Alles zum Thema Schulweg

Beiträge zum Thema Schulweg

Politik
Hittfelds CDU/FDP-Gruppenvorsitzender Karsten Friedling (v. l.), die Elternvertreterinnen Andrea Hönig, Katrin Wellen, Yvonne Block und Karsten Wendt (Untere Verkehrsbehörde) bei einem  Ortstermin an der Kreuzung Emmelndorfer Straße / Am Heestern

Schulwegsicherung: Eltern erzielen Teilerfolg

CDU/FDP will bauliche Maßnahmen an der Emmelndorfer Straße prüfen lassen. Im Gegensatz zur Unteren Verkehrsbehörde halten Eltern die Straße für gefährlich. ts. Emmelndorf. Mit ihrer Forderung nach einer Geschwindigkeitsreduzierung für Autofahrer auf der Emmelndorfer Straße haben Eltern von mit dem Rad fahrenden Schulkindern einen ersten Erfolg erzielt: Mit einem Antrag will die CDU-FDP-Gruppe in der nächsten Sitzung des Ortsrates Hittfeld/ Emmelndorf/ Helmstorf/ Lindhorst am Dienstag, 6....

  • Seevetal
  • 30.10.18
Politik
An der Dorfstraße/Ecke Buschteich gibt es jetzt einen Fußgängerüberweg

Für mehr Verkehrssicherheit in Dollern

lt. Dollern. Damit der Schulweg in Dollern sicherer wird, hat die Gemeinde 5.000 Euro in die Einrichtung eines Fußgängerüberweges in der Dorfstraße/Ecke Buschteich investiert. Außerdem wurde am Bahnhof in der Straße Buschteich, an der Einmündung zur Altländer Straße, eine Linie in der Fahrbahnmitte gezogen. Sie soll verhindern, dass Autofahrer beim Abbiegen auf die Straße Buschteich andere Fahrzeuge schneiden. "Wir haben dafür schon einige positive Rückmeldungen von den Bürgern bekommen",...

  • Stade
  • 05.06.18
Politik
Eine der wenigen Laternen in der Kirchenstraße   Foto: jd

Zu wenig Licht auf dem Schulweg: Apenser CDU will mehr Laternen

jd. Apensen. Die dunkle Jahreszeit bricht an: Gerade für Fußgänger kann es jetzt gefährlich werden, wenn Wege und Straßen nicht ausreichend beleuchtet sind. Als eine solche Gefahrenquelle hat die Apenser CDU die Kirchenstraße ausgemacht. Die christdemokratische Fraktion im Gemeinderat stellte im Planungsausschuss den Antrag, die schmale, größtenteils unbeleuchtete Gasse, die über keine Bürgersteig verfügt, mit einer ausreichenden Zahl an Laternen zu versehen. Entsprechende Mittel sollen im...

  • Apensen
  • 07.11.17
Panorama

Radweg in Oldendorf für 5.000 Euro erneuert

Sicherer Schulweg für Kinder tp. Oldendorf. Die Gemeinde Oldendorf hat, pünktlich zum Ende der Sommerferien,den neuen Rad- und Fußweg für Schüler zwischen der Landesstraße L114 und der Schulzentrum ausgebessert. Für knapp 5.000 Euro wurde der ursprünglich aus Grob-Schotter bestehende Weg, der am Rudolf-Pöpke-Sportzentrum entlang führt, neu geteert und mit feinem Rollsplitt gedeckt. Laut Bürgermeister Johann Schlichtmann eignete sich der alte Belag nicht für den Radverkehr.

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 04.08.17
Politik
Die Polizei war auch schon  vor Ort, um die Situation in der Schulstraße ins Visier zu nehmen

Apensen: Lotsen für die Schulstraße?

Apensens Verwaltung will für sicheren Schulweg sorgen jd. Apensen. Mit einer Entschärfung der Verkehrssituation in der Apenser Schulstraße ist auf absehbare Zeit wohl nicht zu rechnen: Die von der Gemeindeverwaltung ins Spiel gebrachte zweite Zuwegung zu den beiden Kitas kann frühestens 2019 umgesetzt werden. Der Grund: Die dafür erforderlichen Straßen durch das Neubaugebiet "Beim Butterberge/Neukloster Straße" werden erst 2018 vom Erschließungsträger, der Kreissparkasse Stade, angelegt....

  • Buxtehude
  • 18.04.17
Politik
Die Karte zeigt den geplanten Parkplatz mit der Zufahrt über das Neubaugebiet

Entlastung für die Schulstraße: Gemeinde Apensen denkt über zweite Zuwegung zur Schule nach

jd. Apensen. Die Verkehrssituation in der Apenser Schulstraße war in den vergangenen Wochen wiederholt Thema in den politischen Gremien. Der Hintergrund: Zahlreiche Eltern sind in großer Sorge um ihre Sprösslinge, da gerade vor Schulbeginn unverhältnismäßig viele Autos in der Schulstraße unterwegs sind. Die Zahl der Pkw nimmt jetzt noch zu, denn dort ist auch der neue Kindergarten eröffnet worden. In den vergangenen Tagen sollen in der Schulstraße geradezu chaotische Zustände geherrscht haben....

  • Apensen
  • 21.03.17
Panorama
Die Schüler freuen sich über die neue Ampel

Schulweg ist jetzt sicherer: Stader Straße in Apensen erhält Fußgängerampel

jd. Apensen.Diese Strecke war nicht gerade ein sicherer Schulweg: Rund 90 Kinder, die die Freie Waldorfschule in Apensen besuchen, mussten bislang die vielbefahrene Stader Straße (L 130) queren, ohne dass ein Überweg vorhanden war. Für die Schüler, die mit dem Bus oder Bahn anreisten, stellte die Straße, die eine wichtige Verbindung zwischen Stade und der Autobahn A 1 ist, eine gefährliche Barriere dar. Doch die Eltern müssen sich künftig weniger Sorgen machen: Am Montag wurde im Beisein...

  • Apensen
  • 15.11.16
Panorama
Die besorgten Eltern (v.li.) Timo Rodewald, Sönke Ahlers, Inga Oestereich, René Schmidtke, Monique Jänsch, Chantal Nagorsnik, Philip Jänsch, Florian Hengelhaupt und Nils Oestereich am Zebrastreifen

Eltern in Klecken sagen: „Straße an der Grundschule ist lebensgefährlich“

Eltern fordern an der Hittfelder Straße in Klecken mehr Sicherheit für ihre Kinder ab. Klecken. Obwohl sie nur einen Katzensprung von zu Hause entfernt liegt, bringt Timo Rodewald seinen frisch eingeschulten Sohn jeden Morgen zur Grundschule. „Gerne würde ich ihn allein gehen lassen“, sagt der besorgte Vater, „aber die Straße ist gerade für Kinder schlichtweg lebensgefährlich.“ Rodewald spricht von der Hittfelder Straße in Klecken, die vor allem morgens zur Rushhour besonders stark...

  • Rosengarten
  • 23.08.16
Panorama
Rush Hour: Zu Schulbeginn herrscht Chaos am Buenser Weg in Buchholz

"Traut den Kindern etwas zu"

(bc). Natürlich ist es Eltern ein inneres Bedürfnis, ihre Kinder vor Gefahren zu bewahren. Die Furcht, dass etwas passieren kann - sei es ein Unfall oder eine Entführung - kann ihnen keiner absprechen. Und trotzdem schadet übermäßige Sorge mehr, als dass sie nützt. So richten Eltern, die ihre Kleinen aus Überzeugung jeden Tag zur Schule fahren - egal, ob die Sonne scheint oder der Himmel weint - großen Schaden an. Das finden auch viele Schulleiter. Das WOCHENBLATT hat sich umgehört. •...

  • 27.05.16
Service

Bauarbeiten auf der B73 noch bis Ende September

ab. Neu Wulmstorf. Auch nach Beendigung der Bauarbeiten zwischen der Theodor-Storm-Straße und dem Ortsausgang Richtung Stade bleibt die Einbahnstraßenregelung aufgrund von später noch stattfindenden Arbeiten Richtung Stade erhalten. Damit Schüler die Baustelle ohne große Umwege queren können wird zusätzlich zu den bereits bestehenden Fußgängerampeln an der Bahnhofstraße/ Wulmstorfer Straße und Schifferstraße/Bredenheider Weg eine Ampel im Bereich Birkenweg/Königsberger Straße aufgestellt....

  • Neu Wulmstorf
  • 16.09.14
Politik
Sie treten für mehr Verkehrssicherheit an der K55 ein: einige Mitstreiter der Radweg-Initiative mit ihren Kindern
2 Bilder

Bürger fordern einen Radweg

jd. Ottendorf/Oersdorf. Mehr Sicherheit für Schulkinder, Senioren und Radler: Initiative überreichte Unterschriftenliste. Sommerzeit ist Radelzeit. Doch die Menschen in den zur Gemeinde Ahlerstedt gehörenden Dörfern Ottendorf, Oersdorf und Kohlenhausen überlegen es sich auch im Sommerhalbjahr zweimal, ob sie ihr Fahrrad benutzen. Zwischen den drei Dörfern gibt es weder einen Rad- noch einen Fußweg. Vor allem Eltern sind in Sorge, denn die Strecke ist auch ein Schulweg. Die Kinder sind...

  • Harsefeld
  • 06.05.14
Politik
Morgens herrscht vor dem Harsefelder Gymnasium reger Betrieb

Chaos am Wendehammer?

jd. Harsefeld. Kritik an Zufahrt zur neuen Kita am Gymnasium. Viel Trubel herrscht jeden Morgen kurz vor Unterrichtsbeginn am Harsefelder Aue-Geest-Gymnasium: Aus den Bussen strömen Scharen von Pennälern, etliche kommen mit dem Drahtesel und nicht wenige werden von "Taxi Mama" kutschiert. Die Elternvertreter des Gymnasiums sind nun in Sorge, dass das Verkehrs-Verwirr noch verschärft wird: Direkt neben der Schule haben die Bauarbeiten für eine neue Kita begonnen. Diese soll ihre Zufahrt über den...

  • Harsefeld
  • 30.04.14
Panorama

Schulausfall nur bei extremer Witterung / Immer Warnwesten tragen

(lt). Der Winter naht und mit ihm womöglich Eis und Schnee. Der Landkreis Stade weist Eltern jetzt darauf hin, dass Schüler an extremen Wintertagen mehr Zeit für den Schulweg einplanen sollte. Nur bei ganz extremer Witterung falle die Schule aus, heißt es. Die Entscheidung falle jeweils am frühen Morgen und die Nachricht werde umgehend im Radio sowie unter www.landkreis-stade.de bekannt gegeben. Die Erziehungsberechtigten dürfen im Einzelfall aber auch selbst entscheiden, ihre Kinder zu...

  • Stade
  • 21.11.13
Politik

Osterberg: Ausschreibung läuft noch

mum. Jesteburg. "Das sind gute Nachrichten für die zahlreichen Jungen und Mädchen aus dem Jesteburger Ortsteil Reindorfer Osterberg, die die Straße 'Moorsoll' als Schulweg nutzen", hatte das WOCHENBLATT im Dezember vermeldet. Der Bauausschuss der Gemeinde hatte gerade für den Bau eines Fußwegs grünes Licht gegeben. Doch wer seitdem aus dem Fenster schaut und auf den Beginn der Bauarbeiten wartet, tut dies vergebens. Laut Samtgemeinde-Direktor Hans-Heinrich Höper soll die Ausschreibung noch bis...

  • Jesteburg
  • 02.07.13
Politik
Die Inselrat-Moderatoren Jonas Kötz (li.) und Frank Schröder

Ränkespiel um Radweg

ig. Krautsand. Politisches Ränkespiel um den Krautsander Radfahrweg: Wie das WOCHENBLATT berichtete, lehnten die SPD, die Grünen und die FWG im Drochterser Bauausschuss den Bau eines Geh- und Radweges von der Halbinsel nach Dornbusch ab. Die schlimme Haushaltslage der Kommune könne ein 585.000 Euro teures Vorhaben nicht verkraften, so die Politiker. Mit der Empfehlung wollen sich viele Krautsander Bürger aber nicht abfinden, luden deshalb die Fraktionen zum Gespräch in das Art-Cafe ein. ...

  • Drochtersen
  • 29.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.