Anzeige

Gerechte und soziale Politik
Bürgermeisterwahlen am 19. September im Landkreis: SPD mit drei Kandidaten und einer Kandidatin

Kathrin Bockey
5Bilder

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht
Die beiden Insassen des Peugeot wurden bei dem Unfall schwer verletzt
2 Bilder

Schwerer Unfall auf der L124 bei Stade
Zwei Schwerverletzte: Transporter kracht in den Gegenverkehr

nw/tk. Stade. Zwei Menschen wurden am Donnertagnachmittag bei einem Verkehrsunfall schwer und einer leicht verletzt. Gegen 16:13 Uhr kam es auf der Landesstraße 124 zwischen Riensförde und Hagen-Steinbeck zu dem Unglück. Ein 18-jähriger Ahlerstedter befuhr mit einem Mercedes Transporter die L124 in Richtung Hagen-Steinbeck, verlor auf regennasser Fahrbahn aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet in den Gegenverkehr. Dabei  kam es zu einem Frontalzusammenstoß...

Sport
Mit Gold dekoriert: Nikias Arndt, hier im Trikot seines ehemaligen Teams Giant Alpecin

Gebürtiger Buchholzer mit Mixed-Staffel erfolgreich
Rad-Star Nikias Arndt rast zu WM-Gold

os. Buchholz. Toller Triumph für Radrennfahrer Nikias Arndt (29): Bei der Straßen-WM in Belgien holte der gebürtige Buchholzer Gold mit der Mixed-Staffel. Das deutsche Sextett, dem neben dem Profi des Teams DSM der vierfache Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin (36) bei dessen letztem Profirennen, Max Walscheid (28), Lisa Brennauer (33), Lisa Klein (25) und Mieke Kröger (28) angehörten, brauchte für die 44,5-Kilometer-Strecke von Knokke nach Heist 50:49 Minuten. Auf Rang zwei landete die...

Wirtschaft
Der Glasfaserausbau von "Glasfaser Nordwest" schreitet gut voran

Vodafone verklagt das Bundeskartellamt
"Glasfaser Nordwest" soll ausgebremst werden

(bim). Das Bundeskartellamt hatte Anfang 2020 grünes Licht gegeben für das Jointventure "Glasfaser Nordwest", mit dem die Deutsche Telekom und der Regionalanbieter EWE den gemeinsamen Glasfaserausbau in 13 Pilotregionen beschleunigen wollen, u.a. in Stade und Tostedt. Diese Freigabe zur Firmengründung hat das Oberlandesgericht (OLG) in Düsseldorf nun aufgehoben und damit einer Beschwerde des Wettbewerbers Vodafone stattgegeben. Vodafone hatte offiziell geklagt aus Sorge, dass die Glasfaser...

Blaulicht

Durchsuchungen im Kreis Stade
Drogen im Wert von 120.000 Euro beschlagnahmt

tk Stade. Erneut ist der Polizei ein Schlag gegen den Drogenhandel im Landkreis Stade gelungen: Vier Wohnungen im Kreis Stade wurden durchsucht. Dabei fanden die Ermittler mehrere Kilogramm Betäubungsmittel sowie eine Indoorplantage. Den Verkaufswert der Drogen schätzt die Polizei auf rund 120.000 Euro. Die drei mutmaßlichen Dealer waren nach Angaben der Polizei bislang nicht in Erscheinung getreten. Sie sind aber dem Zoll Hamburg bei einer Kontrolle aufgefallen, der sich daraufhin mit einem...

Blaulicht
Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen meterhoch aus dem Dach
5 Bilder

Großfeuer zerstört Rettungswache in Winsen

thl. Winsen. Ein Großbrand hat in der Nacht zu Samstag die Rettungswache gegenüber des Winsener Krankenhauses nahezu komplett zerstört. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Sechs Ortsfeuerwehren mit rund 100 Einsatzkräften rasten in die Friedrich-Lichtenauer-Allee und kämpften gegen die Flammen. Auch ein Großaufgebot an Rettungskräften war mit der leitenden Notärztin und dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst vor Ort. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte schlugen die Flammen...

Blaulicht

Warnung vor Gewinnspiel-Inkasso

(bim). Der Trick ist nicht neu, aber Betrüger versuchen es immer wieder: Aktuell sind vermeintliche Mahnungen eines Inkassounternehmens in Umlauf, in denen Rechtsanwalt Dr. Mathias Müller eine hohe Geldsumme für eine telefonische Anmeldung zum Dienstleistungsvertrag "Deutsche Gewinner Zentrale Lotto 6-49" einfordert und mit Konto-Sperrung droht. Als Absender wird die "Inkasso Hauptzentrale Köln" angegeben. Die Forderung von 546,44 Euro soll an "PANNON SL" überwiesen werden. Ein Dr. Mathias...

Panorama
3 Bilder

Corona-Zahlen im Landkreis Harburg vom 24. September
Erneut ein Corona-Toter in Hanstedt

(os). Traurige Nachrichten aus dem Landkreis Harburg: Erneut ist ein Mann im Zusammenhang mit einer Corona-Erkrankung verstorben. Nach WOCHENBLATT-Informationen stammte der Mitt-Achtziger aus Hanstedt. Damit stieg die Anzahl der Menschen, die im Landkreis Harburg an oder mit dem Coronavirus verstorben sind, auf 117.  Positiv entwickelte sich dagegen der Inzidenzwert: Dieser lag am heutigen Freitag, 24. September, mit 47,26 das erste Mal seit mehr als einem Monat wieder unter der 50er-Marke. Es...

Wirtschaft
Gastronom Frank Wiechern (re.) und Veranstaltungsmanager Matthias Graf vor dem Eingang des Restaurants "Leuchtturm"
3 Bilder

Management des Veranstaltungszentrums in der Kritik
Burg Seevetal: Top-Caterer hört auf

ts. Hittfeld. Die ursprüngliche Ambition der Gemeinde Seevetal, das für 6,9 Millionen Euro sanierte Veranstaltungszentrum Burg Seevetal zu einer kulinarischen Premium-Adresse im Landkreis Harburg zu entwickeln, hat einen schweren Dämpfer erlitten. Caterer Frank Wiechern wird seinen Vertrag mit der Gemeinde Seevetal, der am 31. Oktober endet, nicht verlängern. Sein Restaurant "Leuchtturm" gilt als eine der besten Gastro-Adressen im Hamburger Süden. Davon sollte die Burg Seevetal profitieren -...

Kathrin Bockey, Manfred Eertmoed, Tobias Handtke und Frank Piwecki wollen in ihren Kommunen ins  Bürgermeisteramt. Was die Vier eint, neben der großen kommunalpolitischen Kompetenz, ist der Wille und  der Mut zu sozial gerechterer Politik. Sie alle zielen auf den Dialog mit den Menschen vor Ort, um optimale  Lösungen zu finden und zukunftssichere Lebensverhältnisse zu schaffen. Am besten, die vier stellen sich  hier selbst vor und das, was sie in ihren Kommunen in den kommenden Jahren bewegen wollen. 
Svenja Stadler,
Vorsitzende SPD Landkreis Harburg

Svenja Stadler

Kathrin Bockey, SPD-Kandidatin für das Amt der Samtgemeindebürgermeisterin der Elbmarsch:
Altersarmut wird in ländlichen Regionen zunehmen. Schon heute arbeiten mehr als ein Fünftel der  hauptberuflich Beschäftigten  im Niedriglohnsektor. Das sind 7,7 Millionen Menschen, die weniger verdienen, als 11,40 Euro die Stunde.

Kathrin Bockey

Deutschlandweit fallen gleichzeitig immer mehr Sozialwohnungen aus der Bindung heraus. Die Zahl der Sozialwohnungen ist von fast drei Millionen in 1990 auf prognostizierte 1,07 Millionen Wohnungen in 2020 gesunken. Darüber mache ich mir Gedanken. Ich sehe große Herausforderungen im Bereich des bezahlbaren Wohnens auf alle zukommen und halte es für wichtig, dass die Samtgemeinde mit den Gemeinden die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum gezielt steuert.

Der städtebauliche Entwicklungsplan für die Elbmarsch sieht vor, dass die Samtgemeinde bis 2040 jährlich circa 60 Wohneinheiten neu bauen sollte. Meine Erfahrungen und Netzwerkbeziehungen aus der Tätigkeit im Aufsichtsrat der Geesthachter Wohnungsbaugesellschaft (WoGee) möchte ich nutzen, um das Thema bezahlbares Wohnen für die Elbmarsch voranzubringen.
Das ist wichtig für junge Menschen, die hier keine Wohnungen finden, und für Senioren, die sich verkleinern  würden, wenn sie in ihrem Umfeldbleiben könnten.

Manfred Eertmoed (SPD) bewirbt sich für das Bürgermeisteramtder Gemeinde Seevetal:
Seevetal erzählt, ich höre hin! Die Seevetaler haben mir erzählt, dass sie bei politischen Entscheidungen mitreden und  -gestalten möchten.
Ich biete den Menschen eine neue Art des Gesprächs an. Durch meine jahrzehntelange Verwaltungsarbeit und meine politische Erfahrung bin ich in der Lage, den Seevetalern Veranstaltungsformate anzubieten, in denen wir gemeinsam die besten Lösungen für Seevetal finden.

Manfred Eertmond

Ich werde direkt vor Ort das Gespräch suchen und auch auf digitalem Weg im Dialog mit den Menschen stehen. Mir ist sehr wichtig, dass es den Menschen in allen Lebenslagen gut geht. Dafür engagiere ich mich seit vielen Jahren und versuche jeden Tag, die Lebensbedingungen für die Menschen zu verbessern. Genau das ist mein Verständnis vom Amt des Bürgermeisters. Um die Menschen in den Mittelpunkt meiner Entscheidungen stellen zu können, möchte ich wissen, was die Menschen bewegt.

Ich möchte erfahren, worüber sie sich Sorgen machen, was gut läuft, was vielleicht nicht so gut läuft und vor allen Dingen, was sie sich für die Zukunft wünschen.

Tobias Handtke, SPD,  bewirbt sich für das Amt des Bürgermeisters in Neu Wulmstorf:
Ich will mit Respekt für Bürger nahbar und zugänglich sein und meine bodenständig geerdete Kraft für die Gemeinschaft einsetzen: 100 Prozent für Neu Wulmstorf. Ich bin mit Leib und Seele ein Neu Wulmstorfer und ein Familienmensch. Für mich, ebenso für meine Frau und heute auch für meine Kinder, ist Neu Wulmstorf unsere Heimat. Dabei bewegt mich als Vater heute besonders, dass wir als Familienmitglieder unser Leben zu unterschiedlichen Zeiten an denselben Neu Wulmstorfer Ortsmittelpunkten gestalten.
Meine Kinder sind an derselben Grundschule, sie besuchen dieselbe Kirche, wir haben als Familie vor  Ort viele Möglichkeiten für Leben und Freizeit. Die ganze Familie hat hier ihre Wurzeln. Das sorgt für Vertrautheit und Verständnis füreinander. Für so ein Lebensumfeld bin ich außerordentlich dankbar.

Tobias Handtke

Meine Bürgermeisterkandidatur erlebe ich als motivierende politische Herausforderung. Ich möchte mit Respekt für Bürger nahbar und zugänglich sein, ihren Anliegen zuhören und gemeinsam mit denen, die sich einbringen möchten, unser Leben vor Ort gestalten. Das geht hier gut  zusammen: Bodenständig sein und das eigene Ego nicht zu wichtig nehmen, sondern die Kraft für die Gemeinschaft einsetzen.

Frank Piwecki ist SPD-Bürgermeisterkandidatin der Stadt Buchholz und sagt:
Buchholz ist unser Zuhause, unsere Stadt, in der unsere Kinder aufwachsen und in der wir  alt werden wollen. Wir treffen uns beim Wochenmarkt, bei kulturellen Highlights in der Empore oder beim Bier in der Kneipe. Wirtschaftliche Kraft und soziale Verantwortung sind für uns selbstverständlich.

Frank Piwecki

Ich lebe seit 2002 in Buchholz, seit zehn Jahren arbeite ich aktiv im Buchholzer Stadtrat. In den Jahren 2014 und 2016 bin ich einstimmig zum stellvertretenden Bürgermeister gewählt worden. Die Fraktion der SPD leite ich seit zwei Jahren. Die politische Arbeit vor Ort kenne ich daher  sehr genau. Es wird Zeit, dass wir in Buchholz etwas ändern. Ich möchte mit Ihrer Hilfe mein Wissen und meine Tatkraft einsetzen, um als Bürgermeister der Stadt Buchholz zu dienen.

Es ist nicht leicht, in wenigen Sätzen ein Programm für die Zukunft unserer Stadt zu erklären. Auf meiner Homepage www.frank-piwecki.de haben mein Team und ich die wichtigsten Punkte zusammengetragen.  Dort finden Sie auch meine Social Media-Auftritte. Am liebsten spreche ich aber direkt mit Ihnen, z.B. über bezahlbaren Wohnraum und die Verbesserung unserer städtischen Infrastruktur.

Die Fähigkeit auf Menschen zuzugehen, ist wichtig für mich. Ich habe ein offenes Ohr, kenne Sorgen und Nöte der Bürger. Meist kann ich helfen, weil mir die kommunalpolitischen Strukturen gut bekannt sind.

Bürgermeisterwahlen am 19. September im Landkreis: SPD mit drei Kandidaten und einer Kandidatin
SPD setzt sich für Rücksichtsnahme in der Gesellschaft ein
Autor:

Axel-Holger Haase aus Buchholz

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen