Beiträge zum Thema Corona-Impfzentrum

Panorama

Verzögert sich auch der Impfstart in den Arztpraxen?
Impfkampagne für über 70-Jährige, Kita-Beschäftigte und Lehrer wird nach AstraZenica-Stopp womöglich ausgebremst

(jd). "Wir haben die Schlagzahl deutlich erhöht. Impfungen laufen in Impfzentren und mit mobilen Teams auf Hochtouren und ab April in Arztpraxen." Diese frohe Botschaft hatte Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens noch am Wochenende verkündet. Nach dem vorläufigen Impf-Aus für den Wirkstoff von AstraZeneca wird die Impfkampagne in Niedersachsen nun ausgebremst.  Dabei hatte Behrens noch angekündigt, dass das Impfprogramm mit dem Einstieg in die nächste Phase deutlich Fahrt...

  • Stade
  • 16.03.21
Panorama
Im Landkreis Stade gab es bisher rund 15.000 Erst- und Zweitimpfungen

Bisher 15.000 Erst- und Zweitimpfungen statt geimpfter Personen
Nach WOCHENBLATT-Anfrage: Landkreis Stade korrigiert Impfzahlen / Landrat fordert Impfung durch Hausärzte

jd. Stade. Hinsichtlich der Gesamtzahl der bisher geimpften Personen korrigiert sich der Landkreis. Anfang der Woche hieß es, dass bisher rund 15.000 Personen geimpft worden seien. Das WOCHENBLATT bat um Klarstellung, was diese Zahl tatsächlich aussagt: Die Leiterin des Impfzentrums, Nicole Streitz, räumte auf WOCHENBLATT-Nachfrage ein, dass es sich um die Anzahl der Erst- und Zweitimpfungen handelt. Sie schätzt, dass bisher zwischen 11.500 bis 12.000 Menschen im Landkreis Stade geimpft worden...

  • Stade
  • 09.03.21
Panorama
Impfzentrums-Leiterin Nicole Streitz zeigt anhand einer Tafel, wie die Abläufe bei der Impfung sind

Lieferung von bis zu 1.800 Biontec-Impfdosen pro Woche
Über 80-Jährige im Landkreis Stade bis Ostern durchgeimpft?

jd. Stade. Wo bleiben die Anrufe? Die über 80-Jährigen im Landkreis Stade sind weiter dazu aufgerufen, bei der Impf-Hotline des Landes einen Impftermin zu vereinbaren. Im März soll es noch freie Impftermine für das Stader Impfzentrum geben. Es ist also auf jeden Fall den Versuch wert, sich  bei der Hotline  unter Tel. 0800 - 9988665 oder über das Internet (www.impfportal-niedersachsen.de) zu bemühen. Das gilt aber weiterhin nur für  Menschen aus der Altersgruppe Ü80. Die Leiterin des Stader...

  • Stade
  • 08.03.21
Panorama
Die Leiterin des Impfzentrums, Nicole Streitz, widerspricht Behauptungen hinsichtlich einer angeblichen Bevorzugung bei Impfungen

Nach anonymen Hinweisen: Leiterin des Impfzentrums weist Vorwürfe zurück
Gab es auch im Landkreis Stade Impfvordrängler?

jd. Stade. Man kennt sie von der Supermarktkasse, vom Stadion oder vom Ticketschalter: Leute, die sich vordrängeln statt in die Schlange einzureihen. Dieser Typus Mensch offenbart nun auch bei den Corona-Schutzimpfungen seinen Charakter. Täglich wird über neue Fälle von Impfvordränglern berichtet. Sogar Geschäftsführer von Kliniken ergattern schon den ersehnten Piks, obwohl sie noch gar nicht dran waren. Das ist nicht nur "moralisch verwerflich und unsolidarisch", wie es Regierungssprecherin...

  • Stade
  • 13.02.21
Panorama
Im Stader Impfzentrum ist schon länger alles so weit vorbereitet, dass die Impfungen beginnen können

Weiter nicht ausreichend Impfstoff vorhanden
Ü-80-Senioren: Impfung im Landkreis Stade erst ab Mitte Februar / Landrat verschickt Info-Schreiben

(jd). Seit einem Monat ist das Corona-Impfzentrum in Stade startklar. Doch das Wichtigste fehlt: der Impfstoff. Und weil der auch in den kommenden Wochen knapp sein wird, steht schon jetzt fest: Das Impfzentrum wird wohl einen weiteren Monat geschlossen bleiben. "Vor Mitte Februar werden dort keine Impfungen stattfinden", stellte jetzt Landrat Michael Roesberg klar. Ein festes Datum für den Impfstart bei der jetzt priorisierten Gruppe der über 80-Jährigen konnte er nicht nennen. Alles steht und...

  • Stade
  • 24.01.21
Panorama
2 Bilder

Zu wenig Impfstoff: Stader Impfzentrum bleibt weiter geschlossen
Höchstens ein Prozent der Landkreis-Bevölkerung bis Ende Januar geimpft?

"Das war’s schon?", fragte Theresa Kahlich überrascht nach dem Pikser, den ihr der Arzt Dr. Sven Birkholz vom mobilen Impfteam des Landkreises Stade in den linken Oberarm gesetzt hat. Sie und ihre Mutter Anke gehörten zu den Ersten, die im Landkreis die Corona-Schutzimpfung erhielten. Mutter und Tochter leiten das Pflegeheim "Utspann" in Fredenbeck-Wedel. Dort starteten die drei mobilen Impfteams mit ihren Schutzimpfungen gegen das Virus. Im Fredenbecker Heim wurden die 36 an Demenz leidenden...

  • Stade
  • 10.01.21
Panorama
In der Halle ist alles bereit für die Impfungen
3 Bilder

Bürger müssen sich gedulden
Landkreis Stade wartet auf den Corona-Impfstoff

jab. Stade. Der Impfstoff, der gegen das Coronavirus helfen soll, wurde in Deutschland inzwischen freigegeben. Bundesweit konnten so bereits einige Impfungen durchgeführt werden. Im Landkreis Stade aber bleiben die Nadeln noch in der Verpackung. Woran das liegt, erklärt Nicole Streitz, zuständige Dezernentin des Landkreises und Chefin des Impfzentrums. Bisher habe der Landkreis noch keinen Impfstoff erhalten, sagt Streitz. Dieser werde in anderen Landkreisen dringender benötigt. Heißt: "Kein...

  • Stade
  • 31.12.20
Panorama
In der Stadthalle Winsen stehen die Module für die zwei Impfstrecken bereits
2 Bilder

Logistischer Kraftakt
Der Aufbau der Corona-Impfzentren im Landkreis Harburg hat begonnen

(ts). Im Landkreis Harburg hat am vergangenen Mittwoch der Aufbau der beiden Corona-Impfzentren in Buchholz und Winsen begonnen. An zunächst insgesamt fünf Impfstrecken, drei in der Schützenhalle Buchholz und zwei in der Stadthalle Winsen, können Menschen die Schutzimpfung erhalten, sobald ein Impfstoff in Deutschland zugelassen ist. Das Land Niedersachsen geht davon aus, dass der Impfstoff der Firma BioNTech als erstes zur Verfügung stehen und ausgeliefert werden wird. Geplant ist, dass zwölf...

  • Seevetal
  • 11.12.20
Panorama
 Jan Bauer, DRK-Vizepräsident Landkreis Harburg, organisiert die Kampagne "Krisenbezwinger"

Corona-Pandemie
Kampagne "Krisenbezwinger": DRK und Johanniter im Landkreis Harburg suchen Personal für Impfzentren

(ts). Die Aufgabe ist keine geringere, als das Coronavirus in die Knie zu zwingen: Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) und die Johanniter im Landkreis Harburg sucht ehrenamtliche Helfer, die in den geplanten Corona-Impfze-tren in Buchholz und Winsen arbeiten wollen. Mit seiner Kampagne "Tu was. Du kannst. Krisenbezwinger für den Landkreis Harburg" wenden sich die Hilfsorganisationen an alle, die ausgebildet sind, Impfungen vorzunehmen, und Fähigkeiten in der Dokumentation besitzen. Die große Hoffnung...

  • Winsen
  • 04.12.20
Politik
Die Stadthalle in Winsen an der Luhdorfer Straße wird zu einem Corona-Impfzentrum hergerichtet
2 Bilder

Schutzimpfung
Corona-Impfzentren im Landkreis Harburg sind ab 15. Dezember einsatzfähig

(ts). Voraussichtlich noch im Dezember 2020 könnten in Niedersachsen die Impfungen gegen das Coronavirus beginnen. Das Land erwartet 200.000 Impfdosen, damit können 100.000 Menschen geimpft werden. Damit der Stoff seine Wirkung entfalten kann, sind zwei Teilimpfungen pro Person nötig (die zweite Impfung nach etwa 20 Tagen). Das niedersächsische Innenministerium hat am Donnerstag die vom Landkreis Harburg vorgeschlagenen Standorte der Corona-Impfzentren genehmigt - das sind die Stadthalle in...

  • Winsen
  • 04.12.20
Service
Adobe Stock/peterschreiber.media / onephoto
2 Bilder

In zwei Wochen betriebsbereit: Standort für Impfzentrum steht fest
In Stade wird gegen Corona geimpft

jd. Stade. Der Standort für ein Corona-Impfzentrum im Landkreis Stade steht fest: Die zentrale Impfstelle des Landkreises wird nach WOCHENBLATT-Informationen in der Niederlassung der Firma Saertex im Gewerbegebiet Stade-Ottenbeck (Sophie-Scholl-Weg 24)  eingerichtet, die zum Jahresende schließt. Das Impfzentrum soll spätestens am 15. Dezember betriebsbereit sein. Wann allerdings der erste Impfstoff eintreffen wird, ist noch offen. Daher steht auch noch nicht fest, wann die Impfungen  im...

  • Stade
  • 01.12.20
Panorama

Pandemie
Landkreis Harburg plant Corona-Impfzentren in Buchholz und Winsen

(ts). Der Landkreis Harburg wird zwei Corona-Impfzentren einrichten. Vorgesehen sind die Schützenhalle in Buchholz und die Stadthalle in Winsen. Diese Standorte hat die Kreisverwaltung der Landesregierung vorgeschlagen. Das Land prüft nun die Konzepte und entscheidet. Bis zum vergangenen Montagabend mussten die Landkreise in Niedersachsen die möglichen Standorte dem Innenministerium melden. Die Landesregierung hat das Ziel, dass die Infrastruktur für die Corona-Impfungen in den Landkreisen bis...

  • Winsen
  • 01.12.20
Panorama

Impfungen im Fünf-Minuten-Takt?
Corona-Impfzentrum für den Landkreis Stade soll ab 15. Dezember betriebsbereit sein

jd. Stade. Gerade hat der Landkreis ein Corona-Testzentraum aufgebaut. Nun müsse man die nächste "Mammutaufgabe" bewältigen, so Landrat Michael Roesberg: Den Landkreisen in Niedersachsen sei die Aufgabe übertragen worden, bis zum Ende dieses Jahres regionale Zentren für die Corona-Impfungen einzurichten. "Das Impfzentrum für den Landkreis Stade soll bis zum 15. Dezember stehen", sagt Roesberg. Nach dem derzeitigen Stand der Dinge werde voraussichtlich kurz nach Weihnachten ein Impfstoff für die...

  • Stade
  • 18.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.