Radschnellweg

Beiträge zum Thema Radschnellweg

Politik
Mit dem Fahrrad durch das Vogelschutzgebiet: Hier könnte der Radschnellweg entlangführen
2 Bilder

Ergebnis der Verträglichkeitsprüfung
Wachtelkönig wird wohl nicht zum Problemtier für Radschnellweg

jab. Stade. "Der Wachtelkönig verhindert die Autobahn, nun auch noch den Radweg? Sollen wir nur noch zu Fuß gehen?" Diese durchaus provokante Frage stellte Arnhild Biesenbach (CDU) im Ausschuss für Regionalplanung und Umwelt. Grund war die Vorstellung der FFH-Verträglichkeitsprüfung zum geplanten Radschnellweg von Stade nach Hamburg durch das Vogelschutzgebiet "Moore in Buxtehude". Hier spielt der besonders geschützte Vogel eine tragende Rolle. Doch das Ergebnis war nicht ansatzweise so...

  • Stade
  • 19.02.21
Panorama
So könnten die Radschnellwege in der Metropolregion Hamburg aussehen

Online-Workshop zum Radschnellweg
Per Rad von Tostedt nach Harburg

bim. Landkreis. Radfahren in der Metropolregion Hamburg und im Landkreis Harburg soll künftig durch Radschnellwege attraktiver werden. Diese erschließen größere Entfernungen und können Anreiz sein für Pendler, vom Auto aufs Rad umzusteigen. Für die Planung eines Radschnellweges von Tostedt über Buchholz nach Hamburg sind nun die Bürgerinnen und Bürger mit ihren Ideen und Wünschen gefragt. Daher lädt Tobias Schmauder, Radverkehrskoordinator des Landkreises Harburg, für Donnerstag, 21. Januar, um...

  • Tostedt
  • 08.01.21
Panorama

Landkreis Harburg
Tobias Schmauder ist der neue Radverkehrskoordinator

as. Landkreis Harburg. Tobias Schmauder ist neuer Radverkehrskoordinator für den Landkreis Harburg. Der 53-Jährige ist damit zentraler Ansprechpartner bei der Kreisverwaltung in Sachen Radverkehr . Bei dem neuen Radverkehrskoordinator laufen alle Fäden im Bereich Radverkehr im Landkreis Harburg zusammen. Zu den Aufgaben gehört es, den Masterplan, der aus dem regionalen Radverkehrskonzept des Landkreises sowie vorhandener kommunaler Planungen unter Beteiligung der Städte und Gemeinden zu...

  • Winsen
  • 13.11.20
Politik
Die Karte zeigt die geplante Veloroute nach Hamburg. Die grüne Linie stellt die Vorzugstrasse dar   GrafiK: orange edge/jd
2 Bilder

Radschnellweg in die Elbmetropole
Auf dem Rad-Highway bis nach Hamburg

(jd). Wie weit sind die Pläne für einen Radschnellweg von Stade nach Hamburg gediehen? Über den Stand der Dinge ließ sich jetzt der Kreistags-Ausschuss für Regionalplanung und Umweltfragen informieren. Planerin Julia Weniger vom Hamburger Fachbüro "orange edge" stellte die Zwischenergebnisse der Machbarkeitsstudie vor. Es wurde bereits eine "Vorzugstrasse" erarbeitet. Wegen eines kleinen Teilstücks dieser Strecke entbrannte im Ausschuss eine lebhafte Diskussion. Als Beitrag zum Klimaschutz hat...

  • Stade
  • 17.11.19
Panorama
Kurze Hose, Polohemd und Sandalen: Ministerpräsident Stephan Weil (re.) auf dem Rad
2 Bilder

Ein Brief an den Minister

Allgemeiner Deutscher Fahrradclub setzt sich mit vielen Aktionen für den Radverkehr ein.  (mum). Die Mitglieder des Kreisverbands Harburg des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) schauen auf ein erfolgreiches Jahr zurück - mit einem ganz besonderen Höhepunkt: eine Radtour mit dem Ministerpräsidenten Stephan Weil (SPD, das WOCHENBLATT berichtete). "Das war vielleicht unsere wichtigste Veranstaltung", freut sich Karin Sager. Die ADFC-Vorsitzende war zu Recht vollends zufrieden. Im Zuge einer...

  • Buchholz
  • 20.09.19
Panorama
So könnten die Radschnellwege in der Metropolregion Hamburg aussehen. Dazu finden nun Workshops statt

Radschnellwege: Jetzt wird diskutiert

Nach Online-Beteiligung finden Workshops statt. (mum). Mit dem Fahrrad schnell und bequem auf eigenen Wegen direkt nach Hamburg fahren: Neue Radschnellwege sollen das künftig ermöglichen und so das Fahrradfahren in der Metropolregion und besonders im Landkreis Harburg noch attraktiver machen. Doch vor dem Bau steht die Planung - und dabei haben die Bürger das Wort. Nach einer Online-Beteiligung finden zwei Workshops statt. Um die Streckenführung in den Landkreisen Harburg und Lüneburg geht es...

  • Buchholz
  • 30.08.19
Panorama
So könnten die Radschnellwege in der Metropolregion Hamburg aussehen. In einer Online-Beteiligung sind nun die Bürger zur Route Tostedt-Buchholz-Hamburg gefragt

Radschnellwege: Bürger sind gefragt

Online-Beteiligung für die Trasse Tostedt-Buchholz-Hamburg startet am heutigen Samstag, 22. Juni. (mum). Raus aus dem Auto und rauf auf das Rad: Das Fahrradfahren in der Metropolregion Hamburg und im Landkreis Harburg wird künftig noch attraktiver. Das hat sich zumindest der Landkreis Harburg vorgenommen. Um Ideen und Wünsche für die Konzeption des geplanten Radschnellwegenetzes in der Metropolregion Hamburg zu erhalten, startet am Samstag, 22. Juni, die Online-Beteiligung für die Trasse von...

  • Buchholz
  • 21.06.19
Panorama
So könnte der Radschnellweg aussehen

Mal eben schnell von Stade nach Hamburg radeln

Gute Ideen sind jetzt gefragt: Start der Online-Bürgerbeteiligung für den Radschnellweg im Landkreis Stade sc. Stade. Auf dem schnellsten Weg nach Hamburg kommen - ein Traum für viele Pendler, der jetzt endlich wahr werden soll: Ohne Stau auf gerader Strecke vorwärts bis in die große Hansestadt - möglich gemacht mit dem neuen Radschnellweg. Die Metropolregion Hamburg übernimmt die Planung und Koordination des derzeit größten länderübergreifenden Radschnellwege-Planungs-Projekts in Deutschland....

  • Stade
  • 04.02.19
Politik

Machbarkeitsstudien für Radschnellwege

(os). Mit dem Bau von acht Radschnellwegen in der Metropolregion Hamburg soll der Radverkehr gestärkt werden (das WOCHENBLATT berichtete). Jetzt wurde der europaweite Teilnahmewettbewerb für die Umsetzung der acht Machbarkeitsstudien veröffentlicht. Rund eine Million Euro investiert die Metropolregion in dieses Projekt. Bis Mitte April haben Büros und Agenturen die Gelegenheit, ihre Bewerbungen abzugeben. Erarbeitet werden sollen u.a. machbare Trassen inklusive Umsetzungskonzepten sowie...

  • Buchholz
  • 07.04.18
Politik
Der CDU-Landtagsabgeordnete Heiner Schönecke mahnt Ergebnisse für den Radwegbau zwischen Buxtehude und Neu Wulnstorf an

"Kommt ein Vogel geflogen"... Heiner Schönecke trifft wunden Punkt der Radschnellweg-Pläne

Stoppt der Wachtelkönig die Radschnellweg-Pläne? tk. Buxtehude/Neu Wulmstorf. Heiner Schönecke legt den Finger in die Wunde: "Scheitert der Radschnellweg am Wachtelkönig?", fragt der CDU-Landtagsabgeordnete aus dem Kreis Harburg. Hintergrund: Der Bund fordert und fördert den Ausbau von neuen Radverbindungen, die Pendler vom Auto auf den Drahtesel bringen sollen. Eine mögliche Trasse könnte von Hamburg-Harburg über Neu Wulmstorf nach Buxtehude und Stade führen. Theoretisch zumindest. Denn: Der...

  • Buxtehude
  • 12.05.17
Panorama
So sieht ein Radschnellweg aus

Eine "Autobahn" für Fahrradfahrer

(bc). Radschnellwege sind so etwas wie die Autobahn für Pedalritter. Sie sind ungefähr vier Meter breit, verfügen über einen Mittelstreifen und werden so wenig wie möglich von Kreuzungen unterbrochen. Um noch mehr Menschen - vor allem Pendler im Umland - auf das Fahrrad zu bekommen und Straßen und Bahnen in der Metropolregion Hamburg zu entlasten, hat die Technische Universität Hamburg-Harburg (TUHH) eine Analyse zu den Vorteilen von Radschnellwegen vorgelegt. Die TU hat für die Studie 33...

  • Buxtehude
  • 17.02.17
Politik
Der Ruhrschnellweg gilt als Musterbeispiel für die Stärkung des Radverkehrs

Stärkung des Radverkehrs

Initiative „Buchholz fährt Rad“ organisiert Radtour / Vortrag in der Rathauskantine os. Buchholz. Er verstehe gar nicht, wie man den Radverkehr in Buchholz noch verbessern könne. Wenn er Radfahren wolle, steige er einfach auf sein Rad und fahre los. So äußerte sich Buchholz‘ Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse vor rund acht Monaten bei einer Ratssitzung, als es um die Stärkung des Radverkehrs ging. Dass es sehr wohl reichlich Potenzial in der Nordheidestadt gibt, mehr Menschen für das Rad zu...

  • Buchholz
  • 02.08.16
Politik

Infoveranstaltung zum Bau eines Radschnellweges in Rosengarten

mi. Rosengarten. Die Errichtung von Radschnellwegen in der Gemeinde Rosengarten und der Nordheide, zu diesem Thema laden die Grünen Rosengarten gemeinsam mit dem parteilosen Bürgermeister Kandidaten Thies Ockelmann am heutigen Mittwoch, 5. März um 19.30 Uhr zu einer Infoveranstaltung in das Gasthaus "Zum Kiekeberg" (Am Kiekeberg 5) ein. Hintergrund: Radschnellwege sind ein neues Element in der Radverkehrsplanung. Sie werden unabhängig vom KFZ-Verkehr und sind bis zu 4 Meter breit. Auf der...

  • Rosengarten
  • 03.03.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.