Hans-Heinrich Aldag

Beiträge zum Thema Hans-Heinrich Aldag

Wirtschaft
Brigitte Kaminski (re. mit Schild) mit Vertretern der Initiative FaMi-Siegel sowie den ausgezeichneten Arbeitgebern. In der Mitte am Schild Schulleiterin Kirsten Buchmann (mit 
Blumenkleid), dahinter Schulleiter Thomas Degen, Klinikchef Dr. Hans-Heinrich Aldag (3. v. re.) und Dr. Matthias Richter-Steinke vom DGB (3. v.li.)

FaMi-Siegel verliehen
Werben um die Besten

bim. Buchholz. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf beschäftigt viele Unternehmen, schließlich ist Familienfreundlichkeit ein Wettbewerbsfaktor um gut ausgebildete Arbeitnehmer. Seit dem Jahr 2010 wird das FaMi-Siegel von der gleichnamigen Initiative an familienfreundliche Unternehmen in Nordostniedersachsen verliehen und jetzt erstmals auch an die Berufsbildenden Schulen (BBS) in Buchholz und Winsen. „Der Fachkräftemangel macht auch vor Schulen nicht Halt“, sagte Kirsten Buchmann,...

  • Buchholz
  • 06.09.19
Politik
"Alle Betiligten müssen abgestimmt zusammenarbeiten": Kay Wichmann, Fraktionschef der Kreis-WG

Themen von Radverkehrskonzept bis Buchholzer Ostumfahrung beschäftigen Kreis-Bauausschuss
Erste Maßnahmen für Radler bereits erledigt

ce/bim/os. Landkreis. Seit gut zwei Jahren besteht das Radverkehrskonzept des Landkreises Harburg. Um bei den anstehenden Beratungen des Doppelhaushalts 2020/21 die notwendigen Prioritäten setzen zu können, wollen die CDU- und WG-Kreistagsfraktionen in der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am Dienstag, 20. August, um 15 Uhr im Winsener Kreishaus einen Sachstandsbericht zur Umsetzung der in 2018/2019 geplanten Konzeptmaßnahmen bekommen. "Das Land Niedersachsen will...

  • Buchholz
  • 16.08.19
Politik
Christian Horend (li.) und Hans-Heinrich Aldag zogen im Zuge eines Redaktionsgesprächs eine Halbzeitbilanz

"Die WLH ist in der Pflicht"

CDU-Spitze fordert mehr Augenmaß bei der Ansiedlung von Gewerbebetrieben / Positive Kreistagsbilanz. mum. Buchholz. "Wir sehen da schon die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg GmbH (WLH) in der Verantwortung, interessante Unternehmen in den Landkreis zu locken", sagten jetzt Hans-Heinrich Aldag (Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion) und Christian Horend (zweiter stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender) während eines Redaktionsgesprächs mit WOCHENBLATT-Geschäftsführer Stephan...

  • Buchholz
  • 15.08.19
Politik
Wie lange noch? Das Krankenhaus in Buchholz ist eines von niedersachsenweit 172 Krankenhäusern
2 Bilder

Diskussion über Vorschlag, die Zahl der Krankenhäuser in Niedersachsen stark zu verringern / "Abbau und Zentralisierung sind keine Option"
"Das ist ein typisches Sommerlochthema"

(mum/os/jd). Buchholz, Winsen, Harburg, Buxtehude, Lüneburg, Soltau und Rotenburg - in einem Umkreis von 50 Kilometern um Buchholz hat der Patient bei der Wahl des Krankenhauses die Qual der Wahl. Selbst Walsrode ist mit knapp 90 Kilometern nicht weit weg. Geht es nach Reinhard Busse, wissenschaftlicher Leiter des Gesundheitsökonomischen Zentrums Berlin, sollte Niedersachsen seine Krankenhauslandschaft radikal umbauen. Das hat Busse Anfang der Woche der Enquetekommission des Landtags in...

  • Buchholz
  • 28.06.19
Politik
Im Gespräch: (v. li.) Landesminister Dr. Bernd Althusmann, Dr. Hans-Heinrich Aldag (Waldklinik Jesteburg) und Norbert Böttcher (Geschäftsführer Krankenhäuser Buchholz und Winsen)
2 Bilder

Krankenkassen kündigen Ende der Klagewelle gegen Krankenhäuser an, doch der Ärger bleibt
"Das Vertrauen ist nachhaltig beschädigt"

os. Winsen/Buxtehude. In den vergangenen Monaten war die Atmosphäre zwischen Krankenkassen und Krankenhäusern in Niedersachsen vergiftet. Grund war eine Klagewelle, die die Krankenkassen vor den Sozial- und Landessozialgerichten anstrengten. Die Krankenkassen weigerten sich, die sogenannte neurologische Komplexpauschale zu bezahlen, die die Bezahlung der Behandlung bei Schlaganfällen regelt. Im Kern ging es darum, ab wann die Behandlung bezahlt werden muss. Anfang dieser Woche hat die AOK...

  • Buchholz
  • 29.03.19
Wirtschaft
Den ganzen Tag über schauten Patienten, Angehörige und Freunde des Ambulanten Hauspflege Dienstes (AHD) am neuen Firmensitz vorbei
10 Bilder

"Eine angenehm offene Atmosphäre"

Zahlreiche Besucher beim "Tag der offenen Tür" bei AHD in Jesteburg. mum. Jesteburg. Trotz des schlechten Wetters haben sich am Samstag viele Patienten, Angehörige und Freunde des Ambulanten Hauspflege Dienstes (AHD) auf den Weg zum neuen AHD-Hauptsitz in die Allerbeekskehre gemacht. Inhaber Ole Bernatzki und seine Mitarbeiter zeigten den Gästen das 1.300 Quadratmeter große Gebäude. "Die Reaktionen waren ausnahmslos positive", freute sich Bernatzki. Der neue Firmensitz sei geprägt von einer...

  • Jesteburg
  • 19.03.19
Panorama
Durch Windkraft gefährdet: der Rot Milan
2 Bilder

Todesfalle für Greifvögel ist jetzt amtlich

Kreistag hat keine Bedenken, Windräder direkt neben einer Hühnerfarm zuzulassen mi. Landkreis. "Die jetzt im Regionalen Raumordnungsprogramm verabschiedeten Windvorrangflächen in Ardestorf und Elstorf sind nicht genehmigungsfähig", sagt Wilhelm Hartmann. Kritik dieser Art ist beim Reizthema Windenergie nichts Neues. Doch hier handelt es sich nicht um das oft wenig fundierte Gepolter des typischen "Wutbürgers". Im Gegenteil: Wilhelm Hartmann ist selbst an der Planung von Windparks beteiligt....

  • Hollenstedt
  • 02.11.18
Panorama
Hans-Heinrich Aldag, Chef der Waldklinik Jesteburg
2 Bilder

IHK-Mitglieder können noch bis 23. Oktober Vollversammlung wählen

Noch bis 23. Oktober können IHK-Mitglieder bei Wahl abstimmen ce. Landkreis. Noch bis zum 23. Oktober sind die 65.000 Mitgliedsunternehmen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg zur Wahl aufgerufen: Wer soll ihre Region und ihre Branche von 2019 bis 2023 in der IHK-Vollversammlung vertreten? "Sie alle entscheiden – vom Einzelunternehmer bis zum Großkonzern, Händler, Dienstleister und Industriebetriebe", appelliert IHK-Hauptgeschäftsführer Michael Zeinert. "Nutzen Sie die...

  • Winsen
  • 19.10.18
Politik
Christian Horend ist zuversichtlich, dass die technischen Hilfsmittel für Hörgeschädigte bald zum Einsatz kommen
Foto: archiv Szielasko

Landkreis Harburg: Auch Hörgeschädigte sollen teilhaben

(bim). Die Hörgeschädigten der Region wird diese Nachricht freuen: Einstimmig befürwortete kürzlich der Kreissozialausschuss die Anschaffung von technischen Geräten im Wert von 8.000 Euro, um das Sprachverstehen in öffentlichen Gebäuden, insbesondere für Schwerhörige, zu verbessern. Außerdem soll die Kreisverwaltung Bedarfe und Verleihmodalitäten prüfen, die geeignet sind, dieses System auch durch andere Städte und Gemeinden, Vereine, Initiativen und Verbände nutzen zu lassen. Beide Maßnahmen...

  • Tostedt
  • 10.10.18
Politik

Fragenkatalog zur Ärzteversorgung

Kreistagsgruppe CDU/WG hat weiteren Informationsbedarf (os). Die rechnerische Ermittlung zu den Versorgungsgraden bei Haus- und Fachärzten im Landkreis Harburg liegt der Politik vor - allerdings nur für die definierten Mittelbereich "Buchholz/Nordheide", "Harburg Nord" und "Winsen". "Die Mitglieder unserer Fraktion werden trotz dieser vermeintlich objektiven Zahlen auf 'gefühlte' Missstände in den verschiedenen Bereichen und Regionen angesprochen. Daher möchten wir diesen Punkt noch einmal...

  • Buchholz
  • 31.08.18
Politik
Landrat Rainer Rempe (re.) 
gratulierte Josef Nießen

Große Mehrheit im Kreistag für Josef Nießen

Neuer Kreisrat gewählt / Wolfgang-Borchert-Schule in Winsen soll weiterlaufen (kb). Josef Nießen (50) ist neuer Kreisrat des Landkreises Harburg. Wie erwartet, wurde Nießen auf der Sitzung des Kreistages am vergangenen Montag mit großer Mehrheit (50 Stimmen dafür, sieben dagegen, eine Enthaltung) zum Nachfolger von Monika Scherf gewählt. "Wenn ich sage, dass ich vom Wahlergebnis beeindruckt bin, wäre das untertrieben", freute sich Nießen. Das positive Votum sei für ihn Ansporn, Verpflichtung...

  • Seevetal
  • 19.06.18
Panorama
Ein starkes Team: Hans-Heinrich Aldag (re.) mit seiner Frau Cathrin (3. v. re.) und den Kindern Kristine Amelie
und Nils Hinnerk
15 Bilder

Alles Gute zum Geburtstag, Dr. Hans-Heinrich Aldag

mum. Jesteburg. „Ein wichtiger Charakterzug meines Mannes ist, dass er an Menschen interessiert ist“, sagt Cathrin Aldag. Im Vorgespräch für diese Seiten, die anlässlich des 60. Geburtstags von Dr. Hans-Heinrich Aldag erscheinen, gewährte seine Ehefrau WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff Einblicke in das Privatleben ihres Mannes. Aldag wuchs in Jesteburg auf, besuchte dort die Grundschule. Das Abitur machte er auf demAlbert-Einstein-Gymnasium in Buchholz. „Heini interessierte sich  sehr...

  • Jesteburg
  • 25.05.18
Politik
Immer wieder setzen sich Eltern für die Weiterfinanzierung der Schulsozialarbeiter ein

Schulsozialarbeit: Landkreis übernimmt bis Land einspringt

mi. Landkreis. Für Schulsozialarbeiter an Grundschulen und Gymnasien im Landkreis Harburg gab es jetzt ein richtiges Weihnachtsgeschenk: Der Kreistag entschied, die Kosten für die Schulsozialarbeit an Grundschulen und Gymnasien so lange zu tragen, bis das eigentlich zuständige Land Niedersachsen übernimmt. Ursprünglich sollte die Ende des Jahres auslaufende Finanzierung nur bis Ende des Schuljahrs 2017/18 verlängert werden. Überraschend setzte sich im Kreistag jetzt aber ein SPD-Antrag durch,...

  • Hollenstedt
  • 22.12.17
Wirtschaft
Staatssekretär Jörg Röhmann (2. v. re.) traf sich zu einem Fachgespräch mit Klaus Köhring (v. li.), Dr. Hans-Heinrich Aldag und Dr. Hans-Peter Neunzig

Vorreiter bei der Frührehabilitation

Staatssekretär Jörg Röhmann besuchte Waldklinik Jesteburg. mum. Jesteburg. Staatssekretär Jörg Röhmann aus dem niedersächsischen Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung besuchte jetzt die Waldklinik Jesteburg. Anlass war ein Meinungsaustausch über gesundheitspolitische Fragen mit Dr. Hans-Heinrich Aldag, Geschäftsführer der Waldklinik, vor allem in dessen Funktionen als Vorsitzendem des Verbandes der Privatkliniken Niedersachsens und der Niedersächsischen...

  • Jesteburg
  • 29.09.17
Panorama
Die Feuerwehr war beinah komplett zur Eröffnung angetreten
20 Bilder

"Ein Zeichen für die Wertschätzung der Feuerwehrarbeit" Jesteburger Brandschützer eröffnen ihr neues Domizil

mi. Jesteburg.14.200 Quadratmeter Grundstücksfläche, 1.353 Quadratmeter bebaute Fläche, Einstellmöglichkeiten für sieben Fahrzeuge, eine eigene Waschhalle und insgesamt 1.544 Quadratmeter Aufenthaltsfläche, verteilt auf zwei Stockwerke. Es sind schon echte Superlative, die das neue Feuerwehrhaus in Jesteburg ausmachen. Insgesamt investierte die Samtgemeinde Jesteburg 3,8 Millionen Euro in das neue Domizil der Retter. Geld, das, so betonte Samtgemeindebürgermeister Hans-Heinrich Höper,...

  • Hollenstedt
  • 18.09.17
Politik
Mit einer kräftigen Finanzspritze könnte der Kreis die Kommunen bei der Kinderbetreuung unterstützen

Kommunen unter Kostendruck: Senkung der Kreisumlage im Gespräch

Kinderbetreuung wird zunehmend zum echten finanziellen Problem mi/thl. Landkreis. Die Finanzierung der Kinderbetreuung wird für die Kommunen im Landkreis Harburg mittlerweile zu einem handfesten finanziellen Problem. Immer mehr Eltern nehmen den vom Bund gesetzlich verankerten Rechtsanspruch auf einen Krippenplatz wahr. Städte und Gemeinden müssen in immer kürzeren Abständen immer mehr Betreuungseinrichtungen schaffen. Die Kinderbetreuung ist mittlerweile der am schnellsten wachsende...

  • Hollenstedt
  • 29.08.17
Panorama
Organisierten das Mahnfeuer (v. li.): Klaus Müller, Andrea Röhrs und Wendelin Schmücker

150 Besucher beim Mahnfeuer

thl. Stelle. Der Wolf ist allgegenwärtig - und nicht überall willkommen. Um darauf aufmerksam zu machen, hatten der Förderverein der Deutschen Schafhaltung (FDS) und die Weidetierhalter Nordost-Niedersachen (WNON) zu einem Mahn- und Solidarfeuer gegen die uneingeschränkte Ausbreitung der Wölfe aufgerufen. Deutschlandweit loderten am Freitagabend 21 Feuer, eines davon auf dem Eulenhof von Klaus Müller am Achterdeich in Stelle. Mit gutem Grund: "Im August vergangenen Jahres hatte morgens um kurz...

  • Winsen
  • 13.05.17
Politik
Einstimmig votierte der Kreistag für die Oberstufe an der IGS Hittfeld

Kreistag votiert einstimmig für Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule in Hittfeld

mi. Seevetal. Einstimmig votierte der Kreistag des Landkreises Harburg jetzt für die Einführung einer Oberstufe an der Integrierten Gesamtschule in Hittfeld. Mit einer Stimme sprachen die Politiker auch beim Thema Weiterführung der Heidebahn von Buchholz nach Hamburg. Es wurde eine Resolution verabschiedet, in der der Kreistag fordert, dass die Erweiterung Vergabekriterium bei der Neuausschreibung der Strecke wird. Keine Mehrheit fand ein Antrag der Grünen, die Dreifach-Belegung der Zimmer in...

  • Hollenstedt
  • 31.03.17
Politik
Die CDU im Landkreis Harburg ist gut aufgestellt (v. li.): Bernd Althusmann, André Bock, Martina Oertzen, Heiner Schönecke, Britta Witte, Rainer Rempe, Hans-Heinrich Aldag und Michael Grosse-Brömer
20 Bilder

„Vor der SPD hatten wir noch nie Schiss!“

CDU-Spitzenkandidaten schwören ihre Mitglieder auf Kreisparteitag auf die kommenden Wahlen ein. (mum). Das hatte schon ganz viel von einer Wahlkampf-Auftaktveranstaltung! Am Samstag trafen sich etwa 100 CDU-Mitglieder zum Kreisparteitag im Helbachhaus in Meckelfeld. Dr. Bernd Altusmann, Landesvorsitzender der CDU und Kandidat für das Amt des Ministerpräsidenten, sowie der Bundestagsabgeordnete Michael Grosse-Brömer schworen ihre Partei mit markigen Sätzen auf die Bundestagswahl im September...

  • Jesteburg
  • 29.03.17
Politik
Landrat 
Rainer Rempe (CDU)
2 Bilder

Eklat mit Hannover - Oberbürgermeister Schostok kritisiert Landrat Rempe

mi. Landkreis. Als sei die Ohrfeige aus der Staatskanzlei nicht genug, sorgt gleichzeitig auch noch ein Eklat zwischen Landrat Rainer Rempe (CDU) und dem Oberbürgermeister von Hannover, Stefan Schostok (SPD), dafür, dass die beiden Verwaltungsspitzen wohl künftig beim Kampf um mehr Landesmittel für die Flüchtlingsunterbringung nicht mehr zusammenarbeiten werden. In einem Schreiben, das Schostok jetzt an Rempe und alle Kreistagsmitglieder schickte, drückt der Oberbürgermeister seinen Unmut...

  • Hollenstedt
  • 03.02.17
Panorama
Da kassiert Bendestorfs Bürgermeister Hans-Peter Brink gern ab: Anette Randt, stellvertretende Landrätin, war der erste Fahrgast, der die neue Buslinie zwischen Bendestorf und Buchholz nutzte. Künftig pendelt die Linie 4208 täglich siebenmal zwischen den Kommunen und macht - das wird viele Buchholzer freuen - auch Halt am Sportzentrum Holzweg
4 Bilder

Ein Bus und ganz viele Gewinner!

mum. Bendestorf/Buchholz. „Das ist ein echter Mehrwert für die Menschen in Buchholz und Bendestorf, die auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind“, freut sich Bendestorfs Bürgermeister Hans-Peter Brink. „Wir schaffen ein attraktives Angebot für Jung und Alt.“ Am Samstagvormittag wurde die neue Buslinie „4208“, die zwischen Bendestorf und Buchholz pendelt - und dazu 16 Minuten benötigt - offiziell eingeweiht. Zum Fahrplanwechsel am Montag, 12. Dezember, nimmt die neue Verbindung ihren...

  • Jesteburg
  • 06.12.16
Politik
Landrat Rainer Rempe (re.) mit seinen Stellvertretern Uwe Harden, Rudolf Meyer und Anette Randt
3 Bilder

Kreistag des Landkreises Harburg ist in die neue Wahlperiode gestartet

Meyer, Harden und Randt werden stellvertretende Landräte / AfD versucht erste Akzente zu setzen kb. Landkreis. Viele personelle Entscheidungen, wenig Inhaltliches: So könnte man den Ablauf der ersten Sitzung des neuen Kreistages am Montag in Hittfeld beschreiben. Wie zu Beginn einer jeden Wahlperiode mussten zunächst zahllose Ämter besetzt werden. Alter und neuer Kreistagsvorsitzender ist Rudolf Meyer (CDU), der den Abgeordneten für das ihm entgegengebrachte Vertrauen dankte. Zu seinen...

  • Seevetal
  • 29.11.16
Politik
Deutliches Signal an die potenziellen Gesellschafter: breite Mehrheit will den kommunalen Wohnungsbau

Landkreis Harburg bringt Gesellschaft für Kommunalen Wohnungsbau auf den Weg

mi. Nenndorf. Mit einer breiten Mehrheit hat jetzt der Kreistag des Landkreises Harburg für den Abschluss des Gesellschaftsvertrags für eine Gesellschaft zum kommunalen Wohnungsbau votiert. Damit ist der Weg für die tatsächliche Gründung der Gesellschaft frei. Vorausgegangen war eine Debatte um die Frage, inwieweit der Staat in den freien Markt eingreifen darf. Bezahlbarer Wohnraum ist gerade im sogenannten Speckgürtel rar. Fakt ist auch: Im Landkreis fehlen laut einem Gutachten bis 2020...

  • Rosengarten
  • 27.09.16
Politik
Warten auf das Wahlergebnis: 
Landrat Rainer Rempe und 
Svenja Stadler (SPD)
4 Bilder

Etablierte Parteien sind die Verlierer der Kommunalwahl

CDU und SPD büßen fast im ganzen Landkreis Harburg Stimmen ein / AfD holt sechs Sitze im Kreistag / Wahlbeteiligung leicht gestiegen kb. Landkreis Harburg. Verluste für die etablierten Parteien, Einzug der AfD in den Kreistag, unklare Mehrheitsverhältnisse: Das Ergebnis der Kreistagswahl stellt die Politiker in den kommenden fünf Jahren vor eine schwierige Aufgabe. CDU (33,7 Prozent) und SPD (25,3 Prozent), aber auch die Grünen (13,9 Prozent) haben Wählerstimmen verloren, zulegen konnten FDP...

  • Buchholz
  • 13.09.16
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.