wohnstätte-stade

Beiträge zum Thema wohnstätte-stade

Panorama
Unbekannte sprühten u.a. das Wort "Mafia" an die Garagen

Geschäftsführer der Stader Wohnstätte wird verunglimpft
Schmierereien an Garagentoren

jd. Stade. Hat hier jemand seinem Unmut wegen einer einbehaltenen Kaution Luft gemacht? Oder sich über eine Mieterhöhung geärgert? Bei sechs Garagen der Stader Wohnstätte wurden die Tore beschmiert. Auf die Garagentore wurden die Worte "Mafia", "Chef" und "Pape" gesprüht. Damit soll offensichtlich der Wohnstätten-Geschäftsführer Dr. Christian Pape verunglimpft werden. Es ist bereits das zweite Mal innerhalb weniger Monate, dass sich die Stader Wohnungsgenossenschaft mit Vandalismusschäden...

  • Stade
  • 08.01.20
Panorama
Auf diesem Grundstück an der Römerstraße könnte das neue Parkdeck entstehen

Erweiterung im Stader Kopenkamp geplant
Lösung für Parkproblem?

jab. Stade. Wer in Stade ein Auto hat, der hat es oftmals schwer, einen Parkplatz zu finden. Ein wenig Abhilfe schaffen möchte da die Wohnstätte Stade in der Siedlung Kopenkamp. Im Ausschuss für Stadtentwicklung und Umwelt stellte Wohnstätte-Vorstand Dr. Christian Pape mögliche Umsetzungen vor. "Jüngere Mieter haben heutzutage meist mehr als nur ein Fahrzeug", so Pape. Durch den demografischen Wandel liege der prozentuale Anteil der Mieter über 70 Jahre im Kopenkamp bei nur 30, so Pape....

  • Stade
  • 18.10.19
Wirtschaft
Christoph Munkwitz vom Autohaus Spreckelsen (v.li.), Frank Bünte von den Stadtwerken Stade und Oliver Stapel von der Wohnstätte Stade arbeiten gemeinsam am Thema E-Mobilität in Stade Foto: Wohnstätte Stade

Die Wohnstätte und die Stadtwerke errichteten neue E-Ladestation in Stades Wohnquartieren
Ein weiterer Schritt Richtung E-Mobilität

jab. Stade. Die E-Mobilität auch in den Quartieren vorantreiben, das möchten die Wohnstätte und die Stadtwerke Stade. Daher haben sie gemeinsam zwei weitere Ladestationen für Elektrofahrzeuge errichtet. Die beiden Ladestationen, die die vorhandenen Angebote in Stade ergänzen, befinden sich in der Teichstraße vor der Geschäftsstelle der Wohnstätte und in Hahle im Kuckucksweg. Im vergangenen Jahr wurde bereits eine Ladestation in Klein-Thun eingerichtet. Unterstützt wird das Angebot unter...

  • Stade
  • 06.08.19
Panorama
Offizielle Einweihung mit Dr. Christian Pape (v. li.), Henrik Gerken, Marian Lüthje und Dr. Wolfgang Kurtze Foto: Frank Meyer

Wildhecken für den Kopenkamp
Wohnstätte unterstützt mit Heimat für Insekten den Artenschutz

jab. Stade. Der Natur- und Artenschutz ist derzeit in aller Munde. Auch die Wohnstätte Stade möchte ihren Teil dazu beitragen. Dazu weihten der Biologe Dr. Wolfgang Kurtze, der 1. Vorsitzende des Vereins "Nachbarn im Kopenkamp" (NiK) Marian Lüthje, Ideengeber Henrik Gerken sowie Dr. Christian Pape und Frank Meyer von der Wohnstätte eine Wildhecke im Kopenkamp ein. Solche Wildhecken geben Insekten, Vögeln, Amphibien und kleinen Säugetieren sowohl einen Schutz- als auch einen Lebensraum....

  • Stade
  • 09.06.19
Panorama
Susanne Thielker testet schon mal das neue Lastenrad Foto: Frank Meyer

Bike-Sharing im Kopenkamp
Ein Vorbildprojekt: Wohnstätte testet Angebot für Lastenfahrräder

jab. Stade. Mobilität ist in Wohnquartieren, ganz besonders in den verdichteten Siedlungen, immer ein großes Thema. Viele Familien besitzen nicht nur ein Auto, sondern meist zwei. Neben der zusätzlichen Umweltbelastung ergibt sich zudem das Problem der knappen Stellplatzkapazitäten. Die Wohnstätte Stade testet mit Hinblick auf diese Punkte ein neues Angebot. Die Genossenschaftsmitglieder und Mieter der Wohnstätte im Kopenkamp haben die Möglichkeit, ein Bike-Sharing für Lastenfahrräder zu...

  • Stade
  • 07.05.19
Wirtschaft
Der Spatenstich stand symbolisch für den Beginn von insgesamt sechs Neubauten im Stadtteil Kopenkamp

Wohnstätte: Neue Wohnungen am Kopenkamp

Wohnstätte baut sechs Häuser mit insgesamt 48 Wohnungen sb. Stade. Mit einem symbolischen Spatenstich hat die Wohnstätte Stade im Stader Stadtteil Kopenkamp den Baubeginn von 48 Wohnungen eingeläutet. Insgesamt werden an der Teichstraße und an der Reiner-Lange-Straße acht Mehrfamilienhäuser mit jeweils sechs Wohnungen zwischen 50 und 60 Quadratmetern entstehen. "Damit entsprechen wir der großen Nachfrage nach kleinen Wohnungen", sagt Wohnstätte-Vorstand Dr. Christian Pape. In die Neubauten...

  • Stade
  • 19.09.18
Panorama
So sieht der Entwurf des Stader Architekten Holger Cassau aus

Wohnstätte Stade kooperiert mit Bethel

31 kleine Wohnungen entstehen an der Horststraße für Menschen mit seelischen Beeinträchtigungen bc. Stade. In Stade entsteht eine besondere Einrichtung für seelisch beeinträchtigte Menschen. Die Wohnstätte baut auf dem Grundstück an der Horststraße 14, dort wo früher die Friedhofsverwaltung untergebracht war und gegenüber des Wohnprojektes "Gaga", insgesamt 31 Kleinwohnungen für den Unternehmensbereich Bethel im Norden. Der gehört zu den Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und ist an mehr...

  • Stade
  • 13.03.18
Wirtschaft
Dr. Christian Pape (re.) und Oliver Stapel 
vor dem Neubau am Sprehenweg 83
6 Bilder

Wohnstätte Stade baut moderne, bezahlbare Wohnungen

Wohnstätte Stade stellt Neubau am Sprehenweg fertig sb. Stade. Einen Monat früher als geplant hat die Wohnstätte Stade ihre Neubauten "Hahler Höhe II" am Sprehenweg 81 und 83 abgeschlossen. Insgesamt wurden dort 36 moderne Wohnungen geschaffen - und das zu einer bezahlbaren Kaltmiete von durchschnittlich 7,25 Euro pro Quadratmeter. Die Nachfrage ist hoch: Nur zwei der Apartments sind noch frei. "Geschaffen wurde ein Mix von der Ein-Zimmer-Wohnung mit etwa 20 Quadratmetern bis zur...

  • Stade
  • 18.04.17
Politik
Die zwei Mehrfamilienhäuser sollen Mitte des Jahres fertig sein

So will Stade günstige Wohnungen schaffen

bc. Stade. Bezahlbarer Wohnraum für Menschen mit wenig Geld ist knapp in Stade. Es gibt genügend Menschen, die mit einem Normaleinkommen gerade über der Wohngeldgrenze liegen: Alleinerziehende, Geringverdiener, viele Rentner mit kleinem Budget, die noch eine Grundsicherung erhalten, oder eben auch Hartz-IV-Empfänger finden kaum geeignete vier Wände in der Hansestadt. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels zunehmend ein Problem, das Politik und Verwaltung seit Längerem erkannt haben, das...

  • Stade
  • 21.02.17
Panorama
Der Geschäftsstellen-Eingang nach einer Farbbomben-Attacke
2 Bilder

Vandalismusschaden mit Ekel-Faktor in Stade

Wohnstätten-Gebäude und Mietshäuser mit Fäkalien, Eiern und Farbe beschmiert tp. Stade. Eierwürfe, Kot-Schmiererei und Farbattacken: Empört über eine seit Wochen andauernde Serie sinnloser Sachbeschädigung an der Geschäftsstelle und an Mietshäusern der Wohnungsgenossenschaft Wohnstätte an der Teichstraße in Stade ist Geschäftsführer Dr. Christian Pape. Allein am vergangenen Wochenende gab es drei Fälle von Vandalismus. "Wer hat bloß etwas gegen uns?", fragt Dr. Pape. Eine besonders ekelige...

  • Stade
  • 13.01.17
Wirtschaft
Dr. Christian Pape (li.) und Oliver Stapel
5 Bilder

Wohnquartier Hahle der Wohnstätte Stade kommt gut an

Zweiter Bauabschnitt „Hahler Höhe“ ist bezugsfertig sb. Stade. Er ist ein Hingucker und bietet viel Wohnqualität: Der Neubau „Wohnquartier Hahler Höhe“ der Wohnstätte Stade im Stadtteil Hahle. Jetzt wurde der zweite von insgesamt vier Bauabschnitten fertig gestellt. Insgesamt entstehen auf dem Eckgrundstück Nachtigallenweg / Drosselstieg vier Mehrfamilienhäuser mit jeweils 17 Wohneinheiten. Das erste Gebäude wurde bereits Anfang Februar bezogen. Der dritte und vierte Bauabschnitt befinden...

  • Stade
  • 29.04.15
Politik
Die Reihenhausanlage "Beim Untervoigt 6" in Apensen hat acht Wohneinheiten, jeweils mit Wohn- und
Schlafzimmer, Küche, Bad und separatem Abstellraum. Zu jeder Einheit gehören eine Terrasse und ein Garten

Gemeinde Apensen hat die Seniorenwohnanlage "Beim Untervoigt 6" gekauft

Mit dem Kauf der Seniorenwohnanlage "Beim Untervoigt 6" hat die Gemeinde Apensen bezahlbaren Wohnraum für ihre älteren Mitbürger sicher gestellt. Ratsherr Peter Löhden (CDU) hatte im vergangenen Jahr die Verkaufs-Anzeige entdeckt und mit seiner Fraktion den Antrag an die Gemeinde gestellt, die Reihenhaus-Wohnanlage mit insgesamt acht separaten Seniorenwohnungen zu kaufen. "Aus unserer Sicht sollte es möglich sein, gerade für Senioren bezahlbaren Wohnraum in Apensen zu erhalten bzw. zu...

  • Apensen
  • 31.03.15
Politik
So soll die neue Kita im Stadtteil Kopenkamp aussehen: Das Architektur-Büro "Schüch & Cassau" hat das Gebäude geplant

Neue Kita in Stade: Die Politik ist sich uneins

bc. Stade. Dass die in die Jahre gekommene Kindertagesstätte an der Stader Johannis-Kirche durch einen Neubau an der Teichstraße im Stadtteil Kopenkamp ersetzt werden soll, darin ist sich die Politik in der Hansestadt einig. Dass die Kita durch die "Wohnstätte Stade" gebaut und später an die Stadt vermietet werden soll, ist auch unstrittig. Einzig die Absichtserklärung ("Letter of intent"), die die Stadt mit der "Wohnstätte" abschließen möchte, führt zu Unstimmigkeiten. Im Ausschuss für...

  • Stade
  • 28.11.14
Wirtschaft
2 Bilder

Wohnquartier in Hahle unter den Top Ten

Projekt der Wohnstätte Stade für "GreenTec Awards" nominiert sb. Stade. "Wir sind sehr stolz, unter den zehn Nominierten zu sein", sagt Dr. Christian Pape, Geschäftsführer der Wohnstätte Stade. Die Wohnungsbau-Genossenschaft ist mit ihrem Projekt "Hahler Höhe" für den "GreenTec Awards" in der Kategorie "Bauen und Wohnen" nominiert. Der "GreenTec Awards" ist Europas größter Umwelt- und Wirtschaftspreis mit dem Ziel, ökologisches und ökonomisches Engagement sowie Technologiebegeisterung zu...

  • Stade
  • 15.11.14
Wirtschaft
Frank Wilshusen geht zum Monatsende in den Ruhestand
11 Bilder

Wie ein Fünfer im Lotto mit Zusatzzahl

Frank Wilshusen, Vorstandsmitglied und Geschäftsführer der Wohnstätte Stade, in den Ruhestand verabschiedet sb. Stade. Vergleichbar mit "einem Fünfer im Lotto mit Zusatzzahl" wurde Frank Wilshusen (63) am Dienstag bei seiner offiziellen Verabschiedung bezeichnet. Der langjährige Geschäftsführer der Wohnstätte Stade sowie Vorstandsmitglied der Genossenschaft wurde mit einem großen Festakt im Stader Rathaus gefeiert, bevor er sich Ende des Monats in den Ruhestand zurückzieht. Zwischen den...

  • Stade
  • 24.06.14
Wirtschaft
Rechts ist das Verwaltungsgebäude der Wohnstätte Stade mit Photovoltaikanlage und Holzhackschnitzelheizwerk und links das Objekt Teichstraße 49, ebenfalls mit Photovoltaikanlage, zu sehen

Wohnstätte Stade – hier wohnen Sie richtig!

Die Megathemen zurzeit und auch in der Zukunft sind Wohnungsknappheit in den Zentren und damit auch in der Metropolregion Hamburg, der merkliche demographische Wandel und der unabdingbare Klimaschutz. Diesen Themen nimmt sich die Wohnstätte Stade eG als größter Wohnungsanbieter in der Hansestadt an und investiert Jahr für Jahr im erheblichen Umfang. Bislang stand die Modernisierung (zeitgemäße Grundrissänderungen, Aufstellen von Vorstellbalkonen, Fahrstuhlnachrüstungen, Baderneuerungen,...

  • Stade
  • 02.04.14
Panorama
Bei der Grundsteinlegung (v. li.): Friedrich Witt (Firma Lindemann), Frank Wilshusen (Wohnstätte Stade), Holger Cassau (Architekt) und Bauleiter Jan Hippler
3 Bilder

"Hahler Höhe": Grundstein für richtungsweisendes Neubauprojekt gelegt

lt. Stade. Der Grundstein für vier moderne Mehrfamilienhäuser wurde in der vergangenen Woche in Hahle gelegt. Stades Stadtbaurat Kersten Schröder-Doms bezeichnete das Neubauprojekt "Hahler Höhe" der Wohnstätte Stade als ein "wichtiges Signal" für den Stadtteil. Er lobte u.a. das vorbildliche energetische Konzept sowie die Tatsache, dass die Wohnungen sowohl für Senioren als auch für Familien optimal geeignet seien. Insgesamt sollen auf dem Grundstück Drosselstieg/Nachtigallenstieg vier...

  • Stade
  • 04.03.14
Panorama
Bei der Grundsteinlegung (v. li.): Friedrich Witt (Firma Lindemann), Frank Wilshusen (Wohnstätte Stade), Holger Cassau (Architekt) und Bauleiter Jan Hippler

Grundsteinlegung für Wohnstätten-Neubauprojekt "Hahler Höhe"

lt. Stade. Kürzlich wurde der Grundstein für das zukunftsweisende Neubauprojekt "Hahler Höhe" der Wohnstätte Stade gelegt. Nach und nach sollen am Drosselsteig/Nachtigallenstieg vier neue, moderne Mehrfamilienhäuser entstehen. Mehr zu dem Bauvorhaben lesen Sie am Mittwoch in ihrem Stader WOCHENBLATT sowie in Kürze auch online.

  • Stade
  • 28.02.14
Panorama
Ein Klassiker im Stadtteil Kopenkamp: Doppelhäuser. Dieser moderne Bau ist einer von fünf einer Typenhaus-Serie der Wohnstätte Stade
2 Bilder

Kopenkamp: Ein Stadtteil mit langer Tradition

sb. Stade. Ein beliebtes Wohnviertel mit langer Tradition ist der Stader Stadtteil Kopenkamp. Er wird eingegrenzt durch die Talstraße, die Wilhelm-Sietas-Straße, die Frommholdstraße, die Thuner Straße und die B 73. Entstanden ist der Kopenkamp zwischen 1920 und 1955. Die Wurzeln der Siedlung reichen jedoch bis ins 17. Jahrhundert. Damals durften die sogenannten „Kopenführer“, die als Wasserfahrer die Stadt mit Wasser versorgten und bei Bränden Löschwasser herbeischafften, auf dem Gelände...

  • Stade
  • 26.06.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.