Gewerbegebiet

Beiträge zum Thema Gewerbegebiet

Politik
Auf der derzeit landwirtschaftlich genutzten Fläche zwischen Sportplatz und Jesteburger Chaussee (L213) könnte ein Gewerbegebiet entstehen

Das Bendestorfer Ortsbild erhalten
Gewerbegebiet: Bendestorfer Bauausschuss will F-Planänderung prüfen lassen

as. Bendestorf. Das Thema Gewerbegebiet an der L213 sorgt in Bendestorf für reichlich Diskussionen. Bevor sich die Gemüter weiter erhitzen, hat der Bauausschuss der Gemeinde Bendestorf die Verwaltung beauftragt, erst einmal bei der Samtgemeinde anzufragen, ob die für die Ansiedelung von Gewerbe notwendige Änderung des Flächenplans überhaupt möglich ist. Wie berichtet, hatte Bendestorfs Bürgermeister Bernd Beiersdorf (BWG) die Idee einer Gewerbefläche zwischen Sportplatz und Jesteburger Chaussee...

  • Jesteburg
  • 04.05.21
Blaulicht

Buchholz
Verkehrsunfall mit drei Verletzten

as. Buchholz. Am Freitagnachmittag gegen 15.05 Uhr kam es auf der B 75, Einmündung Ritscherstraße, zu einem Verkehrsunfall mit drei leicht verletzen Personen. Ein 83-jähriger Mann wollte mit seinem Hyundai von der B 75 aus Buchholz kommend nach links in die Ritscherstraße abbiegen. Hierbei übersah er den entgegenkommenden VW Golf einer 28-jährigen Frau. Sie und ihre 27-jährige Beifahrerin sowie der Unfallverursacher wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge mussten...

  • Jesteburg
  • 02.05.21
Politik

B-Plan "Arbecksweg Nord", Ersatzeiche und Wahlleitung
Freibad und Gewerbegebiet sind Thema im Bendestorfer Gemeinderat

as. Bendestorf. Die Hausordnung des Freibads in Corona-Zeiten steht unter anderem auf der Tagesordnung bei der Sitzung des Bendestorfer Gemeinderates am Dienstag, 4. Mai, um 19 Uhr. Bürger können die Sitzung im Schützenhaus (Am Alten Moor 10) in Jesteburg verfolgen. Weitere Themen: Gewerbegebiet, Bebauungsplan "Arbecksweg-Nord", Spenden für die Ersatz-Eiche vor dem Makens Huus und Berufung einer Wahlleitung.

  • Jesteburg
  • 30.04.21
Politik
An der L213 könnte eine rund 3,5 Hektar große Gewerbefläche entstehen

Videokonferenz wird im Jesteburger Heimathaus übertragen
Bendestorfer Bauausschuss berät über mögliche Gewerbefläche zwischen Sportplatz und L213

XXXXX Update XXXXX Aufgrund des großen Interesses wurde die Übertragung des Bendestorfer Bauausschusses am Dienstag, 23. März, 19 Uhr, vom Makens Huus ins Heimathaus (Niedersachsenplatz 5) in Jesteburg verlegt. Die Personenzahl ist dort ebenfalls begrenzt - Anmeldung in der Verwaltung bei  Frau Reese unter Tel. 04183-9747-0 (Zentrale) oder per E-Mail an gemeinde-bendestorf@lkharburg.de.  as. Bendestorf. Über die Ausweisung von Gewerbeflächen diskutiert der Ausschuss für Bau, Planung, Straßen...

  • Jesteburg
  • 19.03.21
Politik
Neu im Jesteburger Rat: Dr. Reinhard Feldhaus (CDU)

Dr. Reinhard Feldhaus im WOCHENBLATT-Interview
Neuer Vorsitzender der Jesteburger CDU spricht über die Pläne der Christdemokraten

mum/tw. Jesteburg. Kürzlich wurde der neue CDU-Vorsitzende in den Reihen des Jesteburger Rates willkommen geheißen: Dr. Reinhard Feldhaus. WOCHENBLATT-Redakteur Sascha Mummenhoff sprach mit ihm über die Pläne der Christdemokraten. WOCHENBLATT: Kürzlich erlebten Sie Ihre erste Ratssitzung. Wie war Ihr Eindruck? Dr. Reinhard Feldhaus: Es war ein schönes Gefühl, von Udo Heitmann und den anderen Kollegen in den Rat aufgenommen zu werden. Udo kenne ich schon lange, viele andere vom Sehen. „In times...

  • Jesteburg
  • 25.08.20
Wirtschaft
René Meyer (WLH, li.) überreicht Egestorfs Bürgermeister Marko Schreiber das DGNB-Zertifikat in Silber

Gewerbefläche mit Nachhaltigkeitsgedanken

Wirtschaftsgebiet erhält Qualitätssiegel für nachhaltige Quartiersentwicklung.  mum. Egestorf. Die Erweiterung des Wirtschaftsgebietes "Hauskoppel" in Egestorf (Samtgemeinde Hanstedt) ist von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) mit dem Vorzertifikat in Silber ausgezeichnet worden. Das Zertifikat ist ein anerkanntes Siegel für zukunftsorientierte und ressourcenschonende Quartiersentwicklung. Zwischen der Lübberstedter Straße und der A7 entstehen an der "Hauskoppel" auf etwa...

  • Jesteburg
  • 24.07.20
Politik
Julia Neuhaus (CDU) spricht sich für das geplante Gewerbegebiet aus

CDU macht sich stark
Erweiterung des Gewerbegebiets Am Allerbeek

mum. Jesteburg. Die Erweiterung des Jesteburger Gewerbegebiets Am Allerbeek wurde zuletzt vom Kirchenvorstand der St. Martins-Kirche kritisiert (das WOCHENBLATT berichtete). Die Umsetzung würde bedeuten, dass der Friedhof von drei Seiten von Gewerbe umschlossen wird. Wie berichtet, plant die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH) ein etwa zehn Hektar großes Gewerbegebiet zu entwickeln. Die CDU steht hinter dem Konzept. Das macht Finanz-Expertin Julia Neuhaus deutlich. "Gewerbe vor Ort...

  • Jesteburg
  • 16.06.20
Politik
Karl-Heinz Glaeser
(Die Grünen)

Kritik wächst
Geplantes Gewerbegebiet in Jesteburg

mum. Jesteburg. Mit den Stimmen von CDU und SPD empfahl der Bauausschuss de Gemeinde Jesteburg am vorigen Mittwoch die Erweiterung des Gewerbegebiets Am Allerbeek (das WOCHENBLATT berichtete). Die Bedenken des Kirchenvorstands der St. Martins-Kirche, der Friedhof würde dann in der Mitte eines Gewerbegebiets liegen und die Friedshofsruhe gestört, blieben ungehört. Doch auch politisch ist das Thema längst noch nicht durchdiskutiert. "Mit den Planungen ignorieren SPD und CDU die Leitbilder des...

  • Jesteburg
  • 19.05.20
Politik
Der Bauausschuss der Gemeinde Jesteburg diskutiert am Mittwoch spannende Themen

Kritik der Kirche
Friedhofsruhe oder Gewerbesteuern in Jesteburg?

mum. Jesteburg. Die Pläne der Gemeinde Jesteburg, zwischen den Straßen Am Allerbeek und Lüllauer Straße - westlich des Friedhofes - ein etwa zehn Hektar großes Gewerbegebiet zu entwickeln (das WOCHENBLATT berichtete), sorgt für Kritik. "Wir sehen die Qualität des Friedhofs im Falle einer noch höheren Gewerbedichte in der direkten Nachbarschaft derart reduziert, dass wir eine Erweiterung des Gewerbegebietes nicht befürworten können", sagt Dr. Thorwald Winkler, Mitglied des Kirchenvorstands der...

  • Jesteburg
  • 12.05.20
Service
Warme Cord-Sakkos eignen sich auch hervorragend für die Übergangszeit
3 Bilder

Markenbekleidung zum Hammerpreis!

ah. Hittfeld. „Unsere Kunden können sich auf einen tollen Winterschlussverkauf freuen“, sagt Torsten Frank, Filialleiter von „Tatex - Herrenmode“ in Hittfeld (An der Reitbahn 2a). Von Mittwoch, 23. Januar, bis Samstag, 2. Februar, gibt es viele warme Winterbekleidungsartikel  zu absoluten Superpreisen. "Unsere erste Frühjahrsware trifft ein und für diese benötigen wir ausreichend Platz", sagt Torsten Frank.  "Diese einmalige Gelegenheit sollten Interessierte unbedingt nutzen, um sich...

  • Buchholz
  • 25.01.19
Politik
Auf rund 8 Hektar soll sich an der Eckeler Straße Gewerbe ansiedeln

Gewerbe an der Autobahn

Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Rosengarten befasst sich mit Ansiedlungsplänen as. Nenndorf. Die Beplanung des Gewerbegebietes "An der Autobahn" in Nenndorf steht auf der Agenda, wenn der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Rosengarten am Dienstag, 13. November, um 19 Uhr tagt. Das Gewerbegebiet "An der Autobahn" ist rund 8 Hektar groß und befindet sich westlich der Eckeler Straße zwischen der Straße "Am Hatzberg" und der A 1. Bebaut werden rund 4,75 Hektar. Das größte Grundstück...

  • Rosengarten
  • 09.11.18
Politik
Nach derzeitigem Entwurf des Flächennutzungsplans ist im Süden Elstorfs ein Gewerbegebiet mit Anschluss an die neue Umgehung geplant

Gewerbegebiet Elstorf CDU drückt aufs Tempo

 Verwaltung soll Verträge mit der WLH schnell auf den Weg bringen mi. Neu Wulmstorf. Die Politik drückt beim angedachten Gewerbegebiet Elstorf aufs Tempo. Gegen die Empfehlung der Verwaltung sprach sich Planungsausschuss der Gemeinde Neu Wulmstorf jüngst dafür aus, die Verwaltung zu beauftragen, einen Vertrag mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises Harburg (WLH) für die Vermarktung des am südlichen Ortsrand von Elstorf geplanten Gewerbegebiets vorzubereiten. Die Politiker folgten damit...

  • Hollenstedt
  • 05.06.18
Wirtschaft
Das Team der „Ambiente Zaunbau GmbH“ in den neuen Räume am Standort „Trelder Berg“
7 Bilder

Die Zaunbau-Profis von "Ambiente Zaunbau" jetzt am neuen Standort "Trelder Berg"

Ab sofort ist das Familienunternehmen „Ambiente Zaunbau“, das bisher seinen Firmensitz in Sprötze hatte, im Gewerbegebiet „Trelder Berg“ zu finden. An der Hanomagstraße 7 entstand ein modernes Gebäude, das nun die Möglichkeit bietet, den Kunden auf einer großen Fläche die Zaun- und Toranlagen sowie die übrigen Firmenleistungen zu präsentieren. Der neue Standort befindet sich direkt an der B3 und ist von der Hannoverschen Straße leicht zu erreichen. „Mit diesem neuen Standort können wir unseren...

  • Buchholz
  • 18.06.17
Politik
Mehr als 200 Marxener wollten sich über die Ansiedlungspläne informieren
3 Bilder

„Wir sind keine Gefahr!“

„Es wird niemandem etwas passieren“, sagt Derustit-Geschäftsführer Dr. Dieter Hess. Die Firma, die mit Chemikalien arbeitet, möchte in Marxen ansiedeln. mum. Marxen. In Marxen kommt man offensichtlich gern zusammen. Vor nicht einmal drei Wochen feierte die kleine Gemeinde (1.525 Einwohner) in der Samtgemeinde Hanstedt ihr 777-jähriges Bestehen. Das Festzelt platze aus allen Nähten. Ähnlich voll wurde es auch am Dienstag im Dorfgemeinschaftshaus. Mehr als 200 Marxener wollten erfahren, was das...

  • Jesteburg
  • 21.10.16
Wirtschaft
Freut sich über die Entwicklung in Hanstedt: Olaf Muus

Busse und ein Caterer machen den Anfang - Drei Unternehmen siedeln sich im „Auepark“ an

mum. Hanstedt. Im Sommer vorigen Jahres machte die Gemeinde Hanstedt Nägel mit Köpfen: Das Gewerbegebiet „Auepark“ (5,5 Hektar) an der Landesstraße 213 - eigentlich ein „Sondergebiet für Dienstleistungen und freiberufliche Nutzungen“ - wurde aufgelöst (das WOCHENBLATT berichtete). Die Wirtschaftsförderung im Landkreis Harburg (WLH) hatte es innerhalb von sieben Jahren nicht geschafft, das Areal erfolgreich zu vermitteln. Unter anderem hatte sich dort ein Tierkrematorium angesiedelt. „Wir sind...

  • Jesteburg
  • 24.09.14
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.