Heinz Mügge

Beiträge zum Thema Heinz Mügge

Panorama
Setzen sich für den Erhalt des Plattdeutschen ein: Ute Duckstein (v. li.), Gunter Armonat, Inge 
Bredehöft, Michael Roesberg, Heinz Mügge, Veronika Greipl, Ingrid Dönselmann und Hans-Hinrich Kahrs

Einmaliges Kita-Projekt für den Erhalt des Plattdeutschen
Für mehr Platt im Alltag

lt. Landkreis. Das Plattdeutsche darf nicht aussterben, sondern muss wieder ein fester Bestandteil unseres Alltags werden - darin sind sich Heinz Mügge, Vorsitzender des Vereins "De Plattdüütschen", und seine Mitstreiter einig. Gemeinsam mit dem Landkreis Stade, der Kreissparkasse Stade und dem Landschaftsverband will der Verein deshalb nun verstärkt bei den Jüngsten ansetzen und hat ein in der Region einmaliges Projekt gestartet. Kindertagesstätten, in denen bisher kein Plattdeutsch als...

  • Fredenbeck
  • 19.09.19
Service

"Mügge-Sippe" trifft sich in Düdenbüttel

lt. Landkreis. Den Familiennamen Mügge sowie Abkömmlinge aus der "Müggen-Sippe" gibt es im Landkreis Stade und den Altkreisen Bremervörde und Land Hadeln reichlich. So viel haben der ehemalige Düdenbüttler Bürgermeister Heinz Mügge und der Bremervörder Historiker Dr. Michael Ehrhardt schon herausgefunden. Woher genau der Name „Mügge“, der sich bis ins 16. Jahrhundert zurückführen lässt, kommt und wie er zu deuten ist, soll bei einem Treffen der „Mügge-Sippe“ am Samstag, 16. November, in...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 13.08.19
Panorama
Setzen sich für die plattdeutsche Sprache ein: Isa Steffen (v. li.), Heinz Mügge, Simone Mügge,
Renate Kiekebusch, Rolf-Dietrich Wahlen, Ute Duckstein und Gunter Armonat

Verein "De Plattdüütschen" setzt sich für die niederdeutsche Sprache ein
"Platt-Snacker" für Kitas und Schulen

lt. Landkreis. Wenn die plattdeutsche Sprache gerettet werden soll, müssen Kinder schon früh ans Platt herangeführt werden - darin sind sich die Mitglieder des Vereins „De Plattdüütschen“ im Landkreis Stade sicher. Bei ihrer letzten Mitgliederversammlung informierte der Vorsitzende, Heinz Mügge, noch einmal über das Engagement des Vereins an Schulen und Kindergärten im Landkreis. Dort sind ehrenamtliche Platt-Experten als „Platt-Snacker“ tätig. Für jede Plattdeutsch-Stunde zahlt der Verein...

  • Stade
  • 19.04.19
Panorama
Vereins-Chef Heinz Mügge aus 
Düdenbüttel   Foto: De Plattdüütschen

Geld für ehrenamtliche Platt-Experten im Landkreis Stade

Verein aus Düdenbüttel fördert Einsatz an Kitas und Schulen tp. Düdenbüttel. Nicht nur fordern, sondern auch selbst etwas tun. So sieht es der Verein „De Plattdüütschen“. Deshalb haben der Verein mit Sitz in Düdenbüttel und der Landkreis Stade in den vergangenen 15 Jahren für die Erteilung rund 6.500 Plattdeutsch-Unterrichtsstunden gemeinsam 100.000 Euro an die ehrenamtlichen Platt-Experten an Grundschulen ausgezahlt. Hinzu kommen diverse Unterrichtsmaterialien und Fortbildungen. Künftig...

  • Stade
  • 24.07.18
Panorama
Vereins-Chef Heinz Mügge vor dem Trafo-Turm

"Tierhotel" im Trafo-Turm in Düdenbüttel

6.700 Euro von der Bingo-Stiftung für die "Freunde der Remise" tp. Düdenbüttel. Warmer Geldregen für ein besonderes Projekt des Heimatkulturvereins „Freunde der Remise“ in Düdenbüttel: Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung unterstützt den Verein um den Vorsitzenden Heinz Mügge mit 6.700 Euro. Mit dem Geld finanzieren die Freiwilligen den Bau einer Unterkunft für Tiere, z.B. für Eulen, in dem stillgelegten Trafoturm am Eichenweg (das WOCHENBLATT berichtete). Dazu gehören Einfluglöcher...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 13.02.18
Panorama
Die Lehrgangsteilnehmer mit Dozent Dr. Hartmut Arbatzat (4. v. li.)

Handel und Tierwelt auf Platt

Sprach-Seminar in Düdenbüttel: Alltagssituationen im Vordergrund tp. Düdenbüttel. Der Verein „De Plattdüütschen“ aus Düdenbüttel richtete kürzlich ein Seminar mit Abendkursen zum Erlernen der plattdeutschen Sprache aus. Unter der Leitung des Gymnasial-Lehrers Dr. Hartmut Arbatzat stand bei dem Seminar das Sprechen in Alltagssituationen im Vordergrund. Themen waren Handel und Handwerk vor Ort, Familie, in Schule und Kindergarten, die Tier- und Pflanzenwelt, Behördenbesuche sowie plattdeutsche...

  • Stade
  • 19.12.17
Panorama
Verdienstkreuzträger Heinz Mügge (re.) mit dem Stader Landrat Michael Roesberg
4 Bilder

Bundesverdienstkreuz für Heinz Mügge aus Düdenbüttel

Lob von Landrat Michael Roesberg: "Herz für kommunale Angelegenheiten“ tp. Düdenbüttel. Stolz nahm Heinz Mügge (77) aus Düdenbüttel am Dienstagabend von dem Stader Landrat Michael Rosberg die höchste Auszeichnung für das Ehrenamt entgegen: das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Rund 90 Gäste im Dorfgemeinschaftshaus bedachten den verdienten Ex-Bürgermeister und früheren engagierten Lokalpolitiker mit tosendem Applaus. Wie bereits ausführlich...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 03.02.17
Panorama
Preisverleihung (v. li.): Vereinsvorsitzender Heinz Mügge, Isa Steffen vom Plattdeutschbüro, Ilse Wienberg und Ingrid Dönselmann (beide Kindergarten), Rüdiger Meyer von der VGH und Fachberater Hans-Hinrich Kahrs

Ausgezeichnete Sprachprojekte

1.500 Euro für den Verein "De Plattdüütschen" tp. Düdenbüttel. Die Regionaldirektion Stade der Versicherung VGH hat in Kooperation mit dem Landschaftsverband Stade im Rahmen des Wettbewerbes für Mehrsprachigkeit den Förderpreis Plattdeutsch an den Verein "De Plattdüütschen" aus Düdenbüttel vergeben. Die Jury hatte die originellsten Konzepte gesucht, die Kindern und Jugendlichen den Zugang zur niederdeutschen Sprache erleichtern. 1.500 Euro für den ersten Platz nahm Heinz Mügge aus...

  • Stade
  • 30.11.16
Panorama
Bürgermeister Hinz Mügge (re.) überreichte Peter Helmke zum Abschied eine Ehrenurkunde

Ehrenurkunde für fleißigen Gemeindemitarbeiter

tp. Düdenbüttel. Der Gemeindemitarbeiter Peter Helmke (74) war von August 2000 bis Oktober 2016 in Düdenbüttel beschäftigt. Nun wurde er von Bürgermeister Heinz Mügge in den Ruhestand verabschiedet. Tischler Peter Helmke war genau 16 Jahre und 81 Tage im Dienst der Kommune, wo er für die Pflegearbeiten des Gemeindezentrums, des Sportplatzes, zweier Friedhöfe, zweier Kinderspielplätze, des "Appelhoffs", der Feuerkuhle und der Festwiese zuständig war. "In seiner Zeit waren die Anlagen immer in...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 09.11.16
Politik
Marion Weidt schied aus der Lokalpolitik aus

Ehrung für Marion Weidt aus Düdenbüttel

Letzte Ratssitzung / Stiftung Unterstützte Park-Projekt tp. Düdenbüttel. Haushaltsangelegenheiten beschäftigten den scheidenden Rat der Gemeinde Düdenbüttel auf der letzten Sitzung. Zudem wurde Marion Weidt (FWG) als zweite stellvertretende Bügermeisterin aus dem Amt verabschiedet. Bürgermeister Heinz Mügge ehrte Marion Weidt mit einer Urkunde und einem Wein-Präsent. Sie schied nach zehnjähriger Zugehörigkeit im Rat und Verwaltungsausschuss aus. Für sie war es "eine anstrengende Zeit": In...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 01.11.16
Panorama
Das alte Transformatoren-Häuschen am Eichenweg
2 Bilder

Trafo-Turm als Eulen-Nistplatz

Neue Nutzung für alten Turm in Düdenbüttel tp. Düdenbüttel. Seit rund vier Jahrzehnten ist das ehemalige Transformatoren-Häuschen am Eichenweg in Düdenbüttel ungenutzt. Nun haben die Mitglieder des Vereins "Freunde der Remise" die Idee für eine neue Verwendung: Der Backsteinturm soll zum Eulen-Domizil werden. Die Naturschutzorganisation Nabu habe das Vorhaben in einer positiven schriftlichen Stellungnahme begrüßt, berichtet Bürgermeister Heinz Mügge. Mit Spendengeld in Höhe von 5.000 Euro...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.10.16
Panorama
Vor dem Tor: der Geschäftsführer der Bingo-Umweltstiftung, Karsten Behr (5. v. li.), Bürgermeister Heinz Mügge (re.) und Helfer
2 Bilder

Neues Tor am "Totenweg" in Düdenbüttel

15.000 Euro für „Alten Friedhof“: Umweltstiftung fördert Projekt tp. Düdenbüttel. Der „Alte Friedhof“ in Düdenbüttel wird ökologisch aufgewertet. Die Geest-Gemeinde um Bürgermeister Heinz Mügge erhielt dafür einen Zuschuss von 15.000 Euro von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung. Mit dem Geld wurden Waldstauden, Hecken und Gehölze angepflanzt. Außderdem erhielt die parkähnliche Anlage ein neues, markantes Tor. „Vor allem die Stauden führen zu einem Blütenreichtum und fördern somit...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 25.10.16
Panorama
Autor Hartmut Arbatzat (re.) und Heinz Mügge vom Verein "De Plattdüütschen" präsentieren das Buch

Neues Lehrbuch für Plattdeutsch

„De Plattdüütschen“ in Düdenbüttel unterstützen Projekt tp. Düdenbüttel. Dr. Hartmut Arbatzat aus der Wingst wirkt seit vielen Jahren als Volkshochschul-Dozent für Plattdeutsch. Nun hat er unter der Herausgeberschaft des Instituts für Niederdeutsche Sprache Texte und Übungen zu einem umfassenden Lehrbuch zusammengestellt. In zehn Kapiteln geht es um Menschen und Themen von heute, aber auch um Wortschatz und Grammatik. „Platt - dat Lehrbook“ ist geeignet für Anfänger ohne Vorkenntnisse, zum...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 12.10.16
Panorama
Bauunternehmer Jost Sentker (v. li.) bei einer Baubesprechung mit Bürgermeister Heinz Mügge und einigen Arbeitern

Neues Pflaster und Gosse in Düdenbüttel

Straße „Am Osterberg“ wird ausgebaut tp. Düdenbüttel. Im Geestdorf Düdenbüttel hat der Ausbau der restlichen 200 Meter der Straße „Am Osterberg“ bis zur Einmündung in die Bundesstraße B73 begonnen. Bereits im Mai hatte die Gemeinde die Anlieger im Rahmen einer Anliegerversammlung über die Ausbaupläne informiert. Die in den 70er Jahren gebaute Straße erhält einen neuen Unterbau und ein neues, drei Meter breites Verbundsteinpflaster. Bei der alten Straße lief das Oberflächenwasser in den...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 02.08.16
Politik
Heinz Mügge

Politik-Urgestein aus Düdenbüttel sagt ade

Heinz Mügge (77) kandidiert bei der Kommunalwahl nicht mehr als Bürgermeister tp. Düdenbüttel. Ein Politik-Urgestein tritt aus dem Rampenlicht: Aus Altersgründen hat Heinz Mügge, der kürzlich seinen 77. Geburtstag feierte, beschlossen, sich nicht wieder als Bürgermeister von Düdenbüttel zur Wahl zu stellen. Mügge, der dem Gemeinderat seit 1964 als Mitglied der „Wählergemeinschaft Düdenbüttel“ (WGD ) angehörte und seit 1991 Bürgermeister in dem Geestdorf war, will nach Beratung mit seiner...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 29.06.16
Panorama
Vor der Bartholomäuskirche in Mittelnkirchen: die Reisegruppe mit Bürgermeister Heinz Mügge (vorne kniend)

Senioren aus Düdenbüttel erkundeten die Heimatregion

tp. Düdenbüttel. "Wer kennt unsere nähere Heimat?" Unter diesem Motto hatte die Gemeinde Düdenbüttel die über 60-jährigen Einwohner der Gemeinde Düdenbüttel zum siebten Mal zu einer Busrundfahrt eingeladen. Nach den gelungenen Ausflugsfahrten der Vorjahre durch verschiedene Samtgemeinden war diesmal das „Alte Land“ das Ziel der 65 Teilnehmer. Besichtigt wurde u.a. die Bartholomäuskirche in Mittelnkirchen. Bürgermeister Heinz Mügge: „Diese Ausflugsfahrt ist ein kleines Dankeschön der Gemeinde...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 15.06.16
Politik
Das Tennishaus wird umfassend erweitert
2 Bilder

Finanzspritze fürs Tennishaus in Düdenbüttel

Gemeinderat unterstützt Sportverein / Plattdeutsches Ortsschild tp. Düdenbüttel. Der weiße Sport ist beliebt im Geest-Dorf Düdenbüttel. Auf Beschluss des Rates wird die Kommune den Sportverein SV Düdenbüttel mit seiner Tennis-Abteilung bei den Neubauplänen für das Tennishaus unterstützen. Das mit nur 36 Quadratmetern viel zu kleine Tennishaus (Baujahr 1992) neben den Tennisplätzen wird auf 100 Quadratmeter Nutzfläche erweitert. Beim Umbau werden moderne Sanitäranlagen, Umkleideräume und ein...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 30.03.16
Politik
Der Schweinestall an der Gemeindestraße
2 Bilder

"Der Stallbetrieb in Düdenbüttel ist illegal"

Erschließungsvertrag ist noch nicht unterzeichnet / Landkreis verhängt hohe Zwangsgelder tp. Düdenbüttel. Der Landkreis Stade als Genehmigungsbehörde wartet noch immer auf die Unterzeichnung eines Erschließungsvertrages durch die Gemeinde und den Eigentümer des bereits im Jahr 2013 in Betrieb genommenen Mega-Maststalls für 5.720 Schweine in Düdenbüttel. Der Vertrag ist Grundlage der noch ausstehenden offiziellen Genehmigung des Mega-Stalls. Wie berichtet, streiten sich die Kommune und der...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 20.01.16
Panorama
Jörn Knabbe bearbeitet am Rechner Wörterlisten
2 Bilder

Erste Rechtschreibprüfung "op Platt" hat Wurzeln in Düdenbüttel

Gratis-Sprachsoftware: Ehrenamtliche aus dem Geest-Dorf halfen bei der Entwicklung tp. Düdenbüttel. "Achtern" oder "astern" für "hinten"? "Schnacken" oder "snacken" für "plaudern"? Wie man richtig auf Plattdeutsch schreibt, verrät jetzt ein cleveres Computerprogramm, an dem Ehrenamtliche des Vereins "De Plattdüütschen“ mit Sitz im Dorf Düdenbüttel in der Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten mitgewirkt haben. Vereinsmitglied Jörn Knabbe (67), Elektro-Ingenieur im Ruhestand, und der Chef der...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 09.01.16
Panorama
Flüchtlinge, Ehrenamtliche und Bürgermeister Heinz-Mügge (li.) bei der gemütlichen Zusammenkunft

Kennenlern-Stunde in Düdenbüttel

Flüchtlinge und Helfer trafen sich zum Kaffee tp. Düdenbüttel. In der Gemeinde Düdenbüttel sind im Landhotel "Grefenmoor" Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan, Irak, Iran, Georgien und Pakistan untergebracht. Die 41 Personen werden von Ehrenamtlichen des Arbeitskreises "Asyl" unter der Leitung von Manuela Mahlke-Göring und Veronika Buter sowie der Gruppe "Wir" in Düdenbüttel unter Regie von Marion Weidt betreut. Flüchtlinge und Freiwillige lernten sich kürzlich in einer gemeinsamen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 06.01.16
Panorama
Die Seminarteilnehmer mit ihren Zeugnissen

Plattdeutsch für Fortgeschrittene

sb. Düdenbüttel. Der Verein „De Plattdüütschen“ bietet ein weiteres Seminar zum Erlernen der plattdeutschen Sprache im Alltag für Fortgeschrittene an. Zwölf Teilnehmer aus dem Landkreis Stade lernten bereits an drei Abenden unter Leitung von Dozent Dr. Hartmut Arbatzat wichtige Begriffe beim Einkaufen, Behördengang oder Kneipenbesuch. Zur Vertiefung des Erlernten treffen sich die Teilnehmer an den Donnerstagen 5., 12., 19. und 26. November im Düdenbüttler Kötnerhuus. Auskunft gibt der Verein...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 28.10.15
Panorama
Die amtierenden Würdenträger freuen sich auf spannende Wettkämpfe
2 Bilder

Düdenbüttel: Gibt es einen neuen Schützenkönig?

bc. Düdenbüttel. Der Schützenverein Düdenbüttel feiert Samstag und Sonntag, 11. und 12. Juli, sein 36. Schützenfest. Gesucht werden die neuen Majestäten. Wer wird Königin und damit Nachfolgerin von Sarah Borchers-Saß? Und: Gibt es wieder einen Schützenkönig in der Gemeinde? Im vergangenen Jahr konnte kein Regent gekrönt werden. Das sind die spannenden Fragen, die bei der Proklamation am Sonntag ab 17 Uhr beantwortet werden. Zuvor hat der Verein ein buntes Programm zusammengestellt: Die...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 10.07.15
Panorama

Dialog-Display erhöht Verkehrssicherheit

tp. Düdenbüttel. „Langsam“ und „Danke“ – das sind die Zauberworte, mit denen leuchtende Dialog-Displays, auch mobile Geschwindigkeitsanzeigen genannt, Raser nachhaltig bremsen. Als vorbeugende Maßnahme wurde jetzt in Düdenbüttel an der Heinbockeler Straße in Fahrtrichtung Heinbockel ein Dialog-Display installiert. Bürgermeister Heinz Mügge: „Die Gemeinde verspricht sich davon eine Reduzierung der durchschnittlichen Geschwindigkeit und damit verbunden eine Gefahrenminderung und eine geringere...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 10.06.15
Politik
Einkaufsmeile im Wandel: Bürgermeister Bernd Reimers begleit die Zentrumsplanung in Himmelpforten
2 Bilder

Ein Job für "verrückte" Rentner

Wie ehrenamtliche Bürgermeister die Doppellast Verwaltung und Politik schultern / "Nachfolge wird schwierig" tp. Himmelpforten. Dorfbürgermeister - bald nur noch ein Ehrenamt für Rentner mit viel Tagesfreizeit? Angesichts der sich stark verändernden Funktionen ländlicher Gemeinden weg vom Bauerndorf hin zum Wohn-, Gewerbe- und Versorgungsstandort mit städtischen Ansprüchen ihrer Bewohner steigen die Erwartungen an die "Häuptlinge". Holger Falcke, Kreisgeschäftsführer des Niedersächsischen...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 26.05.15
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.