Beiträge zum Thema Impfzentrum Stade

Panorama
Bei der Sonderimpfaktion wird ausschließlich AstraZeneca verimpft

Kampf gegen Corona
Zusätzliche Termine bei Sonderaktion im Stader Impfzentrum

jab. Landkreis Stade. Gute Nachricht für Personen, die sich gegen Corona  impfen lassen wollen: Im Stader Impfzentrum werden am kommenden Wochenende (24. und 25. April) 2.560 zusätzliche Termine bereitgestellt. Für die Impfung wird ausschließlich das Vakzin von AstraZeneca verwendet. Zu dieser Sonderimpfaktion hat das Land Niedersachsen aufgerufen. Die Termine werden für Samstag von 8.30 Uhr bis 15.45 Uhr und am Sonntag von 9.30 bis 15.45 Uhr eingerichtet. Das Land beabsichtigt von der...

  • Stade
  • 16.04.21
Panorama
Ein Hinweisschild - wie auf dieser Fotomontage - könnte bereits am Eingangstor des Impfzentrums für Klarheit sorgen

Stader Impfzentrum: "Heute nur AstraZeneca im Angebot"
Impfen ist kein Wunschkonzert: Wer umstrittenen Impfstoff nicht will, muss wieder gehen

jd. Stade. "Hier gibt es nur Astra": Hängt solch ein Schild an einer Kneipe, dann weiß jeder Gast, dass nur diese eine Biersorte im Ausschank ist. Ähnlich wie ein Kneipenwirt würde auch Nicole Streitz, Leiterin des Stader Impfzentrums, es gern handhaben. Am Eingang des Impfzentrums könnte dann der Hinweis stehen: "Heute nur AstraZeneca." Damit würde sie sich und ihren Mitarbeitern möglicherweise viel Ärger ersparen, meint Streitz. "Wer draußen das Schild liest und nicht mit AstraZeneca geimpft...

  • Stade
  • 11.04.21
Panorama
Das zwischenzeitliche Aus für AstraZeneca hat zu Verzögerungen beim Impfen geführt

Stader Impfzentrum: Mehr als 12.000 Personen stehen auf der Warteliste
Merkblatt für AstraZeneca enthält jetzt Hinweis auf Hirnthrombosen mit "einigen" tödlichen Fällen

jd. Stade. Der in die Schlagzeilen gekommene Impfstoff des britisch-schwedischen Herstellers AstraZeneca darf wieder in Deutschland eingesetzt werden. Nachdem die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) empfohlen hatte, den AstraZeneca-Impfstoff weiter zu verwenden, hat am Donnerstagabend auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) grünes Licht gegeben. Der Impfstoff darf seit dem heutigen Freitag wieder gespritzt werden. Für das Impfzentrum in Stade kam das Okay aus Berlin allerdings zu...

  • Stade
  • 19.03.21
Panorama
Vorerst wird das Mittel von AstraZeneca nicht mehr verimpft

Impftermine für Kita-Beschäftigte und Lehrer müssen ausfallen
Stopp der AstraZeneca-Impfungen hat auch Auswirkungen auf Stader Impfzentrum

(jd). Die Corona-Schutzimpfungen mit dem Präparat des Herstellers AstraZeneca sind auch in Deutschland vorerst gestoppt. Das Mittel steht im Verdacht, bei einem kleinen Teil der Geimpften Thrombosen zu verursachen. Der Impfstopp hat auch direkte Auswirkungen auf das Impfzentrum in Stade. Dort müssen in dieser Woche deswegen Termine abgesagt werden. Im Impfzentrum sollten am Mittwoch und am Freitag 650 Kita-Beschäftigte und Grundschullehrer geimpft werden. Diese Impfungen können nicht...

  • Stade
  • 16.03.21
Panorama
Impfzentrums-Leiterin Nicole Streitz zeigt anhand einer Tafel, wie die Abläufe bei der Impfung sind

Lieferung von bis zu 1.800 Biontec-Impfdosen pro Woche
Über 80-Jährige im Landkreis Stade bis Ostern durchgeimpft?

jd. Stade. Wo bleiben die Anrufe? Die über 80-Jährigen im Landkreis Stade sind weiter dazu aufgerufen, bei der Impf-Hotline des Landes einen Impftermin zu vereinbaren. Im März soll es noch freie Impftermine für das Stader Impfzentrum geben. Es ist also auf jeden Fall den Versuch wert, sich  bei der Hotline  unter Tel. 0800 - 9988665 oder über das Internet (www.impfportal-niedersachsen.de) zu bemühen. Das gilt aber weiterhin nur für  Menschen aus der Altersgruppe Ü80. Die Leiterin des Stader...

  • Stade
  • 08.03.21
Panorama
Personen, die einen Impftermin vereinbaren wollen, können die Mitarbeiter der Impfhotline kontaktieren

Stader Impfzentrum ruft jetzt an, wenn Senioren nicht zum Termin kommen
Impftermin beinahe verpasst: Niedersachsen verschickt Briefe mit der Impfeinladung viel zu spät

(jd). Ein Dauerärgernis bleibt das Thema Impftermine - nicht nur, weil es wegen der Lieferengpässe bei allen drei bisher in der EU zugelassenen Impfstoffen zu Verzögerungen kommt: Auch die Terminvergabe an sich sorgt für reichlich Unmut. Wer bei der Impfhotline des Landes endlich einen Mitarbeiter an der Strippe hat, ist aber noch längst nicht am Ziel. Das zeigen die Berichte von Betroffenen, die sich an die Redaktion wenden. Dabei geht es immer wieder um die Termine für die über 80-Jährigen....

  • Stade
  • 01.03.21
Service

Hilfsangebot
Harsefelder CDU bietet Fahrdienst zum Impfzentrum

jab. Harsefeld. Für Senioren aus der Samtgemeinde Harsefeld, die einen Termin im Impfzentrum Stade erhalten haben, aber keine Angehörigen oder Bekannten, die sie dort hinfahren können, bietet der CDU-Samtgemeindeverband einen Fahrdienst an. Es ist auch sichergestellt, dass die Senioren nach dem Termin wieder nach Hause gefahren werden. Interessenten können sich unter der Rufnummer 0172-9043581 melden. Betrieb im Impfzentrum in Stade ist erfolgreich gestartet

  • Harsefeld
  • 26.02.21
Panorama
Unbeliebtes Vakzin: der Impfstoff von AstraZeneca

WOCHENBLATT-Artikel führte zu Facebook-Debatte
Diskussion in den sozialen Medien nach Bericht über "Impfschwänzer" in Stade

jd. Stade. "Stader Impfzentrum: Ein Drittel der Mitarbeiter von mobilen Pflegediensten ist nicht zur Impfung erschienen": So titelte das WOCHENBLATT in einem Online-Beitrag über "Impfschwänzer". Fast 100 von 280 Pflege-Beschäftigten hatten in der vergangenen Woche einen Impftermin sausen lassen, ohne sich abzumelden. Grund könnte der verwendete Impfstoff sein: Die Impflinge waren vorher darüber informiert worden, dass sie das Präparat des Herstellers AstraZeneca gespritzt bekommen. Das Mittel...

  • Stade
  • 26.02.21
Panorama
Leerlauf gab es am Mittwoch im Stader Impfzentrum: Rund ein Drittel der eingeladenen Personen war nicht erschienen. Die große Mehrheit hatte nicht abgesagt

Vermutlich wegen Astrazeneca: Impfberechtigte lassen Termin ohne Absage sausen
Stader Impfzentrum: Ein Drittel der Mitarbeiter von mobilen Pflegediensten ist nicht zur Impfung erschienen

jd. Stade. Das ist ungeheuerlich: Während viele Menschen - darunter Schwerkranke - verzweifelt darauf warten, gegen Corona geimpft zu werden, haben es andere nicht nötig, trotz Termin zur Impfung zu erscheinen. Das geschah nämlich gerade im Stader Impfzentrum. Dort hatte der Landkreis am Mittwoch einen von zwei Impfterminen angesetzt, die ausschließlich für die Beschäftigten der 30 ambulanten Pflegedienste bestimmt sind. 280 Personen waren zu diesem Termin bestellt, doch rund ein Drittel...

  • Stade
  • 19.02.21
Panorama
Grete Höft war die erste, die eine Corona-Impfung im Stader Impfzentrum erhalten hat. Doch zuvor stand das Arztgespräch mit Dr. Volker von Damerau-Dambrowski auf dem Programm
9 Bilder

Erste Corona-Impfung
Betrieb im Impfzentrum in Stade ist erfolgreich gestartet

jab. Stade. Schon eine Stunde vor dem Termin sammelten sich die Senioren am Freitag vor dem Stader Impfzentrum. Sogar Polizei wurde zur Sicherheit in der Nähe des Eingangs abgestellt, bevor sich das Tor für die Corona-Impfwilligen schließlich kurz vor 14 Uhr öffnete. Der Erste, der das Impfzentrum betrat, war Kurt Sill (93) aus Jork. In Begleitung seiner Schwiegertochter Astrid Reinhold meldete er sich am Schalter an. Kurz darauf wurde er schon von Grete Höft (94) aus Stade überholt. Sie hatte...

  • Stade
  • 16.02.21
Panorama
Die Leiterin des Impfzentrums, Nicole Streitz, widerspricht Behauptungen hinsichtlich einer angeblichen Bevorzugung bei Impfungen

Nach anonymen Hinweisen: Leiterin des Impfzentrums weist Vorwürfe zurück
Gab es auch im Landkreis Stade Impfvordrängler?

jd. Stade. Man kennt sie von der Supermarktkasse, vom Stadion oder vom Ticketschalter: Leute, die sich vordrängeln statt in die Schlange einzureihen. Dieser Typus Mensch offenbart nun auch bei den Corona-Schutzimpfungen seinen Charakter. Täglich wird über neue Fälle von Impfvordränglern berichtet. Sogar Geschäftsführer von Kliniken ergattern schon den ersehnten Piks, obwohl sie noch gar nicht dran waren. Das ist nicht nur "moralisch verwerflich und unsolidarisch", wie es Regierungssprecherin...

  • Stade
  • 13.02.21
Panorama
Von außen weist das Plakat den Weg, in der Halle der ehemaligen Textilfabrik im Sophie-Scholl-Weg wartet alles darauf, dass mit dem Impfen endlich begonnen wird
2 Bilder

400 Termine vergeben
Stader Impfzentrum hat offiziell den Betrieb aufgenommen

jab. Stade. Seit Dezember steht im Impfzentrum am Sophie-Scholl-Weg in Stade alles bereit, um jederzeit mit den Impfungen gegen das Coronavirus zu beginnen. An diesem Wochenende konnten nun auch endlich die ersten Termine vor Ort durchgeführt werden. 400 Menschen im Alter von 80 bis 98 hatten dafür eine Einladung samt Termin erhalten. Bisher waren im Landkreis Stade nur die mobilen Impfteams unterwegs. Sie versorgten vor allem die Alten- und Pflegeheime mit dem Vakzin. Seit Donnerstag haben nun...

  • Stade
  • 12.02.21
Service
Über 80-Jährige können Termine für die Corona-Impfung ausmachen

Gegen Corona
Impfzentrum Stade vergibt erste Termine an über 80-Jährige

jab. Stade. Ab sofort können über 80-Jährige, die zu Hause leben, über die Impfhotline 0800-9988665 oder die Internetseite des Landes Niedersachsen www.impfportal-niedersachsen.de Termine für die Corona-Impfung im Impfzentrum Stade vereinbaren. Aktuell werden 384 Termine an folgenden Tagen angeboten: Freitag, 12. Februar, von 14 bis 18 Uhr und Samstag, 13. Februar, von 10 bis 17 Uhr. Die Begleitung durch eine weitere Person ist zulässig. Es gibt aber auch Unterstützungskräfte im Impfzentrum....

  • Stade
  • 29.01.21
Panorama

Zu wenig Impfstoff: Impfungen in den Altenheimen noch nicht beendet
Stader Impfzentrum: Start wohl erst am 1. Februar

jd. Stade. Sie sind angelaufen, wenn auch äußerst schleppend: die Corona-Schutzimpfungen. Der Landkreis hat jetzt auch einen Termin für die Eröffnung des Impfzentrums im Stade-Ottenbeck genannt: Es soll am 1. Februar an den Start gehen, um mit der Impfung der über 80-Jährigen zu beginnen - sofern ausreichend Impfstoff vorhanden ist. Bei den aktuellen mobilen Impfungen haben etwas mehr als zwei Prozent der Menschen im Landkreis Stade aus Sicht der Behörden höchste Priorität. Es handelt sich...

  • Stade
  • 15.01.21
Service
Noch ist unklar, wann die ersten Impfstoff-Lieferungen im Landkreis Stade eintreffen werden

Bis zu 32 Personen gleichzeitig: Impfen im Fließband-Takt
Landkreis Stade: 1.000 Corona-Impfungen pro Tag

jd/jab. Stade. Der Standort für ein Corona-Impfzentrum im Landkreis Stade steht fest: Die zentrale Impfstelle des Landkreises wird in der Niederlassung der Firma Saertex im Gewerbegebiet Stade-Ottenbeck (Sophie-Scholl-Weg 24) eingerichtet, die zum Jahresende schließt. Das Impfzentrum soll spätestens am 15. Dezember betriebsbereit sein. Wann allerdings der erste Impfstoff da sein wird, ist noch offen. Daher steht auch noch nicht fest, wie schnell der Landkreis mit den Impfungen beginnen kann....

  • Stade
  • 04.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.