Alles zum Thema Baumfällung

Beiträge zum Thema Baumfällung

Politik
Von dem Waldstück am Itzenbüttler Weg ist nicht viel übriggeblieben Fotos: os/bim
3 Bilder

Großflächige Rodung in Buchholz wegen Borkenkäfers / "Mit der Ostumgehung hat das nichts zu tun"
"Das ist hier Wald und bleibt auch Wald"

os. Buchholz. Die Feldwege rund um das Finanzamt in Buchholz sind bei den Bürgern als Naherholungsgebiet für Spaziergänge und als Joggingstrecke sehr beliebt. Passanten entlang des Itzenbüttler Wegs wunderten sich zuletzt: Dort, wo vorher noch Wald stand, liegen jetzt nur noch dutzende Stämme der gefällten Bäume. In Buchholz schossen sofort die Gerüchte ins Kraut. Grund: In dem Korridor zwischen Lüneburger Straße und Bendestorfer Straße liegt die mögliche Trasse für eine Ostumfahrung. "Soll der...

  • Buchholz
  • 02.04.19
Politik
Das Wäldchen ist verschwunden: Anwohner Dietrich Schlichting (re.) und Ratsherr Rolf-Henner Prestien auf der Rodungsfläche hinter dem Rathaus (hi.)   Foto: tp

Vollendete Tatsachen

Gemeinde Hammah ließ „Öko-Wäldchen“ roden / Landwirt und Naturschützerin empört über Kahlschlag tp. Hammah. Traurig und bestürzt blickt Landwirt Dietrich Schlichting aus Hammah auf das Ergebnis einer aus seiner Sicht radikalen Rodungsaktion auf dem Nachbargrundstück: Auf der kommunalen Fläche hinter dem Rathaus ließ die Gemeinde kürzlich ein kleines Wäldchen aus überwiegend jüngeren Bäumen und großen Büschen beseitigen. Die Maßnahme war zwar angekündigt, doch Schlichting, der das grüne Kleinod...

  • Stade
  • 20.11.18
Politik
Die Platanen an den Kalkwiesen werden gefällt. Dafür werden neue Lindenbäume gepflanzt

Platanen in Horneburg müssen Winterlinden weichen

lt. Horneburg. Die Anwohner der Kalkwiesen in Horneburg können bald im wahrsten Wortsinn aufatmen. Der Flecken-Rat hat beschlossen, die 14 Platanen, die die Straße seit ca. 40 Jahren säumen, im Herbst zu fällen. Im gleichen Zug sollen die Bodendecker und Sträucher entfernt und die Gesamtfläche von ca. 150 Quadratmetern als Blühstreifen hergerichtet werden. Wie berichtet, sind die Bäume den Anwohnern schon lange ein Dorn im Auge - und das nicht nur, weil die in unserer Region nicht heimischen...

  • Stade
  • 03.05.18
Panorama

Baumfällungen waren nicht genehmigt

Bußgeldverfahren für Unterhaltungsverband bc. Stade-Hagen. Das wird vermutlich nicht ganz billig für den Unterhaltungsverband Schwinge. Die Baumfällungen im Naturschutzgebiet (NSG) Steinbecktal nahe der Stader Ortschaft Hagen waren vom Landkreis nicht genehmigt. Sie waren der Kreisverwaltung schlichtweg gar nicht bekannt. Das teilte Kreisbaurat Hans-Hermann Bode auf Antrag der Grünen-Fraktion am Mittwoch im Kreis-Umweltausschuss mit. Laut Bode liegt ein Verstoß nach NSG-Verordnung in...

  • Buxtehude
  • 13.04.18
Politik
Auf diesem Grundstück soll später ein Dienstleistungsgebäude gebaut werden

Buchholz: Baumfällungen für "Canteleu Quartier"

os. Buchholz. Mit Baumfällungen haben in dieser Woche die Vorarbeiten für das "Canteleu Quartier" in Buchholz begonnen. Dafür wurde ein Grundstück direkt unterhalb der Canteleu-Brücke frei geräumt, woe später ein Dienstleistungsgebäude stehen soll. Wie berichtet, hatte der Stadtrat jüngst den Bebauungsplan mit großer Mehrheit beschlossen. Die Firma „terra Real Estate“ aus Buchholz will der Bahnhofstraße auf der Südseite der Bahnlinie Bremen-Hamburg ein komplett neues Gesicht geben und auf dem...

  • Buchholz
  • 24.02.18
Politik
Die Baumfällungen waren notwendig, um die Baustelleneinrichtung zu schaffen

Mühlentunnel Buchholz: Von der Planungs- in die Umsetzungsphase

os. Buchholz. Die Fällung der Bäume in den vergangenen Tagen an der Bremer Straße sind das deutliche äußere Zeichen dafür, dass die Planungsphase für den Neubau des Mühlentunnels sich dem Ende entgegen neigt und die Umsetzungsphase für das 21-Millionen-Euro-Projekt begonnen hat. Welche Schritte folgen als nächstes? Das WOCHENBLATT hat bei Jürgen Steinhage, Leiter Betriebe bei der Buchholzer Stadtverwaltung, nachgefragt. Seit dem 5. Dezember liegt die Plangenehmigung des Eisenbahnbundesamtes...

  • Buchholz
  • 16.01.18
Service

Baumfällung: Bendestorfer Straße zwischen Buchholz und Klecken wird gesperrt

os. Buchholz. Weil beim jüngsten Sturm "Herwart" drei große Bäume an der Bendestorfer Straße zwischen Buchholz und Klecken in Schieflage geraten sind, müssen die grünen Riesen jetzt gefällt werden. Dafür wird die Bendestorfer Straße (K54) auf Höhe des Trimm-Dich-Pfads im Klecker Wald am Freitag, 3. November, im Zeitraum von 9 bis 11 Uhr mehrmals bis zu fünf Minuten voll gesperrt. Ansonsten wird der Verkehr über eine Ampel geregelt.

  • Buchholz
  • 02.11.17
Panorama
Von den Waldstücken an der Wiesenschule ist nicht mehr viel übrig geblieben
2 Bilder

Buchholz: Der Wald ist weitgehend weg

Grünarbeiten an der Wiesenschule und bei Pleiger sind fast abgeschlossen os. Buchholz. Die Grundstücke sind kaum wiederzuerkennen: Die umfangreichen Baumfällarbeiten an der Wiesenschule und an der Lohbergenstraße in einem Waldstück, das an die Fabrik der Firma Pleiger anschließt, sind weitgehend abgeschlossen. „Wir sind mit dem bisherigen Verlauf der Arbeiten sehr zufrieden“, erklärte Torben Homm von der Forstbetriebsgemeinschaft Forstverband Jesteburg, der die Maßnahme leitete. Wie berichtet,...

  • Buchholz
  • 12.09.17
Politik
Entlang der Wörmer Straße wurden mehrere Eichen gefällt
2 Bilder

Bäume in Handeloh in der Brutzeit gefällt

NABU-Vorsitzender Werner Wiesmaier kritisiert Ausnahmegenehmigung der Naturschutzbehörde bim. Handeloh. „Ich bin sprachlos, gelinde gesagt ist das eine Riesensauerei! Mitten in der Brutzeit werden gesunde Bäume für eine Straßeneinfahrt gefällt“, ärgert sich Werner Wiesmaier, Vorsitzender des NABU Buchholz, über eine jetzt durchgeführte Baumfällung entlang der Wörmer Straße in Handeloh. Denn das ist in der Zeit vom 1. März bis 30. September eigentlich verboten. Die untere Naturschutzbehörde des...

  • Tostedt
  • 23.05.17
Panorama
Grüne Punkte auf den Bäumen an der L114 signalisieren: Hier sind Pflegemaßnahmen nötig

Pilz-Seuche bei Eschen

Rodung an der Landesstraße bei Estorf tp. Estorf. Über eine radikal wirkende Baumfäll-Aktion an der Landesstraße L114 zwischen Estorf und Bremervörde-Elm wundern sich Naturfreunde und fragen: "Muss das sein?" Laut dem Chef der zuständigen Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Stade, Hans-Jürgen Haase, mussten die grünen Riesen aus Gründen der Verkehrssicherheit weichen. Unter anderem begründet Haase die Rodung mit einer Pilzerkrankung bei Eschen, "die sich schnell...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 14.03.17
Panorama
Die Rotbuche wurde am Mittwoch gefällt...
2 Bilder

Ende eines grünen Riesen

Buchholz: Rotbuche an der Hamburger Straße gefällt os. Buchholz. "Sie müssen sich darauf einstellen, dass wir nicht alle Großbäume in der Innenstadt halten können", sagte Buchholz' Grünamtschef Thomas Söller im August im Planungsausschuss voraus. Er behält recht: Am Mittwoch wurde eine stattliche Rotbuche an der Hamburger Straße in Buchholz gefällt. An den anderen Bäumen, die auf einem Privatgrundstück stehen, wurden Pflegemaßnahmen durchgeführt. "Im Rahmen der Gefahrenabwehr und der...

  • Buchholz
  • 24.12.16
Politik
Mittelfristig nicht zu halten: die Eichen am Peets Hoff...
2 Bilder

Grünen Riesen auf der Kippe

In Buchholz müssen einige große Bäume gefällt werden os. Buchholz. „Sie müssen sich darauf einstellen, dass wir nicht alle Großbäume in der Innenstadt halten können.“ Das sagte Buchholz‘ Grünamtschef Thomas Söller bei der jüngsten Sitzung des Planungsausschusses. Mehrere „Grüne Riesen“ sind demnach so angeschlagen, dass sie in Kürze oder mittelfristig gefällt werden müssen. Zwei große Bäume müssen laut Söller sofort gefällt werden, da die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet sei: eine...

  • Buchholz
  • 17.08.16
Panorama

In Stade wurden 30 Jungbäume gefällt

Ersatzpflanzung an Hansestraße erfolgt im Herbst tp. Stade. An der Hansestraße in der Kreisstadt Stade wurden am Donnerstag 30 Jungbäume gefällt. Wegen erschwerte Wachstumsbedingungen wie versiegelte und verdichtete Böden, Nährstoffarmut und Wassermangel sowie Hitze durch aufgewärmte Straßen traten an den Bäumen die Schäden wie Wipfeldürre, absterbende Triebe und große Rindenrisse auf. Die Ersatzpflanzung erfolgt im Herbst zwischen der Feuerwehr und dem Kreisel. Die Baumreihe zwischen dem...

  • Stade
  • 18.03.16
Politik
Inzwischen deutlich ausgelichtet: der Platz "Adolf-Ravelin" an den Wallanlagen
3 Bilder

Bürgerpark: Grüne wollen mitreden

Forderung an Verwaltung: Umgestaltung des "Adolf-Ravelin" wird Sache des Rates tp. Stade. Die Grünen im Rat der Stadt Stade fordern, dass die Verwaltung die Politik stärker an der Gestaltung der ehemaligen Bastion "Adolf-Ravelin" zu einem Bürgerpark beteiligt. Anders als geplant, sollen die weiteren Schritte bei der Gestaltung des Geländes in Ausschüssen beraten und im Rat beschlossen werden. Einen entsprechenden Antrag haben die Grünen jetzt bei der Stadtverwaltung gestellt. Die Angelegenheit...

  • Stade
  • 11.03.14
Politik

Baumfällung im Bürgerpark

Grüne stellen kritische Fragen zur Landschaftspflege auf dem Platz "Adolf Ravelin" in Stade tp. Stade. Kritisch betrachten die Grünen im Rat der Stadt Stade die im Zuge der Gestaltung des neuen Bürgerparks "Adolf Ravelin" in den Wallanlagen geplanten Baumfällungen. Mit der Bitte um Beantwortung in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt (ASU) am Donnerstag, 13. Februar, um 16 Uhr im Rathaus hat die Grünen-Chefin Dr. Barbara Zurek diverse Fragen an die Verwaltung gerichtet,...

  • Stade
  • 10.02.14
Panorama
Die Wurzeln der Platanen und nicht das Laub seien das Problem, so eine Anliegern vom" "Delmer Bogen"

Fällung von Plantanen: "Wurzeln sind das Problem"

tk. Buxtehude. "Das Laub ist nicht das zentrale Problem", sagt eine Anwohnerin vom "Delmer Bogen". Sie reagiert damit auf den Artikel über das Fällen von einigen Plantanen an der Straße. Was sehr viel schwerwiegender sei: Die Wurzeln der Bäume zerstören auf den Grundstücken die Kanalisation und teilweise auch Kellerwände, die Risse bekämen. Die Wurzeln, so die Anliegerin, wuchern so weit, wie der Kronendurchmesser der Bäume reiche. Weil die Wurzeln weit auf die Grundstücke wachsen, sei das...

  • Buxtehude
  • 28.01.14
Panorama
"Am Schäferstieg": Einen Tag vor Heiligabend wurde die 80 Jahre alte Eiche gekappt
8 Bilder

Drei grüne Riesen verschwunden

Baumfällungen zu Weihnachten in Stade tp. Stade. Drei grüne Riesen sind über Weihnachten aus dem Stadtbild von Stade verschwunden. An der Straße "Am Schäferstieg" wurden planmäßig eine mächtige Eiche und eine Esche gefällt. An der Bremervörder Straße drohte eine alte Linde aufgrund von Sturmschäden umzustürzen und wurde von der Feuerwehr zu Fall gebracht. Wie berichtet, hegte Anwohner Hartmut Schröder (69) Zweifel an der Notwendigkeit der Fällung der aus seiner Sicht vital wirkenden...

  • Stade
  • 27.12.13
Politik
Hartmut Schröder bittet die Verantwortlichen, die Fällung der alten Eiche zu überdenken
2 Bilder

Skepsis gegenüber Fäll-Plänen

Eiche soll weichen: Naturfreund appelliert an ökologisches Bewusstsein tp. Stade. Mit Skepsis betrachtet Naturfreund Hartmut Schröder (69) aus Stade die von der Stadt genehmigte Baumfällung an der Straße "Am Schäferstieg". Auf Betreiben der Industrie- und Handelskammer (IHK) Stade, an deren Grundstücksgrenze die alte Eiche steht, soll der grüne Riese am Samstag 21. Dezember, fallen. Die IHK begründet den Antrag damit, dass der Baum ein hohes Risiko für Verkehrsteilnehmer darstelle. Beim...

  • Stade
  • 17.12.13
Panorama
An der Kita-Baustelle wurden einige Bäume ausgeästet
7 Bilder

Baumfällung am Kita-Neubau in "Salami-Taktik"?

bim. Tostedt. Aufregung um beschnittene Bäume an der Kindertagesstätten- und Krippen-Baustelle in der Dieckhofstraße. Bürger schlugen Alarm, weil Bauhofmitarbeiter anrückten, um einige Bäume zu beschneiden. Laut Samtgemeinde wurden die "grünen Riesen" lediglich turnusgemäß ausgeästet. "Die Verwaltung ist gehalten, vor Schuljahresbeginn zu prüfen, ob eine Gefährdung von morschen Ästen ausgeht", so Samtgemeinde-Bürgermeister Dirk Bostelmann. Einige Bürger befürchten aber, dass die Bäume in...

  • Tostedt
  • 06.08.13
Politik
Überreichten die Unterschriften an Landrat Michael Roesberg (v. li.): Jonas, Lene, Laura, Thea und Emily
2 Bilder

Baumfällung am Lühedeich: Schüler übergeben Unterschriften an Landrat

lt. Mittelnkirchen/Stade. Mit einer selbst gebastelten Mappe voller Bilder und Unterschriften für den Erhalt der Kirschbäume am Lühedeich kamen am Montag einige Waldorfschüler ins Stader Kreishaus. "Es ist schade, dass so viele schöne Bäume einfach gefällt wurden", so Lene Petersen (13) im Gespräch mit Landrat Michael Roesberg. Sie und ihre Mitschüler hatten vor einigen Wochen Initiative ergriffen, nachdem der Deichverband der II. Meile Alten Landes plötzlich zahlreiche Kirschbäume am Deich...

  • Jork
  • 07.05.13
Politik
Am Deich in Mittelnkirchen stehen viele Obstbäume. Ein Teil von ihnen fällt jetzt der Säge zum Opfer
2 Bilder

"Deichsicherheit geht vor": Bäume in Mittelnkirchen fallen der Axt zum Opfer

lt. Mittelnkirchen. Blühende Obstbäume vor schmucken Fachwerkhäusern am Lühedeich. Diese Altländer Postkartenidylle wird es so bald nicht mehr geben. Der Deichverband der II. Meile Alten Landes lässt in diesen Tagen einige der rund 50 Obstbäume fällen, die seit vielen Jahren am Lühedeich in Mittelnkirchen stehen. Langfristig soll es überhaupt keine Bäume mehr auf dem Deich geben. Auch andere Gemeinden, auf deren Deichen teilweise seit Jahrhunderten grüne Riesen am Deich das Ortsbild prägen,...

  • Lühe
  • 09.04.13