Logistischer Kraftakt
Der Aufbau der Corona-Impfzentren im Landkreis Harburg hat begonnen

In der Stadthalle Winsen stehen die Module für die zwei Impfstrecken bereits
2Bilder
  • In der Stadthalle Winsen stehen die Module für die zwei Impfstrecken bereits
  • Foto: DRK Kreisverband Harburg-Land
  • hochgeladen von Thomas Sulzyc

Das könnte Sie auch interessieren:

Blaulicht

Tödlicher Unfall in Buxtehude-Neukloster
Mann von zwei Zügen überrollt

tk. Buxtehude. Unfalldrama auf dem Bahnhof in Buxtehude-Neukloster: Ein Mann (27)  ist auf die Gleise gestürzt und von zwei Zügen überrollt worden. Er ist an seinen schweren Verletzungen gestorben. Gegen 4.10 Uhr ist der Mann nach bisherigen Erkenntnissen  aus der in Richtung Stade fahrenden S-Bahn ausgestiegen und vermutlich aus ungeklärter Ursache unter den Zug geraten und dann bei der Weiterfahrt der Bahn bereits erheblich verletzt worden. Eine zweite Bahn, eine Stunde später, hat den...

Service
8 Bilder

21 Corona-Patienten in den Elbe Kliniken
Landkreis Stade: Am 7.12. wird drittniedrigste Inzidenz in ganz Deutschland gemeldet

jd. Stade. Zu früh gefreut: Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am Dienstagmorgen (7. Dezember) für den Landkreis Stade erstmals seit Mitte November wieder eine Inzidenz unter der 100er-Marke gemeldet. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 97,4 hätte der Landkreis Stade den niedrigsten Wert in Niedersachsen und den zweitniedrigsten in ganz Deutschland verzeichnet. Doch jetzt heißt es vom Landkreis: Der vom RKI aktuell veröffentlichte Inzidenzwert für den Kreis Stade ist nicht korrekt. Es soll ein...

Service

Steigende Inzidenzen
Diese Veranstaltungen wurden im Landkreis Harburg wegen Corona abgesagt

thl. Landkreis Harburg. Aufgrund steigender Inzidenzzahlen werden im Landkreis Harburg jetzt zunehmend Veranstaltungen kurzfristig abgesagt, egal ob im Sport, in der Kultur, im Gesellschaftsleben oder in der Politik. Das WOCHENBLATT dokumentiert an dieser Stelle, welche Veranstaltungen abgesagt wurden. Die Liste wird fortlaufend angepasst. Die ADFC-Ortsgruppe Winsen hat bis auf Weiteres alle Fahrradtouren abgesagt. Die Gemeindebücherei Stelle hat bis auf Weiteres alle Veranstaltungen abgesagt....

Service

Corona-Pandemie
Alle abgesagten Veranstaltungen im Landkreis Stade

sv. Landkreis Stade. Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen werden im Landkreis Stade wieder zunehmend Veranstaltungen abgesagt. In dieser Liste hält das WOCHENBLATT Sie auf dem aktuellen Stand, welche Termine in der Region Pandemie-bedingt nicht stattfinden können. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert. Sollten Sie als Sport- oder Kulturverein oder auch als Partei eine öffentlich angekündigte Veranstaltung absagen müssen, können Sie gerne ein E-Mail an svenja.adamski@kreiszeitung.net...

(ts). Im Landkreis Harburg hat am vergangenen Mittwoch der Aufbau der beiden Corona-Impfzentren in Buchholz und Winsen begonnen. An zunächst insgesamt fünf Impfstrecken, drei in der Schützenhalle Buchholz und zwei in der Stadthalle Winsen, können Menschen die Schutzimpfung erhalten, sobald ein Impfstoff in Deutschland zugelassen ist. Das Land Niedersachsen geht davon aus, dass der Impfstoff der Firma BioNTech als erstes zur Verfügung stehen und ausgeliefert werden wird.
Geplant ist, dass zwölf bis 20 Personen pro Stunde auf einer Impfstraße geimpft werden. Die Corona-Impfzentren werden voraussichtlich in der Zeit von 8 bis 16 Uhr geöffnet sein, heißt es beim Deutschen Roten Kreuz. Damit könnten zum Betriebsstart wahrscheinlich Ende Dezember 2020 oder im Januar 2021 bis zu 800 Menschen täglich im Landkreis Harburg zum Schutz vor der Krankheit COVID-19 geimpft werden.
Die beiden Corona-Impfzentren im Landkreis Harburg nehmen Gestalt an: In der Stadthalle Winsen und in der Schützenhalle in Buchholz stehen bereits mehrere Module: zum Beispiel die "Arzt- und Impfzimmern", Aufenthaltsräume für die ehrenamtlichen Mitarbeiter und der Wartebereich, in dem sich die Menschen nach der Impfung ausruhen.
Mitarbeiter des Buchholzer Unternehmens MDS Messebau und Service GmbH errichten die Impfstrecken mit Trennwänden als einzelne Kabinen. Darin sollen die Impfwilligen aus dem Landkreis Harburg die Impfung bekommen. Geplant ist, dass bis zu 20 Personen pro Stunde auf einer Strecke geimpft werden. Am Ende der Impfstrecke befindet sich ein Wartebereich. Nach einer Corona-Impfung ruhen sich die Geimpften etwa 15 bis 30 Minuten aus, bevor sie nach Hause gehen.
Die Corona-Impfung ist freiwillig. Jeder, der sich impfen lässt, muss zweimal geimpft werden, damit der Schutz wirkt. Nach dem Konzeptionspapier des Landes zu den Impfzentren erwartet das Gesundheitsministerium, das voraussichtlich zwei unterschiedliche Impfstoffe parallel verfügbar sein werden und nebeneinander eingesetzt werden. Bei Anwendung des Impfstoffs des Anbieters BioNtech muss die Impfung exakt am 21. Tag ein zweites Mal erfolgen.

Superintendent Dirk Jäger will sich im Corona-Testzentrum engagieren

Zweifache Impfung ist logistische Herausforderung

Auch der zweite mögliche Impfstoff des Herstellers AstraZeneca muss zweimal geimpft werden, allerdings im Intervall von 28 Tagen. Die zweite Impfung müsse jeweils mit dem Impfstoff durchgeführt werden, der bei der ersten Impfung verabreicht wurde. Das gilt als riesige logistische Herausforderung für das Personal in den Impfzentren.
Im Auftrag des Landkreises Harburg betreiben die Johanniter das Corona-Impfzentrum in Buchholz. Das Deutsche Rote Kreuz ist für den Standort in Winsen verantwortlich. Während die Impfwilligen bei ihrer Ankunft in der Stadthalle Winsen im Gebäude warten können, wird dazu vor der Schützenhalle in Buchholz ein Zelt zum Schutz vor Regen und Kälte errichtet, in dem zehn bis 20 Menschen Platz finden.
Die Kampagne "Krisenbezwinger" zur Rekrutierung ehrenamtlicher Mitarbeiter für die beiden Corona-Impfzentren läuft indes erfolgreich. "Nach dem Aufruf im WOCHENBLATT hatten wir schnell 100 Interessenten. Das ist großartig", sagt DRK-Vizepräsident Jan Bauer. Mittlerweile seien es 140 Bewerber.

Informationsverbot für ein paar schöne Fotos
In der Stadthalle Winsen stehen die Module für die zwei Impfstrecken bereits
Die Ladezone vor der Schützenhalle Buchholz ist für den Aufbau des Corona-Impfzentrums  eingerichtet
Autor:

Thomas Sulzyc aus Seevetal

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen