Beiträge zum Thema Sportvereine

Sport
Voller Körpereinsatz: Andrea Peters hat die Online-Sportwoche in der Gemeinde Rosengarten organisiert Foto: Peters

Online-Angebot der Vereine
Rosengartener Sportwoche kam gut an

(lm). "Es gab nur positives Feedback von den Teilnehmern" - so das Resümee von Andrea Peters, Sportbeauftragte der Gemeinde Rosengarten. Die Online-Sportwoche, die sie im März mit den Vereinen organisierte, war somit ein Erfolg. Kleiner Wermutstropfen war die Beteiligung, diese hätte für die acht unterschiedlichen Angebote dann doch ein wenig besser ausfallen können. Für die Kurse "Rückenfitness", "Qigong" und "Fit-Kids/Parcours" war das Interesse hingegen groß. Die Anmeldezahlen waren gut und...

  • Rosengarten
  • 27.04.21
Politik
Willy Klingenberg (Freie Wähler): "Wir wollen den Mitgliederschwund in Vereinen verhindern"
2 Bilder

Finanzhilfe
Gemeinderat sieht bei Vereinen in Seevetal keinen Bedarf für Corona-Hilfen

ts. Seevetal. Die Gemeinde Seevetal richtet keinen eigenen Fördertopf ein, um Vereinen mit Zuschüssen zu helfen, die wegen der Corona-Beschränkungen in Not geraten sind. Einen entsprechenden Antrag der Gruppe Freie Wähler/Die Unabhängigen hat der Gemeinderat nach langer, kontroverser Diskussion mit großer Mehrheit abgelehnt. Die Ratsmehrheit und die Gemeindeverwaltung sind davon überzeugt, dass Seevetaler Vereine in keine finanzielle Schieflage geraten sind. Auf Nachfrage habe lediglich ein...

  • Seevetal
  • 27.04.21
Sport
Jannik Höper (li.) und Mirco Poppe spielen e-sport beim TSV Immenbeck

Buxtehuder CDU fordert Änderung der Sportfördersatzung
eSports soll künftig besser gefördert werden

Die Sportwelt hat sich in den vergangenen Jahren verändert. Neben den klassischen Sportarten haben sich sogenannte eSports, digitale Sportarten im Internet, etabliert. Diese werden in der aktuell geltenden Buxtehuder Sportfördersatzung bislang nicht berücksichtigt. Aus diesem Grund stellte CDU-Ratsfrau und Hedendorfs Ortsbürgermeisterin Birgit Butter jetzt einen Antrag mit zwei Forderungen: Die Hansestadt Buxtehude erkennt eSports-Angebote als zusätzliches Sportangebot in der Stadt an und...

  • Buxtehude
  • 20.04.21
Sport
Tausende Mitglieder verlassen in der Pandemie die Sportvereine

Mitgliederschwund ist größer als vom LSB behauptet
Hilfeschrei der größten Sportvereine im Land

(bim). Diese Statistik sorgt für Zündstoff: Der Landessportbund (LSB) Niedersachsen berichtet trotz einjähriger Corona-Pandemie von einem moderaten Mitgliederschwund von "nur" 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Gegen diese Aussage verwehren sich 24 der größten Vereine im Land und haben jetzt einen Brandbrief ans LSB-Präsidium geschrieben - in einer bisher einmaligen landesweiten Initiative. Darunter der Todtglüsinger Sportverein, Blau-Weiss Buchholz, der Buxtehuder SV und der TuS Harsefeld....

  • Buchholz
  • 23.02.21
Sport
Eiszeit im Breitensport: Die Vereine sind im Lockdoen lahmgelegt.
Ein Unbekannter erinnert mit seinem Aufruf im Schnee daran,
dass Sport gesund ist

Einmalige Überbrückungshilfe
Corona-Hilfe: Landkreis Harburg gibt den Sportvereinen 48.000 Euro zusätzlich

(ts). Der Landkreis Harburg soll den Kreissportbund (KSB) in diesem Jahr ausnahmsweise 48.000 Euro zusätzlich geben, um in der Corona-Krise in Not geratenen Sportvereine zu helfen. Das hat der Sportausschuss des Kreistags mit großer Mehrheit empfohlen. Der Zuschuss des Landkreises Harburg an den Kreissportbund erhöht sich damit im Jahr 2021 auf insgesamt 200.000 Euro. Die FDP hatte die Überbrückungshilfe beantragt. Der Landkreis unterstützt den Kreissportbund mit Zuschüssen für die Bezahlung...

  • Winsen
  • 12.02.21
Sport
"Macht Sport" hat ein Unbekannter vergangene Woche in den Neuschnee geschrieben. Gesehen im beliebten Naherholungsgebiet Brunsberg bei Sprötze in der nördlichen Lüneburger Heide

Folge des Lockdowns
Breitensportvereine in den Landkreisen Harburg und Stade verlieren Mitglieder

(ts). Der Breitensport in den Landkreisen Harburg und Stade liegt in dem mittlerweile zweiten Lockdown seit dem Frühjahr 2020 am Boden. Die Sporthallen sind geschlossen, die Sportplätze gesperrt. Nichts geht mehr in den Sportvereinen. Deshalb sinken die Mitgliederzahlen, nicht selten innerhalb des vergangenen Jahres um zehn Prozent. Mitglieder sind nicht mehr bereit, Geld ohne Gegenleistung zu zahlen. Bis zum 31. Dezember 2020 hatten die Sportvereine in Niedersachsen dem Landesportbund ihre...

  • Stade
  • 12.01.21
Sport
Werben für den Vereinssport: die Klubvorsitzenden Arno Reglitzky (Blau-Weiss Buchholz, li.) und Holger Petruschke (TSV Buchholz 08, re.) sowie Jan-Erik Schuldt (Haspa)

So reagieren die Buchholzer Klubs auf den Lockdown
Sportvereine - weit mehr als Tore und Punkte

os. Buchholz. Auch die Sportvereine in Buchholz bekommen die Auswirkungen der Corona-Pandemie deutlich zu spüren. Die mitgliederstarken Vereine Blau-Weiss Buchholz (BW) und TSV Buchholz 08 verzeichnen einen Rückgang der Mitgliedschaften von 6.400 auf 5.050 (BW) bzw. von ca. 3.000 auf etwa 2.700 (TSV Buchholz 08). Doch den Kopf in den Sand zu stecken, ist nicht die Sache der Vereinsvorsitzenden Holger Petruschke (08) und Arno Reglitzky (BW). Ganz im Gegenteil: "Wenn Corona etwas Gutes hatte,...

  • Buchholz
  • 12.01.21
Sport
Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU, Mitte) mit den Sportvereinsvorsitzenden Arno Reglitzky und Renate Preuß vor der Freiluft-Kletterwand von Blau-Weiss Buchholz
2 Bilder

Steuerrechtliche Hilfe für den Sport
Mitglieder laufen den Sportvereinen davon

ts/jb. Buchholz. Die Solidarität mit dem eigenen Sportverein in der Nachbarschaft bröckelt. Hatten Mitglieder ihrem Club zu Beginn der Corona-Krise noch die Treue gehalten, kündigen jetzt zahlreiche Mitglieder ihre Mitgliedschaft. Dass Sporthallen und Schwimmbäder nur eingeschränkt genutzt werden dürfen, treibt Sportler aus dem Verein. Das berichteten die Vorsitzenden der Sportvereine Blau-Weiss Buchholz und Todtglüsinger SV bei einem Treffen mit Niedersachsens Finanzminister Reinhold Hilbers...

  • Buchholz
  • 16.10.20
Sport

Förderung von Ferienfreizeiten

(cc). Aufgrund der Corona-Pandemie durften bis zum 19. Juni keine Freizeiten für Kinder und Jugendliche mit Übernachtung stattfinden. Der Kreissportbund Harburg-Land weist in seiner Pressemitteilung darauf hin, dass Vereine mit einer befristeten Fördermöglichkeit „Ferienfreizeiten vor Ort“ die Chance haben, Kindern und Jugendlichen sportliche Ferienangebote ohne Übernachtung zu machen. Informationen und das Antragsformular dazu gibt es auf der Internetseite des Landessportbundes Niedersachsen...

  • Winsen
  • 08.07.20
Sport
Saniert, aber Sportler dürfen nicht hinein: das modernisierte Sporthaus des TSV Eintracht Hittfeld.
3 Bilder

TSV Hittfeld und TuS Fleestedt:
Wie sich die Coronakrise auf kleine Sportvereine auswirkt

ts. Hittfeld. Die Sanierungsarbeiten an dem vereinseigenen Sporthaus des TSV Eintracht Hittfeld sind abgeschlossen. Aber das herausgeputzte Gebäude stehr nahezu verwaist da. Keine Reha-Sportler bringen sich in Form, nur die Geschäftsstelle ist besetzt. Wegen der massiven Einschränkungen des öffentlichen Lebens in der Coronakrise ist ein bedeutendes Ereignis in der 115-jährigen Geschichte des Sportvereins von der Öffentlichkeit unbemerkt geblieben. "Wir hoffen, dass wir im Mai die Einweihung...

  • Seevetal
  • 27.03.20
Sport
Ungewohntes Bild: Am Dienstag stand vor dem Sportzentrum von Blau-Weiss Buchholz kein einziges Auto oder Fahrrad
2 Bilder

Sportzentren geschlossen: Massive Auswirkungen für Vereine
"In drei Monaten ist unsere Existenz gefährdet"

os. Buchholz. "Auch wir müssen unser Sportzentrum schließen und unseren gesamten Sportbetrieb (gem. Erlass der Bundesregierung vom 16.03.2020) leider bis vorerst 18. April 2020 einstellen." Mit diesen Zetteln im Eingangsbereich informiert Buchholz' größter Sportverein Blau-Weiss (BW, ca. 6.300 Mitglieder) seine Sportler von der kompletten Schließung der Einrichtung am Holzweg 6. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redaktionsleiter Oliver Sander erklärt BW-Vereinsvorsitzender Arno Reglitzky (84),...

  • Buchholz
  • 20.03.20
Panorama
Bisher hieß es "Pssst", wenn Fußballer zur sonntäglichen Mittagszeit  kickten. Künftig darf es auf dem Sportplatz ein wenig lauter zugehen

Sportler dürfen lauter sein - Neue Verordnung der Bundesregierung: Lärmschutzauflagen für Sportplätze werden gelockert

(jd). Die Sportvereine dürfen sich auf das Jahr 2017 richtig freuen: Die Bundesregierung zeigt Querulanten, die mit ihren Klagen die sinnvolle Nutzung von Sportplätzen verhindern, endlich die Rote Karte. Per Verordnung aus Berlin werden demnächst die Lärmschutzauflagen bei der Nutzung von Sportplätzen gelockert. Sobald die Zustimmung des Bundesrates vorliegt, tritt die Verordnung in Kraft. Das wird wohl noch im ersten Quartal 2017 sein. Für den Sportbetrieb in den Abendstunden und an den...

  • Buchholz
  • 31.12.16
Panorama
Normalerweise trainieren und spielen Sportler des VfL Stade in der Halle an der Berufsschule
2 Bilder

Sportvereine in Stade: Improvisationstalent ist gefragt

bc. Stade. Drei große Sporthallen in Stade sind als Notunterkunft für Flüchtlinge geblockt: zwei Hallen der Berufsschule an der Glückstädter Straße sowie eine Halle an der Friedrich-Fröbel-Schule. Für wie lange diese Situation bestehen bleibt, weiß keiner so genau. Das Land sprach ursprünglich von vier bis fünf Wochen nach Ankunft der Flüchtlinge. Daran glaubt kaum einer mehr. Dass die Notlage nicht nur Auswirkungen auf den Sportunterricht in der Schule hat, ist klar. Auch die Vereine müssen...

  • Stade
  • 03.11.15
Politik
"Wir Vereine haben nur einen geringen Stellenwert": Ronald Bohn, Vorsitzender des TSV Sprötze

"Die Schwächsten sollen die Kohlen aus dem Feuer holen"

WOCHENBLATT-Interview mit Ronald Bohn, Vereinsvorsitzender des TSV Sprötze, über die Rolle der Sportklubs bei der Integration von Asylbewerbern os. Buchholz. Die Vorstände von mehr als 30 Sportvereinen im Landkreis Harburg diskutierten jüngst beim Treffen des Kreissportbundes in Todtglüsingen über die Rolle der Klubs bei der Integration von Flüchtlingen. Im Interview mit WOCHENBLATT-Redakteur Oliver Sander erklärt Ronald Bohn (44), Vorsitzender des TSV Sprötze, warum die Sportvereine an ihre...

  • Buchholz
  • 31.10.14
Sport
Bundestrainerin Silvia Neid ehrt am 15. Juli die Sieger beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ und steht fußballgegeisterten Mädchen Rede und Antwort

Endspurt bei „Sterne des Sports 2014“

Bewerbungsfrist endet am 15. Juni / Fußballmädchen treffen Silvia Neid (nw/tw). Beim Wettbewerb „Sterne des Sports“ geht es in die Zielgerade: Noch bis zum 15. Juni können Sportvereine ihre Bewerbung bei der Volksbank Lüneburger Heide eG oder bei den Kreissportbünden einreichen. Ehrenamtliches Engagement, das richtige Programm und die erfolgreiche Umsetzung stehen im Vordergrund. Die Bandbreite der Projekte kann von Angeboten im Kinder- und Jugendsport über Gesundheits- und Umweltaktionen bis...

  • Buchholz
  • 23.05.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.