Bahnhof Hittfeld

Beiträge zum Thema Bahnhof Hittfeld

Politik
Symbolischer Spatenstich für den Pendlerparkplatz des Matthies-Gartencenter-Neubaus (v.li.): Tiefbauabteilungsleiter Uwe Pesel, Bauamtsleiter Gerd Rexrodt, Anja Matthies, Bürgermeisterin Martina Oertzen, Wirtschaftsminister Bernd Althusmann und Jürgen Matthies

Pendler
191 zusätzliche Parkplätze entstehen bis Ende des Jahres am Bahnhof Hittfeld

ts. Emmelndorf. Am Bahnhof Hittfeld entstehen bis voraussichtlich Ende des Jahres 191 zusätzliche Parkplätze und eine barrierefreie Bushaltestelle an der Gustav-Becker-Straße. Das Land Niedersachsen fördert den Bau des Park&Ride-Platzes mit 570.500 Euro. Die gesamten Baukosten betragen rund 766.000 Euro. Den Zuwendungsbescheid hat Niedersachsens Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (CDU) am Freitag, 26. Juli, auf dem künftigen, 4.500 Quadratmeter großen Park&Ride-Gelände entlang der...

  • Seevetal
  • 26.07.19
Panorama
Wasserpfützen, Rinnsale, die die Wände herunter laufen: In der Unterführung am Hittfelder Bahnhof kriegen Pendler schnell nasse Füße
4 Bilder

Die reinste Tropfsteinhöhle: Zustand am Hittfelder Bahnhof empört Pendler

kb. Hittfeld. "Wenn sich der erste Stalaktit bildet, können wir hier eine neue touristische Attraktion eröffnen", sagt ein Pendler ironisch. Ihm und vielen anderen Bahnfahrern, die in Hittfeld in den Zug steigen, ist eigentlich schon lange nicht mehr zum Scherzen zumute. Grund: Der Zustand der Fußgängerunterführung - die jeder Bahnnutzer durchqueren muss, der in Hittfeld ein- oder aussteigt, spottet inzwischen fast jeder Beschreibung. An vielen Stellen bahnt sich Wasser seinen Weg durch die...

  • Seevetal
  • 15.08.17
Politik
Alexander Köhn (FDP Seevetal)

Decatur-Brücke: FDP fordert Nachbesserung bei Erfassung der Pendler-Entwicklung

kb. Seevetal. kb. Seevetal. „Die tatsächlichen Verkehrsströme müssen gezählt und die Bahn-Nutzer an allen Bahnhöfen in Seevetal, aber auch in Stelle befragt werden“, fordert Alexander Köhn (FDP), Mitglied im Wege- und Verkehrsausschuss der Gemeinde Seevetal. Die FDP-Seevetal hat sich mit einem diesbezüglichen Antrag an den Ausschuss gewandt. Die Liberalen bemängeln, dass bei der bisherigen Grundlagenermittlung des Planungsbüros Sweco zu den Auswirkungen der Sperrung der Decatur-Brücke nur ein...

  • Seevetal
  • 05.05.17
Politik
Die Straße "Am Bahnhof" ist wochentags meist komplett 
zugeparkt, wie auch alle anderen Straßen in Bahnhofsnähe
2 Bilder

Angespannte Verkehrssituation: Neue Parkplätze am Hittfelder Bahnhof geplant

kb. Hittfeld. Das wird die Pendler am Bahnhof in Hittfeld freuen: Wenn die Politik zustimmt, werden an der Gustav-Becker-Straße 43 zusätzliche Pendlerparkplätze gebaut. Entstehen soll die neue Parkfläche als Erweiterung der bereits bestehenden Parkplätze auf der Rückseite eines Fachgroßhandels für Sanitär- und Heizungsbedarf. Die Parkplatzsituation rund um den Bahnhof in Hittfeld ist schon seit Jahren angespannt. In allen Straßen in Bahnhofsnähe reiht sich wochentags Stoßstange an Stoßstange,...

  • Seevetal
  • 06.12.16
Wirtschaft
So sieht der Plan für das neue Gartencenter aus. Im Süd-Osten liegt der neue Kreisel, süd-westlich geht von der Emmelndorfer Straße die neue Straße ab. Die P+R-Fläche befindet sich im Nord-Westen

Umzug von Matthies ist Thema im Ortsrat / Situation für Pendler und Anlieger soll sich verbessern

kb. Hittfeld. Mehr Platz für das Unternehmen Matthies und knapp 200 neue Park+Ride-Parkplätze (P+R): Die Pläne für den Umzug des Gartenfachhandels vom Gewerbegebiet „An der Reitbahn“ in Hittfeld an die Hittfelder Landstraße (L213) bei Emmelndorf dürften nicht zuletzt die Pendler, die am Bahnhof Hittfeld in den Zug steigen, freuen. Auf der Sitzung des Ortsrates Hittfeld am Dienstag, 17. Mai, um 19 Uhr in der Burg Seevetal ist das Bauvorhaben des Seevetaler Traditions-Unternehmens erneut Thema....

  • Seevetal
  • 10.05.16
Blaulicht

Zugführer mit Stein beworfen

thl. Hittfeld. Am Dienstag, gegen 19.55 Uhr, bewarfen drei Unbekannte den Zugführer eines Metronoms von Hamburg nach Bremen auf dem Bahnsteig des Hittfelder Bahnhofs von hinten mit einem Stein. Der Zugführer erlitt eine Platzwunde am Hinterkopf und musste medizinisch versorgt werden. Die drei Täter, zwei Männer und eine Frau, hatten sich zuvor geweigert, nach Aufforderung des Fahrgastbetreuers den Zug zu verlassen. Daraufhin setzte der 41-jährige Zugführer das Hausrecht durch und verwies sie...

  • Winsen
  • 31.03.16
Panorama
Derzeit freuen sich die Pendler in Hittfeld über relativ leere Züge, in Kürze ist wieder Drängeln angesagt

„Wie Vieh zusammengepfercht“: Pendler ärgern sich über überfüllte Metronom-Züge

kb. Hittfeld. Es ist Ferienzeit und nicht nur diejenigen, die Urlaub haben, genießen jetzt den Sommer - auch viele Pendler in Hittfeld atmen auf. Sie müssen sich derzeit keine Sorgen darüber machen, ob sie am Morgen noch in den Metronom passen und rechtzeitig zur Arbeit kommen. In Kürze wird es jedoch wieder eng, ist sich Ahmet Demircan aus Emmelndorf sicher. Der Pendler fährt wie viele früh morgens mit dem Metronom nach Hamburg zur Arbeit - wenn er denn zusteigen kann. „In der letzten Zeit...

  • Seevetal
  • 13.08.14
Blaulicht

Fahrkartenautomat gesprengt

thl. Hittfeld. Heute (Freitag) gegen 3.25 Uhr wurden die Anwohner in der Nähe des Bahnhofes durch einen lauten Knall geweckt. Unbekannte hatten auf dem Bahnhofsgelände einen Fahrkartenautomaten gesprengt. Wie genau die Täter dabei vorgegangen sind, ist noch unklar. Der Automat wurde komplett zerstört, seine Einzelteile lagen über den Bahnsteig und die Gleise verstreut. Ob die Täter dabei an Münzgeld gelangen konnten steht noch nicht fest. Aber allein der Sachschaden wird auf mindestens 30.000...

  • Seevetal
  • 07.03.14
Panorama
Das ÖPNV-Angebot in Seevetal und vor allem die Busverbindungen in Hittfeld sollen optimiert

Pendler können sich freuen: Optimierung des ÖPNV in Seevetal

kb. Seevetal. Bessere Busanbindungen an die Züge von und nach Hamburg zu schaffen, ist eines der wesentlichen Ziele, die die Gemeinde Seevetal mit der geplanten Verbesserung des ÖPNV-Angebots umsetzen will. Eigentlich sollten die Pläne bereits zum Ende des vergangenen Jahres "in trockenen Tüchern liegen", berichtete Andreas Schmidt, der für den öffentlichen Personennahverkehr in der Gemeinde zuständig ist. Doch einige zunächst geplante Änderungen stellten sich beim genaueren Hinsehen als nicht...

  • Seevetal
  • 05.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.