Mate Sieber

Beiträge zum Thema Mate Sieber

Politik
Mate Sieber setzt sich für Kinderrechte ein

Antrag der FDP-Fraktion findet Interesse im Rat
Horneburg soll noch kinderfreundlicher werden

sla. Horneburg. "Machen wir die Samtgemeinde Horneburg zur kinderfreundlichen Kommune!“, forderte FDP-Ratsmitglied Mate Sieber mit einem gleichlautenden Antrag der FDP-Fraktion bei der vergangenen Ratssitzung. Die Samtgemeinde Horneburg sollte sich verpflichten, die Rechte und Interessen von Kindern und Jugendlichen vor Ort zu stärken durch eine verbindliche Zusammenarbeit mit dem Verein Kinderfreundliche Kommunen e.V. "Insgesamt wurde der Antrag sehr wohlwollend aufgenommen", erklärt Mate...

  • Horneburg
  • 14.12.21
  • 38× gelesen
Politik
Mate Sieber hat sein Ziel nicht erreicht

FDP-Politiker will junge Menschen motivieren
Mate Sieber nach der Wahl enttäuscht

sla. Horneburg. Der so optimistisch und von einem Fernsehteam begleitete FDP-Politiker Mate Sieber (das WOCHENBLATT berichtete), der mit 22 Jahren Bürgermeister von dem Flecken Horneburg werden wollte, musste gleich zwei Niederlagen hinnehmen. Gegen Jörk Philippsen war er bei der Bürgermeisterwahl mit 14 zu vier Stimmen unterlegen. Daraufhin trat er als 1. Stellvertreter an - und fiel auch dort mit 15 zu vier Stimmen für Sven Munke durch. "Jörk Philippsen hat 727 Stimmen und ich mit 764 Stimmen...

  • Horneburg
  • 23.11.21
  • 290× gelesen
Politik
Mate Sieber (FDP) will als Bürgermeister des Fleckens Horneburg durchstarten

Wie wird man Bürgermeister in einem niedersächsischen Dorf?
TV-Team begleitet Horneburger Politiker

sla.Horneburg. "Local Heroes" heißt die Dokumentation, die am Abend vor der Bürgermeisterwahl in Horneburg im Ersten Fernsehprogramm ausgestrahlt wird. In der ARD-Sendung am Montag, 8. November, um 22.50 Uhr ist der 22-jährige Vorsitzende des FDP-Ortsvereins Altes Land/Geestrand einer der Helden. Das Besondere: Mate Sieber ist 22 Jahre jung und möchte Bürgermeister in Horneburg werden. In dem Film, in dem auch andere Politikerinnen und Politiker begleitet werden, wird sein Weg in die Politik...

  • Horneburg
  • 05.11.21
  • 707× gelesen
Politik

Mehrheit im Rat und den Bürgermeisterposten
FDP Horneburg hat bei der Kommunalwahl Großes vor

jab. Horneburg. Die FDP in der Samtgemeinde Horneburg ist fest entschlossen, nach 25 Jahren wieder in den Rat des Fleckens einzuziehen, eine Ratsmehrheit zu erzielen und den Bürgermeister zu stellen. Laut Mate Sieber stehen die Chancen gut: "Noch nie war die Stimmung für einen Wechsel so greifbar." Für die Kommunalwahl haben die Mitglieder nun die Listen mit ihren Kandidaten für die Gemeinde Dollern, den Flecken Horneburg sowie für die Samtgemeinde aufgestellt. Die Listen der Kandidaten:...

  • Horneburg
  • 03.07.21
  • 381× gelesen
Politik
Mate Sieber und Carsten Hoffmann setzen sich mit ihrer Aktion "Kinderwohl" für mehr Kita-Plätze ein

Viele Kinder auf der Warteliste
Aktion "Kinderwohl" fordert neue Kita in Horneburg

Aktion macht auf Mangel aufmerksam jab. Horneburg. Mate Sieber (FDP) und Carsten Hoffmann standen in den vergangenen Wochen jeden Dienstag vor dem Horneburger Rathaus. Ihr Anliegen: Es gibt zu wenig Betreuungsplätze in der Samtgemeinde. Mit ihrer überparteilichen Aktion "Kinderwohl" fordern sie, dass möglichst schnell die Planungen für eine neue Kita in Angriff genommen werden. Sie sind sich einig: In der Samtgemeinde gibt es zu wenig Betreuungsplätze. Das zeigt das Kinderbetreuungskonzept der...

  • Horneburg
  • 14.05.21
  • 123× gelesen
Politik
Die Horneburger sollen ihre Meinung zum Thema 
Aufzeichnungen von Ratssitzungen teilen

Neue Runde für die Bodenzeitung
Sollen Horneburger Ratssitzungen aufgezeichnet werden?

jab. Horneburg. "Alle Fakten auf den Tisch!": Unter diesem Motto geht die Bodenzeitung des Horneburgers Mate Sieber (FDP) in die nächste Runde. Mit einer bestimmten Fragestellung möchte er - Corona-konform - mit den Bürgern in den Dialog treten, die ihre Meinung dazu auf dem Plakat kundtun können. Die Frage diesmal: Sollten Ratssitzungen aufgezeichnet werden? In der vergangenen Ratssitzung sprachen sich die Mitglieder gegen die Aufzeichnungen aus. Daher hat Sieber sowohl die Gegenargumente als...

  • Stade
  • 23.03.21
  • 19× gelesen
Politik
Will als Bürgermeister des Fleckens Horneburg durchstarten: Mate Sieber

Der Rat ist ihm nicht genug
Mate Sieber will Bürgermeister von Horneburg werden

jab. Horneburg. Es ist für ihn der nächste logische Schritt: Mate Sieber (22; FDP) möchte bei der kommenden Kommunalwahl im September für die den Flecken- und Samtgemeinderat antreten. Er will "weg von der Seitenlinie und direkt rein in das Geschehen". Doch damit nicht genug: Sieber möchte sogar Flecken-Bürgermeister werden. Wie der derzeitige Bürgermeister Hans-Joachim Detje (CDU) mitteilte, werde er nicht mehr für das Amt kandidieren. "Es ist Zeit für einen Wechsel, es ist Zeit für einen...

  • Horneburg
  • 23.02.21
  • 1.893× gelesen
Politik
Kreisvorsitzender Mate Sieber fordert digitale Rats- und Ausschuss-Sitzungen

Mate Sieber übt Kritik an verschobener Sitzung
FDP fordert digitale Ratssitzungen in Horneburg

sla. Horneburg. In einem offen Brief fordert Mate Sieber, Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen Stade-Buxtehude und Ortsvorsitzender der FDP Altes Land/Geestrand, Horneburgs Samtgemeinde-Bürgermeister Matthias Herwede (parteilos) und die Vorsitzende des Gemeinderats Bianka Lange (SPD) auf, zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine Samtgemeinderatssitzung anzusetzen. Der anberaumte Termin in rund fünf Wochen sollte seiner Meinung nach vorgezogen werden. "Wir verstehen den Grund der pandemischen...

  • Horneburg
  • 13.02.21
  • 129× gelesen
Politik
Mate Sieber hat ein offenes Ohr für die Probleme seiner Mitmenschen

Austausch für Menschen mit Migrationshintergrund
"Liberale Vielfalt" im Landkreis Stade

jab. Landkreis. Menschen mit Migrationshintergrund eine Plattform bieten, sich selbst zu repräsentieren, sich politisch zu engagieren und sich Gehör zu verschaffen - das möchte der neue Verband "Liberale Vielfalt". Als stellvertretender Bundes- und Landesvorsitzender stellt der Horneburger Mate Sieber, Vorsitzender der Jungen Liberalen im Landkreis Stade, die Organisation vor. Denn auch im Landkreis Stade will der Verband seine Ziele umsetzen. In Zukunft soll es z.B. einen Stammtisch geben, um...

  • Stade
  • 14.08.20
  • 155× gelesen
Politik
Mate Sieber poliert den Stolperstein
2 Bilder

Putzen als Zeichen des Gedenkens an NS-Opfer
Junge Liberale reinigen Stolpersteine in Stade

jd. Stade. In den Straßen von Stade erinnern mehr als 20 "Stolpersteine" an die Opfer der Nazi-Zeit. Bei den Jungen Liberalen in der Hansestadt stehen diese in den Gehwegen eingelassenen Gedenksteine künftig im Mittelpunkt einer besonderen Aktion. Die Mitglieder der FDP-Nachwuchsorganisation wollen das Einzelschicksal derjenigen Person hervorheben, die auf dem jeweiligen Stolperstein genannt ist. Unter dem Motto "Stolpersteine putzen" sollen einzelne Stein an bestimmten Tagen im Jahr gereinigt...

  • Stade
  • 11.08.20
  • 204× gelesen
Politik
Mate Sieber ist zuversichtlich, dass es diesmal mit dem Jugendparlament klappt

Mate Sieber setzt sich für ein Jugendparlament
Mehr Mitspracherecht in der Samtgemeinde Horneburg

jab. Horneburg. Einfach nur den Sitzungen der politischen Vertreter beisitzen, das ist Mate Sieber (20) aus Horneburg zu wenig. Daher wünscht er sich in der Samtgemeinde Horneburg ein Jugendparlament, das mit dem Rat auf Augenhöhe kommunizieren kann. "Die Jugendlichen sind so politisiert wie lange nicht mehr", sagt Sieber. Auch in der Samtgemeinde seien immer mehr Jugendliche interessiert an Politik und sprechen darüber. Der Student der Politikwissenschaften ist selbst seit zwei Jahren Mitglied...

  • Horneburg
  • 22.10.19
  • 485× gelesen
Politik
Immer mehr junge Menschen gehen für den Klimaschutz auf die Straße <Infotxt>Foto: jab</Infotxt>

Wie stehen die Jugendverbände der Parteien zu Fridays for Future?
"Schüler gehen auf die Straße, um etwas zu verändern"

(jd). Als Anfang des Jahres die ersten Schüler gegen den Klimawandel auf die Straße gingen, wurde "Fridays for Future" (FfF) noch als findige Idee von Schulschwänzern verunglimpft. Davon ist längst nicht mehr die Rede: Aus den sporadischen freitäglichen Demos ist eine breite Protestbewegung geworden. Viele junge Menschen sind durch die vor allem von FfF getragenen Klimaproteste überhaupt erst politisiert worden. Doch wie stehen die klassischen Jugendorganisationen der Parteien zu dieser...

  • Stade
  • 11.10.19
  • 421× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.