Schlaganfall

Beiträge zum Thema Schlaganfall

Service

Vortrag im Elbe Klinikum Stade
Neue Behandlung von Schlaganfällen

bo. Stade. Über neue Entwicklungen in Therapie und Diagnostik von Schlaganfällen informiert Prof. Dr. Holger Schmidt in seinem Vortrag am Montag, 24. Juni, um 19 Uhr im Elbe Klinikum Stade, Bremervörder Str. 111. Der Chefarzt der Neurologischen Klinik erklärt Ursachen, Untersuchungsverfahren und Behandlungsformen in einer modernen "Stroke-Unit" und stellt Angebote zur Früh-Rehabilitation in Stade vor. Der Schlaganfall zählt zu den häufigsten lebensbedrohlichen Erkrankungen. Bei der...

  • Stade
  • 21.06.19
Service
Chefärztin Dr. Annette Karrasch

Schlaganfall? Im Zweifel 112 wählen

Behandlung in den "Stroke Units" der Krankenhäuser Buchholz und Winsen ist hochwirksam / Zeit ist der entscheidende Faktor nw. Buchholz. Jedes Jahr erleiden etwa 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Dabei werden die Gehirnzellen plötzlich von der Sauerstoffversorgung abgeschnitten. In 80 Prozent der Fälle wird die Durchblutung von Gehirnarealen durch einen Blutpfropf unterbrochen. Je länger dieser Zustand andauert, desto mehr Gehirnzellen gehen zugrunde. Etwa die Hälfte aller...

  • Buchholz
  • 12.05.18
Service

Das Messen des Blutdrucks ist wichtig - Aktion der Buchholzer Löns Apotheke

ah. Buchholz. Anlässlich des Welt-Hypertonie-Tages am Mittwoch, 17. Mai, bietet die Buchholzer Löns Apotheke (Neue Straße 9) in der Zeit von Montag bis Freitag, 15. bis 19. Mai, täglich von 9 bis 14 Uhr eine kostenfreie Blutdruck-Messung an. Bluthochdruck ist Risikofaktor Nr. 1 für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und für viele Schlaganfälle und Herzinfarkte verantwortlich. Das Gefährliche am Bluthochdruck ist, dass man ihn nicht bemerkt. Daher sollte er regelmäßig gemessen werden.

  • Buchholz
  • 13.05.17
Panorama
Heide Bergmann hat alles richtig gemacht und freut sich, dass es ihrem Mann Heinz Oswald jetzt wieder gut geht

Vom großen Glück, Lebensretter zu haben

Nach schwerem Schlaganfall: Heinz Oswald (77) fühlt sich wieder gesund und fit nw./os. Buchholz. Heinz Oswald (77) hatte Glück im Unglück. Obwohl er Ende September einen schweren Schlaganfall erlitt, fühlt er sich heute wieder so fit, als sei nichts geschehen. Dass er das Weihnachtsfest daheim feiern kann, verdankt Oswald seiner Frau Heide Bergmann (73), den innovativen Behandlungsmethoden im Krankenhaus Buchholz und einer Reha in der Waldklinik Jesteburg. Ein ganz normaler Morgen gegen 4.45...

  • Buchholz
  • 17.12.16
Panorama
Arno Lemmermann übt Schlagzeug in seinem Wohnzimmer
3 Bilder

Senior aus Stade dreht an der Schießbude nochmal auf

Musikant Arno Lemmermann (77) ist ein Mutmacher: Taktfest trotz Schlaganfall tp. Stade. "Plötzlich saß ich hinterm Schlagzeug", sagt Arno Lemmermann (77), und wundert sich noch heute über den abrupten Instrumentenwechsel im fortgeschrittenen Musikantenalter. Als vor sechs Jahren bei den "Elbe Harmonikas" der frühere Trommler die Segel strich, hieß es innerhalb der Gruppe schnell: "Arno macht das." Und "bums!" hatte der musikalische Ü70er den Job an der Schießbude. Seitdem gibt er mit...

  • Stade
  • 28.10.16
Politik
6 Bilder

"Mit 70 umkippen wie Lemmy"

Jetzt auch noch Politik: CDU-Rocker Uwe Käppler polarisiert gerne / Vision: Wacken in Wiepenkathen tp. Wiepenkathen. Auf jedem Schützengruppenfoto sticht Uwe Käpper (52) aus Stade-Wiepenkathen durch seine lange Mähne hervor, die sich durch den Uniform-Hut kaum bändigen lässt. Als rockender Grünrock und Vollblut-Vereinsmensch ist der Unternehmer weit über die Grenzen seines Heimatdorfes bekannt. Zuletzt machte er 2015 von sich reden, als er wenige Wochen nach einem Schlaganfall Schützenkönig...

  • Stade
  • 17.08.16
Service
Wenn sich ein Bein plötzlich nicht mehr bewegen lässt, kann dies ein Anzeichen für einen Schlaganfall sein
2 Bilder

Schlaganfall: Wer wartet, verliert

Studie beweist: Noch immer zögern viele Betroffene, die 112 zu wählen (nw). Viele Bewohner des Landkreises Harburg sind ausgesprochen schnell darin, einen Schlaganfall zu erkennen und die richtige Hilfe zu suchen. Aber nicht alle sind schnell genug. Dies will Dr. Konrad Luckner, Chefarzt der Neurologie im Krankenhaus Buchholz, ändern. Ein ischämischer Schlaganfall, bei dem ein Gerinnsel ein Gefäß im Gehirn verschließt, die Blutversorgung unterbricht und Nervenzellen absterben lässt, trifft in...

  • Buchholz
  • 30.05.15
Panorama
Bei der Proklamation: Schützenkönig Uwe Käppler (h. li.) mit seinem Hofstaat
2 Bilder

Ein königliches Lebenszeichen

Wenige Wochen nach Schockdiagnose Schlaganfall: Handwerker und Schützenmajestät steckt voller Tatendrang tp. Stade. "Ich bin unkaputtbar", sagt Uwe Käppler (51) mit einem gewinnenden Lächeln. Nach allem, was dem Handwerksunternehmer aus Stade-Wiepenkathen passiert ist, möchten Freunde und Familienangehörige das gerne glauben. Vor wenigen Wochen erlitt Käppler einen schweren beidseitigen Schlaganfall. Was für viele an ein Wunder grenzt: Der Techniker steht in seiner Firma schon wieder seinen...

  • Stade
  • 08.05.15
Blaulicht
Der Pkw wurde Uwe Sievers (li.) war frontal in den Gegenverkehr geknallt
2 Bilder

Schlaganfall am Steuer

thl. Stelle. Drama um Stelles Bürgermeister Uwe Sievers: Wie die Gemeinde in einer Pressemitteilung berichtet, soll der Verwaltungschef am Freitagmorgen auf dem Weg zur Arbeit einen Schlaganfall erlitten haben. Wie das WOCHENBLATT auf seiner Homepage (http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de) berichtete, war Uwe Sievers am Freitag gegen 8 Uhr mit seinem Pkw auf der Steller Chaussee auf die Gegenfahrbahn geraten und dort frontal mit dem Wagen einer Frau (33) aus Wulfsen kollidiert. Während die...

  • Stelle
  • 23.03.15
Service

Jeder Schlaganfall ist ein Notfall - 112! Bundesweiter Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai

Tod und schwere Behinderungen sind häufig Folgen eines Schlaganfalls. Viele Patienten könnten vor der Pflegebedürftigkeit bewahrt werden, wenn sie und ihr Umfeld im Notfall richtig reagierten. Der bundesweite Tag gegen den Schlaganfall am 10. Mai trägt deshalb das Motto "Jeder Schlaganfall ist ein Notfall – 112!" Jährlich erleiden rund 270.000 Menschen in Deutschland einen Schlaganfall. Die gute Nachricht: Immer weniger müssen daran versterben, weil die Akutversorgung auf höchstem Niveau...

  • 09.05.14
Service

Schlaganfall: Nach- und Vorsorge

ab. Buchholz. Er kann jeden treffen: der Schlaganfall. Gut dran ist, wer sich über die Qualität unterschiedlicher Arzneimittel informiert. Dazu ist am Donnerstag, 8. Mai, ab 16 Uhr in der Krankenpflegeschule des Krankenhauses Buchholz Gelegenheit. Apotheker und Dozent für Altenpflege Paul Ulmer setzt sich in seinem Vortrag "Informationen zum sinnvollen Einsatz von Arzneimitteln in der Nachsorge und Vorsorge von Schlaganfällen" mit der Qualität unterschiedlicher Arzneimittel auseinander. Der...

  • Buchholz
  • 05.05.14
Service
Dr. Werner Raut zeigt den elektronischen Winzling, der direkt in die Brust des Patienten eingepflanzt wurde
2 Bilder

Hightech in der Brust

Implantierbares EKG hilft Ärzten, gefährliche Herzrhythmusstörungen aufzudecken (nf). Andreas L. (62) aus Buchholz ist ein Mann, der lieber im Hintergrund bleibt. Dass er als einer der ersten Deutschen neuartige Medizin-Hightech in seiner Brust trägt, lässt er sich nicht anmerken: Ein implantiertes Dauer-EKG von der Länge eines Streichholzes ist jetzt sein ständiger Begleiter und soll helfen, mögliche Rhythmusstörungen seines Herzschlags zu enttarnen. Atemnot und geringe körperliche...

  • Buchholz
  • 02.05.14
Panorama

M: Weg mit der Zigarette

(cbh/nw). "In Deutschland sterben jeden Tag 380 Menschen an den Folgen des Rauchens", sagt Karl-Heinz Florenz, Vorsitzender des Gesundheitsausschusses im Europaparlament. "Würden soviele Menschen bei Flugzeugabstürzen sterben, hätten wird den Flugverkehr längst eingestellt." Wer mit dem Rauchen aufhört, dessen Körper reagiert darauf sehr rasch positiv. Das alles geschieht nach der letzten Zigarette: Schon nach 20 Minuten steigt die Temperatur von Haut und Händen auf einen normalen Wert. Nach...

  • Buchholz
  • 19.03.14
Service

So bleiben Sie lange fit

Oft genügen kleine Veränderungen im Alltag, um herzgesund zu leben Ein herzgesundes Leben zu führen ist gar nicht so schwer. Oftmals genügen schon kleine Veränderungen im Alltag. Welche das sind, lesen Sie hier. - Normalgewicht halten: Übergewicht erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Außerdem ist es oft verbunden mit Bluthochdruck und einem hohen Cholesterinspiegel. - In Bewegung bleiben: Ausdauersport wie Walken, Radfahren oder Schwimmen stärkt den Herzmuskel, senkt den...

  • 03.12.13
Service

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Wer fit und gesund ist, schiebt den Gedanken an Unfall, Krankheit und Sterben gerne weit weg. Doch jeder kann schnell in die Situation geraten, nicht mehr eigenverantwortlich über alltägliche oder medizinische Dinge entscheiden zu können. Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sind wichtig, um für diese Situationen selbstbestimmte Entscheidungen festzulegen. Ob Unfall, Schlaganfall oder fortschreitende Demenz: Wenn Betroffene nicht mehr für sich selbst entscheiden können, dürfen selbst enge...

  • 24.10.13
Service

Sieben Punkte gegen Schlaganfall

In Deutschland erleiden jedes Jahr etwa 270.000 Menschen einen Schlaganfall. Wer ihn überlebt, muss oft mit körperlichen Behinderungen rechnen. Ein gesunder Lebensstil kann das Risiko eines Hirninfarkts senken! Schon kleine Umstellungen der Lebensgewohnheiten haben eine positive Wirkung. Nicht rauchen: Rauchen macht krank und erhöht das Schlaganfall-Risiko um das Zwei- bis Vierfache! Alkohol nur in Maßen: Für gesunde Menschen ist der Konsum eher risikoarm, wenn er im folgenden Rahmen...

  • 04.10.13
Service

In allen EU-Ländern: Bei Schlaganfall 112 wählen

Innerhalb aller EU-Mitgliedsstaaten gilt die Telefonnummer 112 als Notruf. Darauf verweist die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe. Bei einem Schlaganfall zählt jede Minute, um Leben zu retten oder bleibende Behinderungen zu vermeiden. Umso wichtiger ist es, im medizinischen Notfall schnell zu reagieren. In Deutschland würden 76 Prozent der Bürger im Notfall die 112 wählen. Doch mit ihrem Wissen um die europäische Notrufnummer landen die Deutschen unter den 27 EU-Mitgliedsstaaten lediglich...

  • 27.07.13
Service

Herz und Gefäße – Was ihnen gut tut

Lernen Sie die heimlichen Herzfeinde und die besten Herzfreunde kennen Davon träumen wir alle: Gesund und leistungsfähig alt werden, uns noch selbst versorgen und für uns selbst entscheiden können. Die Vorsorge für ein gesundes Alter ist buchstäblich Herzenssache. Denn das Herz, ein 350 Gramm schwerer Muskel, hält uns am Leben. Zirka 60 bis 80 Mal schlägt es pro Minute und pumpt dabei Blut in die Gefäße: In einem dichten Geflecht von großen Adern bis hin zu kleinsten Arterien durchziehen...

  • Buchholz
  • 07.01.13
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.