Wachtelkönig

Beiträge zum Thema Wachtelkönig

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama
Erinnerung an die Zusammenarbeit mit Dieter Bohlen: Bei Detlef Wiedeke hängen noch Platin-CDs von "Modern Talking" an der Wand   Fotos: jd
Video 3 Bilder

Seine Stimme kennt jeder: Detlef Wiedeke war Studiosänger des Pop-Titans
Auch ohne Dieter Bohlen: Der Sound von Modern Talking lebt weiter

(jd). Nach dem unfreiwilligen Abgang bei DSDS und dem Supertalent ist es ruhig geworden um Dieter Bohlen. Viele Jahre hatte der "Pop-Titan" die deutsche Musikszene geprägt wie kaum ein anderer. Zu Bohlens Erfolg beigetragen hat ein Musiker aus der Region Stade: Detlef Wiedeke, der im Ostedörfchen Behrste ein Tonstudio betreibt, bildete 16 Jahre lang mit zwei Musikerkollegen den Studiochor von "Modern Talking" und Bohlens zweiter Pop-Formation "Blue System". Wiedeke und die anderen beiden...

Blaulicht

Vom Balkon in die Tiefe gefallen
Junger Mann stürzt in den Tod

tk. Buxtehude. Ein junger Mann (21) ist bei einem tragischen Unglück am Samstagmorgen gegen 6 Uhr in Buxtehude ums Leben gekommen. Er war während einer Feier zum Rauchen auf den Balkon gegangen und vom sechsten Stock in die Tiefe gestürzt. Wie es zu diesem Drama kam, ist unbekannt. Die Polizei geht nach ihren Ermittlungen von einem Unglücksfall aus. ++Update++ Seevetal: Das Ende einer Verfolgungsjagd

Panorama
5 Bilder

Corona-Zahlen am 17. September
Hanstedt beklagt zwei Corona-Tote

(sv). Traurige Nachrichten: Der Landkreis Harburg meldet am heutigen Freitag, 17. September, zwei neue Corona-Tote. Die beiden Verstorbenen kamen aus der Samtgemeinde Hanstedt, die bis gestern noch die einzige Kommune im Landkreis Harburg ohne Corona-Toten gewesen war. Somit sind nun insgesamt 116 Personen im Landkreis an oder mit dem Coronavirus gestorben. Aktuell befinden sich neun Personen aufgrund einer Corona-Infektion im Krankenhaus, davon werden vier intensiv behandelt und drei beatmet....

Politik
Kai Seefried tritt sein Amt als Landrat am 1. November an. Gespräche mit vielen Akteuren aus Politik und Gesellschaft führt er aber jetzt schon. "Ich will Themen aufnehmen", sagt er.

Der künftige Stader Landrat legt am 1. November offiziell los
Kai Seefried: "Als Mensch, nicht als CDU-Politiker punkten"

tk. Stade. Kai Seefried (CDU), der neue Stader Landrat, wird in den kommenden Wochen viele Gespräche führen. Mit Kreistagspolitikern, aber auch mit Verbänden und Institutionen aus der Region. "Ich setze in der Politik auf ein Miteinander der Fraktionen", sagt Seefried, der am Wahlsonntag mit 55,85 Prozent auf den Chefposten im Kreishaus gewählt worden ist. Wenn er in den kommenden Wochen mit Bürgerinnen und Bürgern redet, geht es ihm vor allem darum "Themen aufzunehmen". Noch, das betont...

Politik
Über die Abschaffung der Gelben Säcke diskutiert der Kreistag am 6. Oktober

Kreisumweltausschuss empfiehlt Wechsel in neues Sammelsystem für Plastikmüll / Über 10.000 Landkreisbewohner haben online abgestimmt
Klares Votum für die Gelbe Tonne

as. Landkreis Harburg. Haufen von gelben Säcken, die sich am Straßenrand türmen, Joghurtdeckel und Butterpapierchen, die aus zerrissenen Tüten drängen und nach der Sammlung Straßen und Plätze verschmutzen - damit könnte schon bald Schluss sein. Der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz des Landkreis Harburg hat jetzt empfohlen, ab Januar 2023 die Gelbe Tonne einzuführen. Schon 2014 hat das WOCHENBLATT die Einführung einer Gelbe Tonne ins Spiel gebracht. Seither hat das WOCHENBLATT immer wieder...

Blaulicht
Katze "Alfi" wurde von einem Luftgewehrschützen angeschossen
3 Bilder

In Wenzendorf
Fiese Attacke auf Katzendame "Alfi"

bim. Wenzendorf. War es ein fieser Katzenhasser, der aus dem Hinterhalt auf wehrlose Vierbeiner schießt? Oder hat ein Sportschütze in dem Wohngebiet mit seinem Luftgewehr übers Ziel hinausgeschossen? Katze "Alfi" wurde am Samstag, 4. September, gegen 14 Uhr im Bereich des Wennerstorfer Kirchwegs im Wenzendorfer Ortsteil Dierstorf-Heide von einem Luftgewehr ins Bein geschossen und schwer verletzt. Ihre Halter Melanie und Kay Lorenzen hoffen, dass der Tierquäler gefasst wird. Freigängerin und...

Politik
Langes Warten auf die Ergebnisse der Kommunalwahl: Ginge das auch schneller?
2 Bilder

Lange Wartezeiten, extrem hoher Briefwahlanteil, späte Ergebnisse
Corona-Kommunalwahl: Was lief gut, was klappte gar nicht?

tk/os. Landkreis. Geduld war gefragt bei dieser Kommunalwahl. Abstandsregeln verursachten lange Schlagen vor den Wahllokalen, Senioren suchten vergeblich nach Stühlen zum Ausruhen, Stimmen wurden teils erst in den späten Nachtstunden ausgezählt: Die Kommunalwahl in Zeiten der Pandemie stellte die Organisatoren vor neue Herausforderungen, nicht überall wurden sie bewältigt. Vor allem der extrem hohe Anteil an Briefwählern verursachte Probleme. Hätten die Kommunen sich besser vorbereiten können?...

Panorama
Thomas Ewald zeigt den Luca-Schlüsselanhänger, den er bisher noch nicht einsetzen konnte

Wenige nutzen die analoge Corona-Kontaktnachverfolgung
Luca-Anhänger - Gut gedacht, schlecht gemacht

bim. Hollenstedt. Die Nachverfolgung von möglichen Kontakten mit Corona-Infizierten soll bei der Eindämmung der Pandemie helfen. Nicht jeder kann oder möchte dafür die Corona-Warn-App oder die Luca-App auf Handy oder Smartphone nutzen. Eigens dafür wurden die Luca-Schlüsselanhänger mit OR-Code entwickelt. Damit soll es möglich sein, ohne App und Mobiltelefon u.a. in öffentlichen Einrichtungen oder Gastronomiebetrieben einzuchecken, um nach einem möglichen Corona-Kontakt ermittelt und informiert...

Wirtschaft
Die "Macher" von Ankerkraut: Stefan und Anne Lemcke freuen sich auf den Umzug nach Winsen
3 Bilder

Gewürzfabrikant hat Grundstück im Gewerbegebiet Luhdorf gekauft
Ankerkraut schafft 80 neue Arbeitsplätze in Winsen

thl. Winsen. Paukenschlag für die Stadt Winsen: Die Firma Ankerkraut verlagert spätestens Ende 2022 ihren Firmensitz in das Gewerbegebiet Luhdorf, wo das Unternehmen im sogenannten zweiten Bauabschnitt ein Grundstück erworben hat. Dort sollen die bisherigen drei Firmenstandorte in Stelle (Lager) sowie in Hamburg-Heimfeld (Zentrale) und Hamburg-Sinstorf (Produktion) zusammengeführt werden. Das bestätigen die beiden Geschäftsführer Stefan (44) und Anne Lemcke (42) dem WOCHENBLATT auf Nachfrage....

Service
Zum diesjährigen Weltkindertag: UNICEF-Mitmach-Aktion, an der sich jedes Kind beteiligen und mit bunter "Street Art" für seine Rechte einsetzen kann

Kinder haben Rechte
Weltkindertag 2021 wird mit bundesweiten Aktionen gefeiert

(wd/unicef). Nicht nur in Deutschland sondern weltweit stehen laut UNICEF Kinder im Jahr 2021 vor enormen Herausforderungen. Der Klimawandel, wachsende Armut und die gravierenden Auswirkungen der Covid-19-Pandemie bedrohen - so das Kinderhilfswerk UNICEF - das Leben und die Zukunft insbesondere der jungen Generation. Anlässlich des diesjährigen Weltkindertags möchten UNICEF Deutschland und das Deutsche Kinderhilfswerk gemeinsam mit der Installation „Lasst die Kinder nicht länger in der Luft...

Politik
Der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke
2 Bilder

Abteilung Attacke
Heiner Schönecke kritisiert falsches Spiel mit dem Wachtelkönig

(ts). Heiner Schönecke hat angekündigt, bei der Landtagswahl im September oder Oktober 2022 nicht mehr anzutreten. Von politischem Ruhestand ist bei ihm aber keine Spur - im Gegenteil: Schönecke ist voll im Wahlkampfmodus. Ungewöhnlich scharf ätzt der CDU-Landespolitiker aus Elstorf auf Facebook über die Blockademacht des Wachtelkönigs, die Gerichte und Naturschützer dem streng geschützten Vogel einräumen. Er wirft Interessengruppen ein falsches Spiel mit dem Wachtelkönig vor: Mit einer...

  • Buxtehude
  • 01.07.21
  • 203× gelesen
  • 1
Politik
Diese Fläche an der Autobahn A1 bei Meckelfeld ist abgemäht Fotos: ts
2 Bilder

Geplante Tank- und Raststätte Elbmarsch
Bürgerinitiative besorgt: Haben Mäharbeiten den Wachtelkönig verscheucht?

ts. Meckelfeld. Die Bürgerinitiative (BI) gegen die geplante Raststätte Elbmarsch ist in Sorge: Hat die Heuernte im Plangebiet zwischen Seevedeich und Autobahn A1 bei Meckelfeld den dort brütenden Wachtelkönig verscheucht? Offenbar haben nicht alle Exemplare des seltenen Vogels das Weite gesucht: "Ich bin inzwischen dort gewesen und habe zwei Wachtelkönigmännchen hören können", sagte BI-Vorstandsmitglied Dr. Friedrich Lührs dem WOCHENBLATT. Offenbar hat sich der Schaden im Kampf gegen den...

  • Seevetal
  • 18.06.21
  • 210× gelesen
  • 1
Politik
Der streng geschützte Wachtelkönig besitzt die Fähigkeit, vor Gerichten Großprojekte blockieren zu können
3 Bilder

"Blockade-Vogel"
Raststätte Elbmarsch: Bürgerinitiative entdeckt Wachtelkönig im Plangebiet

ts. Meckelfeld. "Wir sind so froh", sagt Angelika Gaertner triumphierend. Was die Vorsitzende der Bürgerinitiative (BI) gegen die Raststätte Elbmarsch in so ausgelassene Freude versetzt: BI-Mitglieder sind sich sicher, im Plangebiet der umstrittenen Tank- und Raststätte sechs bis sieben Wachtelkönig-Männchen gehört zu haben. Dass der streng geschützte Vogel im Moor an der Autobahn 1 bei Meckelfeld offensichtlich brütet, liefert den Natur- und Tierschützern ein schlagkräftiges Argument im Kampf...

  • Seevetal
  • 11.06.21
  • 209× gelesen
  • 1
Politik
Mit dem Fahrrad durch das Vogelschutzgebiet: Hier könnte der Radschnellweg entlangführen
2 Bilder

Ergebnis der Verträglichkeitsprüfung
Wachtelkönig wird wohl nicht zum Problemtier für Radschnellweg

jab. Stade. "Der Wachtelkönig verhindert die Autobahn, nun auch noch den Radweg? Sollen wir nur noch zu Fuß gehen?" Diese durchaus provokante Frage stellte Arnhild Biesenbach (CDU) im Ausschuss für Regionalplanung und Umwelt. Grund war die Vorstellung der FFH-Verträglichkeitsprüfung zum geplanten Radschnellweg von Stade nach Hamburg durch das Vogelschutzgebiet "Moore in Buxtehude". Hier spielt der besonders geschützte Vogel eine tragende Rolle. Doch das Ergebnis war nicht ansatzweise so...

  • Stade
  • 19.02.21
  • 755× gelesen
Politik
Die Karte zeigt die geplante Veloroute nach Hamburg. Die grüne Linie stellt die Vorzugstrasse dar   GrafiK: orange edge/jd
2 Bilder

Radschnellweg in die Elbmetropole
Auf dem Rad-Highway bis nach Hamburg

(jd). Wie weit sind die Pläne für einen Radschnellweg von Stade nach Hamburg gediehen? Über den Stand der Dinge ließ sich jetzt der Kreistags-Ausschuss für Regionalplanung und Umweltfragen informieren. Planerin Julia Weniger vom Hamburger Fachbüro "orange edge" stellte die Zwischenergebnisse der Machbarkeitsstudie vor. Es wurde bereits eine "Vorzugstrasse" erarbeitet. Wegen eines kleinen Teilstücks dieser Strecke entbrannte im Ausschuss eine lebhafte Diskussion. Als Beitrag zum Klimaschutz hat...

  • Stade
  • 17.11.19
  • 1.399× gelesen
Politik
Tobias Handtke (SPD)

SPD-Fraktionsvorsitzender Tobias Handtke über die Pläne des ArL
Neu Wulmstorf: "Der Wachtelkönig lacht uns aus"

ab. Neu Wulmstorf. Dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Tobias Handtke aus Neu Wulmstorf fehlen nach eigenen Angaben die Worte: "Um Wohngebiete werden Katzengräben errichtet, wenige hundert Meter Radweg sind nicht hinzubekommen",  so der Sozialdemokrat. "Warum nicht auch in diesem Fall über besondere bauliche Abgrenzungen zum Vogelschutz diskutieren?" Was Tobias Handtke so fassungslos macht, ist die jüngste Pressemitteilung des Amtes für regionale Landesentwicklung (ArL) aus Lüneburg. Darin geht es um...

  • Neu Wulmstorf
  • 16.07.19
  • 339× gelesen
Politik
Entlang der Bahn sollte der Radweg führen. Das wird nichts. Doch Alternativen sollen möglich sein Foto: Metropolregion/Peters

Drei Varianten sollen möglich sein
Kommt der Radweg zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf doch?

tk. Buxtehude/Neu Wulmstorf. Diese Pressemitteilung des Amtes für Landesentwicklung Lüneburg (kurz ArL) ist eine echte Überraschung: Der seit Jahren geplante und hoch umstrittene Radweg zwischen Buxtehude und Neu Wulms-torf soll doch noch eine Chance auf Verwirklichung haben. Der Arbeitskreis "Besucherlenkung Moore bei Buxtehude" sei zu dem Schluss gekommen, dass es drei Varianten für diesen Radweg geben könnte. Das habe eine Machbarkeitsstudie gezeigt. Die ursprünglich geplante Trasse, direkt...

  • Buxtehude
  • 10.07.19
  • 764× gelesen
Politik
Der Radweg soll direkt an der Bahn entlang geführt werden
Foto: Peters/Metropolregion

Trotz Wachtelkönigs: CDU sieht Chance für Radweg nach Buxtehude

mi. Neu Wulmstorf. Dieses Projekt wäre ein Gewinn für die ganze Region: Seit fast zehn Jahren gibt es die Idee, einen Radweg direkt an der Bahntrasse entlang von Neu Wulmstorf nach Buxtehude zu führen. Der Radweg würde allerdings mitten durch ein EU-Vogelschutzgebiet laufen. Dort soll auch der streng geschützte Wachtelkönig brüten. Deswegen war das Projekt eigentlich schon beerdigt. Doch im Zuge der zum Leitprojekt der Metropolregion Hamburg erhobenen Planung von Radschnellwegen könnte sich nun...

  • Neu Wulmstorf
  • 31.07.18
  • 217× gelesen
Politik
Der streng geschützte Wachtelkönig

Problem-Radweg zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf: Der Runde Tisch macht Pause

Besucherzählung im EU-Vogelschutzgebiet könnte neue Daten liefern tk. Buxtehude/Neu Wulmstorf. Der Runde Tisch, der beim Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg (ArL) tagt, und den Konflikt um den Bau eines Radwegs zwischen Neu Wulmstorf und Buxtehude im EU-Vogelschutzgebiet "Moore bei Buxtehude" entschärfen soll, pausiertt, sagt Bernd Reitzel vom ArL, der das Projekt betreut. Der Grund: Es gibt nicht Neues, das diskutiert und abgewogen werden könnte. Stand der Dinge heute: Es bleibt aus...

  • Buxtehude
  • 16.05.17
  • 178× gelesen
Politik
Der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke mahnt Ergebnisse für den Radwegbau zwischen Buxtehude und Neu Wulnstorf an

"Kommt ein Vogel geflogen"... Heiner Schönecke trifft wunden Punkt der Radschnellweg-Pläne

Stoppt der Wachtelkönig die Radschnellweg-Pläne? tk. Buxtehude/Neu Wulmstorf. Heiner Schönecke legt den Finger in die Wunde: "Scheitert der Radschnellweg am Wachtelkönig?", fragt der CDU-Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Harburg. Hintergrund: Der Bund fordert und fördert den Ausbau von neuen Radverbindungen, die Pendler vom Auto auf den Drahtesel bringen sollen. Eine mögliche Trasse könnte von Hamburg-Harburg über Neu Wulmstorf nach Buxtehude und Stade führen. Theoretisch zumindest. Denn: Der...

  • Buxtehude
  • 12.05.17
  • 518× gelesen
Panorama
Wilhelm Hartmann zeigt den Standort der Windräder
2 Bilder

Der Uhu fliegt nur zum Golfplatz

mi. Buxtehude. Es geht wohl auch um Geld: Rund 50 Millionen, so schätzt Wilhelm Hartmann, der selbst in der Windenergiebranche tätig ist, das Investitionsvolumen für den gesamten Windpark ein, der auf dem Gebiet der Landkreise Harburg und Stade derzeit entsteht. Anders als mit wirtschaftlichen Faktoren ist wohl auch nicht zu erklären, warum beide Kreise das Projekt vorantreiben. Gerade auf dem Gebiet des Landkreises Stade ist ein Standort bei Buxtehude-Daensen für den Vogelschützer untragbar....

  • Rosengarten
  • 28.06.16
  • 423× gelesen
Politik
Rund 60 betroffene Bürgerinnen und Bürger hatten ihre Einwendungen gegen den Ausbau der K40 zum Autobahnzubringer teils lautstark zum Ausdruck gebracht

Erörterung Buxtehuder A26-Zubringer: Die Klage wird kommen

Gräben zwischen Kreis und Bürgern bleiben unüberbrückbar tk. Buxtehude. Die Gräben zwischen den Gegnern des Ausbaus der Rübker Straße (K40) zum Buxtehuder A26-Zubringer und dem Landkreis als Planer und Bauherren dieser Straße sind und bleiben unüberbrückbar. Das wurde am Donnerstag bei dem Erörterungstermin der Einwendungen im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens deutlich. Ulrich Felgentreu, Sprecher der Bürgerinitiative (BI) gegen den Ausbau brachte es auf den Punkt: "Das wird wohl erst vor...

  • Buxtehude
  • 27.05.16
  • 511× gelesen
Blaulicht
Im Buxtehuder Moor vertrieben: der Wachtelkönig

Bußgeldbescheid lief ins Leere

thl. Winsen. Er ist in der Roten Liste der Brutvögel Deutschlands als stark gefährdet eingestuft, gilt als scheu, wird selten gesehen, verhindert aber schon mal ganze Baugebiete: der Wachtelkönig. Um den Schutz dieses Vogels ging es jetzt auch in einem Prozess vor dem Winsener Amtsgericht. Die Vorgeschichte: Im Juni vergangenen Jahres erhalten Landwirte, die im Buxtehuder Moor Flächen haben, einen Anruf vom Landkreis Harburg, dass in dem Gebiet der Wachtelkönig ausgemacht wurde und deshalb ab...

  • Winsen
  • 24.05.16
  • 238× gelesen
Politik
Der Wachtelkönig stoppte die Radwegplanung

Wachtelkönig vs. Radfahrer: Radweg-Posse mit neuer Wendung

tk. Buxtehude/Neu Wulmstorf. Der Radweg zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf neben der vorhandenen Bahntrasse - von beiden Kommunen gewünscht - schien schon zu den Akten gelegt. Der Schutz des Wachtelkönigs hat Vorrang. Die Pressemitteilung des Amtes für regionale Landesentwicklung (ArL) ist daher eine Überraschung: In einem Facharbeitskreis sollen die rechtlichen und fachlichen Rahmenbedingungen noch einmal überprüft werden. Vertreter aus Buxtehude und Neu Wulmstorf, vom Land und vom ArL haben...

  • Buxtehude
  • 23.10.15
  • 312× gelesen
Politik

Kommentar: So hebelt Naturschutzrecht das Verständnis für Naturschutz aus

Ein strenges Naturschutzrecht ist wichtig. Vom Aussterben bedrohte Arten müssen geschützt werden. Nicht nur das Nashorn in Afrika, sondern auch der kleine Vogel Wachtelkönig vor unserer Haustür. Unstrittig ist auch, dass nicht einfach so am Zuschnitt eines Naturschutzgebietes geknabbert werden darf. Ein laxer Umgang damit würde den Schutzgedanken ad absurdum führen. Genau das aber geschieht auch im konkreten Planungskonflikt Radweg versus Wachtelkönig. Es wäre ja noch verständlich, dass eine...

  • Buxtehude
  • 15.05.15
  • 106× gelesen
Politik
Der Wachtelkönig ist vom Aussterben bedroht und daher geschützt. Das räumt ihr Vorrang vor manchen Bauprojekten ein

Erst der Wachtelkönig, dann der Radfahrer

tk. Neu Wulmstorf/Buxtehude. Für den CDU-Landtagsabgeordneten Heiner Schönecke ist es eine „Posse“. Dass der Wachtelkönig, eine geschützte Vogelart, den Bau eines zwei Kilometer langen Radwegs zwischen Neu Wulmstorf und Buxtehude entlang der bestehenden Bahntrasse verhindert, will er nicht hinnehmen. Gemeinsam mit seinem Fraktionskollegen Helmut Dammann-Tamke hat er eine Kleine Anfrage dazu an die Landesregierung gestellt. Die Antworten zusammengefasst: Erst kommt der Vogel und dann der...

  • Buxtehude
  • 15.05.15
  • 286× gelesen
Politik
So sicher wie das Amen in der Kirche: Gegen die Rübker Straße als A26-Zubringer wird es Klagen geben

Buxtehuder A26 Anbindung: Siegt einmal mehr der Wachtelkönig?

tk. Buxtehude. Es läuft alles auf die Rübker Straße (K40) als Buxtehuder Autobahnzubringer hinaus: Neue Untersuchungen, die der Landkreis in Auftrag gegeben hat, sollen nach WOCHENBLATT-Informationen einer Umgehung entlang des Vogelschutzgebietes eine klare Absage erteilen. Einmal mehr stoppt der Wachtelkönig damit mutmaßlich ein Verkehrs-Projekt. Eine politische Mehrheit in der Estestadt will dagegen die Umgehung und nicht die K40. Weil Buxtehude nicht den vom Landkreis favorisierten...

  • Buxtehude
  • 07.04.15
  • 481× gelesen
Politik

Radweg versus Wachtelkönig

Vogel könnte eine neue Verbindung zwischen Buxtehude und Neu Wulmstorf verhindern Die gefährdete Vogelart Wachtelkönig könnte einen geplanten Radweg zwischen Neu Wulmstorf und Buxtehude verhindern. Das machte Projektleiter Michael Kießig vom Amt für Regionale Landesentwicklung Lüneburg bei der jüngsten Sitzung des Bauausschusses der Gemeinde Neu Wulmstorf deutlich. Die Trasse soll im Rahmen des Flurbereinigungsverfahrens (Neuordnung ländlicher Grundstücke), das mit dem Bau der A26...

  • Neu Wulmstorf
  • 03.02.15
  • 612× gelesen
Panorama
Solche Bauzaun-Konstruktion wurden in Abständen von etwa hundert Metern aufgestellt

A26-Bau: Bauzäune sollen Wachtelkönig vergrämen

bc. Neu Wulmstorf-Rübke. Was soll das denn sein?, fragen sich einige Bürger. Eine Kunstinstallation im öffentlichen Raum? Der Korridor, in dem im Rübker Moor derzeit die Vorarbeiten zum Bau der A26 laufen, wird von wenigen Metern langen, mit schwarzer Plane bespannten Bauzäunen flankiert, die im Abstand von etwa hundert Metern aufgestellt wurden. Was steckt dahinter? Hans-Jürgen Haase, Leiter der Stader Straßenbaubehörde, erklärt die Maßnahme: "Die Bauzäune dienen dem Vogelschutz." Durch die...

  • Buxtehude
  • 22.04.14
  • 438× gelesen
Panorama
Tanja Heep ist gespannt, wie viel Lärm später auf ihrem Grundstück ankommt

A26-Baustart in Rübke: "Die Gefahr wird konkret"

bc. Rübke. Das Vogelgezwitscher wird jäh unterbrochen vom Klappern der Kipplaster. Mehr als ein Jahrhundert hat Tanja Heeps Familie hier auf ihrer Scholle in Rübke im Einklang mit der Natur gelebt. Idylle pur. Das Anrücken der Bagger und Baufahrzeuge bedeutet jetzt einen herben Einschnitt. Nur gut 150 Meter entfernt von ihrem Reetdachhäuschen legen die Arbeiter eine Baustraße an. Exakt dort, wo in sechs Jahren täglich geschätzte 60.000 Autos und Lkw auf der A26 vorbeirauschen werden. "Die...

  • Neu Wulmstorf
  • 14.03.14
  • 986× gelesen
Panorama

Honoratioren ignorieren Benimmregeln

bc. Rübke. Alle Menschen sind gleich, manche offensichtlich gleicher. Der Spatenstich zur A26-Trasse zwischen Buxtehude und Rübke (das WOCHENBLATT berichtete) fand mitten im EU-Vogelschutzgebiet statt. Es herrschten klare Benimmregeln für die Besucher. Die Fahrt mit dem Auto durch das Schutzgebiet, in dem der seltene Wachtelkönig beheimatet sein soll, war streng verboten. Aber nicht alle mussten sich daran halten: Einige Honoratioren aus Berlin und Hannover durften mit ihren Limousinen bis zum...

  • Neu Wulmstorf
  • 10.09.13
  • 165× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.