Alles zum Thema Stader Tafel

Beiträge zum Thema Stader Tafel

Panorama
Wer macht so etwas? Kartoffeln und Obst wurden achtlos weggekippt   Foto: privat

Unbekannter kippt massenhaft Lebensmittel weg
Obst und Gemüse landen im Graben

jd. Stade. Von der Kampagne "Zu gut für die Tonne", mit der Bundesernährungsministerin Julia Klöckner gegen die Verschwendung von Lebensmitteln vorgehen will, hat dieser Zeitgenosse wohl noch nichts gehört: Ein Unbekannter hat in der Nähe der Altländer Straße am Stader Ortsausgang in den vergangenen Wochen regelmäßig Obst und Gemüse in den Graben gekippt. Eine WOCHENBLATT-Leserin entdeckte bei ihren Spaziergängen diese gleichermaßen ungewöhnliche wie gedankenlose Art der Entsorgung von...

  • Stade
  • 24.05.19
Panorama
Bürgermeisterin Silvia Nieber (li.) und die ehrenamtliche Helferin Annemarie Scharrer bei der Lebensmittel-Ausgabe

Bürgermeisterin wirbt für Tafel-Arbeit

Arbeit der Ausgabestellen hat sich stark verändert bc. Stade. Hätte Silvia Nieber (SPD) nicht die vergangenen drei Jahre schon regelmäßig bei der Stader Tafel mitgeholfen, man könnte den Eindruck bekommen, dieser Fototermin hat etwas mit der Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr zu tun. "Nein", sagt Nieber. Sie wolle auf die wichtige Arbeit der Ehrenamtlichen aufmerksam machen. Am Dienstag teilte Nieber mit anderen Tafel-Helfern Lebensmittel an Bedürftige aus, die über einen...

  • Buxtehude
  • 25.05.18
Panorama
Einige Male im Jahr kommen die Tafel-Helfer aus Himmelpforten um die Verantwortliche Elfi Steffen (vorne, 3. v. re.) zu einer Besprechung bei Kaffee und Kuchen zusammen

Endlich Zeit für Gespräche

Lebensmittelausgabe in Himmelpforten: Austausch der Ehrenamtlichen beim Tafel-Café / Helfer gesucht tp. Himmelpforten. Seit März 2009 gibt es die Lebensmittel-Ausgabe der Stader Tafel in Himmelpforten. Jeden Montag verteilen Ehrenamtliche gegen einen kleinen Kostenbeitrag gespendete Lebensmittel an Bedürftige. Da in der Ausgebestelle meistens starker Kundenandrang herrscht und die Helfer unter Hochdruck arbeiten, bleibt den Freiwilligen kaum Zeit für Gespräche. Alle paar Monate wird dies bei...

  • Stade
  • 03.04.18
Panorama
Gerhard Dinter (Mitte) und Wladimir Runkowski von der Stader Tafel laden gespendete Lebensmittel in den Lieferwagen. REWE-Mitarbeiterin Kerstin Fäth hilft
2 Bilder

Sammel-Tour für die Stader Tafel: "Helfen, die Armut zu lindern"

40 Kilometer durch die Stadt / Ehrenamtlicher Gerhard Dinter : "Das ist die eigentliche Arbeit" tp. Stade. Über die Laderampe des REWE-Supermarktes fegt frühmorgens eine steife Brise, mit vor Kälte starren Fingern hebt Gerhard Dinter (76) schwere Kartons und Körbe voll Obst, Joghurt, Aufschnitt und Brot in den offenen Lieferwagen. Auch im Winter ist der Macher wöchentlich für die Stader Tafel, der Lebensmittelausgabe des Diakonieverbandes, unterwegs, um in Einzelhandelsgeschäften im...

  • Stade
  • 31.01.18
Panorama
Das Leitungs-Team (v.li.): Sugiri Sakiwan, Sibylle Rohleder, Klaus Schmidt und Christoph Podloucky
2 Bilder

Neues Team leitet die Harsefelder Tafel

jd. Harsefeld. Mit einem neuen Team an der Spitze startet die Harsefelder Ausgabestelle der Stader Tafel ins neue Jahr. Das Leitungs-Quartett, bestehend aus Sibylle Rohleder, Christoph Podloucky, Sugiri Sakiwan und Klaus Schmidt, übernimmt von den Vorgängern ein gut bestelltes Haus: Zum Jahresende hatten die beiden Gründer des Harsefelder Tafel-Ablegers, die Eheleute Christa Wittkowski-Stienen und Dieter Stienen, ihr Amt niedergelegt (das WOCHENBLATT berichtete). Das neue Tafel-Team will die...

  • Harsefeld
  • 23.01.18
Panorama
Christa Wittkowski-Stienen und Dieter Stienen (2.v.li.) wurden von den Harsefelder Bürgermeistern Michael Ospalski (li.) und Rainer Schlichtmann geehrt    Foto: jd

"Du bist die heilige Christa": Engagierte Ehrenamtliche und ihr Mann geben Leitung der Harsefelder Tafel ab

jd. Harsefeld. "Du bist für uns die heilige Christa von Harsefeld" - Mit diesen Worten würdigte Landrat Michael Roesberg, seines Zeichens Katholik, das engagierte Wirken einer Frau, die jetzt schweren Herzens ein Ehrenamt niedergelegt hat, in das sie ihr ganzes Herzblut gesteckt hat: Christa Wittkowski-Stienen leitete mit ihrem Mann Dieter Stienen sieben Jahre lang die Harsefelder Tafel, die beide aus dem Nichts heraus aufgebaut haben. Kurz vor Weihnachten war Schluss: Die Entscheidung hatte...

  • Harsefeld
  • 07.01.18
Politik

Stader Tafel erhält Geld von der Stadt

6.000 Euro: Knappe Mehrheit für Zuschuss bc. Stade. Die Stader Ratsversammlung hat mit einer knappen Mehrheit von 21 Ja-Stimmen bei 40 anwesenden Ratsmitgliedern entschieden, der Stader Tafel für die Jahre 2018 und 2019 einen städtischen Zuschuss von jeweils 6.000 Euro zu gewähren. So sah es ein SPD-Antrag vor. Die Diakonie braucht das Geld, um eine dringend benötigte Koordinatorin für die vielen ehrenamtlichen Helfer einzusetzen. Die CDU-Fraktion stimmte auch im Rat gegen diese Form der...

  • Stade
  • 27.12.17
Wirtschaft
Bei der Aktion "Ein Teil mehr" wurden viele Spenden gesammelt

Stader kaufen für die Tafel ein

"Ein Teil mehr": Erfolgreiche Aktion des SPD Ortsvereins Stade sb. Stade. Sehr zufrieden sind die Mitglieder des SPD Ortsvereins Stade und die Ehrenamtlichen der Stader Tafel mit ihrer Aktion "Ein Teil mehr", die sie am vergangenen Samstag in Stade durchführten. In den Edeka-Märkten an der Harsefelder Straße, an der Dankersstraße, am Hohenwedeler Weg und bei Neukauf inm Bützfleth wurden die Kunden von den Initiatoren der Aktion gebeten, bei ihrem Wochenend-Einkauf einen Artikel mehr zu...

  • Stade
  • 20.12.17
Politik
Immer mehr Menschen sind auf das Angebot der Tafel angewiesen

Kein Zuschuss für Stader Tafel: Wofür steht das C eigentlich in CDU?

bc. Stade. Das Angebot der Tafeln ist eine gute Sache! Essen, das im Supermarkt keine Verwendung mehr hat, wird an Menschen in Not verteilt. Da dürfte kaum einer widersprechen. Umso unverständlicher, dass die Stader Christdemokraten jetzt einen Zuschuss-Antrag des Diakonieverbandes nicht unterstützen wollten. Dabei benötigen die Lebensmittel-Ausgaben dringend mehr finanzielle Unterstützung angesichts der steigenden Nachfrage. So auch die Stader Tafel. Die Einnahmen aus den...

  • Buxtehude
  • 05.12.17
Panorama
Die Genossen Egon Ohlrogge (vorne re.) und Jürgen Möller (li.) unterstützten die Tafel mit Hygieneartikeln

Stader SPD-Ortsverein übergibt Spende an Tafel

bc. Stade. Die Mitglieder des Stader SPD-Ortsvereins, Egon Ohlrogge und Jürgen Möller, übergaben kürzlich eine Spende an die Stader Tafel. Im Rahmen ihres traditionellen Silvesterpunsch-Standes auf dem Pferdemarkt sammelten die Genossen Geld ein. Die dort eingenommenen Spenden wurden durch den Ortsverein verdoppelt. Nach Absprache wurde der Wunsch der Tafel erfüllt, mit dem Geld Hygieneartikel zu kaufen. Somit haben Zahnpasta, Seife, Zahnbürsten und Duschgel im Wert von 200 Euro das Angebot der...

  • Stade
  • 14.02.17
Panorama
Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen des Harsefelder Tafel-Ablegers bereiten die Ausgabe vor. Sie sind stolz darauf, ohne öffentliche Zuschüsse auszukommen

"Unsere Tafel hat kein Minus": Harsefelder Tafel-Ausgabestelle ist stolz darauf, ohne öffentliche Zuschüsse zu arbeiten

jd. Harsefeld. "Bei unserer Tafel läuft es rund. Wir haben im Gegensatz zu den Stadern kein Defizit und haben es auch nie gehabt", sagen Christa Wittkowski-Stienen, ehrenamtliche Leiterin der Harsefelder Ausgabestelle der Stader Tafel, und ihr Mann Dieter Stienen, der ihr bei dieser Aufgabe tatkräftig zur Seite steht. Sie beziehen sich auf einen WOCHENBLATT-Bericht über finanzielle Schwierigkeiten bei der Stader Ausgabestelle ("Stader Tafel braucht Finanzspritze") und auf eine Diskussion in der...

  • Harsefeld
  • 10.01.17
Panorama
Die Stader Tafel "Am Schwingedeich"

Stader Tafel braucht Finanzspritze

bc. Stade. Die Stader Tafel benötigt finanzielle Unterstützung. Bis jetzt konnten die Defizite durch Rücklagen aufgefangen werden. Das geht künftig laut Di­­­akonie-Geschäftsführerin Annette Kirn nicht mehr. Die Stader SPD-Fraktion will helfen, hat bei Bürgermeisterin Silvia Nieber (SPD) angefragt, Zuschussmöglichkeiten seitens der Stadt oder anderer Behörden zu prüfen. Laut Diakonie wird pro Ausgabestelle ein jährlicher Zuschuss von je 5.000 Euro benötigt, um das Angebot weiterführen zu...

  • Stade
  • 16.12.16
Panorama
Rotaract Club Stade-Buxtehude mit Gästen beim diesjährigen Beachvolleyball Cup

Rotaract Club Stade-Buxtehude: "Mit Kleinem Großes erreichen"

Kinderkino zu Weihnachten, Beach-Volleyball und Hilfe für die "Tafel" tp. Stade. Bei Rotaract, der Jungorganisation des bekannten Service-Clubs Rotary, treffen sich junge Leute, die das gemeinsame Motto „Lernen - Helfen - Feiern“ verbindet. Der Rotaract Club Stade-Buxtehude hat jetzt sein Jahresprogramm ausgearbeitet. Abgeleitet ist der Name von „Rotary“ und „Action“. "Wir setzen uns beispielsweise für soziale Projekte ein, um die 'Tafeln' in der Region zu unterstützen, oder organisieren...

  • Stade
  • 08.10.16
Panorama
Elfi Steffen an der Lebensmittelausgabe

Tafel sucht junge Helfer in Himmelpforten

tp. Himmelpforten. Unterstützung suchen die rund 30 ehrenamtlichen Mitarbeiter der Stader Tafel in Himmelpforten. Die Mehrzahl der Helfer ist laut Elfi Steffen, Leiterin der Essensausgabe für Bedürftige, zwischen 60 und 70 Jahre alt, sodass insbesondere jüngere Engagierte in dem Kreis der Freiwilligen willkommen sind. Einlass in der Ausgabestelle in der Eulsete-Halle ist montags um 14.30 Uhr. • Kontakt: Tel. 04144 - 210220 (Elfi Steffen), E-Mail: elfi@himmelpforten.net.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 31.08.16
Panorama
Das Angebot der Harsefelder Tafel ist immer ausreichend

"Wir haben genügend Lebensmittel für alle" - Leiterin der Harsefelder Tafel weist Gerüchte zurück

jd. Harsefeld. "Wir haben immer genügend Waren im Angebot", sagt Christa Wittkowski-Stienen. Die Leiterin des Harsefelder Ablegers der Stader Tafel weist mit diesem eindeutigen Statement die Gerüchte zurück, die derzeit im Ort kursieren. Demnach soll die Tafel nicht mehr alle Bedürftigen versorgen können, weil die Lebensmittel von Flüchtlingen weggeschleppt werden. Außerdem wird behauptet, dass es bei der Ausgabe der Waren gewalttätige Auseinandersetzungen gegeben haben soll. "Nichts davon ist...

  • Harsefeld
  • 22.03.16
Panorama
Elke Borchmann und Hartmut Kölbl kommen seit Jahren zur Tafel
6 Bilder

Ansturm auf die Tafeln

bc. Stade. Prall gefüllte Kisten mit Obst und Gemüse, dutzende Toastbrote, Fleisch, Wurst, Milch, Süßigkeiten, ja sogar Sushi stehen bereit. Bereit zum Verkauf. Nur, dass es sich bei dem Angebot nicht um Ware im Supermarkt handelt, sondern um die Stader Tafel. In gut drei Stunden werden die meisten Kisten leer sein. Immer mehr bedürftige Menschen nutzen das Angebot der Tafeln. „Wir merken die gestiegene Zahl der Asylsuchenden bei uns massiv“, sagt Diakonin Sonja Rosenbohm, Leiterin der...

  • Buxtehude
  • 26.02.16
Service
Laden zur Woche der Diakonie (v. li.): die Verbandsvorsitzenden und Superintendenten Dr. Martin Krarup und Dr. Thomas Kück, Geschäftsführerin Annette Kirn sowie Vorstandsmitglied Dr. Ralf Trabandt

Motto der Diakonie-Woche in Stade: "Nehmt einander an"

Der Umgang mit Asylbewerbern steht im Mittelpunkt tp. Stade. Die ungebrochen hohe Zuwanderung von Flüchtlingen hat sich zur gesamtgesellschaftlichen Aufgabe entwickelt. Auch die Einrichtungen des Diakonierverbandes des evangelisch-lutherischen Gesamtverbands der Kirchenkreise Buxtehude und Stade kümmern sich in ihrer täglichen Arbeit verstärkt um Menschen aus den Krisenregionen. Aus diesem Grund stellten die Verantwortlichen um Diakonie-Geschäftsführerin Annette Kirn die bevorstehende Woche...

  • Stade
  • 26.08.15
Service
Koordinatorin und Gründungsmitglied deer Ehrenamtsbörse: Elfi Steffen

"Jeder kann etwas Gutes tun"

Ehrenamtsbörse in Himmelpforten: Bei Elfi Steffen (59) laufen die Fäden zusammen tp. Himmelpforten. "Ob als Hausaufgabenhilfe, Babypatin oder Leihoma - jeder kann in seiner Freizeit etwas Gutes für andere Menschen tun", sagt Elfi Steffen (59) aus Himmelpforten. Aus dieser Idee heraus wurde die Ehrenamtsbörse "geboren", die inzwischen eine feste Einrichtung in der Samtgemeinde Himmelpforten-Oldendorf ist. Seit mehr als einem Jahr finden auf Initiative der seit fast 30 Jahren vielfach sozial...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 03.03.15
Panorama
Meike Düwer (hinten, 2. v. re.) übergibt Sonja Rosenbohm (re. daneben) den Spendenscheck

Sambatrommler sammeln 1.000 Euro

sb. Stade. Für den guten Zweck trommelte die Stader Sambagruppe "Banda Loca" im Advent in der Stader Innenstadt und im Marktkauf-Center. Die dabei eingenommenen Spenden in Höhe von 984,66 Euro wurden von den Mitgliedern auf 1.000 Euro aufgerundet und an die Stader Tafel übergeben. Sonja Rosenbohm, Kirchenkreisdiakonin und Leiterin der Stader Tafel, nahm den Scheck von Meike Düwer, Vorsitzende der Stader Sambagruppe, entgegen.

  • Stade
  • 22.01.15
Panorama

Essen gut, alles gut

Unter dem Titel "Guten Appetit Stade/Drochtersen/Himmelpforten" gibt es jetzt ein Kochbuch der besonderen Art im Buchhandel. Auf 230 Seiten werden über 500 leckere Rezepte beschrieben, für einfaches und preiswertes Kochen. Ergänzt wird das Kochbuch mit vielen Tipps rund um den Lebensmitteleinkauf, die Lagerung und Weiterverarbeitung. Selbst zu kochen ist günstiger und abwechslungsreicher, als Fertigprodukte zu konsumieren - das möchte dieses Kochbuch herausstellen. Das kulinarische Werk...

  • Stade
  • 12.12.14
Service

Günstig, gesund und gut kochen

jd. Harsefeld. Wer selber kocht, ernährt sich gesünder als derjenige, der sich nur Fertigprodukte kauft. Dabei ist es oft sogar preiswerter, sich ein Gericht aus frischen Zutaten zuzubereiten. Wie einfach es geht, leckere Speisen auf den Tisch zu zaubern, zeigt ein neues Kochbuch: "Guten Appetit, Harsefeld" lautet der Titel. • Das Kochbuch ist für 14,90 Euro erhältlich. Von dem Verkauf profitiert die örtliche Ausgabestelle der "Stader Tafel". Für jedes Exemplar, das über den Ladentisch geht,...

  • Harsefeld
  • 13.05.14
Panorama
Verteilten Schulranzen an Kinder (v. li.): Uwe Grellmann, Ute Lepp, Sabine Elfring und Manfred Kaminsky

Lions Club sponsert Schulranzen für Kinder aus einkommensschwachen Familien

lt. Stade. Damit alle Kinder ihrer Einschulung mit Freude entgegenblicken können, unterstützt der Lions Club Stade Aurora von Königsmarck auch in diesem Jahr mit dem Schulranzenprojekt wieder Jungen und Mädchen aus Haushalten mit geringen Einkommen. In Zusammenarbeit mit der Stader Tafel (Diakonisches Werk) hat der Club insgesamt 19 Schulanfänger 2013/2014 mit ihren Eltern ins Pastor-Behrens-Haus eingeladen, damit sie sich Schulranzen und Schultüten aussuchen können. Außerdem erhalten sie von...

  • Stade
  • 22.04.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.