Alles zum Thema Depression

Beiträge zum Thema Depression

Service

Neue Selbsthilfegruppe Depression

sc. Harsefeld. Am Donnerstag, 11. Juli, um 18 Uhr im FIZ (Familieninformationszentrum), Herrenstraße 25a (Hintereingang gegenüber dem Rathaus), wird in Harsefeld eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depression ins Leben gerufen. Die Initialzündung für diese Gruppengründung war der Selbsthilfetag in Harsefeld. Drei Betroffene haben sich danach zusammengefunden und mit Unterstützung der Selbsthilfekontaktstelle KIBIS des Paritätischen die Gruppengründung vorbereitet. Weitere Betroffene...

  • Harsefeld
  • 09.07.19
Wirtschaft
Glückscoach Ralf Dubois

Ein besseres Leben führen

Ralf Dubois zeigt den Weg zum Glück sb. Stade. "Häufig sind es drei Gründe, die uns am Glücklichsein hindern", sagt Ralf Dubois (45). " Traurigkeit aus der Vergangenheit, Schmerzen und Selbstzweifel in der Gegenwart oder Ängste über die Zukunft. Ich helfe den Menschen, diese Hürden zu überwinden und einfach nur glücklich zu sein." Mitte August eröffnete der Glückscoach am Stader Pferdemarkt 7-9 seine Akademie "Stark durch Glück". Dort hilft er Menschen mit Schmerzen, Phobien,...

  • Stade
  • 04.09.18
Panorama
Geht offen mit seiner Depression um: Autor Markus Bock

Buxtehude: "Schreiben ist meine größte Waffe"

"Depressionist" Markus Bock liest beim Selbsthilfetag am 2. Juni aus seinem Werk ab. Buxtehude. Markus Bock (36) geht offen mit seiner Depression um. Seit fünf Jahren schreibt er seinen Blog "Herr Bock" (www.verbocktde). Aus seinem Buch "Die Depression hat mich bestimmt. Jetzt bin ich dran. Vielleicht ..." liest er anlässlich des Selbsthilfetages in Buxtehude am Samstag, 2. Juni, um 11.30 Uhr im Kulturforum am Hafen (Hafenbrücke 1). Interessierte sind zu allen Veranstaltungen...

  • Buxtehude
  • 26.05.18
Panorama
Urte Schnoor, zuständig bei KIBIS für junge Selbsthilfe

Selbsthilfe für junge Zielgruppe

bc. Stade. Selbsthilfegruppen gibt es zu zahlreichen Themen. Von A wie Arbeitslosigkeit bis Z wie Zwangsstörung. Allein im Landkreis Stade sind es gut 100, die von der Kontakt- und Beratungsstelle für Selbsthilfe (KIBIS) unter dem Dach des Paritätischen beraten werden. Relativ neu ist jetzt das Konzept der sogenannten „Jungen Selbsthilfe“, bei dem Menschen im Alter zwischen 18 und 35 Jahren angesprochen werden sollen. Die Idee dahinter: Gleichgesinnte im gleichen Alter finden leichter Vertrauen...

  • Buxtehude
  • 16.06.17
Service

Für Angehörige von Menschen mit Depression

tp. Stade. Eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Depression nimmt in Stade ihre Aktivitäten auf. Die Gruppe trifft sich erstmals am Dienstag, den 11. Oktober, um 19 Uhr im Gemeindehaus der Johannisgemeinde, Sandersweg 69, danach jeden ersten Montag im Monat an gleicher Stelle. • Informationen bei der Selbsthilfekontaktstelle des Paritätischen Stade, Tel. 04141 - 3856.

  • Stade
  • 05.10.16
Panorama
Mit dem Tandem geht es quer durch Deutschland

Fahrradtour gegen Depression

(sb). Das deutschlandweite Sportprojekt "Mut-Tour" für mehr Toleranz gegenüber Depressionen macht am Mittwoch, 31. August, im Laufe des Vormittags Station auf dem Stader Pferdemarkt. Insgesamt fahren 52 Tandem-Fahrer mit und ohne Depressionserfahrung von Heidelberg nach Bremen und legen dabei 7.300 Kilometer zurück. Die Aktion soll Mut machen und die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch geben.

  • Stade
  • 28.08.16
Blaulicht
Tatort: Das Wohnhaus liegt abgeschieden am Kajedeich in Nordkehdingen

Familiendrama in Kehdingen

Kurz vor Goldener Hochzeit: Rentner (74) aus Oederquart tötet Ehefrau (73) und nimmt sich das Leben tp. Oederquart. An diesem Samstag wollten der Landwirt (74) aus Nordkehdingen und seine Ehefrau (73) Goldene Hochzeit feiern, doch nun sind sie beide tot. Nach einem Familiendrama, bei dem der Rentner aus Oederquart seine Ehefrau erschlug und sich durch Erhängen das Leben nahm, steht die Familie unter Schock. "Wir wurden von den Ereignissen völlig überrascht", sagt der Schwiegersohn* (49) des...

  • Nordkehdingen
  • 11.03.16
Service
Sönke Siebcken

Mit Akupunktur ins Gleichgewicht

Heilpraktiker Sönke Siebcken: Nadeln helfen auch bei diversen Stress-Symptomen sb. Stade. Akupunktur wird bei zahlreichen Beschwerden von chronischen Schmerzen über Allergien bis zu Asthma erfolgreich eingesetzt. Die Therapie mit Nadeln hilft jedoch auch bei starken Erschöpfungszuständen und macht bei regelmäßiger Anwendung im Alltag belastbarer. Der Heilpraktiker Sönke Siebcken aus Stade, Claus-von-Stauf­fenberg-Weg 29 (Tel. 04141 - 41 14 98, www.siebcken.de), hat sich u.a auf die...

  • Stade
  • 07.11.15
Wirtschaft
Tanja Hofmann hilft mit Homöopathie und Gesprächen

Übel an der Wurzel packen: Heilpraktikerin Tanja Hofmann in Buxtehude hilft bei chronischen und psychischen Erkrankungen

Nachdem Tanja Hofmann u.a. als Mutter einer neurodermitiskranken Tochter beste Erfahrungen mit Homöopathie gemacht hat, war sie so fasziniert, dass sie sich im Rahmen eines vier Jahre langen Studiums zur Heilpraktikerin und Homöopathin ausbilden ließ. Seit 2006 hilft sie in ihrer Buxtehuder Praxis jetzt selbst Patienten bei Beschwerden aller Art, besonders aber bei chronischen und psychischen Erkrankungen wie z.B. Depressionen, Burnout-Syndrom oder Angststörungen. „Krankheiten passieren nicht...

  • Buxtehude
  • 30.07.14
Service

Menstruationsschmerzen: Sport lindert Beschwerden

(cbh). Beschwerden vor oder während der Menstruation lassen sich oft durch regelmäßige körperliche Aktivität lindern. Sport könne bis zu einem gewissen Punkt präventiv wirken und gegen Schmerzen eingesetzt werden, erläutert Prof. Ingo Froböse von der Deutschen Sporthochschule Köln. Bei leichteren Beschwerden habe Bewegung eine entkrampfende Wirkung auf die Muskeln. Auch depressive Verstimmungen aufgrund des körperlichen Unwohlseins könnten damit abgemildert werden. Wichtig ist, dass eine Frau...

  • Buchholz
  • 16.07.14
Panorama
Pascal Wedel aus dem Altländer Viertel wühlt sich aufgrund seiner "schlechten Adresse" abgestempeltt
3 Bilder

"Soziale Integrationshilfen nutzen"

Raus aus der Sackgasse: Ärztin will Hartz-IV-Empfänger aus dem Altländer Viertel helfen tp. Stade. In einer "schlechten Gegend" zu wohnen, kann zur Geißel werden: Als abgestempelt und in einer sozialen Sackgasse fühlt sich Pascal Wedel (25) aus dem Multi-Kulti-Quartier Altländer Viertel in Stade. Nachdem das WOCHENBLATT über die Probleme des jungen Hartz-IV-Empfängers berichtete, meldet sich Dr. Gabriele Brockhausen zu Wort. Sie bestätigt Wedels Schilderungen aus ihrem täglichen beruflichen...

  • Stade
  • 28.02.14
Service

Sich besser gegen Burnout versichern

Stress, Überforderung, Frustration: Das Burn-out-Syndrom hat sich in den vergangenen Jahren zur Volkskrankheit entwickelt. Seit dem Jahr 2000 nimmt die Zahl der Fehltage am Arbeitsplatz wegen psychischen Erkrankungen stark zu. Doch woran lässt sich das Burn-out-Syndrom überhaupt erkennen und wo liegen die Unterschiede zu einer Depression? Gibt es eine Versicherung, die im Ernstfall einspringt? Die Württembergische Versicherung, eine Tochter des Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische...

  • 27.12.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.