Alles zum Thema Buxtehude

Beiträge zum Thema Buxtehude

Panorama
Emre-Can Özkan, Annalena Druwe, Michael Suhr und Johanna Lange absolvieren ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und wollen andere motivieren, auch diesen Weg zu gehen Foto: tk

Für Freiwilliges Soziales Jahr bewerben: "Das bringt dich weiter"

Vier FSJler machen Werbung für das Freiwillige Soziale Jahr bei der Stadt Buxtehude tk. Buxtehude. "Ich könnte das auch noch weitere fünf Jahre machen", sagt Michael Suhr. Er macht ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei der Stadtjugendpflege. Gemeinsam mit Johanna Lange, die ebenfalls bei der Stadtjugendpflege beschäftigt ist, sowie Annalena Druwe und Emre-Can Özkan, sie arbeiten in der Kita Rotkäppchenweg, machen sie Werbung für ein sinnvolles Jahr als FSJler nach der Schule. "Das ist...

  • Buxtehude
  • 27.02.19
Politik
Mit dieser Grafik hatte das WOCHENBLATT jüngst auf das Thema von zu vielen nicht-öffentlichen Tagesordnungspunkten
 aufmerksam gemacht. Nach der Sitzung bleibt als Fazit: Es wird sich wohl kaum etwas verändern Grafik: MSR

Nicht-öffentliche Themen bei Sitzungen: Alles bleibt, wie es ist

Antrag der Grünen auf weniger nicht-öffentliche Tagesordnungspunkte findet keine Mehrheit Buxtehude. Deutlicher kann eine politische Mehrheit nicht zeigen, was sie vom Vorschlag auf mehr öffentliche Tagesordnungspunkte in Sitzungen hält - ohne das geradwegs abzulehnen -, als CDU und SPD während der jüngsten Sitzung des Inneren Ausschusses. "Was für eine tiefschürfende Diskussion", merkte Astrid Bade (SPD) an. Gemeint war wohl eher: "echt überflüssig". Denn der Vorstoß, dass künftig auch...

  • Buxtehude
  • 27.02.19
Sport
Vorstandsmitglied Susann Strömer mit dem HSV-Maskottchen "Dino Hermann" und dem Bielefelder Gegenstück "Lohmann" Foto: OFC Este

Neuer HSV-Fanclub in Buxtehude sucht noch Mitstreiter

Der "OFC Este" hat noch viel vor tk. Buxtehude. "Das geschah aus einer Laune heraus", sagt Christoph Nettkau über die Gründung des jüngsten offiziellen HSV-Fanclubs in der Region. Seit Februar ist der "OFC Este" offiziell beim HSV als Fanclub registriert. Auch wenn es Leidenschaft für den HSV und eine spontane Idee war - die zurzeit 15 Mitglieder haben einiges vor: "Wir wollen besonders familienfreundlich sein", sagt Nettkau. Ein Herrenclub sei der "OFC Este" nicht und wolle es auch nicht...

  • Buxtehude
  • 27.02.19
Panorama
Große Beteiligung: Die Workshops fanden viel Zuspruch Foto: MWK

Ein Zugang zur Kultur

"Landkult(o)ur" macht Halt in Buxtehude sc. Buxtehude. "Kultur ist kein Luxus, Kultur wird gebraucht", so lautet das klare Statement vom niedersächsichen Minister für Wissenschaft und Kultur Björn Thümler (CDU). Er besuchte im Rahmen der Regionalkonferenzen "Landkult(o)ur" vom Niedersächsischen Ministerium die Hansestadt Buxtehude. Die mittlerweile dritte Station der Konferenz beschäftigte sich mit dem Themenschwerpunkt "Zugang zur Kultur". Viele Kulturvertreter, Förderer, Bürger und...

  • Buxtehude
  • 25.02.19
Panorama
Minister Björn Thümler  Foto: Katharina Bodmann

Fördergelder für Niedersachsen: "Kultur bedeutet Heimat"

1,2 Mio. Euro Förderung im ersten Halbjahr 2019 für Soziokultur in Niedersachsen sc. Buxtehude. "Mit der Förderung leisten wir einen wichtigen Beitrag, um insbesondere kleine und ehrenamtlich geführte Kultureinrichtungen im ländlichen Raum zu unterstützen", erklärte Björn Thümler (CDU), niedersächsischer Minister für Wissenschaft und Kultur, im Rahmen der Regionalkonferenzen "Landkult(o)ur" in Buxtehude. Auch im ersten Halbjahr 2019 gibt es wieder Hilfen für soziale und kulturelle Projekte...

  • Buxtehude
  • 25.02.19
Politik
Wer übernimmt die Stelle der Integrationsbeauftragten im
Stadthaus? Die Arbeit müsse neu ausgerichtet werden, findet
Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt Foto:tk

Die Buxtehuder Integrationsbeauftragte ist weg

Grüne kritisieren, dass es keine Vollzeitstelle als Ersatz geben soll tk. Buxtehude. Eine Anfrage der Fraktion der Grünen bringt jetzt ans Tageslicht, worüber Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe in Buxtehude schon länger reden: Die Integrationsbeauftragte Mira Burmeister-Rudolph hat nach nur einem Jahr gekündigt. In dem Schreiben der Grünen stellt Co-Fraktionschefin Bettina Priebe fest, dass die "organisatorische Zugehörigkeit" der Integrationsbeauftragten innerhalb von kurzer Zeit...

  • Buxtehude
  • 20.02.19
Politik
André Grote Foto: FDP

Wenn Bauprojekte teurer werden: Wo kommt das Geld eigentlich her?

FDP-BBG/FWH hakt bei den Mehrkosten für Bauprojekte nach tk. Buxtehude. Regelmäßig werden Bauprojekte teurer, doch nicht immer gebe es dafür einen Nachtragshaushalt, stellt André Grote (FDP) fest. Daher hat die FDP-BBG/FWG-Fraktion jetzt die Anfrage an die Verwaltung gestellt, wie mit den Kostensteigerungen umgegangen wird. Oder, wie es André Grote formuliert: "Wo kommt das Geld dafür eigentlich her?"  Wenn es sich um eine eklatante Kostensteigerung handelt, dann wird die Politik mit...

  • Buxtehude
  • 20.02.19
Blaulicht

Trickdiebe tanzen in Buxtehude ihre Opfer an und stehlen deren Geldbörsen

tk. Buxtehude. Dieser fiese Trick kommt nicht nur im Gedränge in Großstädten vor: Am Donnerstag haben Trickdiebe in Buxtehude in drei Fällen ihre Opfer "angetanzt", um an deren Geldbörsen zu gelangen. Die drei Täter waren zwischen 17.45 und 18.30 Uhr in der Estestadt unterwegs. Der erste Fall ereignete sich gegen 17.45 Uhr auf der Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 39. Die Trickdiebe tanzten einen Mann (81) an, kamen aber nicht an dessen Geld. Gegen 18.25 Uhr die selbe Masche auf der...

  • Buxtehude
  • 18.02.19
Panorama
Gemeinsam unterwegs: Schnappschuss von einer Wandertour im vergangenen Jahr Foto: Domino Jugendprojekte

"Domino Jugendprojekte" stellt sein Programm für 2019 vor

Spannende Fahrten geplant tk. Buxtehude. Der Verein "Domino Jugendprojekte" hat jetzt sein Programm für 2019 vorgestellt. Die Freizeit- und Fahrten-Angebote richten sich an Kinder und Jugendliche zwischen acht und 17 Jahren. Die erste große Aktion startet in den Osterferien. Eine viertägige Fahrt geht ins Pfadfinderhaus nach Uelzen. Zudem steht ein "Werkstatt-Tag" auf dem Plan, um die Outdoor-Ausrüstung des Vereins zu pflegen Weitere Angebote im Frühjahr: Eine Kanutour auf der Ilmenau...

  • Buxtehude
  • 12.02.19
Politik
Die Schröderstraße 9 gerät seit Jahren immer wieder in die Schlagzeilen Foto: tk

Das Buxtehuder Skandalhochhaus: "Basner muss endlich enteignet werden"

Vorstoß der "Linken" zum Buxtehuder Skandalhochhaus in der Schröderstraße tk. Buxtehude. "Sven Basner enteignen", fordert die Fraktion der Linken im Buxtehuder Stadtrat. Der seit längerer Zeit abgetauchte Besitzer des Skandalhochhauses Schröderstraße 9 schuldet der Stadt nach wie vor viel Geld: 100.000 Euro. So viel hatte die Brandschutzsanierung gekostet, die von der Bauverwaltung selbst in Auftrag gegeben wurde, weil Basner monatelang der Aufforderung zu der Maßnahme nicht nachkam. Den...

  • Buxtehude
  • 12.02.19
Panorama
Stadtarchivarin Eva Drechsler vor der Ausstellungswand mit Liebesbriefen und der rosaroten Brille  Fotos: sc
2 Bilder

Mit Liebe und Romantik

Ausstellung von historischen Liebesbriefen im Stadtarchiv Buxtehude sc. Buxtehude. Durch die rosa-rote Brille schauen - das können jetzt nicht nur frisch Verliebte. Gerade die Anfangszeit ist in einer Beziehung eine besonders schöne Zeit. Dieses Gefühl können bald alle beim Valentins-Special im Stadtarchiv Buxtehude am Dienstag, 12. Februar, erleben. Von 14 bis 18 Uhr ist dort zum Valentinstag eine Liebesbriefausstellung zu sehen. "Ich glaube, dass unsere Liebe über mein Leben wachen...

  • Buxtehude
  • 11.02.19
Politik
So wie in Dresden soll es auch in Buxtehude werden: Volles Haus, wenn Lutz Jäkel seinen
Multimediavortrag "Syrien. Ein Land ohne Krieg" hält. Foto: Lutz Jäkel

Syrienvortrag findet in Buxtehude statt - aber ohne Diskussion

Kompromiss gefunden: Lutz Jäkel darf referieren, aber nicht diskutieren tk. Buxtehude. Der Multimediavortrag von Lutz Jäkel "Syrien. Ein Land ohne Krieg" darf nun doch auf der Halepaghenbühne stattfinden. Nach einem Gespräch mit den Veranstaltern, den "Stadtteileltern", sei ein guter Kompromiss gefunden worden. Die Veranstaltung findet wie gewünscht auf der Halepaghenbühne statt, eine Diskussion im Anschluss daran wird es nicht geben.  Bürgermeisterin Katja Oldenburg-Schmidt betont, dass...

  • Buxtehude
  • 08.02.19
Politik
Auch das ist ein Foto aus der Multivisionsschau von Lutz Jäkel über Syrien vor dem Krieg, die für die Stadtverwaltung zu politisch ist Foto: Jäkel

Buxtehude: Weiter Streit um Syrienvortrag

Stadtverwaltung hat am Dienstag zu Geheimtreffen eingeladen und bleibt dabei: "Das ist politisch" tk. Buxtehude. Das Thema schlägt nach wie vor hohe Wellen: Die Buxtehuder Stadtverwaltung hatte die Nutzung der städtischen Halepaghenbühne für einen Multimedia-Vortrag von Lutz Jäkel mit dem Titel "Syrien. Ein Land ohne Krieg" untersagt (das WOCHENBLATT berichtete). Die Initiative "Stadtteileltern", die in der Arbeit mit Geflüchteten aktiv ist, wollte die Veranstaltung dort stattfinden lassen....

  • Buxtehude
  • 05.02.19
Politik
Zu viele Themen und Tagesordnungspunkte, die im Stadthaus im Rat und während der Ausschüsse diskutiert werden, sind nicht-öffentlich Foto: tk/Montage MSR
2 Bilder

Nicht-öffentliche Sitzungen: Die Türen bleiben viel zu oft geschlossen

Nicht-öffentliche Sitzungen: Gängige Praxis, die Experten kritisieren / Beispiele aus Buxtehude tk. Buxtehude. Viele Themen, die von der Politik beraten und letztendlich beschlossen werden, gehen an der Öffentlichkeit vorbei. Diskutiert und abgestimmt wird im nicht-öffentlichen Teil der Rats- und Ausschusssitzungen. In manchen Fällen zu Recht, in vielen aber nicht. Denn: Die Niedersächsische Kommunalverfassung (NKomVG), ihre Auslegung sowie Gerichtsurteile machen deutlich: Das...

  • Buxtehude
  • 05.02.19
Panorama
Die Elbe ist ein anspruchsvolles Revier, wissen die Wassersportler vom BWV Hansa Fotos: BWV Hansa
2 Bilder

BWV Hansa: Wind, Wellen und Geschwindigkeit erleben

Der Wassersportverein BWV Hansa setzt intensiv auf Jugendarbeit tk. Buxtehude. Die 120 Mitglieder des BWV Hansa eint quer durch alle Vereinssparten vor allem eins: "Auf dem Wasser ist es besonders schön", sagt der Vorsitzende Kay Roßkothen. Segeln, Kanu- und Motorbootfahren sind die Angebote, die der BWV seinen Mitgliedern bietet. "Ein Schwerpunkt bei uns ist die Jugendarbeit", sagt Roßkothen, der die WOCHENBLATT-Serie über Buxtehuder Vereine nutzt, um den 1933 gegründeten BWV Hansa...

  • Buxtehude
  • 05.02.19
Blaulicht
Die Hortensiendiebe sind für ihren Raubzug sogar nachts die Böschung heraufgeklettert - vergeblich, Hortensien sind kein Rauschmittel Foto: tk

Hortensie und Rausch: Das ist eine Fiktion

Erneut dreister Hortensien-Klau in Buxtehude tk. Buxtehude. Es war offenbar eine reiche Ernte: Vor kurzem haben Unbekannte auf dem Grundstück einer WOCHENBLATT-Leserin im Buxtehuder Süden 20 Hortensienbüsche rasiert. Auch auf Nachbargrundstücken seien sie aktiv gewesen, berichtet die Leserin. Die Pflanzendiebe zeigten dabei Einsatz und Risikobewusstsein. "Sie sind sogar die Böschung raufgekrabbelt", so die Buxtehuderin, deren Garten von einem Wall eingefasst wird, "und haben auch vor einem...

  • Buxtehude
  • 01.02.19
Politik
Dieses Foto ist in der Multimedia-Vorführung von Lutz Jäkel über Syrien zu sehen, die in Buxtehude nicht auf der städtischen Halepaghenbühne stattfinden darf. Zwei Jungen und ein Schaf - ist das politisch?
3 Bilder

Buxtehuder Stadtverwaltung untersagt Veranstaltung: Syrien ist für die Halepaghenbühne zu politisch

Umstrittene Entscheidung der Stadtverwaltung: Lutz Jäkel darf nicht auf die städtische Bühne / Veranstalter "Stadtteileltern" sind entrüstet tk. Buxtehude. Die Buxtehuder Stadtverwaltung sorgt derzeit für Negativschlagzeilen mit Widerhall weit über die Estestadt hinaus. Der Grund: Der Multimedia-Vortrag des deutschlandweit bekannten Fotografen, Reisejournalisten und Islamwissenschaftlers Lutz Jäkel aus Berlin, "Syrien. Ein Land ohne Krieg" darf nicht auf der Halepaghenbühne stattfinden....

  • Buxtehude
  • 01.02.19
Politik
Fachbereichsleiter Rainer 
Ratzke mit einem  Pfandring Foto: archiv/Hansestadt Buxtehude

Buxtehude: Pfandringe und Radboxen bekannter machen

Zwei gute Projekte haben noch nicht genügend Akzeptanz tk. Buxtehude. Wenn sich gute Ideen nicht schnell durchsetzen, ist das bedauerlich. In Buxtehude gibt es zwei Projekte, die Fahrradboxen und die Pfandringe, die gut gedacht waren, im Stadtbild aber eher ein ungenutztes Dasein fristen. Die Radboxen sollten eigentlich für Fahrradtouristen einen sicheren und bequemen Aufbewahrungsort für ihre Drahtesel bieten und die Pfandringe es Flaschensammlern leicht machen, die Pfandflaschen...

  • Buxtehude
  • 01.02.19
Politik
Sie stehen für Nachhaltigkeit (v.li.): Wirtschaftsförderin Kerstin Maack, Hochschulgeschäfsführer Dr. Rolf Jäger, Klimaschutzmanagerin Ann-Kathrin Bopp, Hochschulmitarbeiterin Karina Witten, Erster Stadtrat Michael Nyveld und Prof. Uwe Pfeiffer Foto: Hansestadt Buxtehude

Gewerbe-Forum "Energie und Klimaschutz": Nachhaltigkeit für den Mittelstand

Jetzt für das Gewerbe-Forum "Energie und Klimaschutz" anmelden / Experten berichten aus ihrer Unternehmenspraxis nw/tk. Buxtehude. Die dritte Auflage des Gewerbe-Forums „Energie und Klimaschutz“ findet am Donnerstag, 7. Februar, 17 Uhr, in der Hochschule 21 statt. Unter dem Titel „Ressourceneffizienz durch Digitalisierung“ berichten Unternehmerinnen und Unternehmer aus ihrer Praxis. „Ökologisches, soziales und ökonomisches Handeln gehen Hand in Hand und ist nicht nur eine verwaltungsinterne...

  • Buxtehude
  • 30.01.19
Panorama
Mehr als 60 Musiker haben sich vor Beginn von "My Six Stages"-im Freizeithaus getroffen Foto: Hansestadt Buxtehude

"My Six Stages" startet wieder

Die Konzertreihe in der "Arena" beginnt am Samstag / Nachwuchs zeigt sein musikalisches Können tk. Buxtehude. Die Kultkonzerte in der "Arena" im Freizeithaus (FZH) starten wieder: Die Konzertreihe „My Six Stages“ findet in der siebten Auflage zwischen Samstag, 2. Februar, und Samstag, 9. März, statt. An sechs aufeinander folgenden Samstagen präsentieren sich die Nachwuchsbands auf der "Arena"-Bühne am Geschwister-Scholl-Platz 1. Einlass ist jeweils um 19 Uhr. Seit 2013 findet die...

  • Buxtehude
  • 30.01.19
Panorama
Lucie Cerveny und Guido Jäger planen ein neues Konzertformat im Kulturforum Foto: Cerveny

Wer will live auf die Kulturforum-Bühne?

Lucie Cerveny und Guido Jäger suchen Künstler tk. Buxtehude. "Five minutes of fame" ist der knackige Titel eines neuen Konzertformates, das Lucie Cerveny und Guido Jäger im Buxtehuder Kulturforum planen. Die beiden Musiker haben sich mit ihrer Konzertreihe "Lucie, Guido & Friends" in den vergangenen zwei Jahren einen festen Fankreis erspielt und wollen die Bühne im Kulturforum jetzt auch für neue Künstlerinnen und Künstler öffnen, die noch kein eigenes, abendfüllendes Programm haben. Dabei...

  • Buxtehude
  • 30.01.19
Blaulicht

Feuerwehrmann wurde bei Einsatz angegriffen

jb. Buxtehude. Schon wieder hat ein randalierender Gewalttäter Einsatzkräfte attackiert: Die Buxtehuder Feuerwehr wurde am Dienstagabend gegen 20.45 Uhr alarmiert Zwischen den Bahngleisen in Höhe der Sachsenbergstraße hatten Passanten ein Feuer entdeckt, das durch die Einsatzkräfte schnell gelöscht werden konnte. Noch während des Einsatzes provozierte ein unbeteiligter Mann die Feuerwehrleute, indem er um ein Fahrzeug herumsprang. Nach der Aufforderung, sich von dem Fahrzeug zu entfernen und...

  • Buxtehude
  • 23.01.19
Panorama
Nadine Frenkel (li.) und Jenny Rinka haben das neue Angebot für werdende Mütter vorbereitet 
Foto: tk

Ein neues Angebot im Haus der Diakonie für werdende Mütter

Jetzt anmelden: Kursus der Diakonie bietet Informationen und Gesprächsplattform tk. Buxtehude. "Schöne Aussichten" heißt das neue Angebot im Haus der Diakonie in Buxtehude. Der Kursus wendet sich an werdende Mütter. Weil die Teilnehmerzahl begrenzt ist, sollten sich Frauen, die ihr Kind im Mai oder etwas später erwarten, jetzt anmelden. "In der Schwangerenberatung merken wir immer wieder, dass es viele Fragen und auch Unsicherheiten gibt", sagt Diakonie-Mitarbeiterin Nadine Frenkel....

  • Buxtehude
  • 23.01.19
Politik
Die "Maulwurfsuche" im Stadthaus ist fast beendet Foto: tk

Die Buxtehuder "Maulwurfsuche" ist bald beendet

Der Buxtehuder Rat wird darüber öffentlich am 18. Februar entscheiden tk. Buxtehude. Die Suche nach dem Maulwurf aus den Reihen der Buxtehuder Ratsmitglieder geht in die Schlussphase. Wie mehrfach berichtet, gibt es ein offizielles Ermittlungsverfahren, weil aus dem nicht-öffentlichen Verwaltungsausschuss (VA) im September kurzzeitig Infos auf der Facebookseite der Buxtehuder Grünen auftauchten. Fachbereichsleiter Ralf Dessel erklärt auf WOCHENBLATT-Nachfrage, dass der Rat während seiner...

  • Buxtehude
  • 23.01.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.