Rainer Bohmbach

1 Bild

Wie sicher leben die Bürger in Kehdingen?

Silke Umland
Silke Umland | am 29.11.2016

Polizei informiert über Personalsituation / Einbrüche verdoppelten sich sum. Drochtersen. In Wischhafen schleicht sich ein Einbrecher ins Haus, während der Besitzer gerade seinen Rasen mäht. In der Gemeinde Drochtersen wird ein Rentner von einem Räuber-Duo überfallen. In Freiburg dringt ein Mann in ein Haus ein und attackiert die Bewohner. Müssen die Einwohner in Kehdingen um ihre Sicherheit bangen oder verirren sich...

1 Bild

Buxtehude: Motorisiert unter Fußgängern

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 11.10.2016

Elektromobile auf dem Gehweg sorgen für Ärger / "Wo dürfen wir denn fahren?" ab. Buxtehude. Auf der Bahnhofstraße sind sie häufig mit ihren Elektromobilen unterwegs und erleben dabei so einiges: die Eheleute Christa (89) und Franz (86) Landau. Die beiden Buxtehuder sind zu 80 und 90 Prozent schwerbehindert und auf das Elektromobil angewiesen. Wenn sie zum Einkaufen fahren, benutzen sie dazu die Fußwege - sehr zum Ärger der...

2 Bilder

Ampel-Chaos in Stade: Passant ärgert sich über Polizei

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 27.05.2016

Radfahrer sauer: "Die stehen nur und gucken!" / Beamte zunächst nur als Beobachter tp. Stade. Stress, Chaos und Angst vor Verkehrsunfällen beherrschte am Donnerstagmittag die Atmosphäre an der vielbefahrenen Bundesstraßenkreuzung B73/B74 im Südwesten von Stade. Grund war ein Ampel-Totalausfall. Was Passanten missmutig stimmte: Zwei Polizisten waren vor Ort, doch statt die Verkehrsteilnehmer sofort zu unterstützen, parkte das...

4 Bilder

Vandalen an der Villa in Himmelpforten

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 10.05.2016

Krippenfiguren und Mauer umgestürzt / 500 Euro Zeugenbelohnung tp. Himmelpforten. Hatten die Täter zu viel Vatertags-Alkohol in der Blutbahn? Unbekannte zerstörten zwischen Donnerstag und Freitag, 5. und 6. Mai, 15.30 Uhr bis 8.30 Uhr, eine Feldsteinmauer und Holzfiguren an der Villa von Issendorf in Himmelpforten. Himmelfahrts-Ausschreitungen sind laut Stades Polizeisprecher Rainer Bohmbach als Tathintergrund "nicht...

2 Bilder

Schwertransporte: Hilfspolizisten unterstützen Polizei

Björn Carstens
Björn Carstens | am 02.04.2016

(bc). Achtung, das ist kein verspäteter Aprilscherz! Weil die Polizei im Landkreis Stade durch die Begleitung von Schwertransporten zunehmend belastet ist, hat das niedersächsische Innenministerium jetzt reagiert. Hilfspolizisten sollen die Lösung sein. Die ersten Beamten wurden bereits ernannt. Hintergrund: Allein im Jahr 2015 musste die Polizei im Landkreis 611 Transporte mit mindestens einem Streifenwagen eskortieren....

Polizei im Landkreis Stade warnt vor "falschen" Polizisten

WOCHENBLATT Praktikant
WOCHENBLATT Praktikant | am 02.03.2016

bm. In den vergangenen Wochen häufen sich im Landkreis Stade Fälle an, bei denen Unbekannte versuchten, überwiegend ältere Mitbürger am Telefon nach ihren finanziellen Verhältnissen auszuhorchen. Die Anrufer gaben sich dabei oft als Kriminalbeamte aus. Sie fragten nach Sparguthaben und Geldbeständen zu Hause. Das könnten Vorbereitungen für den sogenannten "Enkeltrick" oder andere Betrügereien sein, warnt Polizeisprecher...

3 Bilder

Beckdorfer Bürgermeister bittet: "Meldet alle Vorfälle der Polizei!"

Nicola Dultz-Klüver
Nicola Dultz-Klüver | am 02.02.2016

Diebstähle und Belästigungen: Einige Flüchtlinge in Beckdorf sorgen offensichtlich für Unruhe. Auch wenn es sich laut Samtgemeinde-Bürgermeister nur um wenige Personen handelt, die zudem gar nicht in Beckdorf leben, sondern zu Besuch kommen, machen sich besonders Eltern Sorgen. So berichtete eine Mutter auf der Informationsveranstaltung der Samtgemeinde zum Thema Asylbewerber, dass ihre Tochter angesprochen worden sei. Die...

2 Bilder

Zerstörtes Reetdachhaus in Stade: Es war Brandstiftung

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 24.12.2015

Denkmalgeschützte Kate an der Harburger Straße wurde vor Schenkung offenbar mutwillig angezündet / Technischer Defekt im Nachbarhaus tp. Stade. Als Ursache des Feuers, bei dem eine denkmalgeschützte Reetdachkate an der Harburger Straße in Stade am Samstag, 28. November, kurz vor der Schenkung an die Stader Stiftung für Kultur und Geschichte vollständig zerstört wurde (das WOCHENBLATT berichtete mehrfach), wurde laut...

1 Bild

Einbruchschutz staatlich fördern - das findet die Polizei gut

Tom Kreib
Tom Kreib | am 12.12.2015

Innenminister regen Veränderungen an / "Gute Idee", sagt Stades Polizeisprecher tk. Landkreis. Kein Tag vergeht, ohne dass die Polizei in den Landkreisen Stade und Harburg Einbrüche in Häuser und Wohnungen meldet. Im vergangenen Jahr hat die Polizei 152.123 Einbrüche in Deutschland registriert. Die Aufklärungsquote lag deutschlandweit bei nur 16 Prozent. Die Innenministerkonferenz regt daher an, den Einbruchschutz zu...

1 Bild

Zerstörtes Jugendhaus in Himmelpforten: "Es war eindeutig Brandstiftung"

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 03.11.2015

Polizei vernimmt mehrere Verdächtige tp. Himmelpforten. Die Ursache des nächtliches Feuers, bei dem im September das Jugendhaus in Himmelpforten in Schutt und Asche fiel, steht fest: "Es war eindeutig Brandstiftung", sagt der Stader Polizeisprecher Rainer Bohmbach auf WOCHENBLATT-Nachfrage. Der Brand, der einen Schaden von rund 150.000 Euro zur Folge hatte, wurde nach Erkenntnissen der Brandspezialisten der Polizei am...

1 Bild

Vorgabe: Defensive Informationspolitik!

Oliver Sander
Oliver Sander | am 30.10.2015

Richtlinie für die Polizei aus dem Innenministerium bei Problemen mit Flüchtlingen (os). Polizeimeldungen von Einbrüchen, Unfällen, Parkplatzremplern sowie Alkohol- und Drogenfahrten erreichen die WOCHENBLATT-Redaktion beinahe täglich, Meldungen zu Polizeieinsätzen in und um Flüchtlingseinrichtungen so gut wie nie. Reiner Zufall? Wohl kaum, wenn man gut unterrichteten Polizeikreisen Glauben schenkt. Demnach gibt es eine...

1 Bild

Achtung Wildwechsel! Mehr Unfälle im Landkreis Stade

Björn Carstens
Björn Carstens | am 28.10.2015

(bc). Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigt das Risiko für Wildunfälle. Für den starken Anstieg sind laut Polizeisprecher Rainer Bohmbach zwei Hauptfaktoren verantwortlich: Einerseits wechselt das Wild vermehrt zwischen den jetzt abgemähten Feldern, die den Tieren keinen Schutz mehr bieten, und seinen Rückzugsgebieten im Wald. Anderseits ist es für die Autofahrer schwer, bei der früh einsetzenden Dämmerung einen...

2 Bilder

Flüchtlingsunterbringung: Eine logistische Meisterleistung

Björn Carstens
Björn Carstens | am 20.10.2015

bc. Stade. Es ist eine der größten Herausforderungen, die Deutschland jemals zu stemmen hatte. Der Flüchtlingszustrom hält ununterbrochen an - und die Menschen in der Region packen an. Dass die ersten Tage in Stades Notunterkunft an der Glücksstädter Straße überaus positiv verliefen, ist vor allem den mehr als 100 ehrenamtlichen Helfern verschiedener Hilfsorganisationen zu verdanken, die die Berufsbildende Schule III mitsamt...

8 Bilder

Notunterkunft in Stade: Reibungsloser Ablauf dank Ehrenamtlicher

Björn Carstens
Björn Carstens | am 20.10.2015

Es ist eine Herkules-Aufgabe, die die ehrenamtlichen Helfer vom DRK, von den Johannitern, Maltesern, von der DLRG, vom THW und von der Feuerwehr derzeit leisten. Innerhalb weniger Stunden richteten sie in der BBS III und den zwei Sporthallen an der Glücksstädter Straße in Stade eine Notunterkunft für ca. 450 Flüchtlinge ein. Das WOCHENBLATT durfte sich vor Ort umschauen. Es ist Sonntagmittag gegen 12 Uhr: In der...

1 Bild

Durchdringende Bässe in Blumenthal

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 12.08.2015

Shining-Festival: Trotz ordnungsgemäßer Durchführung zahlreiche Lärmbeschwerden tp. Blumenthal. Drei Tage lang erklang psychedelische, elektronische Tanzmusik im "Goa"-Stil, und die Besucher des "Shining-Festivals" 2015 hatten in Blumenthal in der Samtgemeinde Oldendorf Riesen-Spaß. Auf einem Acker genossen DJs und junge Leute gemeinsam das Open Air. Die Veranstaltung mit rund 950 zahlenden Gästen von Freitag bis Sonntag,...

1 Bild

Überstunden sind bei der Polizei normal

Tom Kreib
Tom Kreib | am 07.08.2015

Horrorzahlen aus Hamburg: Wie sieht es in Stade aus? tk. Stade. Die Polizei in Hamburg schiebt mehr als eine Million Überstunden vor sich her. Das hat die CDU beim Hamburger Senat erfragt. Diese Meldung machte in den vergangenen Tagen Schlagzeilen. Wie die Überstunden abgebaut werden, ob es vielleicht zu einer Auszahlung kommt, ist Presseberichten zufolge noch völlig unklar. Das WOCHENBLATT hat bei Rainer Bohmbach,...

3 Bilder

Todesfalle Bahnübergänge

Björn Carstens
Björn Carstens | am 05.06.2015

(bc). Ein Moment der Unachtsamkeit - und der Bahnübergang wird zur Todesfalle. Nach Angaben des ADAC kommt es jedes Jahr zu 200 Unfällen, jeder vierte endet tödlich. 40 Prozent der Unfälle geschehen an unbeschrankten Übergängen. Auch in unserer Region gibt es viele nur durch Andreaskreuze oder Lichtsignalanlagen gesicherte Übergänge. Sie sind besonders gefährlich. In den vergangenen Wochen bekam das Thema wieder traurige...

7 Bilder

Azubis drehen Drogenfilm

Silke Umland
Silke Umland | am 01.04.2015

Präventionsarbeit der DOW Stade findet große Anerkennung bei Polizei und Suchtberatung sum. Bützfleth. Im Raum 102 der Ausbildungsabteilung des DOW-Werks Stade-Bützfleth herrscht gespannte Aufregung. Den Besuchern wird zum ersten Mal der Film „Die tödliche Macht der Drogen – Oder wie alles hätte anders laufen können“ vorgeführt. Das Besondere an diesem Projekt: Die Drehbuch- und Regisseur-Arbeiten haben die Auszubildenden...

1 Bild

DLRG-Mitglieder für langjährige Mitarbeit und Einsatz ausgezeichnet

Alexandra Bisping
Alexandra Bisping | am 17.03.2015

Ehrung vom Bund für die Wasserretter / Insgesamt 10.011 Stunden geleistet Bei der Jahreshauptversammlung der DLRG Horneburg/Altes Land mit ca. 40 Gästen berichtete der Vorsitzende Rainer Bohmbach über einen beachtlichen Einsatz der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Insgesamt 10.011 Stunden seien geleistet worden. Bei einem Stundenlohn von 20 Euro käme eine Gesamtleistung von 200.220 Euro zustande. Es habe...

2 Bilder

Mehr Autos - mehr Crashs

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 13.03.2015

Polizei im Landkreis Stade legt neue Statistik vor: Zahl der Verkehrsunfälle von 3.907 auf 4.105 gestiegen tp. Stade. Die Zahl der Verkehrsunfälle im Landkreis Stade ist drastisch angestiegen. Laut aktueller Verkehrsunfallstatistik 2014, die die Polizei jetzt präsentierte, nahm Zahl der Unfälle von 3.907 im Vorjahr auf 4.105 zu. Als Hauptgrund nennt die Polizei die Zunahme an Autos auf den Straßen im Kreisgebiet: Im Jahr...

1 Bild

Gefährlich! Irrer blendet Hubschrauber-Besatzung mit Laserpointer

Björn Carstens
Björn Carstens | am 28.01.2015

bc. Stade.Das ist kein dummer Jungenstreich mehr! Weil ein Unbekannter die Besatzung eines Hubschraubers der Bundespolizei mit einem Laserpointer blendete, ermittelt nun die Polizei gegen ihn wegen gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr. "Das ist kein Bagatelldelikt. Der Täter wird hier im geringsten Fall mit einer Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit einer Geldstrafe bestraft", sagt Polizeisprecher Rainer...

1 Bild

"Sie kennen keine Regeln"

Björn Carstens
Björn Carstens | am 23.01.2015

bc. Buxtehude. Sie begehen Straftaten am laufenden Band, sie kennen keine Regeln, sie sind phasenweise höchst aggressiv: Eine kleine Gruppe sogenannter minderjähriger unbegleiteter Flüchtlinge (MuFl) stellt die Polizei und Sozialbehörde in Hamburg vor große Probleme, jetzt gab es den ersten Fall im Landkreis Stade. Zwei Jugendliche, ein 14- und ein 15-jähriger Junge aus Algerien und Libyen - nach WOCHENBLATT-Informationen...

4 Bilder

Die geheimen Stadtgelüste in Stade

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 30.12.2014

Model-Wohnungen statt Sündenmeile: Rund 70 Prostituierte in Stade arbeiten in bürgerlicher Nachbarschaft / Wenig Kriminalität tp. Stade. Kein Bordell weit und breit und auch keine sündige Meile im Bahnhofsviertel, nur hier und da ein rot blinkendes Herz im Fenster: Nach außen wirkt die Stadt Stade fast frei von Prostitution. Doch tatsächlich floriert an der Schwinge das Geschäft mit dem käuflichen Sex. Prostitutionsstätten...

Danke für den netten Einsatz!

Thorsten Penz
Thorsten Penz | am 28.11.2014

Dichter Novembernebel blockierte am vergangenen Dienstag die Sicht im Feierabendverkehr. Positiv fiel mir auf, dass Polizisten zwischen der A26 und B73-Anschluss-Stelle in Stade-Süd den Autofahrern mit einem blinkenden Schild vor einem Rückstau warnten. Hinter der Autobahn war zum Glück freie Fahrt. Von Polizeisprecher Rainer Bohmbach erfuhr ich: "Wir wollten verhindern, dass Autofahrer auf den abendlichen Rückstau von...

0 Bild

Achtung, Betrüger: Die Wunderheilung "Taubstummer"

Tom Kreib
Tom Kreib | am 26.11.2014

(tk). Sie sind freundlich, adrett angezogen und sammeln angeblich Spenden: Taubstumme, die mit Klemmbrett und Kuli in den Fußgängerzonen zwischen Winsen und Stade unterwegs sind. Doch sobald Passanten sie abwimmeln, mit einem Anruf bei der Polizei drohen, können die Taubstummen plötzlich reden. Diese Wunderheilung haben viele WOCHENBLATT-Leser schon in der spendenfreudigen Zeit vor Weihnachten erlebt. Sie fühlen sich von den...