Wechsel an der Führungsspitze

Stadtbrandmeister Klaus-Daniel Ney (re.) mit seinem langjährigen Stellvertreter Uwe Pape und dessen Nachfolger Wilfried Sprekels (li.)
2Bilder
  • Stadtbrandmeister Klaus-Daniel Ney (re.) mit seinem langjährigen Stellvertreter Uwe Pape und dessen Nachfolger Wilfried Sprekels (li.)
  • Foto: Feuerwehr Stade
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Vize-Stadtbrandmeister Uwe Pape im Feuerwehr-Ruhestand / Wilfried Sprekels ist sein Nachfolger

tp. Stade. Ein verdienter Brandschützer der Feuerwehr Stade verabschiedet sich aus dem aktiven Dienst: Vize-Stadtbrandmeister Uwe Pape. Anfang Dezember feierte er seinen 62. Geburtstag. Altersbedingt wechselt er zum Jahresende in die Alters- und Ehrenabteilung der Feuerwehr.

Von 1985 bis 1996 war Uwe Pape Stadtbrandmeister und seit 1996 stellvertretender Stadtbrandmeister der Feuerwehr der Hansestadt Stade.

Anlässlich seines Geburtstags hatte die Ortsfeuerwehr Stade eine Übung ausgerichtet und zu einer kleinen Feierstunde in die Hauptfeuerwache eingeladen. Dort wurde Papes Nachfolger, der bisherige Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Wiepenkathen, Wilfried Sprekels, ins Amt berufen.

Unter den rund 200 Gästen waren Vertreter des Rates und der Verwaltung sowie des Feuerwehrausschusses der Stadt Stade, Kreisbrandmeister Peter Winter, Ehrenkreisbrandmeister Gerhard Moldenhauer und zahlreiche Freiwillige aller Stader Ortsfeuerwehren.

Stadtbrandmeister Klaus-Daniel Ney und Kreisbrandmeister Peter Winter würdigten in kurzen Ansprachen die Verdienste Papes während seiner mehrjährigen Amtszeit.

• Uwe Pape bekam von Kreisbrandmeister Peter Winter die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbandes Stade verliehen.

Stadtbrandmeister Klaus-Daniel Ney (re.) mit seinem langjährigen Stellvertreter Uwe Pape und dessen Nachfolger Wilfried Sprekels (li.)
Kreisbrandmeister Peter Winter (li.) verlieh Uwe Pape die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbands Stade
Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.