Alles zum Thema Dr. Andreas Schäfer

Beiträge zum Thema Dr. Andreas Schäfer

Panorama
Das Team: Dr. Andreas Schäfer (Marketing)...
4 Bilder

Die Gäste sollten nichts merken

Die Übernahme vieler Stader Feste in öffentliche Hand verlief wie geplant nahtlos sb. Stade. Das erste Jahr ist geschafft! Nach der Erweiterung der Stade Tourismus GmbH zur Stade Marketing und Tourismus GmbH Ende 2017 hat das Team um Geschäftsführer Dr. Andreas Schäfer in 2018 viele Feste in der Hansestadt durchgeführt. Dabei wurde ein wichtiges Ziel erreicht. Denn die Besucher der Veranstaltungen sollten vom Wechsel des Organisatoren-Teams - Übergang von der Arbeitsgemeinschaft "Stade...

  • Stade
  • 06.02.19
Panorama
Grabunsgleiterin Andrea Finck mit einer Skizze das Haus-Grundrisses

So wohnten unsere Ahnen: Frühmittelalter-Fund in der Harsefelder Straße

Stadtarchäologen graben in künftiger Neubausiedling Pfostenbau und Grubenhaus aus tp. Stade. Für Laien sind es nur ein paar schwarze Flecke im gelben Sand - die Profis von der Stader Stadtarchäologie hingegen sehen in ihrem neuesten Fund eine spannende und seltene geschichtliche Entdeckung. Im künftigen Neubaugebiet zwischen der Harsefelder Straße und Klarer Streck gruben die Altertumsforscher ein frühmittelalterliches Pfostenhaus und ein urtümliches Grubenhaus aus. Wo künftig moderne...

  • Stade
  • 11.09.18
Panorama
Geballte Doktor-Power bei der Buchvorstellung (v. li.): Dr. Henning Haßmann, der Stader Museumsdirektor Dr. Sebastian Möllers, Stadtarchäologe und Autor Dr. Andreas Schäfer, Professor Dr. Rainer-Maria Weiss und Dr. Marcus C. Blaich im Schwedenspeicher
2 Bilder

Ein Klassiker für Scherbensammler

Wuchtiger Wälzer: Stadtarchäologe legt Doktorarbeit vor / So lebten die Germanen im Kreis Stade und Harburg tp. Stade. Dick wie ein OTTO-Katalog, schwer wie ein Sack Kartoffeln und voller buchstäblich potthässlicher Schwarzweiß-Zeichnungen zerbrochener Tonkrüge und Häusergrundrissen. Der mehr als 500 Seiten starke, wuchtige Wälzer, den der Stader Stadtarchäologe Dr. Andreas Schäfer jetzt vorlegte, wird wohl nie ein Millionen-Seller, doch es musste einfach sein. Viele Jahre nach seiner...

  • Stade
  • 20.02.18
Politik
"Gefällt mir nicht": Nusrettin Avci kritisierte den Pavillon. Ratsfrau Kristina Kilian-Klinge (CDU, li.) und Bürgermeisterin Silvia Nieber reagierten verdutzt
3 Bilder

Stade: "Der Pavillon liegt da wie ein Vogel-Ei im Sand"

Linker Nusrettin Avci stört sich an Optik und Lage des neuen Vielweck-Baus tp. Stade. Der neue Vielzweck-Pavillon im Bürgerpark in der ehemaligen Bastion Adolf Ravelin stößt wegen seiner futuristisch anmutenden kubischen Bauform und seiner Graffito-Fassade bei den Bürgern der eher biederen Beamtenstadt Stade auf geteiltes Echo (das WOCHENBLATT berichtete). Im Rathaus hingegen stellt man sich selbstbewusst hinter den architektonischen Wurf. Auf der jüngsten Sitzung des Kulturausschusses...

  • Stade
  • 16.02.18
Wirtschaft
Der Stader Burggraben als Dorado für Wassersportler
2 Bilder

Den Wassertourismus in Stade stärken

Marketing und Tourismus GmbH sammelt Ideen / Befragung im Internet / Konzept für 23.000 Euro tp. Stade. Die Stadt Stade will ihr Angebot im Wassertourismus auf der Schwinge, dem Burggraben, in den Häfen und auf der Elbe ausbauen. In Zusammenarbeit mit der Stade Marketing und Tourismus GmbH um Geschäftsführer Dr. Andreas Schäfer und den Verantwortlichen der "Maritimen Landschaft Unterelbe" soll der bei Urlaubern beliebte Wassersportbereich aktiviert werden. Geplant sei, so Dr. Schäfer und...

  • Stade
  • 13.02.18
Politik
Vor dem Pavillon (v. li.): Kulturchef Dr. Andreas Schäfer, Dow-Werksleiter Dieter Schnepel, Bürgermeisterin Silvia Nieber und die Verwaltungsmitarbeiter Heide Raamenn (Kultur) sowie Bauingenieur Bernd Bieber (Bauamt)
3 Bilder

Bürger-Pavillon offiziell eingeweiht

Dow-Werks-Chef Dieter Schnepel: "Ein starkes Projekt, das über Jahre nachwirkt" tp. Stade. Der Bürger-Pavillon in Stade wurde jetzt offiziell eröffnet. Zu einer kleinen Feierstunde trafen sich Mitarbeiter der Stadtverwaltung und Vertreter des Chemiewerks Dow, das den Bau sponserte, am Mittwoch in dem modernen Bungalow im Bürgerpark auf dem Gelände der ehemaligen Bastion Adolf Ravelin. Mit insgesamt 240.000 Euro unterstützt die Dow die seit einigen Jahren laufende Umgestaltung der...

  • Stade
  • 06.02.18
Panorama
Grabungsleiterin Andrea Finck in der Grube

Tiefe Einblicke in den Spiegelberg in Stade

Archäologen fanden Tonpfeifen und teure Keramik in der Altstadt tp. Stade. Interessante Einblicke in den Schichtenaufbau des seit dem Mittelalter besiedelten Spiegelberges in der Stader Altstadt gewannen die Stadtarchäologen unter Regier der Grabungsleiterin Andrea Finck bei einer mehrwöchigen Ausgrabung (das WOCHENBLATT berichtete), die jetzt abgeschlossen wurde. Im Garten hinter dem „Fischhus Störtebeker“ (Salzstraße 15) gruben die Forscher knapp zwei Meter tief und fanden dabei...

  • Stade
  • 21.11.17
Panorama
An seinem (Noch-) Arbeitsplatz im Rathaus: 
Dr. Andreas Schäfer

Stade: Der Marketing-Chef und seine Ziele

bc. Stade. Erstmals in ihrer Geschichte wird es ab November in der Hansestadt Stade ein professionell strukturiertes Stadtmarketing geben. Chef des Ganzen wird Stades Archäologe und Kulturmanager Dr. Andreas Schäfer (49). Das WOCHENBLATT stellt ihn vor. Seine Ziele, seine Vita, seine Hobbys: Wie berichtet, ließ Bürgermeisterin Silvia Nieber die Katze bereits aus dem Sack. Schäfer soll künftig als Geschäftsführer der neuen „Stadtmarketing und Tourismus GmbH“ - eine hundertprozentige Tochter...

  • Stade
  • 12.09.17
Panorama
Dr. Andreas Schäfer

Archäologe wird Stadtmarketing-Chef in Stade

Neue Geschäftsführerstelle für Dr. Andreas Schäfer tp. Stade. Neue verantwortungsvolle Aufgabe für den Stadtarchäologen und den bisherigen Leiter des Fachbereichs Bildung, Soziales und Kultur, Dr. Andreas Schäfer: Er wird zum 1. November 2017 zum Chef der neuen „Stade Marketing und Tourismus GmbH“ bestellt. Der Vorschlag, die neu geschaffene Geschäftsführerstelle mit Dr. Schäfer zu besetzen, stammt von Bürgermeisterin Silvia Nieber und wird von der Stader Politik mitgetragen. Hintergrund:...

  • Stade
  • 25.08.17
Politik
Oliver Kelmmer (2. v. re.) will junge Menschen stärker an der Lokalpolitik beteiligen

Vision vom Jugendrat in Stade

Junge Leute in die Politik! Planspiel "Pimp Yor Town" nach der Sommerpause tp. Stade. Nachlassendes Interesse von Kindern und Jugendlichen an der Politik kritisiert der Stader SPD-Ratsherr Oliver Kellmer. Dem will der Sozialpolitiker nun gegensteuern. Auf sein Betreiben befasste sich der Jugend- und Sozialausschuss der Stadt Stade auf seiner jüngsten Sitzung mit einer Kinder- und Jugendmitbestimmungssatzung. Kellmer, von Beruf Verwaltungsrichter, verwies auf den gesetzlichen Auftrag zur...

  • Stade
  • 09.06.17
Panorama
An der Grabungsstelle (v. li.): Karsten Bösenberg (Bauleiter Fa. Lindemann), Stadtarchäologe Dr. Andreas Schäfer sowie Hobby-Archäologe Peter Wahlen

Grube voll Keramik aus Stades "Altem Dorf"

Hohenwedel seit frühem Mittelalter besidelt tp. Stade. Der Geest-Hügel "Hohenwedel" in Stade war schon im frühen Mittelalter besiedelt. Erkenntnisse dazu lieferte die Grabung auf der Baustelle der Firma Lindemann am Hohenwedeler Weg 22, bei der Siedlungsbefunde aus der Zeit um 800 bis 900 zu Tage traten. Entdeckt wurde eine Abfallgrube mit Keramikscherben von alten Krügen und Töpfen. Laut historischen Karten, die ein Siedlungsgeograph auswertete, trug der Hohenwedel früher den Flurnamen...

  • Stade
  • 16.05.17
Politik
Jan-Frederik Wendt (v.li.) mit seinen Freunden Alex und Miguel

Mehr Platz für junge Erwachsene in Stade

Städtischer Sozial-Chef Dr. Andreas Schäfer bietet Ortstermin an / Streetworker Stelle unbesetzt tp. Stade. Einen Mangel an Aufenthaltsmöglichkeiten für junge Erwachsene in der Stadt Stade beklagen Mitglieder einer Clique um Jan-Frederik Wendt (20). Sie fordern mehr kostenlose Freizeitangebote für Jugendliche, die aus dem Jugendzentrums-Alter herausgewachsen sind, sich an Feierabend aber gerne in größeren Gruppen treffen. Als sich das WOCHENBLATT einmischt, kommt Bewegung in die Sache: Dr....

  • Stade
  • 21.02.17
Politik
Entwürfe für die Fassadengestaltung "Harschenflether Weg"
4 Bilder

Fassadenfiguren in Lebensgröße

Architekt und Künstler stellt Entwürfe für neues "Tor zu Altstadt" vor / Stelen als Wegweiser tp. Stade. Die Stader Altstadt soll attraktiver werden: Auf der jüngsten Sitzung des Kultur- und Tourismusausschusses geben die Lokalpolitiker grünes Licht für gleich zwei besondere Projekte: die Verschönerung des Fußgängerdurchganges zwischen dem Museum Schwedenspeicher und dem Stadtwerke-Gebäude am Hafen sowie die Installation besonderer Stelen als moderne Innenstadt-Beschilderung. Für das neue...

  • Stade
  • 14.02.17
Panorama
Grabungsleiterin Andrea Finck zeigt auf einen besonderen Fund: Hier befand sich in eine Feuerstelle in einem Gebäude
5 Bilder

Vorburg-Siedlung von Stade entdeckt

Stadt-Archäologie findet lang gesuchte Siedlungsreste sb. Stade. Die berüchtigte Stecknadel im Heuhaufen haben jetzt Stades Stadtarchäologe Dr. Andreas Schäfer und sein Team gefunden. Auf einem Bauplatz im Stadtteil Groß Thun, nur rund 200 Meter von der ehemaligen Burgfestung "Schwedenschanze" entfernt, entdeckten die Forscher Reste einer Vorburg-Siedlung. "Danach haben wir viele Jahre gesucht", freut sich Dr. Andreas Schäfer. Denn den Archäologen war schon immer klar: Zu jedem...

  • Stade
  • 03.08.16
Panorama
Ulrike Ek legt das Frauenskelett frei
3 Bilder

Skelette unter den Hertie-Trümmern

"Archäologischer Fund des Jahres!": Klosterfriedhof tritt bei Kaufhaus-Abriss zutage tp. Stade. Spannender Fund aus dem Hochmittelalter: Bei Baggerarbeiten auf dem Abrissgelände des ehemaligen Hertie-Kaufhauses in Stade traten jetzt Überreste eines alten Kloster-Friedhofes und der Mauer der ehemaligen Stader Lateinschule zutage. Das löst Jubelstimmung bei dem Stader Stadtarchäologen Dr. Andreas Schäfer aus: "Dies ist zweifelsohne der Fund des Jahres!" Das Archäologen-Team um Grabungsleiterin...

  • Stade
  • 08.06.16
Politik
Fühlen sich durch Vandalen gestört (v. li.): die Stamm-Skater Vincent Klaus, Danny Dammann und Niklas von Bargen
5 Bilder

Ungebetener Besuch im Stader Skatepark

Pöbeleien, Geschmiere, Müll und Alkohol: Stadt schaltet Polizei und Bürger im Dienst ein tp. Stade. "Dies ist ein Platz zum Skaten und nicht zum Rumhängen", sagt Stades Kulturchef Dr. Andreas Schäfer angesichts eines sich verschärfenden Nutzungskonflikttes auf dem neuen Skatepark in Stade, auf den das WOCHENBLATT jetzt die Stadtverwaltung aufmerksam machte. Seit der Neueröffnung des für rund 80.000 Euro sanierten öffentlichen Sport- und Freizeitgeländes unter der Hansebrücke am Bahnhof vor...

  • Stade
  • 16.09.15
Panorama
Die Funken fliegen: Skater Lukasz Janowiak (hi.) und Monteur Patrick Kelling
4 Bilder

"Skater-Paradies" ist fast fertig

"Hansepark" vor der Bauabnahme / Fest zur Einweihung tp. Stade. Fast fertig ist der neue Skatepark unter der Hansebrücke in Stade. "Die Baufirma liegt mit den Arbeiten in den letzten Zügen", sagt der für das Mega-Freizeitprojekt zuständige städtische Kulturmanager Dr. Andreas Schäfer. Wie berichtet, wurde in den vergangenen Monaten der aus einem halben Dutzend stabiler Beton-Elemente bestehende "Hansepark Stade" unter Mitwirkung Jugendlicher und junger Erwachsener aus der Skate-Szene...

  • Stade
  • 06.05.15
Politik
Gemeinsam für Toleranz (v. li.): Tobias Paulsen vom Stadeum, Karina Holst, Referentin für Integration, Astrid Eggert, Geschäftsführerin der Stader Betreuungsdienste, Kultur-Manager Dr. Andreas Schäfer, Bürgermeisterin Silvis Nieber und Stadtwerke-Chef Christoph Born
2 Bilder

"Kein Zentimeter Platz für Intoleranz"

"Auch wir sind Charlie Hebodo": Stadt Stade solidarisiert sich mit Terror-Opfern in Frankreich / Plakate und Kondolenzbuch tp. Stade. Die Stadt Stade verurteilt den tödlichen Terroranschlag auf die Redaktion des islamkritischen Satire-Magazins "Charlie Hebdo" am vergangenen Mittwoch aufs Schärfste. Die Verwaltungsspitze mit Bürgermeisterin Silvia Nieber und dem Ersten Stadtrat Dirk Kraska hat in Kooperation mit dem städtischen Kultur-Manager Dr. Andreas Schäfer eine Solidaritätserklärung...

  • Stade
  • 13.01.15
Panorama
Skater der ersten Stunde auf der Stader Anlage: Marvin Abbouth freut sich auf die bevorstehende Modernisierung
3 Bilder

Skater-Park für 80.000 Euro

Stadt baut neue Sport-Anlage unter der Hansebrücke am Bahnhof tp. Stade. Neue Attraktion für junge Trendsportler in Stade: Unter der Hansebrücke am Bahnhof lässt die Stadt Stade einen top-modernen Skater-Park bauen. Spätestens im Frühsommer soll der neue "Hansepark Stade", der an Stelle der alten, im Jahr 2002 errichteten Anlage tritt, fertiggestellt sein. "Das eigenständige Projekt 'Hansepark Stade' wird in jeder Hinsicht von der Stadt unterstützt und gefördert", sagt der städtische...

  • Stade
  • 09.12.14
Politik

Ausgrabung und Skaterpark

tp. Stade. Einen Vortrag über die archäologischen Ausgrabungen im Neubaugebiet Riensförde hält Stadtarchäologe Dr. Andreas Schäfer am Mittwoch, 19. November, um 18 Uhr auf der Sitzung des Kulturausschusses der Stadt Stade in der Seminarturnhalle. Weiter beraten die Lokalpolitiker über das Beleuchtungskonzept und den neuen Skaterpark am Bahnhof.

  • Stade
  • 17.11.14
Panorama
Schulpraktikant und Ausgrabungshelfer David Brandt legt behutsam eine Urne frei
3 Bilder

Einmaliger Urnenfund in Stade

Über 2.500 Jahre alter Friedhof in Riensförde entdeckt sb. Stade. Das war für Stades Stadtarchäologe Dr. Andreas Schäfer und Grabungsleiterin Andrea Finck eine echte Überraschung: Inmitten des Neubaugebiets im Stadtteil Riensförde, wo demnächst 150 Einfamilienhäuser stehen sollen, kam jetzt ein großes Urnengräberfeld zutage. Die Fachleute haben den historischen Friedhof auf die ältere vorrömische Eisenzeit datiert und der Jastorf Kultur (ab 600 v. Chr.) zugeordnet. Mit den Funden können...

  • Stade
  • 04.11.14
Panorama
Grabungsassistentin Sabine Grudzinski mit dem kleinen Felsgestein-Beil
5 Bilder

Ist das ein Spielzeug unserer Ahnen?

Ausgrabungen in Ottenbeck: Stadtarchäologen legen Mini-Steinbeil frei tp. Ottenbeck. Einen außergewöhnlichen Fund machten jetzt die Mitarbeiter der Stadtarchäologie Stade bei der Grabung an der Geestkante bei Stade-Ottenbeck. Bei der Untersuchung des Areals, auf dem Gewerbe angesiedelt werden soll, stieß Grabungsassistentin Sabine Grudzinski auf ein kleines, sieben Zentimeter langes Felsgestein-Beil. Handelt es sich vielleicht um Spielzeug aus der steinzeitlichen Vergangenheit?...

  • Stade
  • 31.03.14
Panorama
Dr. Andreas Schäfer zeigt auf die Relikte der eckigen Schanze aus dem 15./16. Jahrhundert. Auf die Militär-Anlage deuten dunkle Verfärbungen im hellen Sand hin
4 Bilder

Schanze aus schwarzen Schatten

Archäologen finden Geschütz-Standort in künftigem Wohngebiet im Süden von Stade tp. Stade. Die Hoffnung der Archäologen, auf dem Grabungsfeld in der zukünftigen "Heidesiedlung Riensförde" im Süden von Stade eine spannende Entdeckung zu machen, hat sich bestätigt: In den von Baggern gegrabenen Riesen-Furchen (das WOCHENBLATT berichtete) traten als schwarze und dunkelbraune Schatten im hellen Sand Reste einer offenbar einzigartigen Militär-Schanze zutage. "Eine Anlage in dieser Form kenne ich so...

  • Stade
  • 18.03.14
Panorama
Schatzsuche: An Stehtischen durchspülen und durchsieben Ehrenamtliche der AG Archäologie die Erde aus dem historischen Hafenbecken am Fischmarkt
13 Bilder

Schatzsuche in sieben Tonnen Erde

AG Archäologie siebt Schätze aus dem Hafenschlick / Spielzeug, Münzen, Zinnteller und Uniformknöpfe tp. Stade. Mit Öljacken, Mützen und warmen Stiefeln bekleidet stehen sie in der zugigen Halle des Ex-Technikmuseums und schürfen Berge von Erde: Freiwillige der rund 30 Kopf starken Arbeitsgemeinschaft (AG) Archäologie in Stade. Das vor ihnen aufgetürmte Gemisch aus Steinen, Schlick und Scherben stammt aus dem wegen Brückenbauarbeiten vorübergehend trockengelegten Hafenbecken am Fischmarkt....

  • Stade
  • 04.02.14
  • 1
  • 2