Alles zum Thema Ansiedlung

Beiträge zum Thema Ansiedlung

Panorama
Die Biber fühlen sich an dem Teich wohl Foto: Claus Hector
2 Bilder

Bibern in Winsen geht es gut
Schildbürgerstreich bei Familie Biber

Stadt baute Warnschilder wieder ab, obwohl die Tiere noch da sind / Genehmigung abgelaufen thl. Winsen. Als sich im vergangenen Jahr eine Biber-Familie an einem kleinen Teich an der K78 zwischen Winsen-Luhdorf und Radbruch ansiedelte, waren die Behörden gleich Feuer und Flamme und taten alles, um die Tiere zu schützen. Das gipfelte sogar darin, dass die Stadt Winsen Schilder mit der Aufschrift "Achtung Biberwechsel" aufstellte, um Autofahrer zum langsamen Fahren zu animieren. Doch plötzlich...

  • Winsen
  • 12.04.19
Panorama
Auf dieser Fläche soll das Aldi-Lager gebaut werden

"Der Widerstand wächst"

BUND und Bürgerinitiative wollen weiterhin das Aldi-Lager verhindern thl. Stelle. "Mittlerweile haben mehr als 16 Prozent aller Wahlberechtigten der Gemeinde Stelle auf den Listen der Bürgerinitiative l(i)ebenswertes Stelle gegen das Aldi-Zentrallager unterschrieben", sagt Thomas Rieckmann vom BUND Stelle. Er wertet das als großen Erfolg. "Im Rahmen der formellen Öffentlichkeitsbeteiligung sind 101 Eingaben gemacht worden - 86 von Bürgern, 15 von Behörden", so Rieckmann weiter. "Das...

  • Winsen
  • 13.11.18
Politik
Werner Tasche

"Aldi und Stelle - das passt nicht"

Für Grünen-Ratsherr Werner Tasche sprechen viele Punkte gegen das Lager thl. Stelle. "Sicher ist es legitim, wenn Parteien, wie z.B. die CDU und die SPD, die Sommerflaute nutzen, um ihre Sicht zum Thema Aldi darzustellen, auch wenn sie einseitig und fast polemisch daherkommt", sagt Werner Tasche von den Steller Grünen und kritisiert damit unterschwellig die Aussagen der beiden Parteien, dass sich die Gegner des Zentrallagers einem Dialog verschließen würden. "Nicht alle Gegner der...

  • Winsen
  • 14.08.18
Panorama
Wollen das Lager verhindern (v. li.): Alexandra Rilk, Christian Kaiser, Marcus Müller,
Sebastian Schaper, Martin Kiesewetter, Sylvia Engber und Klaus Peters

"Nur blumige Rhetorik"

Bürgerinitiative widerspricht den Aldi-Ausführungen zur Ansiedlung des Zentrallagers thl. Stelle. "Spiel mit falschen Zahlen", titelte das WOCHENBLATT vergangene Woche und berichtete über eine Stellungnahme der Firma Aldi zu den Vorwürfen der Bürgerinitiative (BI) "L(i)ebenswertes Stelle" im Bezug auf die geplante Ansiedlung des Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd. Das Contra des Discounters will die BI nicht so stehen lassen. "Aldi schreibt von Transparenz und bittet um faire...

  • Winsen
  • 15.05.18
Panorama
Auf dieser Fläche soll das Zentrallager gebaut werden

Spiel mit falschen Zahlen?

Aldi nimmt Stellung zu Vorwürfen der Bürgerinitiave / Viel weniger Lkw-Verkehr als behauptet thl. Stelle. "Aldi bringt Lkw-Massen mit 700 Fahrzeugbewegungen pro Tag nach Stelle, verbraucht viel Fläche, schafft aber keine Arbeitsplätze und zahlt keine Gewerbesteuer." Das schreibt Dietrich Voigt im Namen der Bürgerintitiative Oldendörpsfeld und fordert, die geplante Ansiedlung des Zentrallagers sofort zu stoppen. Jetzt meldet sich erstmalig Aldi selbst zu Wort und nimmt zu den Vorwürfen...

  • Winsen
  • 01.05.18
Politik
Informierte: Bürgermeister Robert Isernhagen

"Gutachten erwartet"

Gemeinde Stelle informierte über den aktuellen Sachstand der Aldi-Zentrallager-Ansiedlung thl. Stelle. "Die Firma Aldi arbeitet derzeit mit Hochdruck an weiteren Fachgutachten, wie z.B. für Lärm und Feinstaub. Außerdem ist das Unternehmen nach wie vor an der Visualisierung des Neubaus dran." Mit kurzen, knappen Worten informierte Stelles Bürgermeister Robert Isernhagen am Montagabend die Mitglieder des Ortsentwicklungsausschusses über den aktuellen Sachstand zum Thema Ansiedlung eines...

  • Winsen
  • 23.01.18
Wirtschaft
Kerstin Maack, Wirtschaftsförderin der Hansestadt Buxtehude

Für die städtische Wirtschaftsförderung der Hansestadt Buxtehude ist der Wirtschaftsverein ein wichtiger Partner

Mit dem neuen Namen "Wirtschaftsverein Buxtehude", den der Wirtschaftsförderungsverein laut einstimmigen Beschluss auf der Jahreshauptversammlung zukünftig führt, gehören Verwechslungen mit der städtischen Wirtschaftsförderung wohl der Vergangenheit an. "Es gab teilweise tatsächlich Missverständnisse", bestätigt Kerstin Maack, Wirtschaftsförderin der Hansestadt Buxtehude. "Aber dank der guten Zusammenarbeit mit dem Verein konnte alles immer schnell aufgeklärt werden." Neben dem Namen ähneln...

  • Buxtehude
  • 31.05.17
Politik
Ein Teil des alten Neukaufs steht noch immer leer. Jetzt will sich dort ein Spielhallen-Betreiber ansiedeln

Höchste Eile ist geboten - Stadt möchte keine Spielhalle im alten Neukauf-Gebäude und hofft auf Politik

thl. Winsen. Da scheint die zu erwartende Einnahme an Vergnügungssteuern egal zu sein: Die Stadt will mit aller Macht die Ansiedlung einer neuen Spielhalle in der City verhindern - und die Politik soll sie dabei unterstützen. Das geht aus einer Tischvorlage für den Planungsausschuss hervor, der sich am Dienstag, 30. Mai, trifft. Ein Unternehmen aus Nordheim, Landkreis Bentheim, möchte gerne im ehemaligen Neukauf-Gebäude an der Plankenstraße ein Entertainmentcenter errichten. Dieses soll laut...

  • Winsen
  • 23.05.17
Wirtschaft

Eindeutiges Votum: Die Winsener wollen Kaufland-Filiale in der Luhestadt

thl. Winsen. "Soll sich Kaufland am Ilmer Moorweg ansiedeln?" fragte das WOCHENBLATT jüngst seine Leser, nachdem sich Stadt und Politik gegen den Supermarkt ausgesprochen hatten. Und die Meinung ist deutlich: Die Winsener sind pro Kaufland. Hier ein paar Meinungen: • "Ich fänd es super, wenn wir auch endlich einen Kaufland hätten. Immer nach Lüneburg mit dem Zug ist auf Dauer zu anstrengend", schreibt Ulrike Witt. • "Ich bin der Meinung, dass Kaufland da genau richtig ist. Da ist eine...

  • Winsen
  • 31.01.17
Politik
Auf dem Gelände der alten Chemiefabrik am Ilmer Moorweg will sich angeblich die Einzelhandelskette Kaufland ansiedeln

Kaufland ohne Chance!? - Auch die Winsener Politiker sprechen sich gegen eine Ansiedlung am Ilmer Moorweg aus

thl. Winsen. Kommt die Einzelhandelskette Kaufland nach Winsen? Diese Frage wird seit Tagen in der Stadt und in den örtlichen Facebook-Gruppen heiß diskutiert. Wie das WOCHENBLATT berichtete, will sich die zur Schwarz-Gruppe (Lidl) gehörende Handelskette wohl auf dem Gelände der alten Chemiefabrik am Ilmer Moorweg ansiedeln. Nach WOCHENBLATT-Informationen soll dort ein Markt mit rund 5.000 Quadratmeter Verkaufsfläche entstehen und nicht wie zunächst irrtümlich berichtet mit 2.000...

  • Winsen
  • 17.01.17
Wirtschaft
Auf diesr Fläche am Ilmer Moorweg will sich Kaufland angeblich ansiedeln

Noch ein Supermarkt? - Einzelhändler Kaufland will sich offenbar in Winsen ansiedeln

thl. Winsen. Bekommt Winsen noch einen weiteren Lebensmittel-Einzelhandel? Nach WOCHENBLATT-Informationen will sich Kaufland auf der Fläche der alten chemischen Fabrik am Ilmer Moorweg ansiedeln und dort einen Markt mit rund 2.000 Quadratmetern Verkaufsfläche eröffnen. Im Rathaus ist man bereits darüber informiert. Allerdings gebe es noch keine schriftliche Anfrage des Unternehmens, erklärt Verwaltungsvize Christian Riech auf Nachfrage. Kaufland soll aber mit dem Eigentümer der Fläche im...

  • Winsen
  • 27.12.16
Panorama
Bürgermeister Christian Meyer

Schwere Vorwürfe gegen den Rat

Bürgermeister Christian Meyer widerspricht „Heimlichkeits“-Kritik wegen Derustit-Ansiedlung. mum. Marxen. Landrat Rainer Rempe und Samtgemeinde-Bürgermeister Olaf Muus wussten um das extrem kontroverse Thema, dass die Marxener derzeit bewegt. Beide jedoch wollten während ihrer Reden während des Empfangs zur 777-Jahr-Feier nicht auf die geplante Ansiedlung des Stahlbetriebs Derustit eingehen. Dennoch war das Thema allgegenwärtig. „Wir konnten nicht ausschließen, dass die Ansiedlungsgegner vor...

  • Hanstedt
  • 30.09.16
Politik
Auf dieser Fläche am Ortseingang will Jörg Schröder seine Markt realisieren

Die Entscheidung wurde schon wieder verschoben

Thema Supermarkt in Ashausen zieht sich weiter hin / Auch Investor Schröder verhandelt mit Edeka thl. Ashausen. Es ist gekommen, wie es kommen musste. Nachdem Rat und Verwaltung der Gemeinde Stelle über Monate mit einer Entscheidung über den Investor für einen Dorfladen oder Vollversorger in Ashausen herumgeeiert haben (das WOCHENBLATT berichtete), wurde die Entscheidung jetzt erneut vertagt. Tenor: Das soll der neue Rat machen, der ab November seine Arbeit aufnimmt. Unterdessen dürfte das...

  • Winsen
  • 27.09.16
Politik
In dieser Halle, die sich derzeit noch im Bau befindet, will sich der Online-Versandhändler Amazon ansiedeln

1.500 neue Arbeitsplätze für die Kreisstadt Winsen durch Amazon?

Online-Versandhändler Amazon will sich im Gewerbegebiet Luhdorf ansiedeln / Politik muss entscheiden thl. Winsen. Mit den Ansiedlungsplänen eines Weltkonzerns müssen sich am morgigen Donnerstag, 25. August, die Mitglieder des Winsener Verwaltungsausschusses in ihrer nicht-öffentlichen Sitzung befassen: der Online-Versandhändler Amazon. Der Versand-Riese mit Hauptsitz in Seattle (USA) möchte in der gerade neu errichteten Logistikhalle im Gewerbegebiet Luhdorf ein Vertriebszentrum etablieren....

  • Winsen
  • 23.08.16
Politik

"Kein fairer Wahlkampf"

thl. Stelle. "Der Wahlkampf hat begonnen und wird auf dem Rücken von einer Firma ausgetragen. Das ist nicht fair. Diese pressewirksame Positionierung der Grünen, hätte es bereits bei der Bewerbung zweier großer Firmen für den Standort, die ein viel größeres Verkehrsaufkommen gehabt hätten, geben müssen. Die aber wären stillschweigend gebaut worden. Jetzt bekommt der Streit einen bekannten Namen, einige Betroffene ziehen ins Feld und sich da ran zu hängen ist wirksam im Wahljahr."...

  • Winsen
  • 27.04.16
Politik

Klares Nein zu Aldi der Steller Grünen

thl. Stelle. "Es wird immer so dargestellt, als seien alle Fraktionen für die Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd. Das ist aber durchaus nicht der Fall", so Ratsfrau Freya Sippel, Vorsitzende der Steller Grünen, in einer Presseerklärung. Übersetzt bedeutet das: Ein klares Nein zu Aldi! "Unsere Fraktion hat sich 2011 zu Beginn der Legislaturperiode deutlich gegen ein Gewerbegebiet auf dem Gelände Fachenfelde-Süd ausgesprochen", so Sippel weiter. "Wir waren und...

  • Stelle
  • 20.04.16
Politik
Wähnt die Ansiedlung weiter auf einem guten Weg: Jörg Ruschmeyer

Aldi-Ansiedlung in Stelle: Alles wieder auf Null?

thl. Stelle. Kann sich das Aldi-Zentrallager doch nicht in Stelle ansiedeln? Ein Investor aus der Nordheide hat im Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd ein etwa 2,5 Hektar großes Schlüsselgrundstück gekauft. Verkäufer ist Heiko Rehwinkel, einer der beiden Betreiber der Biogasanlage an der Lohchaussee, die mit der Gemeinde wegen einer möglichen Erweiterung im Clinch liegen (das WOCHENBLATT berichtete). Was der Investor mit dem Grundstück vor hat, ist unbekannt. Er soll sich jedoch gegen eine...

  • Stelle
  • 06.04.16
Politik
Fraktionsvorsitzender Bernd Henke
2 Bilder

"Aldi-Ansiedlung ja, aber...."

thl. Stelle. "Die SPD steht dem Ansiedlungsbegehren von Aldi grundsätzlich positiv gegenüber. Wir sind überzeugt, dass zur weiteren Sicherung unseres kommunalen Haushaltes das Gewerbegebiet Fachenfelde-Süd erschlossen werden muss", sagen Ortsvereinsvorsitzender Michael Feske und Fraktionsvorsitzender Bernd Henke. Aktuell sei im kommunalen Ergebnishaushalt für 2016 mit einem Defizit von 420.000 Euro zu rechnen. Mit sprunghaft steigenden Steuereinnahmen aus sonstigen Quellen könne nicht geplant...

  • Stelle
  • 16.03.16
Politik
Jürgen Neubauer

Jürgen Neubauer bricht mit Steller SPD-Fraktion

thl. Stelle. In die Steller SPD kehrt keine Ruhe ein. Nachdem kürzlich der vor wenigen Wochen gewählte Beisitzer Dietrich Voigt das Handtuch geworfen hatte (das WOCHENBLATT berichtete), hat jetzt auch Urgestein und Ratsvorsitzender Jürgen Neubauer erklärt: "Meine Mitarbeit in der Fraktion ist mit sofortiger Wirkung beendet. Das Mandat übe ich weiterhin aus." Der 78-jährige Sozialdemokrat sitzt seit 1972 in dem Gremium. In der SPD wolle er bleiben und das letzte halbe Jahr der Legislaturperiode...

  • Winsen
  • 10.03.16
Politik
Hat der SPD den Rücken gekehrt: Dietrich Voigt

Kaum gewählt, schon wieder weg - Beisitzer verlässt Steller SPD

thl. Stelle. Vor knapp einem Monat wurde er erst zum Beisitzer gewählt, jetzt hat Dietrich Voigt seinen Posten wieder hingeworfen und der Steller SPD mit sofortiger Wirkung den Rücken gekehrt. "Ausschlaggebend dafür ist die Entscheidung, der Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers zuzustimmen", so Voigt. Damit habe die SPD über die Köpfe der Steller Bürger hinweg entschieden, denn die haben das Lager eigentlich gar nicht haben wollen. Das habe eine Bürgerbefragung im Jahr 2014 ergeben, die von den...

  • Stelle
  • 02.03.16
Wirtschaft
Rold Suhr zeigt die Fläche im Gewerbegebiet, die für ansiedlungsinteressierte Unternehmen zur Verfügung steht

Investition in die Zukunft: Sauensiek senkt die Gewerbesteuer

Das hat Symbolcharakter und ist einmalig in der Region: Die Gemeinde Sauensiek reduziert die Gewerbesteuer. Der Hebesatz soll von 450 auf 400 abgesenkt werden. Das Ziel: Die Wirtschaft stärken und weitere Unternehmen anlocken. "Aufgrund unserer guten Haushaltslage können wir uns das leisten", sagt Bürgermeister Rolf Suhr (CDU). Sauensiek wird für diese Form der Wirtschaftsförderung nämlich in 2016 erst einmal auf Einnahmen von 50.000 Euro verzichten. Für die vergleichsweise kleine Gemeinde...

  • Apensen
  • 17.02.16
Panorama
Auf dieser Fläche soll das Zentrallager gebaut werden
2 Bilder

Baubeginn des Aldi-Zentrallagers in Stelle schon 2017?

thl. Stelle. Es ist ein Mega-Deal, den die Gemeinde Stelle an Land gezogen hat - die Ansiedlung des Aldi-Zentrallagers auf der Gesamtfläche des Gewerbegebietes Fachenfelde-Süd (das WOCHENBLATT berichtete). Bereits im Jahr 2014 gab es Gespräche zwischen dem Discounter und der Gemeinde, die unerwartet von Bürgermeister Uwe Sievers beendet worden waren. Anschließend holte sich die Gemeinde die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Landkreis Harburg (WLH) ins Boot und wollte das etwa 20 Hektar große...

  • Winsen
  • 17.02.16
Politik
BIGS-Fraktionschef Dieter Lemmermann

"Die Gemeinde wird vergiftet"

thl. Stelle. "Alle reden von der Ansiedlung der Deutschen Derustit im Gewerbegebiet Fachenfelde, aber niemand sagt den Steller Bürgern, warum wir von der BIGS als auch die Grünen und die SPD gegen dieses Vorhaben sind", sagt Dieter Lemmermann, Fraktionsvorsitzender der BIGS im Steller Gemeinderat. "Im Frühjahr 2015 wurden wir durch die Verwaltung informiert, dass sich die Derustit im Gewerbegebiet ansiedeln möchte. Wir wurden gebeten wegen einer minimalen Baugrenzenüberschreitung eine...

  • Stelle
  • 27.01.16
Politik
Jörg Ruschmeyer sieht die Gemeinde im Recht

Das ungeliebte Unternehmen in Stelle

Gewerbeaufsichtsamt genehmigt Ansiedlung der Deutschen Derustit in Stelle / Politische Mehrheit will dagegen klagen thl. Stelle. Gleich zu Beginn des neuen Jahres musste sich der Verwaltungsausschuss (VA) der Gemeinde Stelle am Montagabend mit einem heißen Thema auseinandersetzen: die geplante Ansiedlung des Stahlbearbeitungsbetriebes "Deutsche Derustit" im Gewerbegebiet Fachenfelde. Hatte der VA noch im September vergangenen Jahres das Ansinnen des Unternehmens abgelehnt, hat das als...

  • Stelle
  • 19.01.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.