Alles zum Thema Artlenburger Deichverband

Beiträge zum Thema Artlenburger Deichverband

Panorama
Auf Inspektionstour an der Elbe zwischen Rönne und Schwinde: Deichhauptmann Hartmut Burmester (li.) und Ansgar Dettmer, Geschäftsführer des Artlenburger Deichverbandes

Artlenburger Verband passt Schutzwerke in Elbmarsch an neue Bemessungswasserstände an
"Der Deich wird standsicherer"

ce. Rönne/Schwinde. Der Artlenburger Deichverband (ADV) setzt jetzt die Erhöhung des Deiches zwischen Rönne und Schwinde im Tidebereich der Elbe fort, die er bereits 2013 am Binnendeich begonnen und abgeschlossen hatte. Nun wird der Deich an der Wasserseite auf einer Länge von 400 Metern von aktuell 9,20 Meter auf künftig 9,40 Meter aufgestockt. Die Arbeiten finden zwischen der Rampe zur Brücke über das Elbvorland in Richtung Schwinde statt. "An der Binnenseite hatten wir den Deich schon 2013...

  • Elbmarsch
  • 13.08.19
Panorama
Leitet den Artlenburger Deichverband bereits seit 2009:
Deichhauptmann Hartmut Burmester  Foto: 4B Medienverlag

Artlenburger Deichverband bestätigte Vorsteher im Amt
Hartmut Burmester bleibt an Spitze

ce. Elbmarsch. Hartmut Burmester (60) bleibt weitere fünf Jahre an der Spitze des Artlenburger Deichverbandes (ADV). Der Landwirt aus Barförde wurde kürzlich vom Ausschuss des ADV einstimmig wiedergewählt. Seit 2009 ist er Deichhauptmann und damit Verbandsvorsteher. Der Artlenburger Deichverband mit Hauptsitz in Hohnstorf hat derzeit rund 15.000 Mitglieder. Er ist zuständig für ein insgesamt knapp 32.000 Hektar großes, geschütztes Gebiet im Norden der Landkreise Lüneburg und Harburg. Heino...

  • Elbmarsch
  • 04.06.19
Panorama
Am Elbdeich: Die bis zu zehn Meter langen und 20 Zentimeter 
tiefen Risse werden von Experten genau untersucht   Foto: 4B Medienverlag

Deichverband kämpft mit Dürre-Folgen
Mit Ton-Pellets gegen Deichrisse

ce. Elbmarsch. Bis zu zehn Meter lange und 20 Zentimeter tiefe Risse klaffen seit vorigem Sommer auf einigen Elbdeichen im Gebiet des Artlenburger Deichverbandes (ADV). Sie sind Folgeerscheinungen der viele Monate dauernden Hitze, denn durch die lang anhaltende Trockenheit zog sich die Kleischicht zusammen und sorgte vor allem auf der Deichkrone für sogenannte Schwundrisse, weil das normalerweise Feuchtigkeit speichernde Gras vertrocknet war. "Eigentlich sollten sich die Spalten bei nassem...

  • Elbmarsch
  • 16.04.19
Panorama
Im Einsatz: das Spezialgerät des Artlenburger Deichverbandes zur
Wiederbegrünung des verdorrten Grases   Foto: Artlenburger Deichverband

Artlenburger Deichverband setzt Spezialgerät zur Reparatur von Dürreschäden ein

ce. Elbmarsch. Ein kräftig grüner Deich zeugt von der Wehrhaftigkeit gegen das Hochwasser der Elbe. Die lange Dürre der vergangenen Monate hat jedoch den Grashalmen auf den Deichen arg zugesetzt. Sonne und Hitze führten dazu, dass die Deckwerke vielerorts verdorrten. Der Artlenburger Deichverband (ADV) startete jetzt einen Probelauf, um im Frühjahr möglichst effektiv das durch die Trockenheit verursachte gelbe Gras wieder in grünes zu verwandeln und die Dürreschäden erfolgreich zu...

  • Winsen
  • 02.01.19
Panorama
Berichteten über die Maßnahmen: Ansgar Dettmer (li.) und Hartmut Burmester vom Artlenburger Deichverband

Gehölzrückschnitt durch Artlenburger Deichverband an Bodenentnahmestelle in Drage

ce. Elbmarsch. Die drei Tidedeichverbände Harburger Deichverbande, Deich- und Wasserverband Vogtei Neuland und Artlenburger Deichverband betreiben die 1997 genehmigte Bodenentnahmestelle in Drage. Dort wird sowohl Klei als auch Sand für den Deichbau an der Elbe und ihren Nebengewässern abgebaut und gelagert. Der Großteil der Bodenentnahme ist bereits ausgebeutet und soll nach dem landschaftspflegerischen Begleitplan (LBP) zu Wasserflächen mit umgebendem Feuchtgrünland entwickelt werden. Das...

  • Winsen
  • 02.11.18
Panorama
Macht sich ein Bild von den Baumaßnahmen: Deichverbands-Geschäftsführer Ansgar Dettmer am Ilmenau-Kanal

Artlenburger Verband erneuert Deichverteidigungsweg bis in die Elbmarsch

ce. Elbmarsch. Zu einer Baustelle wird jetzt für gut drei Monate der Deichverteidigungsweg am Ilmenau-Kanal zwischen Wittorf und Oldershausen in der Elbmarsch. "Der Weg muss erneuert werden, weil er während des Abrisses des Schöpfwerkes Barum durch den Baustellenverkehr stark beschädigt wurde", erklärt Ansgar Dettmer, Geschäftsführer des Artlenburger Deichverbandes (ADV). Die Spurbahnen und die Schotterpiste im Bereich Oldershausen werden auf einer Länge von zwei Kilometern durch eine...

  • Winsen
  • 04.09.18
Panorama
Mit schwerem Gerät werden in Haue Bäume und Pflanzen gerodet

Kahlschlag am Elbdeich

Deichverband will wertvolle ökologische Priele entstehen lassen thl. Laßrönne. "Mit Entsetzen haben wir gesehen, dass an der Elbe in Laßrönne/Haue alle Pflanzen ausnahmslos gerodet wurden", schreibt WOCHENBLATT-Leserin Edda Wiesch an die Redaktion und fügt hinzu: "Bisher wurden diese schönen Elbstrände im Schutz der großen Bäume von vielen Mesnchen zur Naherholung genutzt." Angler hätten dort an einem geschützten Fleck gesessen, einmal jährlich hätten dort die Elbtaufen stattgefunden und...

  • Winsen
  • 23.02.18
Panorama
Bei der Deichschau: Mitglieder des Artlenburger Deichverbandes

Auch Waschbären gefährden Sicherheit: Deichschauen starten wieder in der Region

ce. Winsen. Mit seinen Frühjahrsdeichschauen startet jetzt wieder der Artlenburger Deichverband (ADV). An der Elbe sind es besondere Schauen, nämlich die ersten, nachdem sämtliche Schäden vom Jahrhunderthochwasser 2013 vollständig beseitigt wurden. Der Auftakt ist am Donnerstag, 4. Mai, um 8 Uhr. Ab dem Ilmenausperrwerk wird der Elbdeich von Hoopte bis zur Kreisgrenze in Avendorf kontrolliert. Am Donnerstag, 11. Mai, ist der Elbdeich zwischen Walmsburg und Avendorf an der Reihe. Zu dieser...

  • Winsen
  • 26.04.17
Panorama
Bei der Deichbegehung: Deichhauptmann Hartmut Burmester (2. v. li.) und Norbert Thiemann (2. v. re.), Geschäftsführer des Artlenburger Deichverbandes, mit weiteren Teilnehmern

Artlenburger Deichverband hat Beseitigung der Hochwasserschäden abgeschlossen

ce. Elbmarsch. Bei einer großen Deichschau wurde jetzt auf einer Strecke von 29 Kilometern zwischen Alt Wendischthun und Artlenburg das Ende der Mitte 2013 begonnenen Beseitigung der Hochwasserschäden "besiegelt". Bei der Inspektionstour mit dabei waren Vertreter des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) in Lüneburg, des Artlenburger Deichverbandes (ADV), der Baufirma Jeschke aus Wittmund, Projektkoordinator Hendrik Hilmer und...

  • Winsen
  • 10.01.17
Panorama

Deichschauen im Raum Winsen und in der Elbmarsch

ce. Elbmarsch. Die Herbstdeichschauen im Gebiet des Artlenburger Deichverbandes (ADV) haben jetzt begonnen. Erste Station der Schaukommission unter der Leitung des Landkreises Lüneburg der Abschnitt zwischen Walmsburg und der Grenze zum Landkreis Harburg bei Avendorf. Am Mittwoch, 26. Oktober, startet die Kommission um 9 Uhr am Rückstaudeich in Laßrönne, um die Schutzdeiche an Ilmenau- und Neetzekanal zwischen Laßrönne und St. Dionys unter die Lupe genommen. Den Abschluss bildet die Deichschau...

  • Winsen
  • 25.10.16
Panorama
Rund 33.000 Kubikmeter Klei wurden abgebaut

Kleiabbau für den Deichbau

thl. Elbmarsch. Gewaltige Mengen Klei bewegte jetzt ein Lohnunternehmen im Auftrag des Artlenburger Deichverbandes (ADV) in der Elbmarsch. Auf einer Fläche zwischen Oldershausen und Eichholz beförderte ein Bagger 33.000 Kubikmeter Klei in den vergangenen Monaten aus dem Untergrund an die Oberfläche. „Das entspricht einem Volumen von mehr als 300 Lkw-Ladungen“, sagt ADV-Geschäftsführer Norbert Thiemann. Grund: Klei ist für den Deichbau ein wichtiges Material. „Der Sandkern eines Deiches wird...

  • Winsen
  • 13.09.16
Panorama
Bei der Einweihung des Schwalbenhauses: Andreas Wolter von der Hamburger Sparkasse und NABU-Vorsitzender Jürgen Hülskämper (li. und re.) am Scheck mit Vertretern des NABU, des Artlenburger Deichverbandes und der Baufirma

NABU weiht von Hamburger Sparkasse gesponsertes Schwalbenhaus in Laßrönne ein

ce. Laßrönne. Um eine Attraktion reicher ist die NABU-Gruppe Winsen: Auf dem Parkplatz an der Elbuferstraße in Laßrönne weihten die Naturschützer jetzt ein neues Schwalbenhaus ein. Mit dabei waren unter anderem auch Eckhard Spende vom Vorstand des Artlenburger Deichverbandes, der das Gelände für die Hauserrichtung zur Verfügung stellte, sowie Andreas Wolter, Winsener Filialleiter der Hamburger Sparkasse (Haspa), die das Projekt sponserte. "Wir freuen uns riesig, dass die Haspa das...

  • Winsen
  • 05.04.16
Panorama
Gaben die Parkplätze frei (v. li.): Hartmut Burmester, Andreas Mayer und Martin Färber

Neue Parkplätze am Elbdeich in Laßrönne

ce. Laßrönne. Insgesamt 44 Parkplätze - davon zwei Behindertenparkplätze - sind jetzt am Elbdeich in Laßrönne an der nördlichen Ortseinfahrt neu entstanden. Hartmut Burmester vom Artlenburger Deichverband sowie Andreas Mayer und Martin Färber von der Stadt Winsen gaben die Flächen für die Öffentlichkeit frei. Für den Parkplatz wurden 1.300 Quadratmeter Deichkörper mit Klei abgedeckt, 100 Quadratmeter Deckwerkpflaster zur Sicherung der Böschung aufgebracht, 70 Meter Regenwasserkanal verbaut,...

  • Winsen
  • 18.08.15
Panorama
Seit fünf Jahrzehnten Deichvogt: Norbert Thiemann vor dem Schild seines Arbeitgebers

Rundes Berufsjubiläum: Norbert Thiemann ist seit 50 Jahren Deichvogt des Artlenburger Deichverbandes

ce. Elbmarsch. Er gehört zu den gefragtesten Experten, wenn es um Hochwasserschutz und Deichbau an der Elbe in Niedersachsen geht. Deichvogt Norbert Thiemann (64) feierte jetzt sein 50-jähriges Berufsjubiläum. Der beim Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) arbeitende Amelinghausener ist außerdem nebenberuflich unter anderem seit 1994 Geschäftsführer des Artlenburger Deichverbandes (ADV). Der ADV engagiert sich für ein etwa 31.200 Hektar...

  • Elbmarsch
  • 28.04.15
Panorama

Artlenburger Deichverband bekämpft den Mäusebefall

ce. Elbmarsch. Im Rahmen der Deichunterhaltung legt der Artlenburger Deichverband von Mittwoch, 10. Dezember, bis zum 31. März kommenden Jahres Giftköder gegen den Mäusebefall am Elbdeich aus. Betroffen sind die Streckenabschnitte vom Ilmenausperrwerk bei Hoopte bis zur Kreisgrenze in Avendorf sowie entlang des Ilmenau-Kanaldeiches von Laßrönne bis St. Dionys. Die Maßnahme findet gemäß der Gefahrstoffverordnung statt. Das Auslegen der Schädlingsbekämpfungsmittel erfolgt mittels Legeflinte...

  • Elbmarsch
  • 09.12.14
Panorama
Auf der Baustelle für die neue Straße für den Sandtransport nach Schwinde (v. li.): Norbert Thiemann, Rolf Twesten und Heiko Warnecke am Deich in Artlenburg

"Sand-Konvoi" für Hochwasserschutz am Deich in der Elbmarsch

ce. Elbmarsch. Rund 20.000 Kubikmeter Sand lässt der Artlenburger Deichverband in diesen Wochen aus dem Deichvorland bei Artlenburg per Lkw ins rund 15 Kilometer entfernte Elbmarsch-Dorf Schwinde transportieren. Dort soll mit der Fracht der Deich erhöht und so der Hochwasserschutz verbessert werden. Konkret geplant ist die Erhöhung des Deiches um etwa 40 Zentimeter zwischen den Ortschaften Rönne und Schwinde. Die Außenböschung wird mit Deckwerkssteinen belegt und der Deichverteidigungsweg...

  • Elbmarsch
  • 23.09.14
Panorama

5,1 Millionen Euro vom Land für Deichschutz an der Elbe

ce. Elbmarsch. Finanzmittel in Höhe von insgesamt 5,1 Millionen Euro aus dem Fonds "Aufbauhilfe" des Landes Niedersachsen erhält der auch in der Elbmarsch aktive Artlenburger Deichverband (ADV) für die Beseitigung von Schäden an seinen Schutzanlagen nach dem Hochwasser im vergangenen Jahr. Umweltstaatssekretärin Almut Kottwitz überreichte jetzt den entsprechenden Förderbescheid an Deichhauptmann Hartmut Burmester. Der Artlenburger Deichverband engagiert sich für ein etwa 31.200 Hektar großes...

  • Winsen
  • 22.08.14
Panorama
Bei der Übung: Feuerwehrleute aus Tönnhausen und Hunden mit Vertretern des Artlenburger Deichverbandes

Feuerwehren aus Tönnhausen und Hunden übten Deichverteidigung

ce. Elbmarsch. Die immer kürzer werdenden Abstände zwischen den Jahrhunderthochwassern nahmen die Feuerwehren der Binnenmarschdörfer Tönnhausen und Hunden jetzt zum Anlass, ihre Fähigkeiten in der Deichverteidigung zu verfeinern. Mit der kompetenten Unterstützung durch den Artlenburger Deichverband waren im Herbst 2013 Unterrichtsabende in Tönnhausen und Hunden abgehalten worden. Die dort gewonnenen theoretischen Kenntnisse wurden nun bei einer praktischen Ausbildung auf dem Betriebshof des...

  • Winsen
  • 22.04.14
Panorama

"Wir hätten ein wirklich großes Problem gehabt"

bs. Elbmarsch. "Wären die Hochwasser-Voraussagen der Pegelstände eingetroffen, hätten wir ein wirklich großes Problem gehabt", erklärte jetzt Hartmut Burmester Verbandsvorsteher des Artlenburger Deichverbandes bei der diesjährigen Herbst-Deichschau. Entlang der Elbe von Hoopte bis zur Kreisgrenze Avendorf hatten zahlreiche Vertreter der Gemeinden, des Landkreises sowie der Bundeswehr und weiterer Verbände den Zustand der insgesamt circa 25 Kilometer langen Strecke genau unter die Lupe...

  • Winsen
  • 02.11.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.