Bitte klicken Sie zur Auswahl auf eines der folgenden vier Logos:

Stades Erster Stadtrat: "Man kann nie genügend Parkplätze haben"

In der Parkpalette am Bahnhof gibt es 540 Plätze. Der Fußmarsch in die City dauert etwa 7 Minuten (Foto: tp)

Stellplatz-Knappheit in City ist Wahrnehmungssache / Ein paar Gehminuten werden belohnt

tp. Stade. Kontrovers diskutiert wird nach wie vor die Notwendigkeit des von der Stadt beabsichtigten Parkhaus- Neubaus auf dem Ex-Hertie-Gelände am Pferdemarkt/Stockhausstraße. Immer deutlicher zeichnet sich ab, dass die Ratsmehrheit auf der Sitzung am Montag, 28. September, 18 Uhr, im Rathaus für die auf rund 9,1 Millionen Euro geschätzte Investition in Abriss, Grundstückserwerb, Neubau etc. plus des prognostizierten jährlichen Defizits von ca. 250.000 Euro stimmen wird. Doch mehrere Ratsleute und kritische Bürger zweifeln weiter den Nutzen der Millionen-Ausgabe an. Der Erste Stadtrat Dirk Kraska sieht das anders: Wenn es nach den Kunden ginge, könne man "nie genügend Parkplätze haben", sagte er jetzt in einem Pressegespräch. Seine Chefin, Bürgermeisterin Silvia Nieber, stößt ins selbe Horn, spricht von einer sinnvollen Investition in die Attraktivitätssteigerung der Einkaufs-City.

Laut Kraska sei die subjektive Wahrnehmung verbreitet, die Innenstadt verfüge über zu wenig Stellplätze. Wer allerdings vom Wunsch Abstand nehme, "direkt vor dem Landen" zu parken, und bereits sei, bis zu zehn Minuten zu gehen, habe gute Chancen auf einen von rund 3.000 Pkw-Stellplätze in der City und in Zentrumsnähe.

Hier eine aktuelle Auflistung der städtischen Wirtschaftsförderung (gebührenpflichtige Parkplätze): Parkgarage Rathaus (50 Plätze), Parkplatz Beim Salztor (40 Plätze, 4 Gehminuten zur City), Parkplatz An der Wassermühle (25 Plätze, 4 Min.), Parkplatz Hafen (60 Plätze, 5 Min.), Parkdeck Kaufland (520 Plätze, 6 Min.), Parkpalette am Bahnhof (540 Plätze, 7 Min.), Parkplatz Hospitalstraße/Brinkstraße (180 Plätze, 9 Min.) und (gebührenfreie Parkplätze): Parkplatz Check-In/Kino (240, 8 Min.), Parkplatz Am Güterbahnhof/Salztorscontrescarpe (50 Plätze, 10 Min.), Parkplatz Stadeum (290, 10 Min.).

Weitere rund 320 gebührenpflichtige Parkplätze mit begrenzter Parkdauer (Parkuhr) gibt es entlang von Straßen in der Altstadt, mehr als 80 gebührenfreie Parkplätze mit Parkscheibe stehen am Burggraben und an der Wiesenstraße (Parkdauer bis 2 Std.) zur Verfügung. Zudem gibt es mehr als 160 gebührenfreie Parkplätze entlang weiterer Straßen in der Innenstadt.

Das neue Parkhaus in 1A-City-Lage am Pferdemarkt/Stockhausstraße, das vermutlich im Winter 2016 zusammen mit dem neuen Kaufhaus (Ex-Hertie) eröffnet wird, verfügt über geplante 595 Stellplätze.

Mangelware werden auch dann die heiß begehrten Miet-Parkplätze für 60 Euro brutto je Monat bleiben. In der neuen städtischen Parkgarage sind maximal 140 Miet-Stellplätze vorgesehen. Schon jetzt gibt es dafür 170 Interessenten.
Übrigens: Nach Erfahrung der Stadtverwaltung führt die Bereitstellung der oberirdischen Parkplätze auf dem Platz Am Sande während des vor- und nachweihnachtlichen Geschäfts zu einer Unterbelegung der direkt darunter liegenden Tiefgarage.

• Bei allen Parkmöglichkeiten in der Altstadt sind Behindertenparkplätze ausgewiesen.