Johannes Freudewald

Beiträge zum Thema Johannes Freudewald

Politik
War für den Landrat nicht zu erreichen: Landesvater Stephan Weil
2 Bilder

Tiefschlag vom Land Niedersachsen - Landkreis bekommt nicht mehr Geld für Flüchtlinge

mi. Landkreis. Das Land Niedersachsen hat jetzt dem gemeinsamen Anliegen des Landkreises Harburg und der Stadt Hannover, eine Erhöhung der Entschädigungszahlungen pro Flüchtling zu erreichen, eine deutliche Absage erteilt. Damit ist die parteiübergreifende Initiative von Landrat Rainer Rempe (CDU) und Stefan Schostok, Oberbürgermeister von Hannover (SPD), wohl ohne Effekt verpufft. Diese Antwort aus der Staatskanzlei kann man schon als Tiefschlag bezeichnen. Zusammengefasst geht man bei der...

  • Hollenstedt
  • 03.02.17
Panorama
Klagt auf Weiterbetrieb ihrer Fundtierstelle: Tierärztin Dr. Tatjana Rusch

Tierfundstelle soll bestehen bleiben: Veterinärin Dr. Tatjana Rusch klagt gegen Landkreis Harburg

ce. Stelle/Winsen. Tierärztin Dr. Tatjana Rusch will vor Gericht darauf klagen, in Stelle neben ihrer Kleintierpraxis weiterhin eine Fundtierstelle betreiben zu dürfen. Das ist das Ergebnis des jüngsten Gesprächs im Winsener Kreishaus zwischen Rusch sowie Vertretern der Kreisverwaltung und der Kommunen, aus denen Vierbeiner in der Fundtierstelle aufgenommen und weitervermittelt werden. Laut Landkreis soll die Stelle voraussichtlich zum 1. März geschlossen werden, da - dies wurde beim jüngsten...

  • Winsen
  • 31.01.17
Politik
So fröhlich war Doris Manthei zuletzt nicht immer zumute
3 Bilder

„Dann wäre ich heute tot!“

Wenn Krankheiten nicht erkannt werden: Zwei Patienten klagen über Probleme mit dem Notruf (os). Dass man in einem Notfall die Nummer 112 wählen soll, ist weithin bekannt. Dass es auch dann lange dauern kann, bis ein Kranker medizinisch versorgt wird, zeigen zwei Fälle, die sich in der Weihnachtszeit im Landkreis Harburg ereignet haben. Es geht um Schwierigkeiten in der Kommunikation und menschliche (Fehl-)Entscheidungen. Doris Manthei (67) stürzte abends in ihrer Wohnung in Buchholz - wie...

  • Buchholz
  • 27.01.17
Politik
Der geplante Windpark umfasste die Windvorrangflächen östlich bzw. südöstlich 
der Orte Pattensen und Wulfsen (drei rote Blitzsymbole)
2 Bilder

Immer weniger Gewicht? Naturschutzverbände beklagen mangelnde Beteiligung beim Thema Windkraft

mi. Landkreis. Werden Umweltverbände wie der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) im Landkreis Harburg bei Genehmigungsverfahren für Windkraftanlagen systematisch entmachtet, um die Interessen der Investoren zu protegieren? Verschiedene Naturschutzverbände werfen der Kreisverwaltung vor, man stelle dort Investoreninteressen unverhältnismäßig über Naturschutzbelange. Gegen diese Praxis haben die Verbände jetzt Beschwerde beim Niedersächsischen Umweltministerium eingereicht. Erst kürzlich...

  • Hollenstedt
  • 20.01.17
Politik
Begehrt: Unter diesen Feldern östlich der Bendestorfer Straße kurz vor dem Ortseingang Klecken liegen Kiesvorkommen
2 Bilder

Sitzung des Ortsrates Klecken / Thema Kiesabbau

as. Klecken. Über eine Bauvoranfrage zum Kiesabbau an der Bendestorfer Straße in Klecken will der Ortsbürgermeister Jürgen Grützmacher informieren, wenn der Ortsrat Klecken am Donnerstag, 19. Januar, 20 Uhr im Gasthaus „Die Linde“ (Poststraße 21) zusammenkommt. Laut Vorlage plant der Landwirt Gustav-Adolf Stöver, zwischen dem Ortausgang Klecken und der Gasanlage entlang der Bendestorfer Straße, Kies abzubauen. Durch das angefragte Gebiet verläuft die Nordeuropäische Erdgasleitung (NEL). Für...

  • Rosengarten
  • 17.01.17
Politik
Das Leben in einer Containerunterkünften ist für viele Asylbewerber immer noch erstrebenswerter als eine Rückkehr in ihre Heimat

Ohne Pass keine Ausreise: Im Landkreis Harburg sind 448 Personen ausreisepflichtig - viele bleiben dennoch für Jahre

(kb/tk). Im Landkreis Harburg lebten zum Ende des Jahres 2016 insgesamt 448 Ausländer im Landkreis Stade 759 Personen, die ausreisepflichtig sind, bei denen die Abschiebung aus unterschiedlichen Gründen aber nicht - oder zumindest nicht zeitnah - vollzogen werden kann. Seit dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt wird über eine deutliche Verschärfung bei Abschiebungen politisch gestritten. Jenseits der Frage, was mit islamistischen Gefährdern passieren soll, wird dabei in der Debatte...

  • Seevetal
  • 13.01.17
Politik
Der Teich auf einem Foto wohl aus dem Jahr 2000
2 Bilder

Landkreis Harburg auf Kuschelkurs - Illegales Zuschütten eines Teiches hat wohl kaum Konsequenzen

mi. Hollenstedt. Rosige Zeiten für Bauherren im Landkreis Harburg: Stand der ehemalige Kreisrat und Chef des Fachbereichs Bauen/Umwelt, Dr. Björn Hoppenstedt, noch vor einem Jahr in der Kritik, bei Genehmigungserfahren viel zu restriktiv vorzugehen (das WOCHENBLATT berichtete), geht seine Nachfolgerin, die neue Kreisrätin Monika Scherf, mit Bauherren offenbar auf Kuschelkurs und das sogar bei klaren Rechtsbrüchen. Das lässt zumindest ein aktueller Fall aus dem Bereich der Samtgemeinde...

  • Rosengarten
  • 06.01.17
Panorama
Dr. Tatjana Rusch versteht den Landkreis Harburg nicht

Ärger um fehlende Genehmigung

Landkreis droht mit Zwangsschließung der Fundtierstelle in Stelle thl. Stelle. Droht der Fundtierstelle in Stelle das Aus? Nach aktuellem Stand darf Tierärztin Dr. Tatjana Rusch (Foto) ihre Einrichtung nur noch bis Ende März 2017 betreiben. So will es zumindest der Landkreis Harburg und hat der Veterinärin, die auch eine Kleintierpraxis betreibt, eine entsprechende Anordnung geschickt. Das stößt allerdings nicht nur Rusch sauer auf, sondern auch den Kommunen Winsen, Stelle, Seevetal, Neu...

  • Winsen
  • 21.12.16
Panorama

"Es ist eine Menge passiert": Verhältnis zwischen Kreis und Tagesmüttern deutlich besser

kb. Landkreis.Tagesmütter, die ihren Job quittieren, weil die Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung nicht funktioniert, die sich eingeschüchtert und schlecht behandelt fühlen, die harsche Kritik an einzelnen Mitarbeiterinnen der Verwaltung üben: Als das WOCHENBLATT Ende April über diese Zustände berichtete, schien das Verhältnis zwischen Kreisverwaltung und Tagesmüttern weitgehend zerrüttet. "Die Atmosphäre ist schlecht, wir fühlen uns gegängelt und kontrolliert, obwohl wir Unterstützung...

  • Seevetal
  • 02.12.16
Panorama
Das WOCHENBLATT berichtete über verspätete Schulbusse in Marxen. Offensichtlich kein Einzelfall

Schulbus-Fahrer ohne Ortskenntnis?

Eltern beschweren sich nach WOCHENBLATT-Bericht über Schülerbeförderung im Landkreis Harburg. (mum). Die Schülerbeförderung im Landkreis Harburg läuft offensichtlich nicht so rund, wie es sich Eltern und Schüler wünschen. Die Rede ist von Fahrern, die die Strecke nicht kennen, Schüler stehen lassen und zu spät kommen. Den Stein ins Rollen brachte Jasmin Eisenhut. „Der Bus, der die Erstklässler jeden Tag nach Brackel fahren soll, kommt immer zu spät“, hatte sich die Elternratsvertreterin...

  • Jesteburg
  • 25.11.16
Panorama
In Bendestorf rauschte eine 86-Jährige mit ihrem Pkw ungebremst unter einen geparkten Sattelzug
3 Bilder

Zu alt zum Autofahren? - Senioren: Die "graue Gefahr" im Straßenverkehr

Dramatisch: Unfallzahlen mit Senioren im Landkreis um 23 Prozent angestiegen (thl). Am Dienstag wollte eine 89-jährige Pkw-Fahrerin in Jesteburg einen Ford Fiesta überholen und übersah dabei, dass dessen Fahrerin (66) links abbiegen wollte. Beim Zusammenstoß trat die Seniorin noch einmal auf das Gaspedal, sodass sie in der Folge noch gegen drei hintereinander am Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge prallte. An allen fünf Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 10.000 Euro. Dieser Unfall mit...

  • Winsen
  • 25.11.16
Politik
In knapp eineinhalb Monaten sollen die ersten Bewohner
in den Neubau auf der Jordan-Fläche einziehen

"Wir haben der Politik viel zugemutet!"

WOCHENBLATT-Gespräch mit Bürgermeister Röhse zur Flüchtlingsunterkunft auf der Jordan-Fläche os. Buchholz. Der Bau der neuen Flüchtlingsunterkunft auf der Jordan-Fläche im Herzen der Stadt Buchholz geht auf die Zielgerade. Der Innenausbau ist in vollem Gang. Ende Dezember soll der Neubau aus drei Baukörpern fertiggestellt sein, in dem bis zu 150 anerkannte Flüchtlinge Platz finden sollen. WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Oliver Sander sprach mit Buchholz‘ Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse über das...

  • Buchholz
  • 22.11.16
Panorama
Die Ampel zeigt auf „Rot“! Die Umleitungsstrecke durch Brackel ist selbst eine Baustelle
2 Bilder

Baustellen-Frust in Brackel

Landkreis Harburg schafft es in zwei Jahren nicht, einen stillgelegten Bahndamm abzutragen. mum. Brackel. Irgendetwas läuft da beim Landkreis Harburg gründlich schief! Eigentlich sollte die Landesstraße 215 in der Ortsdurchfahrt Brackel nur von vergangenen Montag bis Mittwoch für Asphaltierungsarbeiten gesperrt sein. Doch dann kam der Wintereinbruch. Die Arbeiten ruhten - zumindest bis Ende der vergangenen Woche. Die Straße blieb komplett gesperrt. „Warum führt man solche Maßnahmen im...

  • Jesteburg
  • 15.11.16
Panorama
Hans-Heinrich Höper (Jesteburg)
2 Bilder

Jesteburg verliert wieder

Oberverwaltungsgericht hat keine Einwände gegen Hanstedter Bebauungsplan: Netto kann kommen. mum. Jesteburg/Hanstedt. Das ist der nächste Tiefschlag für Jesteburg! Wie jetzt bekannt wurde, hat das Oberverwaltungsgericht Lüneburg keine Einwände gegen die Ansiedlungspläne eines Netto-Marktes in Hanstedt. Wie mehrfach berichtet, hatte Jesteburg einen Normenkontrolleilantrag gegen den Hanstedter Bebauungsplan „Altes Sägewerk“ auf den Weg gebracht. Jesteburg war bereits im Dezember vorigen Jahres...

  • Jesteburg
  • 11.11.16
Panorama
Fast täglich müssen die Kinder in Marxen auf den verspäteten Bus warten

„Der Bus kommt immer zu spät!“

Die Eltern in Marxen sind mächtig sauer auf die Schülerbeförderung im Landkreis Harburg. „Der Bus, der die Erstklässler jeden Tag nach Brackel fahren soll, kommt immer zu spät“, sagt Elternratsvertreterin Jasmin Eisenhut. In der Regel komme der Bus zehn Minuten nach der im Fahrplan angegebenen Zeit. Der Bus fährt zuvor Schüler nach Buchholz. Ist das der Grund für die Verspätung? mum. Marxen/Brackel. „Jetzt ist das Fass endgültig übergelaufen“, sagt Jasmin Eisenhut. Die Elternratsvorsitzende...

  • Hanstedt
  • 11.11.16
Politik
3 Bilder

Gift-Fund auf Kinderspielplatz

WOCHENBLATT deckt auf: Vertuschte Müllkippe ist stark belastet! mi/kb/os. Rahmstorf. Das ist ein Skandal! Wie die nach WOCHENBLATT-Recherche vom Landkreis Harburg in Auftrag gegebenen Bodenproben nachweisen, haben die Kinder in der Ortschaft Rahmstorf (Samtgemeinde Hollenstedt) jahrelang auf vergiftetem Boden gespielt. Das Gutachten, das die Firma Nordheide Geotechnik aus Hollenstedt angefertigt hat, weist gesundheitsschädliche Schwermetallkonzentrationen nach. Und das sogar an der...

  • Buchholz
  • 11.11.16
Politik
Nur eine Fotomontage: Ob es hier wirklich eine 
Mülldeponie gab, wird derzeit untersucht

Mutmaßliche Müllkippe in Rahmstorf / Landkreis nimmt Bodenproben

mi. Rahmstorf. Bei Luftuntersuchungen auf dem Spielplatz im Regesbosteler Ortsteil Rahmstorf (Samtgemeinde Hollenstedt), unter dem sich offenbar eine ehemalige Müllkippe befindet (das WOCHENBLATT berichtete), wurden keine schädlichen Gase und auch keine erhöhte Methan-Konzentration festgestellt. Das hat eine Messung des Landkreises Harburg ergeben. Gleichzeitig hat der Landkreis Bodenproben auf der Fläche entnehmen lassen. Die Ergebnisse stehen allerdings noch aus. Auf der Fläche in der...

  • Rosengarten
  • 01.11.16
Politik
Rechtsanwältin Angela Heinssen rät Eltern dazu, ihre Ansprüche auf Schadenersatz zu prüfen, wenn Kinder keinen Kita-Platz bekommen haben

Kita-Planung: Eltern können Schadenersatz vom Landkreis einklagen

lt. Landkreis. Gute Nachrichten für alle berufstätigen Eltern: Sie haben einen Anspruch auf Schadenersatz für ihren Verdienstausfall, wenn sie nicht rechtzeitig einen Betreuungsplatz für ihre Kinder bekommen. Das hat der Bundesgerichtshof in Karlsruhe kürzlich entschieden. Damit gaben die Richter drei Müttern aus Leipzig recht, die kurz nach der Geburt ihrer Kinder bei der Stadt Bedarf an Kita-Plätzen angemeldet hatten. Zum Wunschtermin am Ende ihrer einjährigen Elternzeit gingen sie jedoch...

  • Stade
  • 25.10.16
Panorama
Sprachen mit dem WOCHENBLATT über die Flüchtlingsbetreuung in der Jugendherberge (v. li.): Uwe Hillebrecht, Johannes Freudewald, Diana von Elling, Thorsten Treybig und Regine Streckenbach
2 Bilder

Was ist los in der Jugendherberge in Inzmühlen? So werden die minderjährigen Flüchtlinge betreut

bim. Handeloh. Was ist bloß los in der Flüchtlingsunterkunft in der Jugendherberge in Handeloh-Inzmühlen? Das fragen sich viele Dorfbewohner, nachdem in fünf Monaten sechs Mal die Feuerwehr zu Fehlalarmen in die Einrichtung, in der 53 junge männliche Flüchtlinge leben, ausrücken musste. Im Mai kam es zudem zu einer spontanen Demonstration der Flüchtlinge. Das WOCHENBLATT nahm das zum Anlass, sich vor Ort mit Jugendamtsleiter Thorsten Treybig sowie Diana von Elling, Regine Streckenbach und Uwe...

  • Tostedt
  • 07.10.16
Politik
Am Montag wurde der beschädigte Rettungshubschrauber "Christoph Hansa" auf einem Lkw-Auflieger abtransportiert

Immer der nächste Notarzt

Nach dem Einsatz in Buchholz: Deshalb wurde der Rettungshubschrauber angefordert os. Buchholz. Dieser Unfall erregte weit über den Landkreis Harburg hinaus Aufsehen: Am vergangenen Wochenende „parkte“ Rettungshubschrauber Christoph Hansa vor der Polizeistation in Buchholz, nachdem der Pilot während eines Rettungseinsatzes in der Nordheidestadt eine Straßenlaterne touchiert und dabei die Rotorblätter des Helikopters beschädigt hatte. Wie berichtet, wurde der Hubschrauber am Montag auf einem...

  • Buchholz
  • 16.09.16
Politik
In dieser Unterkunft in Neu Wulmstorf soll der Mitarbeiter tätig gewesen sein

Ausbeutung durch Schwarzarbeit - Gesetzesreform gefordert

mi. Neu Wulmstorf. Der Fall sorgt derzeit deutschlandweit für Schlagzeilen. Nach Recherchen des NDR hat offenbar in einer Flüchtlingsunterkunft in Neu Wulmstorf ein Sozialarbeiter Flüchtlingen Schwarzarbeit und Wohnungen gegen Provision vermittelt. Ein Ermittlungsverfahren gegen den Mann läuft. Herausgekommen ist die Sache nur, weil ein Betroffener sich wehrte. Insider sagen, ein Fall dieses Ausmaßes sei eher selten, allerdings: Schwarzarbeit gebe es auch bei Flüchtlingen in der Region....

  • Rosengarten
  • 02.09.16
Panorama
Sieht so harmlos aus, ist aber giftig: das Jakobskreuzkraut

Das Kreuz mit dem Kraut / Giftiges Jakobskreuzkraut breitet sich seit Jahren weiter aus

(bim). Nett anzusehen sind die gelben Farbtupfer auf vielen Wiesen und an Straßenrändern im Landkreis. Die ca. einen Meter hohen Pflanzen mit den 13 Blütenblättern sehen harmlos aus, aber das Jakobskreuzkraut ist hochgiftig und weiter auf dem Vormarsch. Es kann für Pferde, Rindvieh, Schafe und Ziegen gefährlich werden. Die Pflanze produziert Pyrrolizidin-Alkaloide, die bei Nutztieren u.a. Leber- und Nierenschäden verursachen und zu einem qualvollen Tod führen können. Über Honig können sie...

  • Tostedt
  • 22.07.16
Politik
Die Neubauten auf der Jordan-Fläche sind schon beachtlich in die Höhe gewachsen. Am 18. August ist das Richtfest geplant

Jordan-Fläche: Warten auf den Mietvertrag

os. Buchholz. Die Bauarbeiten auf der Jordan-Fläche im Herzen von Buchholz schreiten schnell voran: Bereits am 18. August soll für die drei Baukörper, in denen bis zu 150 anerkannte Flüchtlinge einziehen sollen, das Richtfest gefeiert werden. Erstaunlich: Trotz des sichtbaren Baufortschritts ist der Mietvertrag zwischen dem Landkreis Harburg und Investor Holger Cassens auch ein knappes halbes Jahr nach Baustart noch immer nicht unterschrieben. Wie berichtet, hatte es rund um das Bauprojekt...

  • Buchholz
  • 12.07.16
Panorama
Tourismus-Frau Inga Albers
2 Bilder

So bitte nicht, liebe Frau Albers

Tourismus-Frau versucht, halbherzigen Wetteinsatz von Udo Heitmann und Hans-Heinrich Höper zu retten. Mitten in den Sommerferien ist Zeit für Sommerloch-Geschichten - wenig Inhalt, viel Text. Wie diese? Wohl kaum! Wer hätte gedacht, dass eine an sich schon alberne Wette so hohe Wellen schlägt. Wie berichtet, hatten Bürgermeister Udo Heitmann und Verwaltungschef Hans-Heinrich Höper ihre Fahrrad-Wette verloren. 99 Biker hätten sich auf dem Spethmann-Platz treffen sollen. Das klappte nicht. Der...

  • Jesteburg
  • 12.07.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.