Haushalt 2018

Beiträge zum Thema Haushalt 2018

Politik
Katja Oldenburg-Schmidt im WOCHENBLATT-Sommerinterview  Foto: tk
2 Bilder

Sommerinterview mit Katja Oldenburg-Schmidt: "Die Stadt zukunftsfähig zu machen ist oberstes Ziel"

tk. Buxtehude. Wie sehen die Finanzen vor Beginn der Haushaltsberatungen in Buxtehude aus, schränkt die Prioritätenliste die Politik zu stark ein, wenn es um zukünftige neue Projekte geht, und hat es Fehler bei der zweiten gescheiterten Besetzung der Leitung des Fachbereichs II gegeben? Buxtehudes Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt beantwortet die Fragen im WOCHENBLATT-Sommerinterview. WOCHENBLATT: Viele große Projekte, die Ihnen persönlich wichtig sind, sind im Werden. Was heißt das...

  • Buxtehude
  • 01.08.18
Politik
Uwe Arndt nimmt das Baugebiet kurz nach Beginn der Erschließungsarbeiten in Augenschein. In Kürze können die Häuslebauer loslegen   Foto: jd

Sparsamkeit als Credo

Ahlerstedt bleibt schuldenfrei / Kein Wachstum um jeden Preis jd. Ahlerstedt. Die Gemeinde Ahlerstedt bleibt weiterhin schuldenfrei: Auch für den Haushalt 2018, der jetzt von der Politik verabschiedet wurde, müssen keine Kredite aufgenommen werden. Knapp 5,9 Mio. Euro hat die Gemeinde als Budget zur Verfügung, wobei der größte Teil dieser Summe als Umlage an den Landkreis sowie an die Samtgemeinde weitergereicht wird. Auch für die 1,5 Mio. Euro, die Ahlerstedt in diesem Jahr an Investitionen...

  • Harsefeld
  • 27.02.18
Politik
Anton Zeyn bei seiner Grundsatzrede

"Müssen weiter sparen"

Winsener Stadtrat verabschiedete den Haushall 2018 / Gedämpfte Freude trotz Überschuss thl. Winsen. Gegen die Stimmen der Gruppen Grüne/Linke und FDP/Sarikaya hat der Rat der Stadt Winsen den Haushalt 2018 verabschiedet. Das Zahlenwerk weist einen Überschuss in Höhe von 771.300 Euro auf, bei einem Gesamtvolumen von 56,339 Millionen Euro. „Der Ausgleich ist nur durch die Senkung der Kreisumlage und die Entlastung der Kinderbetreuungskosten gelungen“, sagte Finanzausschuss-Vorsitzender Anton...

  • Winsen
  • 24.12.17
Politik
"Die Zahlen kommen jetzt", sagt Hans-Ulrich Wiegel, Vorsitzender des Altstadtvereins

Wie hoch soll der Zuschuss für den Altstadtverein Buxtehude sein?

tk. Buxtehude. Der Altstadtverein Buxtehude hat in diesem Jahr erstmals einen Zuschuss der Stadt in Höhe von 75.000 Euro bekommen. Das Geld ist notwendig, weil die großen Veranstaltungen wie Stadt- und Weinfest aus dem Budget des Vereins nicht mehr organisiert werden können. Dass der Altstadtverein jetzt erneut 75.000 Euro will, obwohl als Fördersumme 60.000 Euro im Haushaltsentwurf standen, stieß in der Politik  nicht auf ungeteilte Zustimmung. In einem Brief hatte Hans-Ulrich Wiegel,...

  • Buxtehude
  • 06.12.17
Politik
Matthias Parchatka

Leichter Überschuss: Millionen-Loch im städtischen Haushalt 2018 gestopft

Weitere Zahlungen werden erwartet thl. Winsen. Einen entspannten Kämmerer erlebten die Politiker jetzt in der Sitzung des Finanzausschusses der Stadt Winsen. Grund: Der von Matthias Parchatka präsentierte Haushalt 2018 wies einen leichten Überschuss von 387.000 Euro aus. Dieser könnte sich noch erhöhen, wenn klar ist, wieviel Geld die Stadt vom Landkreis für die Kinderbetreuung bekommt. Zudem erwartet Parchatka noch Gewerbesteuer-Nachzahlungen. Die vorgesehene Aufnahme von Krediten konnte...

  • Winsen
  • 05.12.17
Politik
Das macht den Finanzpolitikern gute Laune: Das Defizit ist auf 48 Euro gesunken und in den kommenden Jahren wird es sogar ein dickes Plus geben

Buxtehude investiert bis 2021 46,7 Mio Euro

Ein ehrgeiziges Programm bis 2021 / Verschuldung steigt kaum tk. Buxtehude. Buxtehude geht es finanziell gut. Das wurde im Finanzausschuss bei den abschließenden Haushaltsberatungen deutlich. Waren es zu Beginn der Planungsphase noch 650.000 Euro, die für einen ausgeglichenen Etat fehlten, ist diese Summe auf 48.000 Euro gesunken. Und: Das ehrgeizige Investitionsprogramm in den Jahren 2018 bis 2021 umfasst 46,7 Millionen Euro. Trotzdem wird der Schuldenstand, aktuell rund 22 Millionen Euro,...

  • Buxtehude
  • 05.12.17
Politik
Kämmerer Ulrich Pergande zeigt die größten Ausgaben-Positionen. Der gelbe Balken steht für die Kitas   Foto: jd

Haushalt 2018: Harsefeld investiert so viel wie noch nie

jd. Harsefeld. "Das ist der größte Wert, den wir je hatten" - Harsefelds Kämmerer Ulrich Pergande ist sonst kein Mann, der lautstark Superlative herausposaunt. Doch in diesem Fall springt er mal über seinen Schatten: Rund 13,9 Mio. Euro umfasst das Investitionsvolumen des Flecken Harsefeld im kommenden Jahr. Eine gewaltige Zahl, wenn man bedenkt, dass der reguläre Haushalt für 2018 etwa 15,8 Mio. Euro umfassen soll. Allerdings relativiert sich die Investitionssumme wieder, wenn man genau...

  • Harsefeld
  • 28.11.17
Politik
Im Apenser Rathaus laufen derzeit die Haushaltsberatungen auf Hochtouren  Foto: jd

Für die Gemeinde bleibt wenig übrig: Apensen stellt Haushalt auf

jd. Apensen. Es ist alles unter Dach und Fach: Die Gemeinde Apensen verabschiedet als erste Mitgliedskommune den Haushalt 2018. Beschlossen wird der neue Jahresetat auf der Ratssitzung am morgigen Donnerstag, 23. November, um 20 Uhr im Rathaus "Junkernhof". Insgesamt 6,4 Mio. Euro sind für den Haushalt eingeplant. Noch nicht darin enthalten sind die Investitionen. Deren Gesamtsumme ist ähnlich hoch. Größte Einzel-Investition wird die Erschließung des neuen Gewerbegebietes zwischen...

  • Apensen
  • 28.11.17
Politik
Im kommenden Jahr wird der Schuldenstand der Samtgemeinde
bei rund elf Mio. Euro liegen

Samtgemeinde Horneburg investiert 2018 insbesondere in die Kinder

lt. Horneburg. Die Samtgemeinde Horneburg investiert im kommenden Jahr insbesondere in die Kindertagesstätten und Schulen. Bei der Vorstellung des Haushaltsplanes 2018 informierte Kämmerer Alexander Götz die Samtgemeinde-Ratsmitglieder über geplante Maßnahmen wie den Neubau der Kita Blumenthal (1,2 Mio. Euro), den Ausbau der Eichhörnchen-Grundschule Dollern/Agathenburg (750.000 Euro) sowie die Investitionen in Brandschutzmaßnahmen an der Oberschule Horneburg (600.000 Euro). Insgesamt sollen...

  • Stade
  • 14.11.17
Politik
Für den geplanten Anbau der Grundschule muss Apensen einen Kredit aufnehmen  Skizze: Klindworth Architekten

Schulden für die Schulen: Samtgemeinde Apensen muss weitere Kredite aufnehmen

jd. Apensen. In der Samtgemeinde Apensen und in den drei Mitgliedskommunen haben die Haushaltsberatungen begonnen. In den kommenden Wochen befassen sich die Politiker zunächst in den Ausschüssen und dann abschließend in den Räten mit dem Zahlenwerk für 2018. In den Haushaltsplan-Entwürfen, die Kämmerer Peter Riebesell jetzt vorlegte, sind zum Teil hohe Investitionen vorgesehen. Allein bei der Samtgemeinde geht es um fast sechs Mio. Euro - hauptsächlich für den Anbau der Apenser...

  • Apensen
  • 12.11.17
Politik
Der Haushaltsplan 2018 wurde im Rathaus vorgestellt

Samtgemeinde Lühe investiert in Schulen und Sporthalle: Rathaus wird teurer

lt. Lühe. Wofür gibt die Samtgemeinde Lühe im kommenden Jahr Geld aus? Antworten auf diese Frage gab Kämmerer Kai Schulz im Rahmen der letzten Samtgemeinderatssitzung bei der Vorstellung des Haushaltsplanes 2018. Beschäftigen werden die Samtgemeinde demnach vor allem die Themen Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden (Schulzentrum Steinkirchen), die Entwicklung des Kita-Bedarfs, die Fertigstellung des Rathauses sowie das Klimaschutz-Großprojekt "Sanierung der Sporthalle". Für den...

  • Stade
  • 06.11.17
Politik
Größte Investition im kommenden Jahr: Die ersten Maßnahmen für den Mühlentunnel-Neubau kosten 3,64 Millionen Euro

Haushalt 2018 in Buchholz: Ausgeglichen ja, aber...

Schuldenentwicklung bereitet Finanzdezernent Dirk Hirsch Sorgen os. Buchholz. Einen ausgeglichenen Haushaltsentwurf für das kommende Jahr hat Dirk Hirsch am vergangenen Dienstagabend im Buchholzer Stadtrat vorgelegt. Grund zur Freude empfindet der Finanzdezernent allerdings nicht: „Die Schuldenentwicklung bereitet mir Sorgen.“ Die Schulden werden nach Hirschs Berechnungen von rd. 46,6 Millionen Euro am Ende dieses Jahres auf ca. 69,1 Millionen Euro Ende 2021 ansteigen. Grund sind große...

  • Buchholz
  • 29.09.17
Politik
Dagmar Ninnemann

Erhöhung der Steuern - Gemeinde Stelle muss Finanzloch stopfen

thl. Stelle. Im kommenden Jahr wird die Gemeinde Stelle offensichtlich nicht drumherum kommen, die Grund- und Gewerbesteuern anzuheben. Das machte Kämmerin Dagmar Ninnemann deutlich, als sie den Haushaltsentwurf für 2018 vorlegte. Das Zahlenwerk weist ein Minus von 1,04 Millionen Euro auf (das WOCHENBLATT berichtete). Sowohl die Kämmerin als auch der Landkreis hatten bereits seit Langem darauf hin gewiesen, dass neben Einsparungen nur Einnahmeverbesserungen zu den ernsthaften Optionen gehören,...

  • Winsen
  • 27.09.17
Politik
Matthias Parchatka

Millionen-Loch im Etat - Haushalt 2018 der Stadt Winsen mit dickem Fehlbetrag

thl. Winsen. Jetzt muss gespart werden! Der Haushalt der Stadt Winsen weist für 2018 ein Minus in Höhe von 1.213.500 Euro auf und gilt damit aus unausgeglichen. Als Kämmerer Matthias Parchatka das Zahlenwerk am Montagabend im Wirtschaftsausschuss vorstellte, mussten einige Politiker doch schwer schlucken. "Aufgrund eigentlich sprudelnder Steuereinnahmen bekommen wir rund zwei Millionen Euro geringere Schlüsselzuweisungen", erklärte Parchatka. Insgesamt hat der Haushalt ein Volumen von 56,2...

  • Winsen
  • 12.09.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.