Gewalt

Beiträge zum Thema Gewalt

Blaulicht
Opfer von Gewalt sind nicht wehrlos

Beleidigt und bedroht: Bleiben Opfer damit allein?
So werden Gewalttäter ausgebremst

"Du bist tot, du weißt es nur noch nicht." Diesen Satz schleuderte ein Mann (35) am Mittwoch der vergangenen Woche seinem Stiefvater (83) entgegen. Es blieb nicht bei verbalen Attacken. Steine flogen gegen Auto und Haus, der wütende Mann riss Gullydeckel aus der Straße: Polizeieinsatz. "Immer wenn mein Stiefsohn unter Alkohol- und Drogeneinfluss steht, rastet er schnell aus", sagt der Senior. Die Familie hat Angst. Der 35-Jährige könnte schließlich jederzeit wiederkommen. Der Aggressor könnte...

  • Buxtehude
  • 10.06.22
  • 177× gelesen
  • 1
Service

Gewaltopfer haben Recht auf Entschädigung
Weisser Ring klärt auf

(pm). Opfer von Gewalttaten kennen oftmals ihr Recht auf Entschädigung nicht. Werden Menschen Opfer körperlicher oder sexualisierter Gewalt, so steht ihnen per Gesetz eine Entschädigung zu. Darauf macht der Kreisverband Harburg-Land der Opferschutzorganisation Weisser Ring aufmerksam. Das Opferentschädigungsgesetz (OEG) sichert bereits seit 1976 Gewaltopfern eine entsprechende Versorgung zu. Allerdings hat eine repräsentative Forsa-Umfrage des Weissen Rings jetzt ergeben, dass das Gesetz kaum...

  • Buchholz
  • 09.06.22
  • 13× gelesen
Panorama
Frauen, die aus gewalttätigen Beziehungen kommen und Schutz suchen, finden oft keinen Platz im Frauenhaus

Viele Frauen werden abgelehnt
Die Plätze in unseren Frauenhäusern reichen nicht

(sv). Wenn es in der Partnerschaft zu häuslicher Gewalt kommt und betroffene Frauen sich zuhause nicht mehr sicher fühlen, sollen sie Schutz und Unterkunft im Frauenhaus finden. Dafür müsste es laut Istanbul-Konvention in jedem Landkreis einen Frauenhausplatz pro 10.000 Einwohnern geben. Doch in der Realität sind es deutlich weniger. Berechnet auf die Einwohnerzahl im Landkreis Harburg sollten es 25 Plätze sein, es sind aber nur acht. Im Landkreis Stade sogar nur fünf Plätze. Im Sozialausschuss...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 17.03.22
  • 92× gelesen
Panorama

Internationaler Frauentag
SoVD fordert Gleichberechtigung von Erwerbs- und Sorgearbeit

sv/nw. Neu Wulmstorf. Die Frauen im SoVD setzen sich für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern auf allen Ebenen und in allen Bereichen der Gesellschaft ein, Ressourcen müssen gleichberechtigt verteilt werden. Sie stützen ihre Forderungen dabei unter anderem auf die Gleichstellungsberichte der Bundesregierung, die eine konsistente Rechtsetzung einfordern. „Es darf nicht länger hingenommen werden“, so die Ortsverbandsvorsitzende des SoVD Neu Wulmstorf, Änne Heinrich, „dass die...

  • Neu Wulmstorf
  • 03.03.22
  • 8× gelesen
Service

Neu Wulmstorf
"Happy Together" - Veranstaltung am internationalen Frauentag

sv. Neu Wulmstorf. Ganz unter dem Motto "Happy Together - Zusammen sind wir weniger allein!" erwartet die Bürgerinnen und Bürger aus Neu Wulmstorf am Dienstag, 8. März, zwischen 10 und 11 Uhr ein buntes Online-Programm anlässlich des Internationalen Frauentags.  Mit dabei sind: Bürgermeister Tobias Handtke und die stellvertretende Bürgermeisterin Stephanie Friedrichsen zur gemeinsamen Begrüßung. Svenja Zart, mit einer kurzen Einheit Zumba. "Heiteres, Informatives und Unterhaltsames" von der...

  • Neu Wulmstorf
  • 25.02.22
  • 35× gelesen
Blaulicht
Vandalismus: Ein Schuppen wurde in Jesteburg niedergebrannt. Die dahinter liegende Jagdhütte wurde völlig auseinandergenommen
3 Bilder

1.000 Euro Belohnung für Hinweise
Jesteburg: Schuppen in Brand gesteckt und Jagdhütte verwüstet

as. Jesteburg. Setzt sich der Vandalismus in Jesteburg jetzt an anderer Stelle fort? In der vergangenen Woche brannte in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an der Straße "Am Rüsselkäfer" ein Schuppen nieder. Die einige Meter dahinter liegende Jagdhütte wurde mutwillig komplett zerstört: Die Möbel zu Kleinholz zerschlagen, das Geschirr zerdeppert und die Wände herausgerissen. Lediglich die Außenwände und das Dach stehen noch. Nach ersten Schätzungen liegt der Schaden insgesamt bei rund 10.000...

  • Jesteburg
  • 07.02.22
  • 425× gelesen
  • 1
Panorama
Referentin Fluky (re.) im Gespräch mit Matthias Haist vom Medienzentrum und
Redakteurin Anke Settekorn Foto: Medienzentrum

"Hate Speech gibt es auch im Bundestag"
Hass und Diskriminierung im Netz haben dramatische Folgen - für die Betroffenen und die Gesellschaft

(as). Hetze und Diskriminierung finden immer mehr Verbreitung in sozialen Netzwerken. Hass wird digital in Form von Kommentaren, Beiträgen, Memes oder Videos geteilt. Laut einer forsa-Studie der Landesanstalt für Medien NRW hat die überwiegende Mehrheit der befragten Internetnutzer Hasskommentare im Internet gesehen. Das Medienzentrum des Landkreises Harburg hat jüngst einen Workshop zum Thema "Hate Speech" veranstaltet. Referentin Fluky* arbeitet für die Amadeu Antonio Stiftung (siehe Kasten)...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 21.01.22
  • 134× gelesen
Panorama
Arbeitet bei Seminaren auch mit Großhandpuppen: Polizist und Gewaltpräventionstrainer Jens Mollenhauer

"Gewalt ist keine Lösung!"
Jens Mollenhauer trainiert Gewaltprävention in Schulen und Kindergärten

ce. Landkreis. "Egal, was passiert: Gewalt ist niemals eine Lösung!" Das ist die Botschaft von Jens Mollenhauer (58), der als Polizeihauptkommissar arbeitet, seit vielen Jahren aber auch erfolgreich in Schulen und Kindergärten Anti-Gewalttraining und Selbstverteidigungskurse anbietet. Zudem gehört er ehrenamtlich dem Sprecherrat des Bundesnetzwerks Zivilcourage an. Im "Interview der Woche" sprach WOCHENBLATT-Redakteur Christoph Ehlermann mit Mollenhauer über dessen Engagement für den Nachwuchs...

  • Buchholz
  • 07.01.22
  • 292× gelesen
Panorama

Verunsichert und machtlos
Leser*innen zu verbaler sexueller Belästigung

(sv). "Das ist verbale sexuelle Belästigung, kein Kompliment" so lautete der Artikel über "Catcalling" in der letzten Wochenendausgabe. Verbale sexuelle Belästigung (auf Englisch "Catcalling") beschreibt, wenn Personen im öffentlichen oder privaten Raum durch Pfiffe und anzügliche Kommentare zum sexuellen Objekt degradiert werden. Laut einer Umfrage des Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsens waren von rund 4.000 Betroffenen 90 Prozent Frauen. Im Gegensatz zur körperlichen sexuellen...

  • Neue Buxtehuder Wochenblatt
  • 09.12.21
  • 111× gelesen
Panorama
Über verbale sexuelle Belästigung sprechen nur wenige Frauen - viele schämen sich
3 Bilder

Catcalling
Das ist verbale sexuelle Belästigung, kein Kompliment

(sv). Eigentlich bin ich, Svenja Adamski, WOCHENBLATT-Redaktionsvolontärin, überzeugte Kapuzenpulli-Trägerin, ziehe mich lieber warm als hübsch an und gebe nichts auf Make-up. Jetzt habe ich mir aber doch mal eine richtig schicke schwarze Lederjacke mit warmem Teddyfell aus Baumwolle gekauft, weil ich sie absolut fantastisch fand. Kaum dass ich mein neues Lieblingsstück trug, durfte ich mir allerdings eine Menge niedere Anmachsprüche und Gepfeife auf offener Straße anhören, so wie ich es bisher...

  • Neue Buxtehuder Wochenblatt
  • 03.12.21
  • 883× gelesen
  • 2
Panorama
Auch das Jobcenter Stade leuchtet orange zum Zeichen gegen Gewalt an Frauen

Stade und Buxtehude leuchten orange
Ein Zeichen gegen Gewalt an Frauen

sv. Stade/Buxtehude. Noch bis Freitag, 10. Dezember, finden die weltweiten Orange-the-World-Tage, unter dem Motto: Frauenrechte sind Menschenrechte, statt. Dazu leuchten auch in Buxtehude und Stade diverse Gebäude in Orange. „Das Jobcenter Stade beteiligt sich an dieser Aktion, da auch wir ein Zeichen gegen Gewalt setzen wollen und uns ausdrücklich für eine Gleichstellung von Frauen einsetzen,“ sagt Dr. Anja Wode, Geschäftsführerin des Jobcenters Stade. „Orange war von den Vereinten Nationen...

  • Neue Stader Wochenblatt
  • 30.11.21
  • 21× gelesen
Politik
Redaktionsvolontärin Svenja Adamski (li.) argumentiert für die ausschließliche Anstellung von Frauen auf der Position der Gleichstellungsbeauftragten, Redakteurin Stephanie Bargmann argumentiert dagegen.
3 Bilder

Pro und Kontra
Gleichstellungsbeauftragte: Per Gesetz ein Frauenjob

(sv). "Die Hansestadt Stade sucht zum 1. März 2022 eine Gleichstellungsbeauftragte in Teilzeit". Was sich zunächst wie eine normale Stellenanzeige liest, macht auf den zweiten Blick stutzig. Üblicherweise suchen Behörden schließlich nach männlichen, weiblichen oder diversen Mitarbeitenden. Nicht so aber bei der Position der Gleichstellungsbeauftragten, die laut niedersächsischem Gesetz nur von einer Frau besetzt werden darf. "Die Gesetzgebung schreibt hier die Einsetzung einer Frau vor",...

  • Stade
  • 26.11.21
  • 118× gelesen
  • 1
Panorama
Machen auf den "Orange Day" und damit auf Gewalt gegen Frauen aufmerksam (v. li.): Brigitte Oboda, Gleichstellungsbeauftragte für das Jobcenter Landkreis Harburg,  Klaus Jentsch, Geschäftsführer Jobcenter Landkreis Harburgm und Brigitte Niemann-Rempe, Beauftragte für Chancengleichheit im Jobcenter Landkreis Harburg
5 Bilder

Landkreis Harburg
Jobcentergebäude erstrahlen in Orange

bim. Landkreis. In ganz Deutschland erstrahlen derzeit Gebäude in Orange. Damit wird 16 Tage lang auf den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen aufmerksam gemacht. Auch der Landkreis Harburg beteiligt sich, u.a. zeigen sich die Gebäude des Jobcenters noch in den nächsten neun Tagen in Orange - täglich von 5.30 bis 8 Uhr und von 15 bis 23 Uhr.  16-Tage-Kampagne gegen Gewalt an Frauen

  • Nordheide Wochenblatt
  • 26.11.21
  • 48× gelesen
Panorama

Jeden dritten Tag wird eine Frau vom Partner ermordet
Interdisziplinäre Tagung zum Femizid am 26. November

as. Landkreis Harburg. Erst geht er mit einer Machete auf die 41-Jährige los, dann würgt er sie und steckt sie in Brand – aber die Frau hat Glück: Sie überlebt den Angriff ihres Ex-Mannes. Viele andere Frauen haben nicht so viel Glück. Etwa jeden dritten Tag gelingt in Deutschland ein Femizid – ein brutaler Mord, der dann oft fast entschuldigend als Familiendrama, Ehrenmord oder Verbrechen aus Leidenschaft bezeichnet wird. Täter ist meist der frühere oder jetzige Partner der Frau. „Aber auch...

  • Nordheide Wochenblatt
  • 19.11.21
  • 50× gelesen
Service

Selbstverteidigungskurs für Frauen in Himmelpforten

sb. Himmelpforten. Gemeinsam mit der Ratsfrau Kirsten Stüven-Diercks (CDU) veranstaltet die Samtgemeinde Oldendorf-Himmelpforten mit ihrer Gleichstellungsbeauftragten Hiltrud Gold einen Selbstverteidigungskurs für Frauen am Samstag, 13. November, 10 bis 17 Uhr, im "Danz und Klönhus" in Engelschoff, Dorfstraße 41b. Trainerin ist Renate Bergmann, Diplompädagogin, Referentin und Trainerin für Gewaltprävention, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Das Seminar setzt an den Stärken und...

  • Oldendorf-Himmelpforten
  • 02.11.21
  • 19× gelesen
Panorama
Der Holocaust-Überlebende Ivar Buterfas-Frankenthal berichtet einem Filmteam der internationalen Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem von den Gräueltaten der Nationalsozialisten Foto: as

Antisemitismus war immer da
Als einer der Zeitzeugen des Holocaust kämpft Ivar Buterfas-Frankenthal gegen das Vergessen

as. Landkreis Harburg. "Ich habe im Dritten Reich gelitten - und heute wird mein Neffe  zusammengeschlagen!" Ivar Buterfas-Frankenthal (89) ist erschüttert. Seit Jahren setzt sich der Holocaust-Überlebende dafür ein, die Erinnerung an die Gräueltaten der Nationalsozialisten in der Gesellschaft wach zu halten. Auf mehr als 1.500 Veranstaltungen hat er bisher seine Geschichte erzählt. Jetzt wurde er für die Internationale Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem (Jerusalem) interviewt....

  • Nordheide Wochenblatt
  • 24.09.21
  • 270× gelesen
Sport
Erster Vorsitzender Holger Petruschke (v.li.), Projektleiterin Daniela Petruschke und stellvertretender Jugendvorstand Laurin Jung schaffen mehr Transparenz und Vertrauen im TSV Buchholz 08
2 Bilder

Mit Transparenz und Vertrauen gegen Gewalt
TSV Buchholz 08 startet Präventions-Projekt

sv. Buchholz. Es ist ein Thema, das in den vergangenen Jahren immer präsenter in den Medien geworden ist und das vor keiner Branche Halt macht. Egal, ob in der Kirche, im Beruf oder im Sportverein: Sexualisierte Gewalt kann jeden betreffen. Im Rahmen eines Präventiv-Projekts beschäftigt sich nun auch der TSV Buchholz 08 mit möglichen Gefahrenstellen im Verein und hat bereits die ersten 60 von insgesamt 200 Festangestellten geschult. "Gewalt ist, wenn ich etwas ertrage, was ich nicht will. Wenn...

  • Buchholz
  • 18.06.21
  • 73× gelesen
Politik
Ein breit aufgestelltes Aktionsbündnis tritt für ein Buchholz ohne Gewalt ein: Simon Hoeke (stehend von links), Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse, Anika Lucas (Jugendzentrum), Silke Scheiderer (Reso-Fabrik), Lydia Freienberg (Polizei), Dr. Anne Buhr (Kinderschutzbund), Karl-Heinz Langner (Weißer Ring), Karin Aygün (Flüchtlingskoordinatorin), Denise de With (vorne von links Opferhilfe) und Jasmin Eisenhut (Gleichstellungsbeauftragte)
2 Bilder

Aktionsbündnis vereint Hilfsangebote
Zusammen für ein Buchholz ohne Gewalt

sv/nw. Buchholz. „Jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer oder auch sexualisierter Gewalt betroffen“, zitiert Buchholz' Gleichstellungsbeauftragte Jasmin Eisenhut eine Studie des Bundesfamilienministeriums. „Um dieser traurigen Tatsache entgegenzutreten, ist das Zusammenwirken aller Fachleute in staatlichen und nicht-staatlichen Institutionen erforderlich." In Buchholz wollen die Verantwortlichen nun enger zusammenarbeiten, um Gewalt in der...

  • Buchholz
  • 02.03.21
  • 88× gelesen
Blaulicht

Landkreis Harburg
Jugendliche halten sich nicht an Corona-Regeln

as. Landkreis. Am Wochenende kam es im Landkreis Harburg zu diversen Einsätzen mit Bezug zur Corona-Pandemie. Hierbei fielen insbesondere junge Menschen auf, welche sich, ohne Abstand zu halten und Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, trafen und teilweise Alkohol konsumierten. In einem Fall in Neu Wulmstorf führte dies sogar dazu, dass eine Person aufgrund ihres aggressiven, beleidigenden und unkooperativen Verhaltens Gewahrsam genommen werden musste.

  • Nordheide Wochenblatt
  • 24.01.21
  • 1.274× gelesen
Service

Neues Angebot für Kinder und Jugendliche
Hilfe bei Einsamkeit und Familienkonflikten

(sv/nw). Die Pandemie hält weiterhin die Welt in Schach. Durch den erneuten harten Lockdown verbringen wir mehr Zeit zu Hause und haben wenige soziale Kontakte außerhalb: Die Folge für viele junge Menschen: Einsamkeit, Familienkonflikte oder sogar häusliche und sexuelle Gewalt. Darum bietet die Seite www.krisenchat.de psychosoziale Beratung für Kinder und junge Erwachsene per Live-Chat. Über 160 ehrenamtliche Experten beraten hier zu den verschiedenen Problemstellungen der jungen Zielgruppe....

  • Buchholz
  • 15.01.21
  • 43× gelesen
Blaulicht

Buchholz
Randalierer dreht im Penny-Markt durch

as. Buchholz. Ein 32-jähriger Mann hat am Freitagabend im Penny-Markt in Buchholz randaliert. Unter anderem schlug er mehrmals auf Mitarbeiter des Marktes ein. Einem Mitarbeiter schlug er mit einer PET-Flasche auf den Kopf.  Die Mitarbeiter haben ihn schließlich zu Boden gebracht und bis zum Eintreffen der Polizei fixiert.  Gegen den Randaliererwurden Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung, gefährlicher Körperverletzung und Hausfriedensbruch eingeleitet.

  • Buchholz
  • 04.10.20
  • 638× gelesen
Panorama
Es gibt viele Hilfsangebote für Opfer sexueller Gewalt

Das Schweigen brechen
Hilfe für Opfer sexueller Gewalt

(as). Heute gibt es eine Vielzahl von anonymen und kostenfreien Anlaufstellen für Opfer sexueller Gewalt: Hilfetelefon Sexueller Missbrauch: eine bundesweite, kostenfreie und anonyme Anlaufstelle für Betroffene sexualisierter Gewalt, für Angehörige und Personen aus dem sozialen Umfeld, die Entlastung, Beratung und Unterstützung suchen, und für Fachkräfte, Tel. 0800-44 55 530.Anlaufstelle help: Die zentrale Anlaufstelle help berät Betroffene von sexualisierter Gewalt in der Evangelischen Kirche...

  • Winsen
  • 07.08.20
  • 161× gelesen
Panorama
Die Rucksäcke wurden 
kostenlos auf der Demo 
verteilt
3 Bilder

Solidaritätskundgebung mit den Black-Lives-Matter-Protesten
Friedliche Demo gegen Rassismus und Gewalt in Buxtehude

sla. Buxtehude. Der Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einem brutalen Polizeieinsatz in den USA hat auch Proteste in Deutschland ausgelöst. Zu einer Solidaritätsbekundung mit den "Black Lives Matter"-Protesten und dem weltweiten Kampf gegen Rassismus und Polizeigewalt in Buxtehude hatten die BI Menschenwürde im Landkreis Stade, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, Netzwerk für Vielfalt und Demokratie, solidarisches Netzwerk und die Stadtteileltern aufgerufen. Einige der Initiatoren forderten...

  • Buxtehude
  • 16.06.20
  • 232× gelesen
Panorama
André Schmidt organisierte den Spendenlauf gegen 
sexuellen Missbrauch von Kindern und 
für die Organspende Fotos: Schmidt
2 Bilder

Auf sexuelle Gewalt aufmerksam machen
Neu Wulmstorfer organisiert Spendenlauf

sla. Neu Wulmstorf. "Uns ist es wichtig, die Themen sexueller Missbrauch von Kindern und Organspende in die Köpfe der Gesellschaft zu transportieren und aufmerksam zu machen", sagt André Schmidt, der selbst schreckliche Erlebnisse mit Gewalt in seiner Kindheit erlebt hat. „Im Leben schlägt unser Herz gegen den Missbrauch. Im Tod für einen anderen Menschen, damit er leben darf“, sagt er. Die aktuellen Missbrauchsfälle mit Kindern in Münster zeigen, wie wichtig dieses Thema ist. Dass nahezu jeder...

  • Buxtehude
  • 12.06.20
  • 201× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.