Beiträge zum Thema Multiple Sklerose

Wirtschaft
Simone Hovest

Die beste Lösung: Viel Service in der Delphin-Apotheke

sb. Stade. Es lohnt sich gleich mehrfach, als Kunde der Delphin-Apotheke in Stade, Große Schmiedestraße 4 (Tel. 04141-777430, http://www.delphin-apotheke-stade.de) eine Kundenkarte zu nutzen. Denn mit ihr gibt es nicht nur drei Prozent Rabatt auf nicht verschreibungspflichtige Artikel, sondern viele weitere Serviceleistungen. So wird auf der Karte gespeichert, welche Medikamente der Kunde regelmäßig einnimmt. Damit ist nicht nur eine sehr persönliche pharmazeutische Beratung möglich, sondern es...

  • Stade
  • 13.06.18
Panorama
Groß war die Anzahl der Teilnehmer an den Abstimmungsgesprächen

Alles klar für "Run for help"

Helfer und Unterstützter trafen sich für Abstimmungsgespräch im Rathaus thl. Winsen. Zu einem ersten Vorbereitungstreffen kamen jetzt Helfer und Unterstützer im Winsener Rathaus zusammen, um den diesjährigen „Run for Help“ - den Benefizlauf zugunsten Multiple Sklerose (MS)-Kranker - organisatorisch abzustimmen. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister André Wiese (CDU) findet das Event am Freitag, 1. September, ab 18 Uhr auf dem Sportplatz der Berufsbildenden Schulen statt. Beim Treffen...

  • Winsen
  • 28.06.17
Panorama
Bei der Verabschiedung: (v. li.): Norbert Böttcher (Geschäftsführer der Krankenhäuser Winsen und Buchholz), Dr. Christian Pott (ärztlicher Direktor),  Dr. Felix Butscheid (neuer Chefarzt der Neurologie), Tadjana Butscheid, Dr. Konrad Luckner (scheidender Chefarzt der Neurologie) mit Lebensgefährtin Maren Petersen

Ende einer Ära am Krankenhaus Buchholz - Dr. Konrad Luckner verabschiedet

mi. Buchholz. Im Buchholzer Krankenhaus endet eine Ära. Nach fast zwanzig Jahren als Chefarzt der Neurologischen Abteilung wurde jetzt Dr. med. Konrad Luckner verabschiedet. Die Nachfolge tritt sein langjähriger Stellvertreter Dr. med. Felix Butscheid an. „Ihre hohe Kompetenz, Ihr Verständnis und Ihre freundliche von Sympathie geprägte Art hat Ihnen höchstes Ansehen in unserem Hause, bei Kollegen und bei den Patienten eingebracht“, sagte Norbert Böttcher, Geschäftsführer der Krankenhäuser...

  • Buchholz
  • 10.07.15
Service

Therapien gegen Multiple Sklerose

tp. Stade. Über den aktuellen Stand der medikamentösen Therapien gegen Multiple Sklerose (MS) berichtet Dr. Thomas Börner, Facharzt für Neurologie in Stade, am Samstag, 6.Juni. 10.30 bis 12.30 Uhr im Gemeindehaus St. Cosmae am Bockhorster Weg 27 in Stade. Das besondere Interesse richtet sich in dem Vortrag auf neue Wirkstoffe und Therapieformen, die in unterschiedlichen Stadien der Erkrankung diese Medikamente eingesetzt werden können. Zudem informieren Dagmar Freudenthal-Bösch,...

  • Stade
  • 01.06.15
Service
Birgit Lindner hat die Gruppe mitgegründet

Offizielle Kontaktgruppe für Menschen mit Multipler Sklerose

tk. Buxtehude Multiple Sklerose (MS) ist die häufigste chronische Erkrankung des zentralen Nervensystems. In Deutschland sind rund 122.000 Menschen davon betroffen. Eine Selbsthilfegruppe gibt es in Buxtehude schon seit 2012. Jetzt ist sie offizielle Kontaktgruppe der Deutschen Multiplen Sklerose-Gesellschaft (DMSG) geworden. Die Anerkennung wurde jüngst beim Gruppentreffen gebührend gewürdigt. Als "Stargast" war Jana Sussmann dabei: Die Leichtathletin, die aus Winsen stammt, ist offizielle...

  • Buxtehude
  • 05.08.14
Service
Birgit Lindner hat die Gruppe vor zwei Jahren gegründet

Ein Erfolg für die Buxtehuder MS-Kontaktgruppe

tk. Buxtehude. Großer Erfolg für die MS-Selbshilfegruppe Buxtehude: Die von Multipler Sklerose Betroffenen und ihre Angehörigen sind jetzt von der Deutschen Multiple Sklerose-Gesellschaft als offizielle Kontaktgruppe anerkannt worden. "Dazu mussten wir viele Qualitätskriterien erfüllen", sagt Birgit Lindner, die die Gruppe vor rund zwei Jahren ins Leben rief. Sie selbst ist an MS erkrankt und hatte im WOCHENBLATT erklärt: "Ich bin eine Kämpfernatur und stecke den Kopf nicht in den Sand." Die...

  • Buxtehude
  • 24.06.14
Politik
Absurd: Karin Kortmann darf den extra für sie eingerichteten Behindertenparkplatz nicht nutzen

Das lange Warten der Karin Kortmann

MS-kranke Frau aus Buchholz hat noch immer keinen neuen Behindertenparkausweis erhalten os. Buchholz. "Ich bin davon ausgegangen, dass das Versorgungsamt mal bei mir vorbeischaut, um zu sehen, wie ich drauf bin", sagt Karin Kortmann (56). Das Versorgungsamt ist nicht gekommen, die Buchholzerin, die seit fast 27 Jahren an Multipler Sklerose leidet, muss weiter auf ihren Behindertenparkausweis warten. Wie berichtet, hatte das Versorgungsamt in Lüneburg Karin Kortmann nach zehn Jahren das...

  • Buchholz
  • 25.04.14
Panorama
Sven Böttcher lebt mit der unheilbaren Immunkrankheit Multiple Sklerose
2 Bilder

Dieses Buch geht unter die Haut

Der Autor Sven Böttcher hat einen 150 Seiten langen Abschiedsbrief an seine Töchter geschrieben. mum. Iddensen. Was ist im Leben wirklich wichtig? Welche Einsichten will ich meinen Kindern mit auf den Weg geben? Diese Fragen stellt sich der Autor und Drehbuchschreiber Sven Böttcher (49) aus Iddensen (Rosengarten) nach einer niederschmetternden ärztlichen Diagnose - und verfasst deshalb für seine drei Töchter eine Sammlung von Ratschlägen. Geschrieben mit großem Herzen und verblüffender...

  • Rosengarten
  • 26.12.13
Panorama
Birgit Justus kann aufatmen: Sie darf endlich Behindertenparkplätze nutzen

Die Vernunft hat gesiegt: Birgit Justus darf endlich Behindertenparkplätze nutzen

kb. Fleestedt. Der Kampf hat sich gelohnt: Birgit Justus (44) aus Fleestedt, die seit Jahren schwer an Multipler Sklerose (MS) erkrankt ist, wurde endlich die Erlaubnis erteilt, Behindertenparkplätze zu nutzen. Über ein Jahr lang hat die Mutter zweier Kinder um die Anerkennung von 80 Prozent Schwerbehinderung und den Eintrag "aG" (außergewöhnliche Gebehinderung) in ihrem Schwerbehindertenausweis gekämpft (das WOCHENBLATT berichtete). Immer wieder musste sie ärztliche Bescheinigungen einreichen,...

  • Seevetal
  • 05.12.13
Panorama
Rundum gut beraten (v. re.): Daniela Ravens informierte sich am Welt-MS-Tag bei Barbara Neuß und Cornelia Hacker von der Winsener Kontaktgruppe

Mut machen für die Zukunft

ce. Winsen. Zur Solidarität mit den rund um den Erdball etwa 2,5 Millionen an Multipler Sklerose (MS) erkrankten Menschen wurde jetzt anlässlich des fünften Welt-MS-Tages aufgerufen. Laut der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) leiden mehr als 500.000 Frauen und Männer in Europa - davon 130.000 bundesweit - an der noch unheilbaren entzündlichen Erkrankung des zentralen Nervensystems. Diese kann zu Lähmungen, Seh- oder Sprachstörungen und Beeinträchtigungen des Koordinationsvermögens...

  • Winsen
  • 31.05.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.