Freie Sicht auf "Mutter Flint" in Stade

Ein Laternenpfahl versperrt die Sicht auf die Skulptur
  • Ein Laternenpfahl versperrt die Sicht auf die Skulptur
  • hochgeladen von Thorsten Penz

Wahrzeichen verdeckt: "Dar Pfosten muss weg!"


tp. Stade.
Eines der beliebtesten Fotomotive der Stader Altstadt hat nach Ansicht des SPD-Fraktions-Chefs im Stadtrat, Kai Holm, "gewaltig an Attraktivität verloren": Die Skulptur der Fischersfrau "Mutter Flint". Sie ist seit der Sanierung des Fischmarktes durch einen Laternenpfahl verdeckt.

"Bislang war 'Mutter Flint' von Touristen umschwärmt. Dies hat nach Sanierung nachgelassen. Leider wurde der Statue ein Laternenpfahl vor die Nase gesetzt, die ortsansässige Gastronomie schließt zudem neuerdings direkt dran an." Folge: Viele Stadtbesucher trauen sich nicht mehr an die Statue heran.

Holms Vorschlag zur Diskussion im Ausschuss für Tourismus: "Die Statue drei Meter nach links versetzen."

Autor:

Thorsten Penz aus Stade

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.