Kreisverkehr

Beiträge zum Thema Kreisverkehr

Panorama
Keine Seltenheit an der Zevener Straße: lange Autoschlangen
  2 Bilder

Kein Wegkommen nach links - Immer noch keine Lösung in Sicht: Rückstau auf der Zevener Straße in Apensen nervt die Autofahrer

jd. Apensen. Bereits vor vier Jahren war es ein Thema im WOCHENBLATT: In der Zevener Straße in Apensen staut sich - vor allem zu Stoßzeiten - der Verkehr. Wer aus Richtung Ahlerstedt kommt und weiter nach Buxtehude bzw. Stade will, muss oft eine gefühlte halbe Ewigkeit warten, um in Höhe der Tankstelle nach links auf die Beckdorfer Straße abbiegen zu können. Verbessert hat sich seitdem nichts. Im Gegenteil: Für die Linksabbieger ist es noch schwieriger geworden, sich einzufädeln. Ein Grund...

  • Apensen
  • 19.07.16
Panorama
Rolf Rudorffer begutachtet den Baufortschritt

Der nächste Kreisel in Harsefeld: In der Buxtehuder Straße laufen die Bauarbeiten

jd. Harsefeld. Ein knappes Vierteljahr wird die Geduld der Harsefelder Autofahrer auf die Probe gestellt: Derzeit laufen die Bauarbeiten für den neuen Kreisverkehr in der Buxtehuder Straße. Der Kreisel soll für einen besseren Verkehrsfluss sorgen: Die Zahl der Autos in diesem Bereich wird sich erhöhen, sobald Aldi den geplanten Neubau neben dem Rewe-Markt am Paschberg errichtet hat. Planer Rolf Rudorffer rechnet für den Kreisel mit einer Bauzeit von elf Wochen. In dieser Zeit wird die...

  • Harsefeld
  • 15.06.16
Politik
Zur Zeit wirkt die Bepflanzung auf dem Innenkreisel nicht gerade schön

Kreisel soll schöner werden - Verwaltungsausschuss genehmigt die Umgestaltung der Winsener Ortseinfahrt an der Lüneburger Straße

thl. Winsen. Der Kreisel an der Ecke Lüneburger Straße/Osttangente ist alles andere als ein Blickfang. Hoch wucherndes Gras lässt den Platz ungepflegt wirken. Doch das soll sich jetzt ändern. Der Einfahrtsbereich von Winsen soll schöner werden. Der Verwaltungsausschuss (VA) votierte für die Umgestaltung des Kreisels. Er soll die Form eines Kegelstumpfes erhalten. Durch Granitpflaster und eine Gräser-betonte Präriestaudenpflanzung bekommt er klare, prägnante Strukturen. Dafür nimmt die Stadt...

  • Winsen
  • 15.06.16
Blaulicht

Pkw-Fahrer "scheitert" am Kreisverkehr

thl. Stelle. Am frühen Donnerstagmorgen gegen 2.15 Uhr "überfuhr" ein Citroenfahrer einen Kreisel in Stelle und kam anschließend mit einem Achsschaden zum Stillstand. Der Fahrer hatte nach ersten Erkenntnissen deutlich über ein Promille Alkohol im Blut. Der Führerschein wurde sichergestellt. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden.

  • Winsen
  • 26.05.16
Blaulicht

Geradeaus über den Kreisverkehr

thl. Winsen. Ob ihn das Navi "Fahren Sie im Kreisverkehr geradeaus" gesagt hat? Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Winsener (26) am Montagvormittag mit seinem Pkw auf der Osttangente über eine Verkehrsinsel gefahren und hat dort mehrere Schilder platt gewalzt. Anschließend schoss der Wagen geradeaus über den Kreisel hinweg und kam auf der anderen Seite schließlich zum Stehen. Es entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro. Laut Polizei gibt es keine Hinweise darauf, dass der Fahrer Drogen oder...

  • Winsen
  • 17.05.16
Politik

Hamburger Büro plant Winsener Kreisel

thl. Winsen. Wie sollen die Kreisverkehre in der Luhestadt künftig gestaltet werden? Diese Frage, die auf einen CDU-Antrag beruht, blieb auch im Bau- und Verkehrsausschuss der Stadt Winsen unbeantwortet. Die Verwaltung hat ein Hamburger Büro mit der Planung beauftragt, das regionale Künstler mit einbinden will. Die Ergebnisse sollen in etwa sechs Wochen vorliegen und am Donnerstag, 19. Mai, in dem Gremium wieder vorgestellt werden.

  • Winsen
  • 22.02.16
Politik
An Wochenenden ist es an der Kreuzung immer besonders schlimm, vor allem wenn aus Wiepenkathen kommt

Verkehrschaos: Stade arbeitet an Lösungen

bc. Stade. Seit Jahren herrscht vor allem an Samstagen, vor Feiertagen und an verkaufsoffenen Sonntagen Verkehrschaos an der viel befahrenen Ampel-Kreuzung B73/Am Steinkamp/Haddorfer Grenzweg. Jetzt plant die Stadt ernsthaft, etwas zu unternehmen, um die Situation für Kunden und Mitarbeiter der Unternehmen im Gewerbegebiet erträglicher zu gestalten. Ein Gutachten soll in Auftrag gegeben werden. Geld steht dafür im Haushalt 2016 bereit. Sofern der Etatplan vom Landkreis genehmigt ist, starte...

  • Stade
  • 03.02.16
Blaulicht

Fußgänger angefahren und abgehauen

thl. Stelle. In der Nacht zum Donnerstag wurde im Kreisverkehr an der Lüneburger Straße gegen Mitternacht eine 19-jähriger Fußgänger von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Statt sich um das Unfallopfer zu kümmern, setzte der Pkw-Fahrer seine Fahrt fort.

  • Stelle
  • 26.11.15
Blaulicht

Leiter landete in Heckscheibe

thl. Winsen. Kurioser Unfall mit glimpflichen Ausgang. Vor einem Kreisverkehr an der Osttangente musste am Dienstagmorgen gegen 7.40 Uhr ein Autofahrer verkehrsbedingt anhalten. Hinter ihm stoppte ein weiterer Pkw mit einer Leiter auf dem Dach. Ein nachfolgender Transporter-Fahrer erkannte die Situation zu spät, fuhr auf den Vordermann und traf dabei die Leiter, die daraufhin aus der Verankerung riss und die Heckscheibe des ersten Fahrzeugs rauschte. Glücklicherweise wurde bei dem Crash niemand...

  • Winsen
  • 05.11.15
Politik
Die Buxtehuder Straße vom Hotel Meyer aus betrachtet. Die Fahrbahn soll verengt und mit einem Radler-Streifen versehen werden

In Harsefeld kommen die nächsten Kreisel

jd. Harsefeld. Politiker sprechen sich für Verkehrsberuhigung in Buxtehuder Straße aus. Der Flecken Harsefeld setzt weiter auf Mini-Kreisel: Nach dem Willen der Politiker sollen in der Buxtehuder Straße drei weitere kleine Kreisverkehre entstehen. Einer davon soll bereits Ende November fertiggestellt sein, über den Bau der beiden anderen besteht grundsätzlich Einigkeit. Allerdings soll mit Planern, Polizei und Verkehrsbehörden noch beraten werden, ob der Kreiselbau wirklich die sinnvollste...

  • Harsefeld
  • 28.07.15
Panorama
Es geht voran: Über ein Jahr hat es gedauert bis die vier einsamen Blutpflaumen auf dem Kreisel bei Ehestorf Gesellschaft durch weitere Grün bekamen

Ist der Landkreis jetzt schon auf Spenden angewiesen?

MOMENT MAL: Bekannt ist es ja: Während der fetten Jahre hat man beim Landkreis Harburg nichts zurückgelegt, geschweige denn den Schuldenberg von über 160 Millionen Euro abgebaut. Jetzt sind die fetten Jahre vorbei. Aber ist der Kreis mittlerweile wirklich so knapp, dass er Projekte nur noch mit privaten Spenden zuende führen kann? Rückblick: Vor gut einem Jahr feierte der Landkreis Harburg pressewirksam die Spende von fünf Blutpflaumen der Baumschule Lorenz von Ehren. Das Ziergehölz war zur...

  • Rosengarten
  • 25.07.15
Panorama
"Grüne Weihnacht" am Kreisverkehr

Irre: Winsener "Adventskranz" im Frühling

thl. Winsen. Ist das Kunst oder kann das weg? Ein Unbekannter hat den wegen seines lieblosen Aussehens vielfach kritisierten Kreisverkehr an der Ecke Lüneburger Straße/Osttangente auf seine Art verschönert und ein paar Holzkerzen dort aufgestellt. Damit sieht das Bauwerk zwar immer noch nicht schöner aus, geht dafür aber locker als überdimensionaler Adventskranz durch. Nur blöd, dass Weihnachten noch so lange hin ist. Aber vielleicht symbolisieren die Kerzen bis dahin, dass der Stadt bei der...

  • Winsen
  • 08.05.15
Politik
Der Verkehrsfluss auf der Kreuzung "Salztorswall/Altländer Straße/Hansestraße/Beim Salztor" soll mit einem Kreisverkehr verbessert werden
  2 Bilder

"Kreisel-Kersten" schlägt wieder zu

bc. Stade. Da musste Kersten Schröder-Doms selbst ein wenig schmunzeln, als er den Politikern im jüngsten Stadtentwicklungsausschuss mitteilte, dass die Verwaltung die Planungen für einen neuen Kreisverkehr in Stade auf den Weg gebracht hat. Kurz vor seiner Pensionierung im Sommer plant der Stadtbaurat seinen wohl letzten Rundling. "Kreisel-Kersten" macht damit seinem Spitznamen alle Ehre. Nach seinen Angaben sind es bislang ca. 15 Kreisverkehre, die er in seiner 27-jährigen Amtszeit in Stade...

  • Stade
  • 28.04.15
Panorama
Das Foto vom Mittwochabend zeigt: Komplett fertig ist der Kreisverkehr noch immer nicht

Kreisel Nenndorf: Die Frist ist vorbei - die Baustelle nicht

mi. Nenndorf. Die Zeit ist um: Am vergangenen Mittwoch hätte der Kreisverkehrsplatz an der Kreuzung Bremer Straße / Eckeler Straße in Nenndorf (Rosengarten) fertig sein sollen, damit es nicht zu einem Prozess kommt. Das sieht eine Fristvereinbarung zwischen der Baufirma „Strabag“ und dem Landkreis Harburg vor. Allerdings sah es am vergangenen Mittwochabend am Kreisverkehrsplatz immer noch nach Baustelle aus. Findet die Geschichte um den „Pannenkreisel“ damit vor Gericht eine Fortsetzung oder...

  • Rosengarten
  • 18.04.15
Politik
Kaputt! Teilweise wurden die maroden Bordsteine des neuen Kreisverkehrs schon entfernt. Die geplante Instandsetzung könnte am schlechten Wetter scheitern

Noch nicht fertig, aber schon ein Sanierungsfall: Der neue Kreisverkehr in Nenndorf

mi. Rosengarten. Es ist ein zweifelhafter Ruhm, den der Landkreis Harburg als Bauherr für sich verbuchen kann. Im Rosengarten-Ort Nenndorf ließ der Kreis durch die Baufirma „Strabag“ für rund 700.000 Euro in der Ortsdurchfahrt (ehemalige B75) einen Kreisverkehr bauen, der bereits vor der offiziellen Abnahme zum Sanierungsfall wurde. Jetzt soll die Dauerbaustelle in der Ortsmitte endlich verschwinden. Ab Montag, 1. Dezember, wird der Kreisverkehr instandgesetzt. Freitag, der 12. Dezember,...

  • Rosengarten
  • 29.11.14
Politik
Die Kreuzung an der Bendestorfer Straße soll zum Kreisverkehr umgebaut werden. Übersichtlicher wäre sie schon, wenn an der linken Seite der Wald zurück geschnitten wird

Eine "seniorengerechte" Kreuzung?

mi. Buchholz/Jesteburg. Die Kreuzung Bendestorfer Straße (K12)/Kleckerwaldstraße (K54) zwischen Klecken, Bendestorf und Buchholz soll zu einem Kreisverkehr umgebaut werden. Eine entsprechende Empfehlung hat jetzt der Planungsausschuss des Landkreises Harburg auf Antrag der FDP verabschiedet (das WOCHENBLATT berichtete). Bezahlt werden soll der Umbau aus dem Sanierungsprogramm des Landkreises Harburg. Politik und Verwaltung wollen die Maßnahmen möglichst schnell umsetzen. Die Kreuzung an der...

  • Rosengarten
  • 07.11.14
Politik
Deutlich zu sehen: Die umfassenden Steine sind rissig und teilweise abgeplatzt
  2 Bilder

Kreisel in Nenndorf ist schon kaputt / Landkreis sieht Baufirma in der Pflicht

mi. Nenndorf. Pfusch, schlechtes Material oder Pech? Der Kreisverkehr an der Bremer Straße in Nenndorf ist noch nicht einmal offiziell eröffnet und schon kaputt. Erst seit einem Monat ist das Bauwerk für den Verkehr freigegeben und zeigt schon deutliche „Abnutzungserscheinungen“. Die Steine, die den inneren Ring des Kreisverkehrs umfassen, sind an mehren Stellen rissig und teilweise sogar schon abgeplatzt. Der Grund ist laut Beobachtern, dass der Kreisel vor allem für lange Lastwagen mit...

  • Rosengarten
  • 09.09.14
Panorama
Um diese T-Kreuzung geht es: Tischlermeister Florian Granzeier hofft, dass die Politik jetzt schnell handelt und Mittel für den Bau eines Kreisverkehrs freigibt

Jorker Kreisel: Bezahlen will mal wieder keiner

bc. Jork. Die Zeit rennt! Wenn Anfang 2015 die Ortsumgehung fertig und auch die A26 geöffnet ist, dürfte im Jorker Gewerbegebiet „Ostfeld“ nichts mehr gehen. Elend lange Rückstaus an der Einmündung auf die L140 wären die Folge. Nervig für Privatleute, existenziell bedrohend für Gewerbetreibende. Viele sind sauer. „Schon jetzt, ohne den Umgehungsverkehr, warten wir teilweise minutenlang, wenn wir nach links abbiegen wollen. Die Jorker Gemeindeverwaltung hat das Thema viel zu spät...

  • Jork
  • 12.08.14
Panorama
Die Bauarbeiten können beginnen: An der Kreuzung im Ahlerstedter Ortsteil Klethen steht alles bereit

Baubeginn für den Kreisel in Klethen: Ein Unfallschwerpunkt wird endlich entschärft

jd. Ahlerstedt-Klethen. Der Bagger und das Baumaterial stehen schon bereit: In wenigen Tagen soll es mit dem Kreiselbau an der Klethener "Todeskreuzung" endlich losgehen. Nach Auskunft des Landkreises starten die Bauarbeiten am Montag, 11. August. Ursprünglich sollte die Umgestaltung der Querung der K55 über die L124 zu einem Kreisverkehr bereits Anfang Juni beginnen. Grund für die Verzögerung ist ein Problem bei der Auftragsvergabe: Das Unternehmen, das nach der Ausschreibung das niedrigste...

  • Harsefeld
  • 06.08.14
Panorama
Rollen die Pläne aus: Stadtbaurat Kersten Schöder-Doms (li.) und der technische Leiter der Gebäudewirtschaft Stade, Ulrich Baden
  3 Bilder

Feuerwehr-Domizil im neuen Stadtteil

Gerätehaus Riensförde: Bau-Start im Herbst / Energetisch top-modernes Gebäude mit Photovoltaikanlage auf dem Dach tp. Stade. Stolz rollen Stadtbaurat Kersten Schöder-Doms und der technische Leiter der Gebäudewirtschaft Stade, Ulrich Baden, die Entwürfe für das neue Feuerwehrgerätehaus in Riensförde aus: "Noch in diesem Jahr ist Baustart." Als Ersatz für das aus technischen und räumlichen Gründen nicht mehr zeitgemäße Gerätehaus in Campe bekommt der Zug II der Stader Feuerwehr ein modernes...

  • Stade
  • 05.08.14
Politik
Hier ist ein Kreisverkehr geplant - der Baubeginn wird später erfolgen als geplant

Beim Kreisel in Dammhausen läuft es "unrund"

tk. Buxtehude. Eigentlich war alles klar: Der Landkreis baut in Dammhausen einen Kreisverkehrsplatz, der den A26-Verkehr bewältigen kann. Damit das fix geht, sollte auf ein aufwendiges Planfeststellungsverfahren verzichtet werden. Das ist passé. Eine private Investorengemeinschaft, die über ein Grundstück verfügt, das zumindest während der Bauphase benötigt wird, gibt die Flächen nicht her. Der Kreiselbau 2014 ist damit vom Tisch. Der Autobahnverkehr wird aber ab Ende des Jahres...

  • Buxtehude
  • 22.07.14
Panorama
Nicht schön anzusehen: der Kreisel Osttangente/Lüneburger Straße

Kreisel als Schandfleck

thl. Winsen. Sie sind das Erste, was Autofahrer sehen, wenn sie nach Winsen hineinkommen: die beiden Kreisverkehre im Bereich Osttangente/Lüneburger Straße und Hamburger Straße/Hansestraße. Dabei ist der erst genannte alles andere als ein Aushängeschild für die Stadt, in der 2006 die Landesgartenschau zu Gast war und die sich gerne im Licht überregionaler Veranstaltungen sonnt. Ein Kreisel als Schandfleck! Wild wucherndes Unkraut, das teilweise mehr als einen halben Meter hoch steht, und...

  • Winsen
  • 03.06.14
Panorama
Lorenz von Ehren (li.) und Dr. Björn Hoppenstedt

Pflaumenbäume für den Kreisel

mi. Rosengarten. Kreisrat Dr. Björn Hoppenstedt höchst persönlich schwang den Spaten, um den Kreisverkehr am Freilichtmuseum am Kiekeberg mit fünf Blutpflaumen zu verschönern. Gespendet wurden die Bäume von der Baumschule Lorenz von Ehren. „Es ist eine schöne Gelegenheit, so nah am Firmensitz in Hamburg-Marmstorf in einer ohnehin von unserer Baumschule geprägten Gegend auch den Kreisverkehr am Freilichtmuseum mit unseren Bäumen zu gestalten“, so Bernhard von Ehren, der in fünfter Generation die...

  • Rosengarten
  • 30.05.14
Panorama
Jetzt also doch: Eine Ampel für Fußgänger in Nenndorf

Grußbaustelle Nenndorf - jetzt ist die Ampel da

mi. Nenndorf. „Fußgänger vergessen?“, frage das WOCHENBLATT vor Kurzem in einem Artikel zur Großbaustelle in der Ortsdurchfahrt in Nenndorf. Hintergrund: In der derzeit halbseitig gesperrten Bremer Straße (B75) gibt es keine sichere Überquerungsmöglichkeit für Fußgänger. Die Straße wird als Einbahnstraße befahren, für Fußgänger bleibt nur ein Zeitfenster von 20 Sekunden zwischen den Grünphasen für die Autos, um die Fahrbahn zu überqueren. Gerade für Senioren viel zu kurz. Rosengartens...

  • Rosengarten
  • 21.05.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.