Gerichtsakte

Beiträge zum Thema Gerichtsakte

Blaulicht

Erpressung nach dem Sex

thl. Lüneburg. Eine perfide Masche um an Geld zu kommen, sollen sich ein 32-jähriger Winsener und seine 24-jährige Freundin aus Lüneburg ausgedacht haben. Deswegen stehen beide seit vergangener Woche wegen besonders schwerer räuberischer Erpressung bzw. wegen Beihilfe vor dem Lüneburger Landgericht. Während sich der Angeklagte zu Prozessbeginn in Schweigen hüllte, packte die Angeklagte umfangreich aus. Sie habe für den 32-Jährigen als Prostituierte gearbeitet und habe aussteigen wollen, sagte...

  • Winsen
  • 16.01.17
Blaulicht

Zweifel an Suizid-Absicht

thl. Lüneburg. Hat der "Würger vom Maschener See" den Polizeibeamten in seiner Vernehmung einen Bären aufgebunden? Am dritten Verhandlungstag vor dem Lüneburger Landgericht gegen den 25-jähriger Steller, der im Juli am Maschener See eine junge Frau überfallen und gewürgt haben soll, wurden erhebliche Zweifel an seiner Aussage laut. Der junge Mann hatte nach seiner Festnehme angegeben, er habe sich, nachdem ihn seine Freundin verlassen hatte, selbst umbringen wollen. Um den Mut für einen Suizid...

  • Winsen
  • 27.12.16
Blaulicht

Lange Haft für Einbrecher-Duo

thl. Lüneburg. Aller guten Dinge sind drei! Das Lüneburger Landgericht hat zwei Serieneinbrecher (30 und 50 Jahre alt) aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt zu Haftstrafen von vier Jahren bzw. vier Jahren und sechs Monaten verurteilt. Es war der dritte Anlauf in diesem Prozess. Im ersten Verfahren fehlten entscheidende Beweismittel, die die Polizei bei ihren Ermittlungen nicht berücksichtigt hatte, im zweiten Verfahren saß ein Richter als Beisitzer in der Kammer, der im Verfahren bereits mit den...

  • Winsen
  • 24.12.16
Blaulicht

Freispruch für Handwerker

Rentnerehepaar fühlte sich von Schlüsselnotdienst abgezockt und bedroht thl. Winsen. Der Vorwurf wog schwer: Ein Schlüsseldienst soll ein Rentnerehepaar bedroht, erpresst und abgezockt haben. Straftaten, die mit dieser Handwerker-Branche immer wieder in Zusammenhang gebracht werden. Entsprechend groß war auch das Medieninteresse, als der Fall jetzt am Winsener Amtsgericht verhandelt wurde. Doch diesmal kam alles anders. Die Vorgeschichte: Im November vergangenen Jahres rief ein Rentner (81)...

  • Winsen
  • 19.12.16
Blaulicht

Kommt es diesmal zum Urteil?

thl. Lüneburg. Aller guten Dinge sind drei!? Vor der 4. Großen Strafkammer am Lüneburger Landgericht hat jetzt der Prozess gegen zwei Männer (30 und 50 Jahren alt) aus Brandenburg und Sachsen-Anhalt begonnen. Dem Duo werden mindestens sechs Einbrüche in Wohnhäusern in Winsen, Stelle, Seevetal, Hollenstedt und Schneverdingen vorgeworfen. Gesamtschaden: rund 50.000 Euro. Kurios: Es ist bereits das dritte Mal, dass die beiden Männer wegen dieser Taten vor Gericht stehen. Das erste Verfahren...

  • Winsen
  • 18.11.16
Blaulicht

Neuer Prozess gegen Räuber

thl. Lüneburg. Vor der 3. Großen Jugendkammer des Landgerichts Lüneburg beginnt am Donnerstag, 24. November, um 9.15 Uhr (Saal 121) die Hauptverhandlung gegen einen mittlerweile 20-jährigen Angeklagten wegen erpresserischen Menschenraubs in Tateinheit mit schwerer räuberischer Erpressung und sowie gefährlicher Körperverletzung. Der Angeklagte ist wie seine drei vormaligen Mitangeklagten bereits durch Urteil der 2. Großen Jugendkammer im Dezember für schuldig befunden worden, im Juni 2015 eine...

  • Winsen
  • 17.11.16
Blaulicht

"Reichsbürger" verurteilt

thl. Winsen. Mit einem "besonderen Gast" hatte es jetzt der Vorsitzende der Strafkammer des Amtsgerichtes Winsen zu tun. Oliver S. (47) aus der Samtgemeinde Hanstedt, der sich selbst als Reichsbürger bezeichnet und den deutschen Staat ablehnt, war angeklagt wegen der Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes. S. hatte sowohl im Juni als auch im November 2015 heimlich Gespräche mit Amtsgerichts-Mitarbeitern auf Tonband aufgenommen und dann unter wirren Titeln auf Youtube veröffentlicht zu...

  • Winsen
  • 10.11.16
Blaulicht

Reichsbürger vor Amtsgericht

thl. Winsen. Ein sogenannter Reichsbürger muss sich am Donnerstag, 10. November, um 9.30 Uhr vor dem Winsener Amtsgericht (Saal 214) verantworten. Dem Mann wird vorgeworfen, im Jahr 2015 heimlich Tonbandaufnahmen von Gesprächen mit Mitarbeitern des Gerichts gemacht zu haben und diese dann im Internet unter dem Titel "Festnahme von.... durch Urkundenbeamtin des Amtsgerichts Winsen" veröffentlicht zu haben.

  • Winsen
  • 07.11.16
Blaulicht

Die Strafe folgte auf dem Fuß - Sechs Monate Haft für Marokkaner

thl. Winsen. Das Amtsgericht Winsen verurteilte jetzt einen 21-jährigen Marokkaner wegen Sachbeschädigung und mehrfacher Körperverletzung zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von sechs Monaten ohne Bewährung. Der Richter erließ noch im Sitzungssaal Haftbefehl gegen den Mann. Begründung: Der Angeklagte habe durch sein dreistes und renitentes Verhalten deutlich zum Ausdruck gebracht, dass nicht zu erwarten ist, dass er aufgrund seiner Verurteilung zu lediglich einer Bewährungsstrafe keine neuen...

  • Winsen
  • 21.09.16
Blaulicht

Einspruch zurückgezogen

thl. Winsen. "Der Strafbefehl ist ein einmaliges Sonderangebot der Staatsanwaltschaft. Bedenken Sie, was das Unfallopfer jeden Tag erleiden muss. Dagegen sind die 1.800 Euro, die Sie in monatlichen Raten abzahlen können, gar nichts. Sie sollten sich überlegen, ob wir wirklich verhandeln wollen." Deutliche Worte fand der Richter am Winsener Amtsgericht gegenüber eines Angeklagten, der sich u.a. wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten musste. Der Angeklagte hatte auf der L212 zwischen...

  • Winsen
  • 17.09.16
Blaulicht
Mit Handschellen gefesselt wurde der Angeklagte ins Gericht geführt
2 Bilder

Fünf Jahre Haft für Brandstifter der alten MTV-Halle in Winsen

thl. Winsen. Das Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Winsen hat am Mittwoch im Prozess wegen der Inbrandsetzung der ehemaligen MTV-Turnhalle in Winsen den 17-jährigen Angeklagten wegen besonders schwerer Brandstiftung schuldig gesprochen und gegen ihn eine Jugendstrafe von fünf Jahren verhängt. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte am Sonntagvormittag des 10. April dieses Jahres mit einer Fackel ein Feuer in der als Flüchtlingsunterkunft genutzten ehemaligen Turnhalle...

  • Winsen
  • 14.09.16
Blaulicht

Haftstrafe für Kinderschänder aus Seevetal

Gericht vermisst Einsicht des Angeklagten thl. Lüneburg. Im zweiten Anlauf konnte das Verfahren abgeschlossen werden: Das Landgericht Lüneburg schickte einen 33-jährigen Seevetaler wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern für zweieinhalb Jahre ins Gefängnis. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Mann die Kinder einer befreundeten Familie aus Winsen mehrfach missbraucht hatte. Ein abgelegtes Geständnis des Mannes wertete das Gericht als "Lippenbekenntnis", das über weite...

  • Winsen
  • 12.08.16
Blaulicht
Die Tankstelle wurde im Februar dieses Jahres überfallen

Bleibt der Überfall auf die Star-Tankstelle in Winsen ungesühnt?

thl. Winsen. Im Februar dieses Jahres wurde abends die Star-Tankstelle an der Lüneburger Straße in Winsen von zwei Tätern überfallen und ausgeraubt (das WOCHENBLATT berichtete). Seit Dienstag steht einer der mutmaßlichen Ganoven vor dem Lüneburger Landgericht. Dem 39-Jährigen aus Gifhorn werden insgesamt 14 Raubüberfälle auf Tankstellen vorgeworfen. Ob er für die Tat in Winsen verurteilt wird, scheint derzeit unwahrscheinlich. Gleich zu Prozessbeginn gab es ein Rechtsgespräch zwischen dem...

  • Winsen
  • 12.08.16
Blaulicht

Raub, Missbrauch, Einbruch vor dem Lüneburger Landgericht

thl. Lüneburg. Auch für Richter geht der Urlaub mal zu Ende. Vor dem Lüneburger Landgericht beginnen ab der kommenden Woche mehrere große Prozesse. - Ab Mittwoch, 27. Juli, wird gegen zwei Männer (31 und 40 Jahre alt) aus Hamburg verhandelt. Die beiden sind angeklagt wegen mehrfachen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung sowie Sachbeschädigung. Ihnen wird zur Last gelegt, verschiedene Juweliere, einen Edeka-Getränkemarkt und eine Bäckerei im nördlichen Niedersachsen sowie eine...

  • Winsen
  • 23.07.16
Blaulicht
In diesem Garagenkomplex hatten sich die Täter eine ungenutzte Garage zu eigen gemacht, um ihr Fluchtfahrzeug und Werkzeug zu lagern

Bewährung für Geldautomatensprenger

thl. Winsen. Sechs Monate saßen sie in Untersuchungshaft, dann konnten sie das Gericht als freie Menschen verlassen. Zu jeweils 18 Monaten Haft, ausgesetzt zur Bewährung, hat das Winsener Amtsgericht drei Niederländer mit afrikanischen Wurzeln (26, 23, 20) wegen Verabredens zum Verbrechen verurteilt. Das Trio war angeklagt, weil es im Dezember in der Sparkassen-Filiale in Ramelsloh einen Geldautomaten gesprengt haben soll. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 60.000 Euro. Weitere 60.000...

  • Winsen
  • 16.07.16
Blaulicht

Schöffe "stoppt" Missbrauchs-Prozess

thl. Lüneburg. Droht der Prozess gegen einen Seevetaler (33) wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern zu platzen? Die 1. Große Jugendkammer am Lüneburger Landgericht hat den Prozess jetzt überraschend ausgesetzt. Grund waren zum einen Terminprobleme für die Zeugenvernehmungen. Hauptgrund war aber ein Befangenheitsantrag gegen einen Schöffen, der vom Gericht stattgegeben wurde. Seit mehreren Wochen muss sich der Seevetaler vor Gericht verantworten, weil er den siebenjährigen Sohn und die...

  • Winsen
  • 24.06.16
Blaulicht

Lange Haft für Heranwachsenden

thl. Winsen. Wegen schweren Raubes in Tateinheit mit räuberischer Erpressung, versuchter Erpressung, gefährlicher Körperverletzung, vorsätzlicher Körperverletzung in sechs Fällen sowie wegen Nötigung, wegen Bedrohung in drei Fällen, wegen Betruges und wegen Diebstahls hat das Jugendschöffengericht am Winsener Amtsgericht einen 18-jährigen Luhestädter südeuropäischer Herkunft für drei Jahre und sechs Monate ins Gefängnis geschickt. Der junge Mann saß seit März in U-Haft. Das Urteil ist noch...

  • Winsen
  • 21.06.16
Blaulicht

Haftstrafe für Ladendiebe

thl. Winsen. Zu einer Haftstrafe von jeweils acht Monaten ohne Bewährung hat das Winsener Amtsgericht zwei Georgier (24 und 31 Jahre alt) verurteilt. Ein weiterer Georgier (26) erhielt ebenfalls acht Monate Gefängnis, die Strafe wurde aber zur Bewährung ausgesetzt. Ein vierter Landsmann (27) der Täter bekam sechs Monate auf Bewährung. Angeklagt war das Quartett wegen gemeinschaftlichen Diebstahls. Die Männer hatten am 4. Juni im Aldi-Markt in Salzhausen Zigaretten im Wert von 384 Euro geklaut....

  • Winsen
  • 14.06.16
Blaulicht

Bewährung für Autoknacker

thl. Winsen. "Ich möchte, dass Sie mal darüber nachdenken, dass Sie in unserem Land Gast sind. Und als Gast benimmt man sich nicht so." Deutliche Worte fand der Richter am Winsener Amtsgericht gegen zwei Algerier (26 und 28 Jahre alt), die sich wegen des Aufbruchs von drei Pkw verantworten mussten. Die Taten ereigneten sich der Nacht zum 15. März dieses Jahres in der Großen Gänseweide und in der Niedersachsenstraße. Nach einer Geburtstagsparty waren die beiden alkoholisierten Männer auf dem...

  • Winsen
  • 03.06.16
Blaulicht

Einbrecher stehen vor Gericht

thl. Lüneburg. Vor dem Lüneburger Landgericht beginnt am Dienstag, 31. Mai, der Prozess gegen zwei Männer im Alter von 49 und 29 Jahren wegen gemeinschaftlichen Wohnungseinbruchsdiebstahl in sechs Fällen. Das Duo soll Anfang 2015 jeweils in den Vormittagsstunden in Einfamilienhäuser in Winsen, Seevetal, Stelle, Hollenstedt und Schneverdingen eingebrochen zu sein und dort Bargeld und Wertgegenstände im Gesamtwert von knapp 20.000 Euro erbeutet haben. Beide Angeklagten sitzen in...

  • Winsen
  • 28.05.16
Blaulicht
Im Buxtehuder Moor vertrieben: der Wachtelkönig

Bußgeldbescheid lief ins Leere

thl. Winsen. Er ist in der Roten Liste der Brutvögel Deutschlands als stark gefährdet eingestuft, gilt als scheu, wird selten gesehen, verhindert aber schon mal ganze Baugebiete: der Wachtelkönig. Um den Schutz dieses Vogels ging es jetzt auch in einem Prozess vor dem Winsener Amtsgericht. Die Vorgeschichte: Im Juni vergangenen Jahres erhalten Landwirte, die im Buxtehuder Moor Flächen haben, einen Anruf vom Landkreis Harburg, dass in dem Gebiet der Wachtelkönig ausgemacht wurde und deshalb ab...

  • Winsen
  • 24.05.16
Blaulicht

Haftstrafen für Einbrecher

thl. Winsen. Zu einer Haftstrafe von einem Jahr und drei Monaten hat das Schöffengericht am Winsener Amtsgericht jetzt einen Serben (36) verurteilt. Sein Komplize (39) muss für ein Jahr und sechs Monate hinter Gitter, zudem droht ihm der Widerruf einer Bewährung, was ihm weitere drei Jahre Knast einbringen würde. Ein dritter Serbe (47) kam mit einer Bewährungsstrafe von einem Jahr davon, er verließ den Gerichtssaal als freier Mann. Angeklagt war das Trio wegen gewerbsmäßigen Bandendiebstahls....

  • Winsen
  • 20.05.16
Blaulicht

Winsen: Haftstrafe für Tankstellenräuber

thl. Winsen. "Es war der größte Fehler und die schlimmste Entscheidung meines Lebens. Es tut mir so leid. Ich vermisse meine Familie und habe Angst, weiter im Gefängnis bleiben zu müssen." Mit weinerlicher Stimme versuchte der Angeklagte (23) die Richter vor dem Schöffengericht "weich zu klopfen". Kein Wunder, denn für den wegen räuberischer Erpressung und erpresserischen Menschenraubes angeklagten Polen stand viel auf dem Spiel. Rückblick: Im Dezember vergangenen Jahres stürmt der 23-Jährige...

  • Winsen
  • 06.05.16
Blaulicht

Haftstrafen für notorische Ladendiebe

thl. Winsen. "Ich gehe nicht davon aus, dass Sie bessere Menschen werden. Aber immerhin können Sie in der Zeit, in der Sie im Gefängnis nicht klauen gehen." Deutliche Worte fand der Richter am Winsener Amtsgericht gegen zwei Rumänen, die wegen Ladendiebstahls angeklagt waren und nun für acht bzw. zehn Monate ins Gefängnis müssen. Ein dritter Angeklagter erhielt fünf Monate Haft, die zur Bewährung ausgesetzt wurden. Das Trio wurde vergangene Woche mit zwei weiteren, allerdings unbekannt...

  • Winsen
  • 29.04.16
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.