alt-text

++ A K T U E L L ++

199 Werftmitarbeitern droht die Kündigung

Diakonin

Beiträge zum Thema Diakonin

Das könnte Sie auch interessieren:

Panorama

Alarmierende Corona-Zahlen
Deshalb sind die Inzidenzwerte in Tostedt so hoch

bim. Tostedt. Warum sind die Corona-Zahlen in der Samtgemeinde Tostedt so viel höher als in anderen Kommunen im Landkreis Harburg? Das wollen viele WOCHENBLATT-Leser wissen. Der Inzidenzwert in Tostedt lag am gestrigen Dienstag, 14. September, bei 332,5 (Vortag: 291,4). 89 Fälle wurden dort in den vergangenen sieben Tagen registriert. Wie der Landkreis jetzt auf WOCHENBLATT-Anfrage mitteilt, sind die hohen Werte auf "eine christliche Religionsgemeinschaft mit mehreren Großfamilien mit vielen...

Panorama
4 Bilder

Corona-Zahlen am 16. September
Inzidenz sinkt auf 85,9 im Landkreis Harburg

(sv). Der Inzidenzwert im Landkreis Harburg ist am heutigen Donnerstag, 16. September, wieder auf 85,9 (Vortag: 95,7) gesunken. Der Landkreis meldet heute 352 aktive Fälle (+9) und 220 Corona-Fälle in den letzten sieben Tagen (+25). Die Hospitalisierungsinzidenz steigt leicht auf 4,7 (+0,1). Die Intensivbettenbelegung sinkt auf 5,5 Prozent (-0,2 Prozent). Seit Ausbruch der Pandemie verzeichnete der Landkreis insgesamt 7.667 Corona-Fälle (+19). Davon sind bislang insgesamt 7.201 Personen wieder...

Blaulicht
Der "Maskenmann", der verurteilte Kindermörder Martin Ney, 2013 vor dem Stader Landgericht

Der Kindermörder wurde in Frankreich vernommen
Der "Maskenmann" ist wieder zurück in Deutschland

tk. Stade. Der vom Landgericht Stade wegen dreifachen Kindesmordes verurteile Martin Ney ist zurück in Deutschland und sitzt wieder in der JVA Celle ein. Der als "Maskenmann" berüchtigte Mörder und Kinderschänder wurde im Januar nach Frankreich ausgeliefert, weil er verdächtigt wird, auch dort ein Kind getötet zu haben. Wie die Zeitung "Ouest France" zuerst berichtete, kann ihm der Ermittlungsrichter in Nantes diese Tat aber nicht nachweisen, so dass die fristgerechte Überstellung zurück nach...

Politik
Langes Warten auf die Ergebnisse der Kommunalwahl: Ginge das auch schneller?

Lange Wartezeiten, extrem hoher Briefwahlanteil, späte Ergebnisse
Corona-Kommunalwahl: Was lief gut, was klappte gar nicht?

tk/os. Landkreis. Geduld war gefragt bei dieser Kommunalwahl. Abstandsregeln verursachten lange Schlagen vor den Wahllokalen, Senioren suchten vergeblich nach Stühlen zum Ausruhen, Stimmen wurden teils erst in den späten Nachtstunden ausgezählt: Die Kommunalwahl in Zeiten der Pandemie stellte die Organisatoren vor neue Herausforderungen, nicht überall wurden sie bewältigt. Vor allem der extrem hohe Anteil an Briefwählern verursachte Probleme. Hätten die Kommunen sich besser vorbereiten können?...

Blaulicht

Vom Balkon in die Tiefe gefallen
Junger Mann stürzt in den Tod

tk. Buxtehude. Ein junger Mann (21) ist bei einem tragischen Unglück am Samstagmorgen gegen 6 Uhr in Buxtehude ums Leben gekommen. Er war während einer Feier zum Rauchen auf den Balkon gegangen und vom sechsten Stock in die Tiefe gestürzt. Wie es zu diesem Drama kam, ist unbekannt. Die Polizei geht nach ihren Ermittlungen von einem Unglücksfall aus. ++Update++ Seevetal: Das Ende einer Verfolgungsjagd

Politik
Kai Seefried tritt sein Amt als Landrat am 1. November an. Gespräche mit vielen Akteuren aus Politik und Gesellschaft führt er aber jetzt schon. "Ich will Themen aufnehmen", sagt er.

Der künftige Stader Landrat legt am 1. November offiziell los
Kai Seefried: "Als Mensch, nicht als CDU-Politiker punkten"

tk. Stade. Kai Seefried (CDU), der neue Stader Landrat, wird in den kommenden Wochen viele Gespräche führen. Mit Kreistagspolitikern, aber auch mit Verbänden und Institutionen aus der Region. "Ich setze in der Politik auf ein Miteinander der Fraktionen", sagt Seefried, der am Wahlsonntag mit 55,85 Prozent auf den Chefposten im Kreishaus gewählt worden ist. Wenn er in den kommenden Wochen mit Bürgerinnen und Bürgern redet, geht es ihm vor allem darum "Themen aufzunehmen". Noch, das betont...

Blaulicht
Katze "Alfi" wurde von einem Luftgewehrschützen angeschossen
3 Bilder

In Wenzendorf
Fiese Attacke auf Katzendame "Alfi"

bim. Wenzendorf. War es ein fieser Katzenhasser, der aus dem Hinterhalt auf wehrlose Vierbeiner schießt? Oder hat ein Sportschütze in dem Wohngebiet mit seinem Luftgewehr übers Ziel hinausgeschossen? Katze "Alfi" wurde am Samstag, 4. September, gegen 14 Uhr im Bereich des Wennerstorfer Kirchwegs im Wenzendorfer Ortsteil Dierstorf-Heide von einem Luftgewehr ins Bein geschossen und schwer verletzt. Ihre Halter Melanie und Kay Lorenzen hoffen, dass der Tierquäler gefasst wird. Freigängerin und...

Politik
Über die Abschaffung der Gelben Säcke diskutiert der Kreistag am 6. Oktober

Kreisumweltausschuss empfiehlt Wechsel in neues Sammelsystem für Plastikmüll / Über 10.000 Landkreisbewohner haben online abgestimmt
Klares Votum für die Gelbe Tonne

as. Landkreis Harburg. Haufen von gelben Säcken, die sich am Straßenrand türmen, Joghurtdeckel und Butterpapierchen, die aus zerrissenen Tüten drängen und nach der Sammlung Straßen und Plätze verschmutzen - damit könnte schon bald Schluss sein. Der Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz des Landkreis Harburg hat jetzt empfohlen, ab Januar 2023 die Gelbe Tonne einzuführen. Schon 2014 hat das WOCHENBLATT die Einführung einer Gelbe Tonne ins Spiel gebracht. Seither hat das WOCHENBLATT immer wieder...

Panorama
Diakonin Isabelle Willemsen präsentiert vor dem Paulushaus den Probedruck der Broschüre
2 Bilder

Berichte aus dem Alltag
Broschüre präsentiert "Buntes BUCHholz"

os. Buchholz. Was macht Buchholz aus? Welche Menschen haben etwas Besonderes zu erzählen? Welche Vereine bieten ein besonders attraktives Angebot? Um diese und andere Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens haben sich Isabelle Willemsen, Diakonin in der St.-Paulus-Kirchengemeinde, und Johanna Ascheberg vom Diakonischen Werk in den vergangenen Monaten intensiv beschäftigt. Ihre Erkenntnisse haben beide in der Broschüre "Buntes BUCHholz" zusammengefasst, die jetzt vorliegt. Im vergangenen...

  • Buchholz
  • 14.09.21
  • 19× gelesen
Panorama
Diakonin Isabelle Willemsen schaut sich derzeit besonders intensiv in der Buchholzer Innenstadt um
2 Bilder

Impulse für ein besseres Gemeinwesen in Buchholz
Diakonin Isabelle Willemsen startet Befragung

os. Buchholz. Kaum im neuen Amt angekommen, initiiert Isabelle Willemsen (23) ihr "Herzensprojekt": Die studierte Religionspädagogin und Sozialarbeiterin, die seit Kurzem als Diakonin im Anerkennungsjahr das Team in der ev.-luth. Nachbarschaft Buchholz verstärkt (das WOCHENBLATT berichtete), will eine Befragung unter möglichst vielen Bürgern in Buchholz und allen Ortschaften der Nordheidestadt durchführen. Im Kern möchte die Diakonin ermitteln, ob die Buchholzer eine eigene Identität haben, wo...

  • Buchholz
  • 10.11.20
  • 127× gelesen
Panorama
Verabschiedet sich nach drei Jahren aus Buchholz: Maren Waldvogel

Der Abschied fällt ihr nicht leicht
Diakonin Maren Waldvogel wechselt von Buchholz nach Berlin

tw/nw. Buchholz. Ende Oktober hat Diakonin Maren Waldvogel mit einem lachenden und einem weinenden Auge die Ev. Jugend Buchholz verlassen. Da ist sie mit ihrem Freund nach Berlin umgezogen: „Ich habe Lust auf das Leben in der Großstadt, auf private Veränderungen und neue Aufgaben, obwohl ich mich sehr wohlgefühlt habe in Buchholz“, erklärt die 26-Jährige. Seit 2017 hat Maren Waldvogel die Arbeit mit Kindern in der Ev. Jugend der Nachbarschaft Buchholz verantwortet. Dabei arbeitete sie eng mit...

  • Buchholz
  • 04.11.20
  • 427× gelesen
Panorama
Freut sich auf ihre Arbeit in Buchholz: Diakonin Isabelle Willemsen

Sie will Jugendlichen Orientierung geben
Isabelle Willemsen ist neue Diakonin in der Nachbarschaft Buchholz

os. Buchholz. Isabelle Willemsen (23) verstärkt seit Kurzem als Diakonin im Anerkennungsjahr das Team in der ev.-luth. Nachbarschaft Buchholz. "Derzeit lerne ich hier alles kennen wie die 'T-Time', die Zeiträume-Andacht für Jugendliche, den Konfirmandenunterricht oder das '#projekt1012' für Kinder", sagt Willemsen. Die neue Diakonin kommt ursprünglich aus Nürtingen bei Stuttgart. Sie hat Religionspädagogik und Soziale Arbeit an der Hochschule Hannover studiert und absolviert nun in Buchholz ihr...

  • Buchholz
  • 10.10.20
  • 286× gelesen
Panorama
Hans Christian Brandy (3.v.r), Hans-Werner Monsees (1.v.r) und Martin Struwe (4.v.r) mit dem Team der Seemannsmission, das auf “Mein Schiff 3” im Einsatz war
3 Bilder

Lagerkoller und Angst auf "Mein Schiff 3"
Seemannsmission Stade-Bützfleth hilft Crew in Corona-Quarantäne

sla. Bützfleth. "Es war ein ganz besonderer Einsatz im Team, den meine Kollegen und ich von der Seemannsstation Stade-Bützfleth so auch noch nie hatten", sagt Kerstin Schefe. Die Diakonin und Sozialpädagogin beschreibt den Einsatz auf dem Kreuzfahrtriesen "Mein Schiff 3". Seit 2011 kümmert sich Schefe um Seeleute in Notsitationen. Sie ist als psychisch-soziale Notfallseelsorgerin ausgebildet. Dieses Wissen war absolut notwendig, denn 3.000 Personen der Crew von "Mein Schiff 3" befanden sich im...

  • Stade
  • 22.05.20
  • 972× gelesen
Service
Diakonin Maren Waldvogel

Mini-Andacht von Diakonin Maren Waldvogel
"Alles hat seine Zeit – alles ist jetzt"

os. Buchholz. Die Kirchengemeinden bereiten sich darauf vor, wieder unter Auflagen Gottesdienste durchführen zu können. Bis es so weit ist, nutzen die Kirchengemeinden, z. B. in der Nachbarschaft Buchholz, andere Wege für ihr kirchliches Leben. Das WOCHENBLATT druckt eine Mini-Andacht von Diakonin Maren Waldvogel: „'Alles ist jetzt, es ist alles, alles jetzt. Das Leben ist kurz, zu kurz für ein langes Gesicht. Und Stück für Stück kommt das Lachen zurück, und die Freude und der Hüftschwung und...

  • Buchholz
  • 09.05.20
  • 324× gelesen
Panorama
Sie hatte eine tolle Zeit in der Region: Diakonin Linda Schnackenberg bricht Anfang November zu einer Weltreise auf
2 Bilder

Regional-Diakonin Linda Schnackenberg verabschiedet sich
Apensen/Horneburg: Aufbruch zu einer Reise um die Welt

ab. Apensen/Horneburg. Sie fand es "cool und richtig schön", doch jetzt ist es Zeit für sie, neue Wege einzuschlagen: Die Regional-Diakonin Linda Schnackenberg verabschiedet sich. Ende November wird die 27-Jährige zu einer achtmonatigen Weltreise aufbrechen. Mit dem WOCHENBLATT traf sich die Diakonin in Horneburg, einer der Gemeinden und Samtgemeinden, für die sie (noch) zuständig ist. Linda Schnackenberg kommt aus Harsefeld und aus dem Kirchenkreis Buxtehude. Dort hatte sie nach dem Studium...

  • Horneburg
  • 09.10.19
  • 207× gelesen
Panorama
Luisa Heckmann   Foto: Wilfried Staake

Luisa Heckmann hat Dienst in der St. Michaels-Gemeinde aufgenommen
Neue Diakonin ist da

thl. Stelle. Luisa Heckmann ist die neue Diakonin der Steller St. Michaels-Kirche. Die 29-Jährige trat jetzt ihren Dienst als Nachfolgerin von Patrick Oeser an, der die Gemeinde vor rund einem Jahr verlassen hatte. Heckmann wird wie ihr Vorgänger für Kinder, Jugendliche und Konfirmanden Angebote machen. "Ich möchte Lebensbegleiterin der Kinder und Jugendlichen in Stelle sein", sagt die Diakonin. "Sie brauchen manchmal auch einen Ansprechpartner außerhalb der Familie." Dabei sei ihr wichtig, den...

  • Stelle
  • 13.08.19
  • 140× gelesen
Panorama
Diakonin Stephanie Riese freut sich auf ihre erste Stelle 
in Hanstedt

Frischer Wind in der Kinderarbeit

Stephanie Riese ist neue Diakonin in der Hanstedter St. Jacobi-Gemeinde. mum. Hanstedt. Seit Mai arbeitet sie bereits stundenweise, ab September geht es richtig los: Diakonin Stephanie Riese (24) wirkt dann mit halber Stelle an der Hanstedter St. Jacobi-Kirche. Andachten in den Kindertagesstätten stehen dann genauso an, wie Familiengottesdienste oder die Kinderkirche, die sie mit Ehrenamtlichen anbieten wird. Auch ein Gruppenangebot für Konfirmierte soll es geben. Aufgewachsen ist Riese in der...

  • Jesteburg
  • 07.08.18
  • 197× gelesen
Panorama
Kirchliche Präsenz im Neubaugebiet: Diakonin Miriam Schäfer   Foto: jd

Zu den Menschen gehen - "Kirche am Redder": Harsefelder Kirchengemeinde ruft neues Projekt ins Leben

jd. Harsefeld. "Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt, dann geht der Berg eben zum Propheten": An diese Redensart erinnert ein ungewöhnliches Projekt, das jetzt von der evangelischen Kirchengemeinde Harsefeld auf der Taufe gehoben wurde. Dort beschreitet die Kirche ganz neue Wege, um auf Menschen zuzugehen, die mit dem Glauben bisher nichts oder nur wenig "am Hut" hatten. Seit Anfang Oktober ist die Diakonin Miriam Schäfer mit der Aufgabe betraut, den Bewohnern des Neubaugebietes "Am Redder"...

  • Harsefeld
  • 10.10.17
  • 700× gelesen
Panorama
Mag die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen: Maren Waldvogel

Buchholz: Maren Waldvogel ist neue Diakonin

os. Buchholz. "Ich möchte den Kindern und Jugendlichen zeigen, dass Kirche und Glaube nicht so verstaubt sind, wie sie denken. Dass es Spaß macht in unseren Gruppen, dass der Glaube einen Menschen trägt, dass man in der Kirche ein großes Gemeinschaftsgefühl erleben und sagen kann, was man denkt." Das sagt Maren Waldvogel. Die 23-Jährige arbeitet seit Kurzem als Diakonin in der Nachbarschaft Buchholz. Gemeinsam mit Diakon Daniel Geßner ist sie zuständig für die Arbeit mit Kindern und...

  • Buchholz
  • 06.10.17
  • 630× gelesen
Panorama
Freut sich auf ihren neuen Job: Diakonin Linda Schnackenberg
2 Bilder

Frischer Wind für die Kirche: Diakonin Linda Schnackenberg freut sich auf die Arbeit

lt. Horneburg. Frischen Wind in das oftmals etwas "verstaubte" Image von Kirche und Religion bringen sowie jungen Menschen zeigen, wie der Glaube zum Alltag und ins Leben passt: dieses Ziel hat sich Linda Schnackenberg (24) gesetzt. Die symphatische Frau aus Harsefeld hat jetzt ihre erste Stelle als Diakonin im Kirchenkreis Buxtehude angetreten und ist zuständig für die Orte Apensen, Bliedersdorf, Horneburg, Nottensdorf, Dollern und Neukloster. "Ich sehe mich als Unterstützerin für die...

  • Stade
  • 07.10.16
  • 672× gelesen
Panorama
Spndenübergabe: Diakonin Kerstin Schefe und Reinhard Ahrens vom Bürgerverein Bützfleth

750 Euro für die Seemannsmission Stade

tp. Stade. Über eine Spende von 750 Euro für die Seemannsmission "Oase" in Stade freute sich jetzt die Stationsleiterin und Diakonin Kerstin Schefe. Das Geld stammt vom Bürgerverein Bützfleth. Reinhard Ahrens vom Vorstand überreichte den symbolischen Scheck. Der Geldbetrag wird in einen zweiten Internet-Anschluss in der "Oase" investiert. • Gesucht werden Interessenten für ein Freiwilliges Soziales Jahr oder Bundesfreiwilligendienst. Infos erteilt Kerstin Schefe unter Tel. 04146 - 1233, E-Mail:...

  • Stade
  • 31.08.16
  • 65× gelesen
Panorama
Jugend-Diakonin Sonja Nass

Team-Spielerin in der Jugendarbeit auf der Stader Geest

Sonja Nass (41) ist neue Diakonin der in der Samtgemeinde-Oldendorf Himmelpforten tp. Oldendorf-Himmelpforten. Sie schließt eine Lücke in der Jugendarbeit der Samtgemeinde-Oldendorf Himmelpforten: Die studierte Religionspädagogin Sonja Nass (41) aus Bützfleth ist neue Jugend-Diakonin in der Super-Kommune auf der Stader Geest, betreut dort Kleinkinder sowie ältere Jugendliche nach der Konfirmation. Am vergangenen Sonntag wurde Sonja Nass, die mit Matthias Dahle, Schulsozialarbeiter in Jork,...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 29.01.16
  • 368× gelesen
Service
Rund 50 Gäste nahmen an der Gründungsversammlung teil
3 Bilder

50 Menschen von Idee angesteckt

Neues Netzwerk "Nachbarn im Stadtteil" gegründet / Aktivitäten von Nähen bis Literatur tp. Stade. Das Netzwerk neue "Nachbarn im Stadtteil" für Menschen jeden Alters in Stade-Hahle und den Ortschaften Haddorf und Wiepenkathen wurde am Montag, 23. September, offiziell aus der Taufe gehoben. Zu der Gründungsveranstaltung im Markus-Gemeindehaus am Lerchenweg 10 in Hahle kamen viele interessierte Gäste. Wie berichtet, hatten Ehrenamtliche aus der Kirchengemeinde sowie Repräsentanten aus Politik und...

  • Stade
  • 23.10.13
  • 413× gelesen
Panorama
Jarste Schmidt (Mitte) geht nach Heeslingen: Pastorin Alida Weinert und Pastor Carsten Junge suchen in ihren Gemeinden einen Nachfolger für die Jugendarbeit
2 Bilder

Die Kirchengemeinde Apensen sucht neuen Jugendbetreuer

Nach zwei Jahren verlässt die angehende Diakonin Jarste Schmidt die Kirchengemeinde Apensen. "Ich habe in Heeslingen eine Vollzeitstelle angeboten bekommen", erklärt sie. Als Helferin im Gemeindedienst hat sich die gelernte Erzieherin 20 Stunden wöchentlich um die Jugend in der Samtgemeinde Apensen gekümmert, zehn Stunden pro Woche war sie in Neukloster tätig. Unter anderem betreute Jarste Schmidt in beiden Kirchengemeinden die Kinderbibelwochen und Jugendandachten, leitete darüber hinaus in...

  • Apensen
  • 13.08.13
  • 484× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.