Reiner Kaminski

Beiträge zum Thema Reiner Kaminski

Politik
Blick vom oberen Stockwerk auf die anderen beiden Gebäude. Insgesamt ziehen hier 90 Personen ein
  6 Bilder

Buchholz: Neue Unterkunft macht neugierig

Jordanfläche: Viele Gäste kamen zum Tag der offenen Tür os. Buchholz. „Wir können jetzt schon eine Wohnnutzung anbieten, die wir eigentlich erst zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen hatten.“ Das sagte Reiner Kaminski, Bereichsleiter Soziales beim Landkreis, am Montag beim Tag der offenen Tür in der neuen Unterkunft auf der Jordanfläche in Buchholz. Rund 90 Gäste kamen, um einen Blick hinter die Kulissen des Neubaus zu werfen. Wie berichtet, sollen auf der 2.200-Quadratmeter-Fläche im...

  • Buchholz
  • 16.05.17
Service
Neues Angebot des Landkreises Harburg zur Fachlichen Begleitung von Ehrenamtliche in der Flüchtlingsbetreuung: Das Team VisioN: (v.l.n.r.) Jörg Schwarz, Ingrid Strauer, Cornelia Speck und Katrin Richter mit Reiner Kaminski, Bereichsleiter Soziales des Landkreises Harburg

Landkreis Harburg bietet Beratung für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer

mi. Landkreis. Viele Bürger im Landkreis Harburg engagieren sich ehrenamtlich für Flüchtlinge. Sie investieren viel Zeit und Kraft, um für die Menschen aus fremden Kulturen vielfältige Möglichkeiten der Begegnung zu schaffen und haben so verschiedenste Hilfsangebote von von Sprachunterricht, über Praktika-Vermittlung bis hin zu Hilfe bei Behördengängen auf die Beine gestellt. Dabei sehen sich viele Helfende großen Anforderungen ausgesetzt: Sie werden oft mit emotional sehr stark belastenden...

  • Hollenstedt
  • 05.05.17
Panorama
Nach 33 Jahren hat Dr. Roland Jachczik seine Hausarztpraxis in Salzhausen an Benjamin Panteli übergeben
  5 Bilder

Hausärzte für den Landkreis

Wie die Initiative „stadtlandpraxis“ des Landkreises Harburg für medizinischen Nachwuchs sorgt. (mum). Besonders Flächenländer sind betroffen: Oft sucht der etablierte Hausarzt vergeblich einen Nachfolger für seine Praxis. Diesem Trend begegnet der Landkreis Harburg mit der Initiative "stadtlandpraxis". In Salzhausen wurde jetzt erfolgreich eine Praxis für Allgemeinmedizin vermittelt. Am Zickzackweg gibt es seit 1984 eine Praxis für Allgemeinmedizin - und es wird sie unter neuer Leitung...

  • Jesteburg
  • 10.03.17
Service
Sind jetzt offiziell im Amt - die Mitglieder des Kreisseniorenbeirats (von oben, v. li.): Jürgen Tiedt, Horst Lefers, Ernst Gedak, Hans Wille, Ulrich Thurow, Margot Küster, Jürgen Groth, Helmut Külpmann, Dieter Scheel, Angelika Ambrosius, Beate Kornberger, Elisabeth Schmidt und Ulf Alsguth
  3 Bilder

Erster Ansprechpartner für die Belange der Senioren

Vorstand des Kreisseniorenbeirates für die neunte Amtsperiode erfolgreich neu gewählt. (mum). Mit Vorstandsneuwahlen startete der Kreisseniorenbeirat des Landkreises Harburg am Montag in seine neunte Amtsperiode. Einstimmig im Amt bestätigt wurden die Vorsitzende Elisabeth Schmidt und ihr Stellvertreter Ulf Alsguth. Weiterhin Schriftführer ist Horst Lefers. „Ihre Arbeit ist für die älteren Mitbürger des Landkreises von großer Bedeutung und wird in Zukunft bei steigendender Anzahl der über...

  • Jesteburg
  • 03.02.17
Blaulicht
Bei dem Brand in der Flüchtlingsunterkunft wurde ein Bewohner schwer, fünf weitere leicht verletzt
  6 Bilder

Brand in Tostedter Flüchtlingsunterkunft / Ein Bewohner schwer verletzt

bim. Tostedt. Rauchschwaden und Sirenen am Mittwochabend gegen 20 Uhr in Tostedt: In der Flüchtlingsunterkunft an der Todtglüsinger Straße war ein Feuer ausgebrochen. Ein 19-jähriger Afghane erlitt schwere Brandverletzungen und kam ins Krankenhaus, fünf weitere Bewohner wurden durch Rauchgasvergiftung leicht verletzt. Fünf Wohneinheiten sind unbewohnbar. Die Feuerwehren wurden um 20.02 Uhr alarmiert. Der Afghane befand sich in seinem brennenden Zimmer und war bereits bewusstlos. Er wurde von...

  • Tostedt
  • 21.09.16
Politik
Seit einem Jahr müssen die Flüchtlinge sich zu dritt ein kleines Zimmer teilen
  4 Bilder

Flüchtlingsunterbringung: Ehrenamtliche als nützliche Idioten des Landkreises?

bim. Landkreis. Auf zwölf Quadratmetern zu dritt wohnen und schlafen, sich mit neun Personen verschiedener Nationalitäten und kulinarischer Vorlieben eine Küche und auch noch sanitäre Anlagen teilen. Diese Art der Unterbringung ist menschenunwürdig - auch für Flüchtlinge. Konflikte sind programmiert. Daher hatten bereits vor drei Wochen Tostedter Flüchtlingsunterstützer einen offenen Brief an den Landkreis formuliert, um auf die Missstände der Dreifachbelegung der Zimmer in den Unterkünften...

  • Tostedt
  • 09.09.16
Panorama
Leitet den Verein "Zukunftsräume": Vorsitzender Reiner Kaminski

Über 100 Projekte gefördert: Verein "Zukunftsräume" unterstützt seit zehn Jahren Kinder und Jugendliche im Landkreis Harburg

ce. Landkreis. Alle Kinder freuen sich. Dank eines Zuschusses können auch die Kinder mit auf Klassenfahrt kommen, deren Eltern sich die Fahrt finanziell eigentlich nicht leisten können. Leuchtende Kinderaugen auf dem neuen Spielplatz der Lebenshilfe in Pattensen: Endlich wieder zusammen buddeln, rutschen und an den tollen neuen Spielgeräten klettern. Streitigkeiten unter Schülern werden in der Grundschule Ashausen in Zukunft friedlich untereinander geklärt. Dank einer Streitschlichterausbildung...

  • Winsen
  • 26.07.16
Panorama

„Wir werden eingeschüchtert“: Landkreis nimmt Kritik der Tagesmütter ernst und prüft Vorkommnisse

kb. Landkreis. Seitenlange E-Mails erreichten das WOCHENBLATT nach der Berichterstattung über die Kritik zweier Tagesmütter an der Zusammenarbeit mit dem Landkreis Harburg. „Es war längst überfällig, dass das an die Öffentlichkeit kommt, ich habe bisher aus Angst geschwiegen“, schreibt eine Tagesmutter, die anonym bleiben möchte, weil sie berufliche Konsequenzen befürchtet. „Wir sind von den gleichen Problemen betroffen, wie die Kolleginnen in dem Artikel“, so Mitglieder des Vereins...

  • Seevetal
  • 13.05.16
Politik
Auf der Jordan-Fläche gehen die Bauarbeiten zügig voran
  2 Bilder

"Ich muss mich nicht wie einen Depp behandeln lassen!"

Buchholz: CDU-Ratsherr Klaus Gütlbauer kritisiert Vorgehen beim Verkauf der Jordan-Fläche os. Buchholz. Selten beantwortet Buchholz‘ Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse in Drucksachen die Anfragen von Ratsmitgliedern persönlich. Den Fragenkatalog des CDU-Ratsherrn Klaus Gütlbauer zum Verkauf der Jordan-Fläche machte Röhse aber zur Chefsache. Röhses Antworten bringen Gütlbauer auf die Palme: „Ich muss mich nicht wie einen Depp behandeln lassen“, kritisiert er. Wie berichtet, plant Investor Holger...

  • Buchholz
  • 03.05.16
Politik
In der Unterkunft An Boerns Soll sollten eigentlich 180 Flüchtlinge untergebracht werden. Zurzeit lebt dort nur eine Handvoll Jugendliche, die kurzfristig aus der niedergebrannten Halle in Winsen nach Buchholz verlegt worden sind
  2 Bilder

"Die Mittel reichen bei Weitem nicht aus!"

Der Landkreis steht vor einer neuen Herkules-Aufgabe: Überkapazitäten bei den Flüchtlings-Unterkünften müssen abgebaut und bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. (mum). Am Montag teilte der Landkreis Harburg mit, dass nur noch 20 Flüchtlinge pro Woche in die Nordheide kommen (das WOCHENBLATT berichtete). Zuletzt musste der Kreis bis zu 120 Menschen pro Woche unterbringen. Gute Nachrichten also? "Ja und nein", sagt Reiner Kaminski im WOCHENBLATT-Interview, das Redakteur Sascha Mummenhoff mit...

  • Jesteburg
  • 22.04.16
Politik
Landrat Rainer Rempe hofft auf das Verständnis der betroffenen Vertragspartner
  2 Bilder

Nur noch 20 Flüchtlinge in der Woche!

Der Landkreis Harburg will geplante Unterkünfte für Asylbewerber wieder stornieren. (mum). Das ist ein Paukenschlag: In der Flüchtlingskrise steht eine Kehrtwende an! Noch vor einigen Wochen war der Landkreis händeringend auf der Suche nach Unterbringungsmöglichkeiten. Nach der Schließung der Balkanroute und den Maßnahmen zur Sicherung der EU-Außengrenzen durch die Rückführung von Flüchtlingen in die Türkei ist die Zahl der neu ankommenden Menschen in Deutschland drastisch gesunken. „Nach rund...

  • Jesteburg
  • 20.04.16
Panorama
Werben für den Bürgerpreis (v. li.): Sparkassen-Chef Heinz Lüers, Bundestagsabgeordnete Svenja Stadler, Landrat Rainer Rempe, Bundestagsabgeordneter Michael Grosse-Brömer und Reiner Kaminski vom Landkreis

Integration gemeinsam leben: Sparkasse Harburg-Buxtehude, Landkreis und Bundestagsabgeordnete schreiben Bürgerpreis aus

ce. Landkreis. "Integration gemeinsam leben" ist das Motto des Deutschen Bürgerpreises 2016. Die neue Wettbewerbsrunde für die lokale Initiative "für mich. für uns. für alle" ist jetzt gestartet. Die Sparkasse Harburg-Buxtehude veranstaltet gemeinsam mit dem Landkreis Harburg und den Bundestagsabgeordneten Svenja Stadler (SPD) und Michael Grosse-Brömer (CDU) auf regionaler Ebene die Aktion, bei der herausragende ehrenamtliche Tätigkeiten mit dem Bürgerpreis ausgezeichnet werden. "Ich freue...

  • Winsen
  • 01.04.16
Panorama

Neue Flüchtlingsunterkunft in Bütlingen kann von Interessierten besichtigt werden

ce. Bütlingen. Eine neue Containerwohnanlage für bis zu 90 Flüchtlinge eröffnet der Landkreis Harburg jetzt auf einem Gelände im Gebiet "In der Helle". Die ersten Asylbewerber ziehen ab Montag, 25. Januar, ein. Zuvor laden der Landkreis und die Samtgemeinde Elbmarsch alle Interessierten am Donnerstag, 21. Januar, ab 16 Uhr zur Besichtigung der Anlage ein. Gesprächspartner sind Vertreter der Kreis- und der Samtgemeindeverwaltung, der Gemeinde Tespe und der Betreiberfirma Human Care, die für die...

  • Elbmarsch
  • 15.01.16
Panorama
Partner des Sozialpsychiatrischen Verbundes (v. li.): Holger Maack, Reiner Kaminski, Stefanie Oertzen, Dr. Peter Schlegel, Andrea Picker, Marc Koch, Dr. Sebastian Stierl und Christian Berndt

Bessere Versorgung bei Krisen als Ziel

Sozialpsychiatrischer Verbund im Landkreis Harburg tagte in Winsence. Winsen. "Was hilft in der Krise zu Hause?": Mit dieser Frage beschäftigte sich über 180 Fachleute der im Sozialpsychiatrischen Verbund des Landkreises Harburg organisierten Einrichtungen auf ihrer jährlichen Fachtagung, die kürzlich in Winsen stattfand. Im Mittelpunkt der Zusammenkunft stand die ambulante und aufsuchende Arbeit der Sozialpsychiatrie im heimischen Umfeld der Patienten. "Mit diesem Ansatz verstärken wir unsere...

  • Winsen
  • 11.12.15
Panorama
Die Referenten (v. li.): Reiner Kaminski vom Landkreis, Bürgermeister André Wiese und Superintendent Christian Berndt

"Der Frieden ist gewahrt": Stadt Winsen, Landkreis und Kirchenkreis informierten über aktuelle Flüchtlingssituation

ce. Winsen. "Wir wollen, dass der Frieden in Winsen gewahrt wird. Im Moment scheint dies zu gelingen." Das betonten Winsens Bürgermeister André Wiese, Reiner Kaminski, Fachbereichsleiter Soziales bei der Kreisverwaltung, und Kirchenkreis-Superintendent Christian Berndt jetzt in der Winsener Stadthalle. Dort referierten sie bei einem Infoabend der Stadt vor rund 300 Zuhörern über die Flüchtlingssituation in der Luhemetropole. Derzeit sind in Winsen 272 Flüchtlinge gemeldet, die aus dem Sudan...

  • Winsen
  • 13.11.15
Panorama
Die Jugendhilfe-Einrichtung „Forellenhof“ liegt vor den Toren Jesteburgs - mitten zwischen Fischteichen und Weiden
  8 Bilder

„Wir sind Partner der Jugendlichen“ - Die Jugendhilfe-Einrichtung „Forellenhof“ feiert 50-jähriges Bestehen

mum. Jesteburg. „Wir wollen Partner der Jugendlichen sein“, sagt Kay Bergen, Pädagogischer Leiter der Jugendhilfe-Einrichtung „Forellenhof“ in Jesteburg. „Das ist keine leichte Aufgabe, denn es gilt auf der einen Seite, das Vertrauen der Jungen und Mädchen zu gewinnen, auf der anderen Seite müssen wir aber auch eine gewisse Distanz wahren.“ Bergen weiß, wovon er spricht. Seit Juli 1991 ist er Leiter der Einrichtung, zu der er bereits 1985 als Sozialpädagoge kam. Am heutigen Samstag feiert der...

  • Jesteburg
  • 25.09.15
Politik
Stellen die "Abteilung Migration" vor: Reiner Kaminski (li.) und Thorsten Völker

Flüchtlingsversorgung effektiver koordinieren

Landkreis Harburg gründet neue "Abteilung Migration" ce. Winsen. Insgesamt 2.067 Flüchtlinge sind derzeit in Unterkünften im Landkreis Harburg untergebracht. Bis zum 31. Januar 2016 muss der Kreis weitere 1.409 Asylbewerber aufnehmen, und ein Ende ist nicht abzusehen. Als Reaktion darauf und um die Versorgung und Unterbringung von Flüchtlingen noch effektiver zu koordinieren, hat die Kreisverwaltung als erste in der Region jetzt die neue "Abteilung Migration" gegründet. Sie ist mit 38...

  • Winsen
  • 18.09.15
Politik
Bei der Info-Veranstaltung in Fleestedt (v. li.): Seevetals Bürgermeisterin Martina Oertzen, Erster Kreisrat Kai Uffelmann, Kreissprecher Johannes Freudewald und Reiner Kaminski, Bereichsleiter Soziales
  2 Bilder

Geplante Asylbewerberunterkunft: Emotionen bei Info-Abend in Fleestedt kochten hoch

kb/bim. Fleestedt/Heidenau. Verständnis, aber auch Wut und Ablehnung: Beim Info-Abend des Landkreises Harburg zur geplanten Asylbewerber-Unterkunft in Fleestedt am Mittwoch schlugen die Emotionen zum Teil hoch. Mehrere hundert Bürger waren zur Veranstaltung erschienen und machten aus ihrer Ablehnung gegenüber dem geplanten Standort der Einrichtung zum Teil keinen Hehl. Dabei schwangen oft deutliche Ressentiments gegenüber den Flüchtlingen mit. Die Asylbewerberunterkunft in Fleestedt mit 88...

  • Seevetal
  • 04.09.15
Politik
Vor der Flüchtlingsunterkunft in Salzhausen: Michael Grosse-Brömer (hi., 3. v. li.), Wolfgang Krause (li. daneben) und Christiane Oertzen mit Asylbewerbern und deren Betreuern

Schnellere Asylverfahren nötig: Michael Grosse-Brömer informierte sich in Salzhausen über Flüchtlingssituation

ce. Salzhausen. Die Situation der Flüchtlinge stand im Mittelpunkt einer Stipvisite, die CDU-Bundestagsabgeordneter Michael Grosse-Brömer jetzt im Rahmen seiner Sommertour in der Samtgemeinde Salzhausen machte. Begleitet wurde er von CDU-Kreisvorstandsmitglied Christiane Oertzen und dem Ortsverbandsvorsitzenden Eckhard Domnick. Auf dem Programm stand unter anderem ein Treffen mit Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Krause, an dem ebenfalls Erster Kreisrat Kai Uffelmann und Reiner Kaminski,...

  • Salzhausen
  • 28.08.15
Politik
Steht vor der Aufgabe, deutlich mehr Flüchtlinge unterbringen zu müssen

Die Lage ist dramatisch! Weil die Erstaufnahme-Einrichtungen überfüllt sind, müssen die Kommunen noch mehr Flüchtlinge aufnehmen!

Reiner Kaminski ist um seine Aufgabe nicht zu beneiden: Der Bereichsleiter Soziales beim Landkreis ist für die Unterbringung von Flüchtlingen zuständig. Allein in diesem Jahr wurden 1.200 Asylbewerber von ihm in Unterkünfte vermittelt. Jetzt will das Land Niedersachsen die wöchentliche Zuteilung sogar verdoppeln, denn die Erstaufnahme-Einrichtungen sind voll. (mum). „Es ist nicht in Ordnung, dass dieser Konflikt jetzt auf dem Rücken der Landkreise ausgetragen wird“, sagt Reiner Kaminski,...

  • Jesteburg
  • 07.08.15
Panorama
Beim Infotreffen (v. li.): Rainer Rempe, Reiner Kaminski, Bettina Wichmann, Michael Rittmeier, Roger Grewe, Ralf Burmeister, Ines Appel und Anna Vaccaro-Jäger

Wohlfahrtspflege und Landkreis Harburg wollen bewährte Zusammenarbeit fortsetzen

ce. Winsen. Die Kreisarbeitsgemeinschaft (KAG) der Spitzenverbände der freien Wohlfahrtspflege hatten jetzt Landrat Rainer Rempe und Reiner Kaminski, Leiter des Fachbereichs Soziales bei der Kreisverwaltung, eingeladen, um sich mit ihnen über grundsätzliche Positionen und die zukünftige Entwicklung der Zusammenarbeit auszutauschen. Am Treffen nahmen von der Arbeitsgemeinschaft Bettina Wichmann (Geschäftsführung Paritätischer), Michael Rittmeier (Caritasverband), Roger Grewe (DRK), Ralf...

  • Winsen
  • 24.07.15
Panorama
Die Besichtigung stieß auf großes Interesse bei den Bürgern
  4 Bilder

Asylbewerberunterkunft in Maschen: Viele Bürger bei Besichtigung

kb. Maschen. Auf großes Interesse bei den Bürgern stieß jetzt der Besichtigungstermin an der neuen Asylbewerberunterkunft am Reiherhorstweg in Maschen. In dem ehemaligen Jugendheim werden 59 Flüchtlinge untergebracht, die ersten ziehen vermutlich am Donnerstag ein. Betreiber der Anlage ist, wie in vielen anderen Unterbringungen im Landkreis auch, Human Care. Welche Flüchtlinge nach Maschen kommen, war bei der Besichtigung noch völlig unklar. "Wir bekommen immer erst wenige Tage vor Ankunft der...

  • Seevetal
  • 07.07.15
Panorama
Freuen sich über die gute Bilanz (v. li.): Michael Grünwald, Tim Langner, Rainer Rempe, Christian Berndt, Andrea Picker und Rainer Kaminski

Schon 320 Flüchtlinge vermittelt beim Gemeinschaftsprojekt von Landkreis, Herbergsverein und Kirchenkreis

ce. Winsen. Seit dem Start des Gemeinschaftsprojektes "Gemeinnützige Beschäftigung für Asylbewerber" des Landkreises, Herbergsvereins Winsen und des Kirchenkreises vor gut einem Jahr hat der Herbergsverein insgesamt 320 Flüchtlinge in gemeinnützige Tätigkeiten bei Gemeinden, Vereinen und freien Trägern vermittelt. Diese positive Bilanz zogen jetzt im Winsener Kreishaus Landrat Rainer Rempe, Herbergsvereins-Geschäftsführerin Andrea Picker, die für den Verein tätigen Flüchtlingsbetreuer und...

  • Winsen
  • 08.05.15
Politik
Rund 300 Bürger kamen zur Informationsveranstaltung im Albert-Einstein-Gymnasium
  2 Bilder

Neue Flüchtlingsunterkunft in Buchholz: Skeptiker sind in der Minderheit

Sachliche Diskussion um neues Containerdorf am Schulzentrum am Buenser Weg os. Buchholz. "Ich habe keine Bedenken wegen der Flüchtlinge, sondern dass mein Sohn heil zur Schule kommt." Mit diesen Worten versuchte Buchholz' Bürgermeister Jan-Hendrik Röhse bei der Informationsveranstaltung für den Bau einer neuen Flüchtlingsunterkunft in Buchholz die Vorbehalte einzelner Bürger gegen das Containerdorf zu zerstreuen. Rund 300 Bürger kamen am vergangenen Donnerstagabend in die Rotunde des...

  • Buchholz
  • 28.04.15
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.