Minkenhof

Beiträge zum Thema Minkenhof

Wirtschaft
"Uns allen ist bewusst, dass Jesteburg ein besonderer Standort ist", sagt Heiko Tank (Foto). Der 37-Jährige Luhdorfer wird die Leitung des neuen Famila-Marktes übernehmen. Obwohl die Eröffnung erst für Ende November geplant ist, steht das Team nahezu komplett. Mehr als zwei Drittel des fast 50-köpfigen Mitarbeiterschaft stammen aus Jesteburg und der näheren Umgebung.
9 Bilder

Famila in Jesteburg
Täglich mehr als 100 Handwerker im Einsatz

Auf der Famila-Baustelle in Jesteburg wird mit Hochdruck gearbeitet / Eröffnung am 28. November. mum. Jesteburg. "Das fühlt sich schon besonders an", gibt Heiko Tank ehrlich zu. Obwohl der 37 Jahre alter Luhdorfer bereits seit 20 Jahren für Famila arbeitet und einiges erlebt hat, macht es ihn stolz, quasi von der ersten Minute an dabei zu sein. Am 28. November soll der neue Markt in Jesteburg eröffnen. Täglich arbeiten bis zu 100 Handwerker auf der Baustelle, um diesen Termin zu halten. Mit...

  • Jesteburg
  • 11.10.19
Politik
CDU-Fraktionsvorsitzende Britta Witte

"Reden - nicht Banner aufhängen!"

Britta Witte (CDU) kritisiert Plakat-Aktion von Öko-Landwirt Jan Meyer.  (mum). "Ich bin in meiner Existenz bedroht", so Jan Meyer, Eigentümer des Minkenhofs in Jesteburg-Itzenbüttel. Bereits seit 1792 bewirtschaftet seine Familie den traditionsreichen Hof, auf dem Produkte in ökologischer, nachhaltiger Landwirtschaft produziert werden. Für Meyer steht außer Frage, dass die Hotelpläne die Zukunft seines Betriebes bedrohen. Aus diesem Grund hat er Plakate aufhängen lassen. "Landruhe statt...

  • Jesteburg
  • 20.08.19
Panorama
"Landwirtschaft statt Hotel" - mit Plakaten wie diesem macht Landwirt Jan Meyer auf seine Situation aufmerksam
3 Bilder

"Landruhe statt Hotellärm"

Jan Meyer protestiert gegen "Hof + Gut"-Erweiterungspläne / "Meine Existenz ist bedroht!" mum. Jesteburg-Itzenbüttel. "Ich bin in meiner Existenz bedroht", sagt Jan Meyer, Eigentümer des Minkenhofs in Jesteburg-Itzenbüttel. Bereits seit 1792 bewirtschaftet seine Familie den traditionsreichen Hof, auf dem Produkte in ökologischer, nachhaltiger Landwirtschaft produziert werden. Gegenüber von Meyers Hofstelle plant "Hof +Gut" ein Hotel mit etwa 70 Betten. Zudem ist ein etwa 400 Quadratmeter...

  • Jesteburg
  • 02.07.19
Politik
Eine Skizze der Erweiterungspläne. Unten im Bild zu erkennen ist der neue Wirtschaftsweg, der zum Radweg Richtung Osterberg führt und die Flächen von Jan Meyer ("Minkenhof") und "Hof + Gut" erschließt.
2 Bilder

Nächste Hürde genommen

Ausschuss empfiehlt frühzeitige Beteiligung für Erweiterungspläne von "Hof + Gut" in Itzenbüttel.  mum. Jesteburg. Weiterhin für eine kontroverse Diskussion sorgen die Erweiterungspläne von "Hof+Gut" in Jesteburg-Itzenbüttel. Jetzt empfahl der zuständige Ausschuss für Bauen und Planen mit den Stimmen von Britta Witte (CDU) und Steffen Burmeister (SPD) die frühzeitige Beteiligung der Träger öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit. Cornelia Ziegert (SPD) und Marcus Dorn (Grüne) enthielten...

  • Jesteburg
  • 28.05.19
Politik
Christoph Heitmann

Itzenbüttel wächst weiter

Bauausschuss-Mitglieder stimmen für Neubaupläne von Christoph Heitmann. mum. Jesteburg-Itzenbüttel. Das WOCHENBLATT hatte es bereits Anfang Januar vermutet - jetzt liegen die Pläne auf dem Tisch: Nachdem der Jesteburger Gemeinderat grünes Licht für die Hotel- und Erweiterungvision von "Hof + Gut" (etwa 65 Hotelzimmer und ein 400 Quadratmeter großer Hofladen) gegeben, und Steffen Lücking seine Pläne für 20 neue Wohneinheiten auf "Jappens Hof" (Robert Böttcher) vorgestellt hatte, folgte nun...

  • Jesteburg
  • 08.02.19
Politik
Führen die SPD in Jesteburg (v. li.):  Jim Koop, Angelika Schiro, Steffen Burmeister, Merve Zorlu und Wolfgang Krug

Kontinuität und Aufbruch

SPD-Mitglieder bestätigten Steffen Burmeister als Vorsitzenden. mum. Jesteburg. Während ihrer Mitgliederversammlung hat die Jesteburger SPD einen neuen Vorstand gewählt. Als Vorsitzender bestätigt wurde Steffen Burmeister, zu seiner ersten Stellvertreterin ist Angelika Schiro gewählt worden. Zweiter Stellvertreter ist Wolfgang Krug, der bisher bereits im Vorstand mitgearbeitet hat. Bei den Beisitzern gibt es ebenfalls neue Gesichter: Mit Jim Koop und Merve Zorlu sind zwei junge Vertreter...

  • Jesteburg
  • 10.04.18
Politik
Wie soll sich der kleine Jesteburger Ortsteil entwickeln? Darüber diskutierte jetzt der Bauausschuss

Grünes Licht für Masterplan

Jesteburger Bauausschuss empfiehlt Zukunftskonzept für Itzenbüttel - mit einer Ausnahme. mum. Jesteburg. Wie soll sich der kleine Jesteburger Ortsteil Itzenbüttel (etwa 200 Einwohner) entwickeln? Mit dieser Frage beschäftigte sich am Mittwochabend der Bauausschuss. Wie berichtet, planen vier Grundeigentümer gravierende Veränderungen auf ihren jeweiligen Hofstellen. Aus diesem Grund brachte die Politik jetzt einen Masterplan auf den Weg. Das Dokument selbst ist unverbindlich und hat nur...

  • Jesteburg
  • 09.03.18
Politik
So stellt sich ein Investor die Entwicklung der Hofstelle von Robert Böttcher im September vergangenen Jahres vor. Inzwischen gibt es bereits eine neue Planung, die unter anderem zwei Mehrfamilienhäuser vorsieht

Ist das Itzenbüttels Zukunft?

Jesteburger Bauausschuss berät über Masterplan / Vier Hofstellen sind betroffen. mum. Jesteburg. Das war zu erwarten! Landwirt Robert Böttcher steht mit seinem Wunsch, seine Hofstelle in ein Wohnbaugebiet umzuwandeln, nicht allein da. Im Zuge zweier von Thomas Wilken (Kontor 21) moderierten Veranstaltungen äußerten sowohl die Hofstellen-Besitzer, als auch die Anwohner ihre Wünsche, beziehungsweise Sorgen für den kleinen Jesteburger Ortsteil. Das Ergebnis ist in den Masterplan „Ortmitte...

  • Jesteburg
  • 06.03.18
Panorama
Jan Meyer vom Minkenhof zwischen seinen Bioweihnachtsbäumen
3 Bilder

Öko von Stamm bis Spitze - Der Minkenhof produziert Bioweihnachtsbäume

mi. Jesteburg. „Die Kunden kommen aus ganz Norddeutschland, um bei uns einen Weihnachtsbaum zu kaufen.“ Jan Meyer vom Minkenhof aus Jesteburg steht auf einem Feld in Itzenbüttel direkt gegenüber des Gasthauses „Grüner Jäger“. Rings herum, soweit das Auge reicht, recken Nadelbäume verschiedenster Größen ihre Zweige in den grauen Winterhimmel. Die kleinsten gerade mal einen knappen Meter, die größten Tannen überragen ihn um ein Vielfaches. Auf den ersten Blick unterscheidet sich die...

  • Hollenstedt
  • 15.12.17
Politik
So stellt sich ein Investor die Entwicklung der Hofstelle von Robert Böttcher vor

Die Zukunft der Itzenbütteler

Hofstellen-Eigentümer präsentieren ihre Vorstellungen im Zuge eines Workshops / Masterplan ist das Ziel. mum. Jesteburg. Die Entwicklung des Jesteburger Ortsteils Itzenbüttel hatte zuletzt für reichlich Diskussion gesorgt. Auslöser waren die Pläne von Landwirt Robert Böttcher, seinen Hof aufzugeben und am Rand des Ortes neu zu beginnen. Auf der bisherigen Hofstelle wollte ein Investor langfristig Wohnungen entwickeln. Kurzfristig sollte eine Einrichtung für 60 jugendliche Asylbewerber...

  • Jesteburg
  • 08.09.17
Wir kaufen lokal
Edeka-Conrad-Inhaber Klaus-Dieter Conrad setzt auf Produkte, die aus der Region stammen

"Wir setzen auf lokale Anbieter!" - Edeka Conrad steht seit 16 Jahren für Qualität

mum. Hanstedt. Service, Qualität und ganz viel Herzlichkeit! In Hanstedt kaufen die Kunden seit 16 Jahren gern bei Edeka Conrad (Winsener Straße 36) ein. Inhaber Klaus-Dieter Conrad setzt bei der Auswahl der Produkte in seinem Markt auf regionale Erzeuger. Viele Waren stammen direkt aus der Nachbarschaft. Ein paar Beispiele: Bauernhof Menke/Hanstedt (Freilandeier und Heideknolle-Kartoffeln), Obsthof Sander (Obst und Gemüse passend zur Saison), Minkenhof/Itzenbüttel (Bioeier und -kartoffeln),...

  • Hanstedt
  • 28.10.15
Panorama

Weihnachtsbaum-Verkauf auf dem Minkenhof Jesteburg

mum. Jesteburg. Noch keinen Weihnachtsbaum gekauft? Dann wird es langsam Zeit. Eine gute Gelegenheit bietet sich ab Freitag, 13. Dezember, auf dem Minkenhof in Jesteburg-Itzenbüttel (Itzenbütteler Sod 4). Die Bäume können selbst geschlagen oder "nur gekauft" werden. Wer sich nicht sofort für einen Baum entscheiden möchte, kann sich an den Wochenenden stärken (es gibt Punsch und Erbsensuppe). An den Sonntagen, 15. und 22. Dezember, ist sogar ein Stand vor Ort, an dem heiße Maronen angeboten...

  • Jesteburg
  • 06.12.13
Politik
Moderne Hühnerhaltung: Um das Federpicken zu verhindern, werden die Schnäbel gekürzt

Das Ende einer rohen Prozedur

Niedersachsen will das Schnabelkürzen ab 2016 als erstes Bundesland verbieten (bim). Niedersachsen ist mit 11,2 Millionen Legehennen in rund 5.000 Betrieben in diesem Sektor Agrarland Nummer eins. Jedes dritte Ei in Deutschland kommt aus Niedersachsen. Was die wenigsten wissen, wenn sie das Ei eines scheinbar glücklichen Huhns verzehren: Fast allen Legehennen in konventioneller Boden- und Freilandhaltung werden kurz nach dem Schlüpfen die Schnäbel gestutzt. Das soll sich ändern: Ab 2016...

  • 12.07.13
Blaulicht
Jan Meyer vom "Minkenhof" ist bereits mehrfach Opfer von Dieben und Vandalen geworden

Jesteburg: Erneut hoher Schaden am Eier-Automaten

bim. Jesteburg. Keine Beute gemacht, aber einen hohen Sachschaden über 6.000 Euro verursacht haben zwei Unbekannte am Freitag um 0.45 Uhr in Jesteburg. Die rücksichtslosen Täter haben versucht, den Eier-Automaten des "Minkenhof" zu knacken, der schon häufiger das Ziel von Dieben und Vandalen war. Trotz sofortiger Fahndung konnte die Polizei die Täter nicht stellen. Jan Meyer vom "Minkenhof" ist stinksauer. Ebenso viele Anwohner, die sich über den nach dem letzten Aufbruch vor ca. vier Wochen...

  • Jesteburg
  • 12.07.13
Blaulicht
Jan Meyer vor dem zerstörten Verkaufsautomaten. Der Schaden beträgt mindestens 6.500 Euro
2 Bilder

Wurden die Täter gefilmt?

"Ich bin fassungslos über diese Zerstörungswut", sagt Jan Meyer, Inhaber des Minkenhofs im Jesteburger Ortsteil Itzenbüttel. In der Nacht zu Montag haben Unbekannte den Eier-Verkaufsautomaten am Seppenser Mühlenweg komplett zerstört, nur um an das Wechselgeld zu kommen. mum. Jesteburg. Jan Meyer, Inhaber des Minkenhofs im Jesteburger Ortsteil Itzenbüttel, ist auf Zinne. In der Nacht zu Montag haben Unbekannte seinen Eier-Automaten am Seppenser Mühlenweg zerstört. Allerdings haben sie nur...

  • Jesteburg
  • 28.05.13
Politik
Landwirt Hubertus von Hörsten ("Hof Wörme") erhält derzeit viele Anrufe von Kunden, die verunsichert sind

Eier-Betrug, aber nicht hier?

(bc). Erst der Pferdefleisch-Skandal, jetzt der Betrug mit falsch deklarierten Bio-Eiern. Die Lebensmittelbranche gerät immer mehr in Verruf. Laut "Spiegel" hat die Staatsanwaltschaft Oldenburg rund 150 Eiererzeuger in Niedersachsen durchsucht. Sie sollen Hühner in überfüllten Ställen gehalten und die Eier trotzdem mit Bio-Siegel verkauft haben. Erste Ermittlungen wurden bereits im Herbst 2011 eingeleitet. Jeder fünfte Betrieb im Hühnerland Nummer eins der Republik steht im Verdacht, gegen...

  • Buxtehude
  • 26.02.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.