgreiche Umsetzung
Umgestaltung und Sanierung durch Dorfentwicklungsprogramm in Agathenburg

jab. Agathenburg. Viel hat sich in den vergangenen Jahren in Agathenburg getan. Wenn man die kleine Gemeinde einmal genauer betrachtet fällt auf: Viele Gebäude wurden saniert. Öffentliche Bereiche wie Wege und Plätze wurden verschönert oder behindertengerecht umgebaut. Meist geschahen diese Maßnahmen mit Hilfe des Förderungsprogrammes der Dorferneuerung. "Das ist eine erfolgreiche Dorfentwicklung", sagt Architekt und Planer Ivar Henckel vom Planungsbüro "mensch und region" auf die vielen...

  • Horneburg
  • 12.04.19
Panorama
Tobias Terne (v. li.), Hartmut Huber, Monika Scherf und Lienhard Varoga bei 
der Übergabe der Aufnahmeurkunde Foto: jab

Dorferneuerung startet im zweiten Anlauf

Region Bliedersdorf-Nottensdorf ins Förderprogramm des Landes Niedersachsen aufgenommen jab. Bliedersdorf/Nottensdorf. Den Startschuss für die Dorferneuerung in Bliedersdorf und Nottensdorf gab die Landesbeauftragte des Amts für regionale Landesentwicklung (ArL) in Lüneburg, Monika Scherf. Der Bliedersdorfer Bürgermeister, Tobias Terne, und der stellvertretende Bürgermeister von Nottensdorf, Hartmut Huber, nahmen gemeinsam im Museumsdorf in Bliedersdorf die Aufnahmeurkunde für das...

  • Horneburg
  • 28.02.19
Politik
Die Sporthalle in der Hermannstraße soll möglichst mit Hilfe von 
Fördermitteln saniert werden

Horneburg: Neues Projekt zur Sporthallen-Sanierung avisiert

lt. Horneburg. Eine gute und eine schlechte Nachricht gibt es in Bezug auf die geplante Sanierung der Sporthalle in der Hermannstraße in Horneburg. Die schlechte: Das "EnergiePlus-Sportquartier" rund um die Halle kann nicht realisiert werden, weil die Kommune dafür keine Fördermittel bekommt. "Wir sind weit gekommen mit unserer eingereichten Projektskizze, aber es hat leider am Ende nicht ganz gereicht", sagt die Klimaschutzbeauftragte Anna-Katharina Poppe. Wie berichtet, hatte sich Horneburg...

  • Stade
  • 28.08.18
Politik

Mühlentunnel: Hoffen auf ein neues Förderprogramm

os. Buchholz. Nach einem Gespräch mit Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies in Hannover ist Buchholz‘ Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse optimistisch, dass sich das Land weiter an der Finanzierung des Mühlentunnel-Neubaus beteiligen wird. „Wir hatten ein positives Gespräch“, berichtete Röhse jüngst im Buchholzer Stadtrat. Hintergrund: Im Jahr 2019 endet die bisherige Förderperiode des Landes, von dem auch Buchholz für sein 20-Millionen-Euro-Projekt profitieren soll. „Wir gehen davon aus, dass...

  • Buchholz
  • 04.05.16
Politik
So stellt sich die Planungsgesellschaft Hildesheim das Waldbad Hanstedt nach der Sanierung vor
2 Bilder

Was wird aus dem Freibad? - Bauauschuss berät über die Zukunft des Bads / Sanierung könnte Samtgemeinde 2,57 Millionen Euro kosten

mum. Hanstedt.Die Samtgemeinde Hanstedt steht vor einer richtungsweisenden Entscheidung. Was wird aus dem sanierungsbedürftigen Freibad? Die Planungsgesellschaft Hildesheim stellt während der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planen und Bauen der Samtgemeinde am Donnerstag, 12. November, ein Konzept vor. Grundlage sind die Ergebnisse der dritten Sitzung des Arbeitskreises „Sanierung Waldbad Hanstedt“. Zur Diskussion steht ein Kombibecken mit Nebenraumgebäude. „Nach einer ersten, vorläufigen...

  • Hanstedt
  • 10.11.15
Politik

Erst die Energie-Beratung und dann Investitionen fördern lassen

wd. Apensen. Ob sich Samtgemeinde am bundesweiten Pilotprojekt "Energieeffizienz-Netzwerk" beteiligt, darüber stimmen die Ratsmitglieder bei ihrer Sitzung am Dienstag, 21. Juli, im Apenser Rathaus ab. Um den Energieverbrauch in den Kommunen zu senken, sollen sich Kommunen im Rahmen des Förderprogramms "Richtlinie zur Förderung von Energieeffizienznetzwerken von Kommunen" zu einem "Energieeffizienzzentrum" zusammen schließen. Energietechnische Berater und Netzwerktechniker beraten die...

  • Apensen
  • 15.07.15
Politik
Britta Courtault packt zusammen. Ihre bisherigen Mitstreiter Tim Siol (Sg Lühe), Gerd Hubert (Gemeinde Jork), Gerhard Froelian, Rolf Lühmann und Matthias Herwede sind behilflich (v.li.)

Nicht für den Papierkorb gearbeitet: Horneburg und das Alte Land wollen neue Förderquellen anzapfen

jd. Horneburg. Nach dem Aus für das Leader-Förderprogramm: Geschäftsstellen-Leiterin Britta Courtault räumt ihr Büro. Ein ungewohntes Bild im Horneburger Rathaus: Der Sekt steht bereit, die Suppe dampft im Topf und auf den Stehtischen sind Knabbersachen verteilt. Auch wenn es danach aussah: Er war eigentlich keine Feier, die dort vergangene Woche stattfand, sondern ein Abschied. Die Vertreter der Samtgemeinden Lühe und Horneburg sowie der Gemeinde Jork waren aus einem "traurigen Anlass"...

  • Horneburg
  • 01.07.15
Politik
Hat Schwierigkeiten, in seiner Gemeinde Gewerbe anzusiedeln: Ahlerstedts Bürgermeister Uwe Arndt

Das Sibirien des Kreises Stade?

jd. Ahlerstedt. Ahlerstedter Bürgermeister beklagt sich über schlechte Rahmenbedingungen für seine Gemeinde. Ist der südliche Landkreis in wirtschaftlicher Hinsicht das Stader Sibirien? Dieses Gefühl hat manchmal der Ahlerstedter Bürgermeister Uwe Arndt. In den vergangenen Jahren erlitt er bei seinen Bemühungen, Fördermittel in die Geest-Gemeinde zu lenken, einige Schlappen. So erteilte ihm das landeseigene Finanzierungsinstitut "NBank" eine Abfuhr, als im Ort das Industriegebiet am Klethener...

  • Harsefeld
  • 29.10.14
Wirtschaft
Erster Kreisrat Rainer Rempe (v. li.) und Rosengartens Bürgermeister Dietmar Stadie übergaben den letzten Förderbescheid an Rosemarie und Ralf Borchmann

Borchmann erhält den letzten Bescheid

Kreis-Programm zur Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen ist ausgelaufen / Positives Fazit (os). Ein positives Fazit des kreiseigenen Programms zur Förderung von Investitionen in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) hat Erster Kreisrat Rainer Rempe zum Abschluss der Maßnahme gezogen. "Mit der KMU-Förderung haben wir zweifellos Erfolgsgeschichte geschrieben. Sie war ein außerordentlich effektives Instrument zur Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen in allen Branchen", sagte Rempe...

  • Buchholz
  • 14.02.14
Politik

Förderprogramm für Wärmeschutz in Stelle läuft weiter

thl. Stelle. Gute Nachricht für Immobilienbesitzer: Die Gemeinde Stelle bezuschusst auch im neuen Jahr Wärmeschutzmaßnahmen in Bestandsgebäuden. Darauf hat sich der Gemeinderat geeinigt. Grund: Das seit August 2012 geltende Förderprogramm „Wärmeschutz im Gebäudebestand“ hat sich als eine bürgernahe Ergänzung zu den sonstigen Förderprogrammen bewährt. Die hohe Anzahl der bereits geförderten Sanierungsmaßnahmen dokumentiert den Erfolg des Programmes und die Wahrnehmung durch die Steller...

  • Stelle
  • 30.12.13
Politik
Enttäuscht: Bürgermeister André Wiese

Eine Absage aus Hannover

thl. Winsen. Bittere Enttäuschung für Winsens Bürgermeister André Wiese (CDU): Niedersachsens Sozialministerin Cornelia Rundt (SPD) hat seine Bitte, von der Förderobergrenze für das Programm "Soziale Stadt" und der Stadt Winsen mehr Geld auszuzahlen, abgeschlagen. Hintergrund der Bitte: Für das Sanierungsverfahren des Albert-Schweitzer-Viertels sind der Stadt über einen Zeitraum von zehn Jahren insgesamt 1,68 Millionen Euro Zuschuss bewilligt worden. Von diesem Geld werden jährlich sechs...

  • Winsen
  • 12.11.13
Politik

Richtlinien angepasst

thl. Stelle. Das Steller Förderprogramm "Wärmeschutz im Gebäudebestand" ist ein voller Erfolg. Darauf wies Bürgermeister Uwe Sievers in der Sitzung des Ausschusses für Ortsentwicklung, Energie und Wirtschaftsförderung hin. Seit Einführung des Programmes zum 1. August 2012 seien bei der Gemeinde rund 70 Förderanträge mit unterschiedlichen Maßnahmen von Eigentümern von so genannten Bestandsimmobilien eingegangen. Der Fachausschuss hat sich jetzt mit den Richtlinien auseinandergesetzt und diese...

  • Stelle
  • 30.09.13
Politik

Förderprogramm zur Biotopvernetzung

(os). Die Naturschutzstiftung Landkreis Harburg legt ein Förderprogramm zur Biotopvernetzung auf. Das beschlossen Vorstand und Mitglieder auf der jüngsten Sitzung. Zudem soll ein Fotowettbewerb zum Thema "Vielfalt der Naturräume im Landkreis" stattfinden. Das Förderprogamm richtet sich an Grundeigentümer, Privatpersonen und Vereine. Ziel ist es, die Entwicklung besonderer Lebensräume zu fördern, z.B. Magerrasen, Tümpel und Fließgewässer. Der Fotowettbewerb soll bis Ende des Jahres eingetütet...

  • Buchholz
  • 30.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.