versuchter Mord

Beiträge zum Thema versuchter Mord

Blaulicht
Gestützt auf einen Rollator kam Ernst H. in den Gerichtssaal

Das Drama von Drage
Vier Jahre Haft wegen versuchten Mordes in zwei Fällen

thl. Lüneburg. Die 4. Große Strafkammer am Lüneburger Landgericht hat einen 90-Jährigen wegen versuchten Mordes in zwei Fällen zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt. Die Kammer sah es als erwiesen an, dass Ernst H. (Name geändert) im Februar und März dieses Jahres seine Ehefrau wegen seit Langem anhaltender Geldstreitigkeiten umbringen wollte. Zugleich wurde der Haftbefehl gegen den Rentner bis zur Rechtskraft des Urteils aufgehoben. Nach sechs Monaten Untersuchungshaft verließ Ernst...

  • Elbmarsch
  • 04.09.19
Blaulicht

"Hat sie alles sehr mitgenommen"

Prozess gegen 90-Jährigen wegen versuchten Mordes auf der Zielgeraden thl. Lüneburg. Der Prozess vor der 4. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht gegen den 90-jährigen Ernst H. (Name geändert) aus der Elbmarsch neigt sich dem Ende entgegen. Am Ende des dritten Verhandlungstages gab der Richter den Prozessbeteiligten mit auf dem Weg, sich auf ihre Plädoyers vorzubereiten. Wie das WOCHENBLATT berichtete, wird dem Senior versuchter Mord in zwei Fällen zum Nachteil seiner Ehefrau...

  • Elbmarsch
  • 23.08.19
Blaulicht

Mordprozess gegen 90-jährigen Elbmarscher
Angeklagter wurde bereits 2011 enterbt

thl. Lüneburg. Der Prozess vor der 4. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht gegen den 90-Jährigen Ernst H. (Name geändert) aus der Elbmarsch läuft weiter. Statt des von vielen Prozessbeobachtern erwartete Urteil, gab es am zweiten Verhandlungstag am gestrigen Freitag weitere Zeugenvernehmungen. Wie das WOCHENBLATT berichtete, muss sich der Senior wegen zweifachen versuchten Mordes an seiner 84-jährigen Ehefrau verantworten. Das Motiv dabei lag bei Streitigkeiten ums Geld. Zunächst...

  • Elbmarsch
  • 17.08.19
Blaulicht
Ernst H. kam mit seinem Rollator 
in den Gerichtssaal   Foto: thl

90-Jähriger wegen zweifachen versuchten Mordes vor dem Landgericht
"Sie hat mich nur noch genervt"

Motiv: Streit ums Geld / Angeklagter bestreitet Tötungsabsicht thl. Lüneburg/Elbmarsch. Fast 60 Jahre waren Ernst und Gertrud H. (*Namen geändert) verheiratet, dann wurde der mittlerweile 90-Jährige fast zum Mörder. Dafür muss sich der Senior seit Donnerstag vor dem Lüneburger Landgericht verantworten. Der Vorwurf: Ernst H. soll in der Nacht zum 23. Februar zunächst versucht haben, seine schlafende Frau (84) mit einem Kissen zu ersticken. Das klappte aber glücklicherweise nicht. Neun Tage...

  • Elbmarsch
  • 09.08.19
Blaulicht

Mordversuch in Drage: Hammer auf Kopf geschlagen

Senior wollte seine Ehefrau töten thl. Drage. Ein versuchtes Tötungsdelikt erschüttert die Ortschaft Drage: Ein 89-jähriger Mann soll am Dienstag versucht haben, seine Ehefrau (84) zu töten. Das bestätigt Jan Christoph Hillmer, Sprecher der Staatsanwaltschaft Lüneburg, dem WOCHENBLATT auf Nachfrage. "Die Frau hat aber überlebt. Zum Tathergang und zum Motiv sagen wir aber erst einmal nichts", so Hillmer. Nach WOCHENBLATT-Recherche soll es zunächst einen Streit zwischen dem Ehepaar gegeben...

  • Winsen
  • 08.03.19
Blaulicht

Mordversuch in Stade

Mutmaßliche Täterin sitzt in Untersuchungshaft tk. Stade. Ein Beziehungsstreit ist am Freitag der vergangenen Woche offenbar eskaliert: Ein Mann (64) wurde von seiner Ex-Frau (55), mit der er aber noch unter einem Dach zusammenleben soll, mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Nach Auskunft von Kai-Thomas Breas, Sprecher der Staatsanwaltschaft Stade, habe aber keine Lebensgefahr bestanden. Der Mann, der Stiche im Gesichtsbereich und Hals abbekommen habe, konnte der Angreiferin das...

  • Buxtehude
  • 22.02.19
Blaulicht

Lebenspartnerin im Streit Messer in die Brust gerammt

thl. Buchholz. Die Polizei ermittelt gegen einen 61-jährigen Buchholzer wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Wie Polizeisprecher Torsten Adam auf Nachfrage bestätigt, war es am frühen Neujahrsmorgen zwischen dem Mann und seiner 47-jährigen Lebensgefährtin zum Streit gekommen, in dessen Verlauf sie ihm offenbarte, ihn verlassen zu wollen. Daraufhin soll der Mann der Frau ein Messer in die Brust gerammt haben. Das Opfer kam mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus. Der Täter wurde...

  • Winsen
  • 02.01.19
Blaulicht

"Das stinkt zum Himmel"

49-jähriger Autofahrer wegen versuchten Mordes angeklagt / Richter glaubt Polizisten nicht thl. Lüneburg. "Ihre Geschichte stinkt zum Himmel und dadurch hinkt der Tatvorwurf." Unmissverständlich machte der Vorsitzende Richter der 4. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht der Zeugin - einer 29-jährigen Polizistin - klar, was er von ihrer Aussage hielt. Seit Donnerstag muss sich ein 49-Jähriger aus Tespe vor dem Schwurgericht wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit Fahren ohne...

  • Winsen
  • 17.08.18
Blaulicht

Überraschende Wendung im Prozess

Aus Fahren ohne Führerschein und Nötigung wurde versuchter Totschlag thl. Winsen. Eine überraschende Wendung nahm ein Prozess am Winsener Amtsgericht gegen einen 49-jährigen Angeklagten aus der Elbmarsch: Der mehrfach einschlägig vorbestrafte Mann war u.a. wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Nötigung und Vortäuschen einer Straftat vor dem Schöffengericht angeklagt worden. In dem Prozess sah das Gericht jedoch einen hinreichenden Verdacht wegen versuchten Mordes gegen den Angeklagten und...

  • Winsen
  • 25.08.17
Blaulicht

Neun Jahre Haft für den "Würger vom Maschener See"

thl. Lüneburg. Der "Würger vom Maschener See" muss wegen versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung für neun Jahre ins Gefängnis. Dieses Urteil hat die 4. Große Strafkammer am Lüneburger Landgericht am Dienstag überraschend gefällt und lag damit noch ein Jahr über der Forderung von Staatsanwaltschaft und Nebenklage. Die Verteidigung hatte ausschließlich auf gefährliche Körperverletzung plädiert und drei Jahre Haft gefordert. Wie das WOCHENBLATT berichtete, hatte der 26-jährige Steller...

  • Winsen
  • 01.02.17
Blaulicht

"Ich habe heute noch Angst"

thl. Lüneburg/Seevetal. Eigentlich wollte die 20-jährige Stellerin zusammen mit ihren Freundinnen nur einen netten Sommertag am Badesee in Maschen verbringen. Doch für die junge Frau wurde es der reinste Horror. Nachdem sie eine Freundin zum Parkplatz begleitet hatte, wurde die nur mit einem Bikini bekleidete Stellerin von einem 25-Jährigen angegriffen und gewürgt. Erst als eine Zeugin dazu kam, ließ der Täter von ihr ab und flüchtete, wurde aber wenig später von der Polizei festgenommen und in...

  • Winsen
  • 14.12.16
Blaulicht
Der Angeklagte mit Rechtsanwältin Katrin Bartels

Nach Hammer-Attacke in Freiburg: "Das Leben ist ein Horror"

Prozess-Auftakt in Stade: Opfer weinte im Zeugenstand tp. Freiburg/Stade. Ein menschlich schwieriger Fall beschäftigt die Große Strafkammer am Landgericht in Stade: Wegen versuchten Mordes aus Habgier und schweren Raubes muss sich ein Täter (30) verantworten, der, wie berichtet, im März eine Mutter (44) und ihre Tochter (damals 13) in Freiburg in ihrem Haus mit einem Hammer attackierte und schwere Kopfverletzungen zufügte. Dem aus Elmshorn stammenden Angeklagten, der unter langjähriger...

  • Stade
  • 07.09.16
Blaulicht

Versuchter Mord am Maschener See / Opfer konnte knapp entkommen

Mann wollte junge Frau töten, um sich anschließend selbst das Leben zu nehmen thl. Maschen. Eine junge Frau (20) ist am Mittwoch auf dem Parkplatz am Maschener Badesee offenbar nur knapp dem Tod entkommen. Wie das WOCHENBLATT online (und in seiner morgigen Printausgabe) berichtet, war die junge Frau mit Freundinnen als See und ging zwischendurch kurz zum Auto. Auf dem Parkplatz wurde die von hinten von einem Mann angegriffen, festgehalten und zu Boden gebracht. Glücklicherweise kam eine...

  • Winsen
  • 22.07.16
Blaulicht

Prozess: Erst Sex, dann eine Messerattacke

tk. Stade. Der Sex war erst einvernehmlich, doch dann soll eine Frau (38) in ihrer Wohnung in Hechthausen zum Messer gegriffen haben. Wegen versuchten Mordes steht sie ab Dienstag, 3. November, vor der Großen Strafkammer am Landgericht Stade. Sie soll dem Opfer die Augen verbunden und dann unvermittelt zugestochen haben. Die Staatsanwaltschaft geht bei der Tat von Heimtücke aus. Das Verfahren berührt auch einen bereits abgeschlossenen Prozess gegen einen Polizeibeamten aus Stade vor dem...

  • Stade
  • 23.10.15
Blaulicht
Dieses Beil soll bei dem Überfall eine Rolle gespielt haben

Rockerüberfall: Anklage gegen mutmaßliche "Mongols"-Mitglieder wegen Mordversuchs

tk. Stade. Gegen sechs Rocker, die der Gruppe "Mongols MC" oder dem Umfeld zugerechnet zugerechnet werden, hat die Staatsanwaltschaft Stade jetzt Anklage erhoben. Die Tatvorwürfe wiegen schwer: versuchter Mord und gefährliche Körperverletzung. Als Mordmerkmal geht die Ermittlungsbehörde von niedrigen Beweggründen aus. Die Anklage ist der nächste Schritt bei der Aufarbeitung des Rockerüberfalls in Freiburg/Elbe im September 2013. Bei der Party eines Motorradclubs waren 20 bis 30 Rocker aus dem...

  • Buxtehude
  • 11.06.14
Blaulicht

Bundesgerichtshof bestätigt Urteil

thl. Lüneburg/Seevetal. Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat das Urteil des Lüneburger Landgerichtes gegen einen ehemaligen Disponenten (60) eines Seevetaler Futtermittelhandels bestätigt. Der Mann muss wegen versuchten Mordes acht Jahre ins Gefängnis. Er hatte im April vergangenen Jahres in seinem Haus Benzin angezündet. Nur knapp konnte seine Frau den Flammen entkommen.

  • Winsen
  • 26.07.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.